Home / Forum / Meine Familie / Neurodermitis

Neurodermitis

17. März 2009 um 21:58

Hallo,meine Tochter(1) hat Neurodermitis?Wer oder wessen Kind hat das gleiche Problem und kann mir Tipps geben?

Mehr lesen

8. April 2009 um 0:18

Hatte meine Tochter auch.
Kinderärzte gaben mir etliche Krems unter anderem auch Kortisonsalben, sogar Beruhigungstropfen damit Sie nachts schläft und sich nicht dauernd Kratzt. (Allein da, gingen die Nebenwirkungen über 2 Seiten des Beipackzettels). Ich dachte mir nur, bevor ich diesen ganzen Mist auf die junge, zarte Haut meines Babys schmiere, probiere ich was anderes aus.
Bin zur Homeopatin gegangen. Ab da wurds von mal zu mal besser. Neurodermitis trat zwar immer noch Schubweise auf aber immer schwächer. 3 Sitzungen hatten wir bis Jetzt, nächsten Monat kommt die vierte - warscheinlich letzte. Krankenkassen zahlen nicht, da muss man selber in die Tasche greifen. 120 bis jetzt. Aber mein Kind hat jetzt eine rosige weiche Haut.
Kreme für die befallenen, zerkratzten Hautstellen: da würd ich dir "Lavera" Bodylotion empfehlen und Duschbad auch von Lavera. Findest du im Bioladen. Die Lotion zieht schnell ein und macht die Haut schön weich.
Ich weiß auch nicht wie stark es bei deiner Tochter ausgeprägt, bei meiner Tochter war es nicht so stark und wurde vor allem durch Stress verursacht. (Haare Waschen, Angst vom Staubsauger, Mixer usw). Allergien wurden bei Ihr nicht festgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2009 um 8:33

Hallo
mein kleiner 9 monate hatte von anfang an sehr trockene haut, dazu kam ein gut beschichteter milchschorf (habe gestillt). mit der zeit wurde es immer schlimmer und schlimmer ganzen beine, arme und teilweise oberkörper und gesicht. leon ivan wird sowieso nur homäopatisch behandelt doch die tropfen und cremen halfen nur bedingt. eines morgens wachte er auf und schrie, ich kam gleich und dann der schock !! er hat sich blutig gekratzt alles war voller blut und die arme einfach offen, er hat sich die haut runtergerissen. ich war einfach nervlich am ende weinte nur, weil ich auch merkte er hatte schmerzen was mir klar war. meine hebamme gab mir dann produkte von aloe vera (kosten zwar was, aber mir war das egal bevor er sich die haut runterreisst) wir schmieren und trinken es zugleich und nach ca. 6 wochen intensiver behandlung ist es zu 98% weg. würde dir gerne bilder vorher und nachher schicken, wenn du interesse hast schreib mir deine email. was für mich auch noch schlimm war, als wir im pekip kurs waren die blicke und fragen "ist das ansteckbar" mir hat mein kleiner so leid getan er kann ja nichts dafür. wir haben es unsere kinderärztin erzählt und seitdem empfiehlt sie es auch weiter.

lg
ivana und leon ivan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook