Home / Forum / Meine Familie / Neuer Partner zeigt wenig Interesse an Familienleben

Neuer Partner zeigt wenig Interesse an Familienleben

6. Oktober 2014 um 9:36

Ich bin geschieden und habe eine 4jährige Tochter. Seit einem Jahr habe ich einen neuen Partner, der sehr schnell bei uns eingezogen ist. Das war sicher nicht ideal, aber ich war blind vor Liebe
Leider hat er von Anfang an wenig Interesse an meiner Tochter gezeigt, was ich ihm anfangs verziehen habe, da er selbst keine Kinder hat und auch in seinem Umfeld keine Kinder sind, er also kaum Erfahrung hatte. Ich muss auch dazu sagen, dass meine Tochter kein einfaches Kind ist. Sie ist nie auf ihn zugegangen aber sie ist vier und eigentlich hätte ich mir von IHM erwartet, dass er sich um sie bemüht. Das passiert leider bis heute nicht. Er zeigt auch insgesamt kein Interesse an einem Familienleben. An den Wochenenden macht er immer irgend was und ich bin mit der Kleinen allein. Es nervt mich so immer allein was zu unternehmen mit ihr und überall glückliche Familien zu sehen. Er meint ich könne nicht erwarten, dass er den Ersatzvater spielen würde, zumal meine Tochter regelmäßigen und guten Kontakt zu ihrem leiblichen Vater hat. Mein Partner ist insgesamt eher "kontaktscheu" und meidet meine Familie sowie Treffen mit anderen Menschen. Dabei würde ich so gerne mal mit einem anderen Paar mit Kindern gemeinsam was unternehmen... wie eine Familie eben. Dazu kommt, dass er mich finanziell nicht unterstützt. Er wohnt bei mir (hat aber noch seine Wohnung, da er die geerbt hat und dafür nichts zahlt) weigert sich aber mir Geld zu geben. Er meint er würde ja finanziell nicht zur Last fallen. Naja, ich denke schon, da er bei mir duscht, isst und Strom nutzt. Sehe ich da was falsch? Ich fühle mich einfach in so vieler Hinsicht allein gelassen
Ich liebe ihn, er hat auch viele gute Seiten nur denke ich inzwischen wirklich über eine Trennung nach. Wie seht ihr das? Erwarte ich zu viel?

Mehr lesen

7. Oktober 2014 um 12:24

Nein,
du erwartest nicht zu viel. Wenn er quasi bei dir wohnt, müsste er mindestens einen Teil Strom etc. dazu zahlen. Auch finde ich es wichtig sich in der Familie zu integrieren. Und klar ist es dein Kind, und ab und dann macht man doch etwas gemeinsam. Kann es angehen, das dein Freund nur dich möchte? Was ich nicht nachvollziehen kann, denn eine Frau mit Kind gibt es nur mit Kind, basta. Ich habe auch einen kleinen Sohn von 8 Jahren und mein Freund unternimmt auch was mit uns, nicht regelmäßig aber ich rede auch mit ihm, das er es macht. Allerdings wohnen wir nicht zusammen. Also, rede doch mal mit deinem Freund, das es dir wichtig ist, das er mit euch Unternehmungen macht. Und auch das er "seinen" Anteil im Verbrauch in deiner Wohnung zahlen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2014 um 22:16

Deine Familie ist dein Kind
und dein Exmann. Das werdet ihr immer bleiben. Deshalb ist es sehr freundlich von deinem neuen Partner, dass er sich nicht als Ersatzvater aufspielt.
Wenn du meinst, du brauchst einen Ersatzvater, dann probier es. Aber ich denke, dass dein Exmann etwas dagegen haben wird. (hoffentlich auch!)

Mach das doch nicht kaputt. Es ist selten dass man noch so gut miteinander klar kommt, wenn man getrennt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram