Home / Forum / Meine Familie / Neid der Schwägerin *lang*

Neid der Schwägerin *lang*

19. April 2013 um 11:47

Hallo,

wie schon der Titel sagt hab ich Probleme mit meiner Schwägerin. Sie ist zunehmend neidisch auf mich und meine Familie und versucht seit Neuem mich gegenüber Freunden auszuspielen.

Wir haben vor einigen Jahren neben den Schwiegereltern gebaut und verstehen uns auch sehr gut. Ab unserem Einzug hat sich das Verhältnis mit meiner Schwägerin verschlechtert. Sie ist vor Jahren hier weggezogen und anscheinend hat dort wo sie jetzt wohnt keine Freunde und mit der Familie ihres Mannes ist sie total zerstritten. Sie reden nichtmal mehr miteinander. Ihre "alten Freunde" wohnen alle neben uns und wir kommen gut miteinander aus. Sie hat den Kontakt jedoch mit ihnen weitgehend verloren bzw. die Nachbarinnen sind nicht so wirklich daran interessiert, was ich so mitbekommen hab.

Ich weiß, dass sie gerne ein Haus gehabt hätte und deshalb hat sie uns wohl seit wir eingezogen sind, noch nicht einmal besucht, außer ich habe sie förmlich eingeladen....und das obwohl sie mindestens 2-3 x die Woche bei den Schwiegereltern nebenan zu Besuch kommt. Ich denke einfach sie ist neidisch, dass wir ein Haus haben und sie nicht, aber ich hab das jetzt nicht so persönlich genommen und fand das jetzt nicht so schlimm, da wir uns ohnehin sehen, wenn wir die Schwiegereltern besuchen.

Jetzt hat sie selber neu gebaut und wir besuchten sie trotzdem öfter, brachten ihr Geschenke zum Einzug usw. Ich versuche wirklich mein Bestes, aber ich spüre einfach, dass ihre Freundlichkeit nur gespielt ist. Ich habe nun vor zwei Jahren ein Kind bekommen und jetzt gehts erst richtig los. Sie eifert, wenn meine Tochter bei den Großeltern ist oder Opa etwas für sie zu Ostern bastelt. Sie hat auch eine schon ältere Tochter und die Großeltern haben sie mindestens genauso gerne wie unsere Tochter und behandeln sie auch so. Sie muss also nicht eifersüchtig sein. Besuchen kam sie uns weiterhin nicht.

Jetzt ist meine Tochter so groß, dass sie mit den Nachbarskindern spielt und das passt der Schwägerin auch nicht. Denn sie will undbedingt, dass (nur) ihre Tochter mit den Nachbarskindern (Kindern ihrer ehemaligen Freundinnen) spielt??!! Letztens war sie total angebissen, als ein Nachbarskind meinte, dass sie meine Tochter lieber hätte als ihre!? Hallo, das sind Kinder!!?? Ich verstehe einfach nicht, dass sie den totalen Konkurrenzkampf veranstaltet, was die Freunde ihrer Tochter angeht. Es ist doch klar, dass meine Tochter mit den Kindern in der Nachbarschaft spielt und ich habe auch kein Problem damit, wenn ihre Kleine mitspielt. Die eine Nachbarin meinte letztens, dass ihre Tochter mit unserer gemeinsam mal zu Besuch kommen soll. Antwrt war: Unser kommt alleine, die (also meine Tochter) soll zuhause bleiben! Das hat mich sehr verletzt. Sie sagt solche Sachen aber immer nur, wenn mein Freund oder die Schwiegereltern nicht dabei ist. Deshalb meint mein Freund immer, das sie das sicher nicht so gemeint hat.

Nachdem meine Tochter sehr gerne mit den Nachbarskindern spielt, schickt sie ihre Tochter seit Neueem ständig zu mir (über die Oma) damit sie mitspielen kann. Zuerst dachte ich, ihr liegt nun etwas daran, dass sich unsere Kinder gut verstehen, aber der Zweck scheint allein der zu sein, dass sie mit den anderen Kindern in Kontakt kommt und sie über mich sozusagen Kontakt mit ihren ehemaligen Freunden aufbaut. Sie hat mir auch gesagt, dass es ihr sehr wichtig ist, dass ihre Tochter wie sie aufwachsen soll uns sie in den Kindern unserer Nachbarn sie sich selbst und ihre damaligen Freunde sieht. Ich hab aber das Gefühl, meine Tochter ist nur das Mittel zum Zweck uns sie interessiert sich nicht im Geringsten. Ich Blödmann kümmere mich aber jede Woche um ihre Tochter, fahre mit ihr Einkaufen, sie darf bei uns spielen, essen usw.

Ich werd das Gefühl einfach nicht los, dass sie mich als Konkurrentin sieht, die ihre Stelle hier eingenommen hat. Ich will aber nicht mit ihr konkurrieren, sie hat auch alles was sie braucht. ein Haus, eine tolle Tochter, nur leider keine Freunde. Ich hab mich anfangs total gefreut, dass sie nun Kontakt zu mir sucht, aber nachdem sie das nur tut, damit ihre Tochter mit den anderen Kindern hier in Kontakt kommt und unserere Tochter und auch mich sozusagen abwimmeln will, sobald sie ihn hat, das find ich nicht ok.

Vor einiger Zeit haben ich mir mit den Nachbarn ausgemacht, dass wir Nachbarinnen alle paar Wochen etwas zusammen machen, wobei jeder einmal sagen soll, was wir tun. Sie hat sich sozusagen selbst eingeladen als sie bei uns in der Runde stand und macht dabei mit, womit ich kein Problem habe. Aber nun ist sie an der Reihe und sie hat alle zum Weggehen eingeladen, nur mich nicht. Ich hab das über meine Nachbarinnen erfahren, was ziemlich peinlich war.

Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll und ich bin so unendlich traurig, dass sie mir meinen neuen Freunde so mißgönnt, und mich am liebsten aus der Runde ekeln möchte nur damit sie wieder im Mittelpunkt steht.

Mehr lesen

19. April 2013 um 13:27

...
Sorry, wegen der vielen Rechtschreibfehler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2013 um 15:02

"Gehts noch"
wäre mein einziger Kommentar ihr gegenüber dazu. Wenn sie richtigen Ärger braucht, kann sie ihn haben!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2013 um 15:47

Solche Leute...
Kann man am besten bekämpfen, indem man so tut, als würde man ihr Spiel nicht kennen.

Sie macht sich peinlich, wenn Sie dich nicht einlädt. Und es fällt bestimmt auch den anderen auf, und die werden i-wann nachhacken. Das Thema löst sich von ganz alleine, wenn man Geduld hat.

Ansonsten freundlich bleiben und lächeln. Ich weiß es fällt dir schwer wegen dem Kind, aber ich denke, das wird sich von selbst lösen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 14:12

Ganz der gleichen Meinung
...wie Moonlady90...

Verhalt dich ganz normal. Als ob du nichts von ihrem Spiel weisst. Ich meine es ist eigentlich klar, dass sie dich mit diesen Spielchen provozieren will. Aber lass dich nicht darauf ein.

Solche Weiber, wie deine Schwägerin platzen fast vor Neid und Eifersucht. Ich weiss man fuhlt sich total genervt und möchte am liebsten schreien, aber das würde auch ncihts bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2013 um 15:02
In Antwort auf glenn_12057833

...
Sorry, wegen der vielen Rechtschreibfehler

...
Das vernünftigste wäre wirklich, dass ich die Familie völlig ignoriere, aber das ist nicht so einfach, wenn man neben den Schwiegereltern wohnt und irgendwie ständig damit konfrontiert wird. Streit in diesem Sinne will ich auch nicht, da ich mich mit meinen Schwiegereltern gut verstehe und dadurch die Beziehung zu ihnen sehr leiden würde - es ist ja schließlich ihre Tochter.

Letztens hat sie mich (natürlich als letzte von allen) zu einer "Kaufparty" eingeladen. Keine der Nachbarinnen ist gekommen, aber sie haben ihr eine Kleinigkeit abgekauft. Ich bin aber zu ihr gefahren, weil meine Schwiegermutter meinte, ich müsse, sonst ärgert sie sich. Neben ihr spielt sie die perfekte Schwägerin. Jetzt hat sie die Sachen vorige Woche "ausgetragen". Meine Bestellung hab ich bis heute nicht bekommen, obwohl ich sie mehrmals traf und sie mir gesagt hat, dass sie schon bei den Nachbarn war. Bin echt gespannt ob bzw. wann sie meine Sachen vorbeibringt - letztens hat sie alles bei der Schwiegermutter abgeliefert. Es ist jetzt zwar nicht schlimm, aber ich finde es nur eigenartig, dass sie zu allen geht, nur nicht zu mir, wo sie den kürzesten Weg hätte.

Vor einigen Wochen hat sie sich selbst angeboten, mir Kleidung für unser Kind zu borgen. Ich habe ihr gesagt, dass ich mich natürlich freuen würde, wenn Sie mir etwas borgt. Nachdem ich nichts bekam, hab ich sie nochmals darauf angesprochen und sie meinte, dass es ihr leid tut, sie findet die Sachen nicht. Ich verstehe einfach nicht, warum sie mir die Dinge anbietet und es sich dann wieder anders überlegt. Ich hab dann natürlich nicht mehr nachgefragt - wenn sie mir nichts borgen will, muss sie das natürlich auch nicht. Ich hab meinem Freund gesagt, dass sie es sich anders überlegt hat und dass wir es dabei belassen. Heute hat sie mein Freund besucht und sie darauf angesprochen. Jetzt ist er mit ein paar Schuhen und Kleidungsstücken angekommen. Ich weiß, dass sie die Dinge nicht wirklich hergeben wollte und mir wäre es wirklich lieber gewesen, sie hätte es behalten, wenn es ihr so schwer fällt. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll, soll ich sie anrufen und mich bedanken? Mir hätte sie sicher nichts gegeben. Warum ist mir ein Rätsel, aber sie muss ja nicht, wenn sie nicht will.

Ach, ich weiß es sind für Außenstehende nur Kleinigkeiten, aber ich bin dieses Spiel so leid....







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 8:27

..
Ich weiß, dass ich darauf nicht eingehen darf, aber letztens hab ich schon überlegt, ob ich sie nicht darauf anrede, warum sie meine Dinge nicht vorbeibringt. Dann denke ich mir wieder, ach soll sie es doch behalten.

Gestern hab ich mich dann doch noch aufgerafft und mich für die Dinge, die mein Freund mitgebracht hat, bedankt, weil sie sonst bestimmt rumerzählt, dass ich Dinge von ihr borge und mich nichtmal bedanke - so gut kenne ich sie. Der barsche Kommentar war: Was bedankst du dich denn, waren ja nur ein paar Sachen!?! Sie meinte: Ich hätte ja noch viele Sachen, aber da müsste ich alles durchkramen und das ist mir zuviel Arbeit. Mein Freund hat das natürlich nicht gehört. Ich hab gesagt, dass das kein Problem sei, vielleicht habe sie ja mal Zeit. Ehrlich gesagt, ich will sie gar nicht mehr.

Ich weiß einfach nicht, wie ich mit ihr umgehen soll, sie sucht förmlich danach, mir eins reinzuwürgen. Ich kann sie nicht völlig ignorieren, sie ist immer da und meinem Freund ist seine Familie sehr wichtig und das akzeptiere ich auch. Auch bei seinen Eltern weiß ich, dass sie bei ihnen an erser Stele ist. Sie regen sich zB bei meinem Freund auf, wenn wir sie mal zwei Wochen nicht besuchen. Wenn ich den Mund in Bezug auf sie aufmache, schaltet er auf stur und will das gar nicht hören. Also sage ich meist gar nichts mehr dazu, weil ich wegen ihr keinen Streit haben möchte. Dazu kommt, dass wir überlegen ein zweites Kind zu haben. Er will, dass sie Patin wird und mir wird regelrecht schlecht, wenn ich daran denke.

Ehrlich gesagt, meine Geduld ist am Ende, aber ich weiß nicht, wie ich aus dem Sumpf hier rauskomme. Ich denke sie wartet nur darauf, dass ich etwas Falsches sage. Sie dreht immer alles zu ihren Gunsten und hat die Familie als Rückhalt, die ihr alles glaubt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2013 um 11:01

..
Das wollte er schon bei unserem ersten Kind und ich hab mich wirklich "mit Händen und Füßen" gewehrt. Aber beim zweiten will er unbedingt jemanden aus "seiner" Familie und das wäre sie. Ich hab mir aber geschworen, dass ich das nicht zulassen werde, nachdem ich so Einiges über ihre Patenschaft zu einer Bekannten von ihr gehört habe. Über die zieht sie her, weil sie sich angeblich immer zu wenig bedankt hat, zu schlecht gekocht hat, wenn sie zu Besuch war usw. Sie hat ihr die Patengeschenke einfach an die Tür gehängt und sich dann beschwert, wenn sie ihr Bekannte nur angerufen hat, um sich zu bedanken. Ich wäre ehrlich gesagt total sauer, wenn die Patin meines Kindes soetwas machen würde. Das allein ist Grund genug für mich, dass ich das nicht zulassen werde. Streit ist dann natürlich vorprogrammiert, erstens mit meinem Freund und zweitens mit den Schwiegereltern, die damals auch wollten, dass sie die Patin unseres ersten Kindes wird. Aber nachdem wir noch überlegen, ob wir ein zweites Kind bekommen, ist das noch nicht aktuell, aber natürlich denke ich immer wieder dran, wenn das Thema angesprochen wird.

Ich versuche einfach immer freundlich zu bleiben, aber machmal schäume ich fast über, wenn sie wieder eine ihrer Aktionen veranstaltet um mich zu provozieren.

Ich könnte soviel aufzählen: zB im Winter lädt sie meine Nachbarinnen und die Kinder zum Bobfahren ein, mich und mein Kind nicht. Wär kein Problem, würde sie das nicht auf unserem Grundstück veranstalten. Aber was hätte ich dagegen tun sollen? Mich mit ihr in Gegenwart der Nachbarn anlegen, mich mit meinen Schwiegereltern anlegen, die zusehen und denen das Grundstück zuvor gehörte? Ich weiß, ich sollte dem ein Ende setzen, aber sie sitzt einfach am längeren Ast und das zermürbt mich langsam. Ich hoffe nur, dass mein Freund irgendwann aufwacht und das Spiel durchschaut. Heute wollte er sie wieder anrufen und sie besuchen...ich hab mich geweigert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen