Home / Forum / Meine Familie / Neffe wird heißen wie mein Mann

Neffe wird heißen wie mein Mann

26. Februar um 15:06 Letzte Antwort: 28. Februar um 21:11

Hallo,

zuerst weiß ich nicht ob ihr hier richtig bin, aber wusste die Thematik sonst nicht ganz richtig einzuordnen, weil es ansich ja auch um nichts wichtiges geht:

Meine Schwägerin erwartet nächsten Monat ihren dritten Sohn und wir freuen uns natürlich alle von Herzen. Nur hat meine Schwiegermutter gestern Abend beim Glas Wein aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass meine Schwägerin das Baby wie meinen Mann (= ihr Bruder) nennen möchte. Alles natürlich halb so wild, allerdings heißt ihr zweiter Sohn mit zweiten Vornamen auch schon so
Mein Mann heißt "Maximilian" (gerufen wird er natürlich immer nur "Max" und meine Neffen heißen dann praktisch "xy Maximilian" und "Max xy

Ich freue mich schon sehr auf die Familienpartys in den nächsten Jahren

Bevor ich mich gleich auf böse Kommentare gefasst mache:
Natürlich geht es mich einen Pups an wie die Kinder meiner Schwägerin heißen sollen und daher werde ich natürlich auch den Teufel tun und mich da einmischen oder auch nur einen Kommentar dazu ablassen, ist nicht mein Bier.
Ich wundere mich einfach nur etwas, denn ich würde mein Kind nie wie meinen Bruder nennen, das wäre mir einfach zu anstrengend immer sagen zu müssen WEN ich jetzt genau meine. Mein Mann sieht das wie immer (zum Glück) tiefenentspannt

Ticke ich einfach nur nicht richtig oder findet ihr es auch bisschen komisch/witzig/verrückt?

Mehr lesen

26. Februar um 15:53
Beste Antwort

Grundsätzlich ist Maximillian ein sehr schöner Name ...jedoch gibt es viele schöne Namen , warum Deinen Schwägerin so wenig Fantasie beweist , kann ich Dir nicht sagen ...
vielleicht verehrt sie ihren Bruder besonders....
 

Gefällt mir
26. Februar um 16:52
In Antwort auf 089leaselina

Hallo,

zuerst weiß ich nicht ob ihr hier richtig bin, aber wusste die Thematik sonst nicht ganz richtig einzuordnen, weil es ansich ja auch um nichts wichtiges geht:

Meine Schwägerin erwartet nächsten Monat ihren dritten Sohn und wir freuen uns natürlich alle von Herzen. Nur hat meine Schwiegermutter gestern Abend beim Glas Wein aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass meine Schwägerin das Baby wie meinen Mann (= ihr Bruder) nennen möchte. Alles natürlich halb so wild, allerdings heißt ihr zweiter Sohn mit zweiten Vornamen auch schon so
Mein Mann heißt "Maximilian" (gerufen wird er natürlich immer nur "Max" und meine Neffen heißen dann praktisch "xy Maximilian" und "Max xy

Ich freue mich schon sehr auf die Familienpartys in den nächsten Jahren

Bevor ich mich gleich auf böse Kommentare gefasst mache:
Natürlich geht es mich einen Pups an wie die Kinder meiner Schwägerin heißen sollen und daher werde ich natürlich auch den Teufel tun und mich da einmischen oder auch nur einen Kommentar dazu ablassen, ist nicht mein Bier.
Ich wundere mich einfach nur etwas, denn ich würde mein Kind nie wie meinen Bruder nennen, das wäre mir einfach zu anstrengend immer sagen zu müssen WEN ich jetzt genau meine. Mein Mann sieht das wie immer (zum Glück) tiefenentspannt

Ticke ich einfach nur nicht richtig oder findet ihr es auch bisschen komisch/witzig/verrückt?

Was machst du dir da einem Kopf drum? Was geht doch das an? 

Gefällt mir
26. Februar um 18:06

ist doch okay

Gefällt mir
27. Februar um 9:27
In Antwort auf 089leaselina

Hallo,

zuerst weiß ich nicht ob ihr hier richtig bin, aber wusste die Thematik sonst nicht ganz richtig einzuordnen, weil es ansich ja auch um nichts wichtiges geht:

Meine Schwägerin erwartet nächsten Monat ihren dritten Sohn und wir freuen uns natürlich alle von Herzen. Nur hat meine Schwiegermutter gestern Abend beim Glas Wein aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, dass meine Schwägerin das Baby wie meinen Mann (= ihr Bruder) nennen möchte. Alles natürlich halb so wild, allerdings heißt ihr zweiter Sohn mit zweiten Vornamen auch schon so
Mein Mann heißt "Maximilian" (gerufen wird er natürlich immer nur "Max" und meine Neffen heißen dann praktisch "xy Maximilian" und "Max xy

Ich freue mich schon sehr auf die Familienpartys in den nächsten Jahren

Bevor ich mich gleich auf böse Kommentare gefasst mache:
Natürlich geht es mich einen Pups an wie die Kinder meiner Schwägerin heißen sollen und daher werde ich natürlich auch den Teufel tun und mich da einmischen oder auch nur einen Kommentar dazu ablassen, ist nicht mein Bier.
Ich wundere mich einfach nur etwas, denn ich würde mein Kind nie wie meinen Bruder nennen, das wäre mir einfach zu anstrengend immer sagen zu müssen WEN ich jetzt genau meine. Mein Mann sieht das wie immer (zum Glück) tiefenentspannt

Ticke ich einfach nur nicht richtig oder findet ihr es auch bisschen komisch/witzig/verrückt?

Man muss nicht alles verstehen. Mein Vater hieß eie sein Vater und seine Schwester, meine Tante, wie deren Mutter.... muss man nicht verstehen, war aber so

Gefällt mir
27. Februar um 11:27
In Antwort auf 10diva

Grundsätzlich ist Maximillian ein sehr schöner Name ...jedoch gibt es viele schöne Namen , warum Deinen Schwägerin so wenig Fantasie beweist , kann ich Dir nicht sagen ...
vielleicht verehrt sie ihren Bruder besonders....
 

So gesehen natürlich ein gutes Argument für den Namen 

Gefällt mir
27. Februar um 11:29
In Antwort auf skadiru

Man muss nicht alles verstehen. Mein Vater hieß eie sein Vater und seine Schwester, meine Tante, wie deren Mutter.... muss man nicht verstehen, war aber so

Wie witzig  
...aber ja, manchmal ist es besser wenn man nicht alles verstehen muss 

Gefällt mir
27. Februar um 12:32

Mein Sohn hat mit Zweitnamen unseren "Familiennamen", damit ist er die 9. Generation, die als Erst- oder Zweitnamen diesen Namen hat. Früher war das ganz normal! Und eigentlich eine nette Tradition in Zeiten, in denen Familienzusammenhalt keinen existenziell wichtigen Stellenwert mehr hat.

Gefällt mir
27. Februar um 14:02
In Antwort auf butterfliegenbeinchen

Mein Sohn hat mit Zweitnamen unseren "Familiennamen", damit ist er die 9. Generation, die als Erst- oder Zweitnamen diesen Namen hat. Früher war das ganz normal! Und eigentlich eine nette Tradition in Zeiten, in denen Familienzusammenhalt keinen existenziell wichtigen Stellenwert mehr hat.

Wo war das Tradition? Hier bei uns hießen bis vor 1-2 Generationen alle noch wie ihre Patenonkel oder Tanten mit Zweit/Drittnamen. Egal ob es passte oder nicht und egal wie altbacken die Tanten hießen 
 

Gefällt mir
27. Februar um 19:37

Traditionsgemäß ist es nicht ungewöhnlich, dass alle gleich heißen. Mein vater heißt auch so wie mein opa hieß und das war früher ja total normal. 

ich selbst mag es nicht und würde unserem kind keinen Namen geben, der als erster vorname schon in unserer nahen Verwandtschaft vorhanden ist. Aber wie gesagt, bezogen auf den 1. Vornamen. Wir können uns z.b. vorstellen, unserem kind als ersten Vornamen den 2. Vornamen meiner Mutter zu geben, weil er uns gut gefällt, durch die Verbindung ein bisschen etwas weiter gegeben wird, aber ohne dass es zu den von dir erwähnten "wer ist angesprochen problemen" kommt, weil ja niemand meine Mutter mit 2. Vornamen anspricht und es ist auch nicht offensichtlich, weil viele den 2. Vornamen gar nicht kennen. Deshalb finde ich es nicht schlimm, dass der eine neffe mit 2. Vornamen gleich heißt. 

Gefällt mir
27. Februar um 19:54
In Antwort auf rabenschwarz

Wo war das Tradition? Hier bei uns hießen bis vor 1-2 Generationen alle noch wie ihre Patenonkel oder Tanten mit Zweit/Drittnamen. Egal ob es passte oder nicht und egal wie altbacken die Tanten hießen 
 

Em Schwobaländle war des so. Heute wohl nicht mehr, sicher auch nicht überall, aber in meiner Heimatregion. Wobei ich das mit den Paten auch kenne.

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 21:11
In Antwort auf fresh-000

Was machst du dir da einem Kopf drum? Was geht doch das an? 

Die Frage hat sie ja bereits beantwortet.

Gefällt mir