Home / Forum / Meine Familie / Nachname des Vaters

Nachname des Vaters

22. Mai 2008 um 20:12

Hallo, ch hoffe ich hab das richtige Forum gefunden für mein/unser Problem!

Ich habe einen 9 jährigen Sohn und eine 2,7 jährige Tochter, seit einm knappen Jahr lbe ich in einer Bez. (ich 26 mein Partner 37) mein Partner wurde als Zeugungsunfähig erklärt, gleich nachdem wir uns zusammenrauften klärte er mich darüber auf...sagte mir aber das er gern ein Kind wolle dieses aber nur mittels künstl. Befruchtung möglich wäre und er eine Bez nur als Sinnvoll sieht wenn ich damit umgehen könnte.......egal lange rede kurzer Sinn im Nov.2007 musste ich feststllen das das mit der Zeugungsunfähigkeit eben nicht stimmte......unseren Nachwuchs erwarten wir in 8 Wochen...die Familiären Umstände meines Partners gestalten sich schwierig ich versuch es kurz zu fassen, er wuchs bei seinen Grosseltern auf da seine MUtter behindert ist (ihre Mutter bekam in der Schwangerschaft die Röteln) ab einem gewissen Alter waren seine Grosseltern seiner Erz. nicht mehr gewachsen so verbrachte er seine Kindheit dann in Heimen....sein Opa war ein Mann der harten Hand nicht selten gab es schläge mit einer Hundepeitsche also fraglich was besser war!!!!
Egal trotz allem hat mein Partner eine enge Bindung zu seinem verstorbenen Opa. Mein Partner ist der letzte männl. Nachkomme der seinen Nachnamen trägt, am Sterbebett hat er seinem Opa versprochen seinen Namen am Leben zu erhalten....sprich männl. Nachwuchs.
Den bekommen wir nun im Juli nun haben wir uns erkundigt...mein Partner muss jetzt die Vaterschaft anerkennen und wir stellen einen Antrag diesen legen wir zur Geburt in der Klinik vor und unser Sohn bekommt somit mit der Geburt den Namen des Vaters....das Problem sollten wir uns trennen würde mein Sohn nie mehr meinen Namen bekommen!!!!
Wie verhalten sich die ganzen Dinge z.Bsp. Erziehungsgeldantrag, Kindergeldantrag, HArtz4 berechnung wenn mein Sohn den Namen seines Vaters hat???? Wir Leben nicht zusammen und durch meine beiden Kinder aus vorheriger Bez. scheint auch eine Hochzeit nie stattzufinden.
Z.Zt, ist unsere Bez. total harmonisch aber wir hatte in der kurzen Zeit schon einige Höhen und Tiefen welche ihn und vorallem seine Gefühle auf harte Proben stellten auch ist das trotz seiner 37 Jahre die erste Bez. in der Kinder vorhanden sind...die kleine st kein Problem ist wie seine eigene Tochter...der grosse hingegen ist oft ein Stressfaktor....ADHS Kind naja er wird schwer warm mit ihm.
Ich möchte ihm gern den Namen seines VAters geben da ich sicher den Wunsch habe mit diesem Mann alt zu werden, aber man weiss ja wie das heutzutage läuft.

Wer hat so eine erfahrung wer weiss we das auf den Ämtern dann gehandhabt wird.
Was würde es bedeuten wenn wir uns auch das Sorgrecht teilen?
Und was würde eine Hochzeit für meine beiden Kinder aus einer anderen Bez. bedeuten??? Würde er mit Ehe die beiden Adoptieren??? Was wird aus den Unterhaltsansprüchen für die Kinder vom leiblichen Vater bleiben die bestehen???? er hat weder Sorge noch Umgangsrecht.....zu deutsch er muss zahlen aber hat sich noch NIE bei ihnen blicken lassen.

War dann doch nicht so kurz, hoffe dennoch das jemand genug Muse hat und eine Antwort weiss.

Bin für jede Kleinigkeit dankbar.

Mehr lesen

23. Mai 2008 um 20:15

Nachname ja-Heirat nein?
Hallo!
Zunächst zu Deinen Fragen und meinen Erfahrungen.
Hochzeit ist nicht gleich Adoption der Kinder. Sie müssen in einem Adoptionsverfahren adoptiert werden, welches erst nach der Heirat beantragt werden kann. Dazu müßte der leibliche Vater einwilligen, der ab dann auch keinen Unterhalt mehr zahlen müßte.
Also-keine Adoption-Vater muß weiter Unterhalt zahlen, hat weiterhin alle Rechte und Pflichten.
Für mich ließt sich das Ganze allerdings nicht wie eine harmonische Beziehung-von der Du schreibst. Höhen und Tiefen hat jeder. Du hast Bedenken, dass Dein Sohn ( euer Sohn) nach einer Trennung nie mehr Deinen Namen trägt. Wäre es nicht sinnvoller-erstmal das Kind zu bekommen und dann über eine Heirat nachzudenken, bei der alle einen Namen tragen? Warum sollte der Kleine sich wohlfühlen, wenn er einen Namen hat, den kein anderer bei Euch trägt und der Vater sich vielleicht auch aus dem Staub macht?
Warum festigt Ihr Eure Beziehung nicht erst, heiratet dann und alle nehmen den Namen deines jetzigen Lebensgefährten an? Das spart, Erklärungen in Ämtern, Schulen, Kindergärten etc.!
Desweiteren schreibst Du, dass wegen der beiden Kinder-deiner Kinder-es wohl nicht zur Hochzeit kommt-also bitte, wenn das ein Grund ist nicht zu heiraten kann es keine große Liebe sein. Oder?
Soll der kleine Mann wirklich im KIGA, Schule oder Sportverein immer einen anderen Namen haben als seine Mutter und Geschwister?
Wir haben in diesem Jahr geheiratet. Wir kennen uns allerdings schon seit 20 Jahren. Als Jugendliche waren wir schon einmal ein Paar. Lange Rede kurzer Sinn-Ich habe einen Sohn, er hat eine Tochter, und wir haben einen Sohn. Die Tochter lebt bei der Mutter und trägt auch ihren Nachnamen, Mein Sohn und unser gemeinsamer Sohn haben den Ehenamen ( Nachname des Vaters) nach der Heirat auch bekommen. So sind wir eine Familie mit einem Nachnamen.
Eine Geburt ist etwas wunderbares und auch jedes Kind ist etwas wundervolles-warum also die Dinge so kompliziert machen?
Laßt Euch und den Kindern Zeit-lebt zusammen und seid eine Familie, dann erledigt sich der Rest von allein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 20:22
In Antwort auf amita_12365469

Nachname ja-Heirat nein?
Hallo!
Zunächst zu Deinen Fragen und meinen Erfahrungen.
Hochzeit ist nicht gleich Adoption der Kinder. Sie müssen in einem Adoptionsverfahren adoptiert werden, welches erst nach der Heirat beantragt werden kann. Dazu müßte der leibliche Vater einwilligen, der ab dann auch keinen Unterhalt mehr zahlen müßte.
Also-keine Adoption-Vater muß weiter Unterhalt zahlen, hat weiterhin alle Rechte und Pflichten.
Für mich ließt sich das Ganze allerdings nicht wie eine harmonische Beziehung-von der Du schreibst. Höhen und Tiefen hat jeder. Du hast Bedenken, dass Dein Sohn ( euer Sohn) nach einer Trennung nie mehr Deinen Namen trägt. Wäre es nicht sinnvoller-erstmal das Kind zu bekommen und dann über eine Heirat nachzudenken, bei der alle einen Namen tragen? Warum sollte der Kleine sich wohlfühlen, wenn er einen Namen hat, den kein anderer bei Euch trägt und der Vater sich vielleicht auch aus dem Staub macht?
Warum festigt Ihr Eure Beziehung nicht erst, heiratet dann und alle nehmen den Namen deines jetzigen Lebensgefährten an? Das spart, Erklärungen in Ämtern, Schulen, Kindergärten etc.!
Desweiteren schreibst Du, dass wegen der beiden Kinder-deiner Kinder-es wohl nicht zur Hochzeit kommt-also bitte, wenn das ein Grund ist nicht zu heiraten kann es keine große Liebe sein. Oder?
Soll der kleine Mann wirklich im KIGA, Schule oder Sportverein immer einen anderen Namen haben als seine Mutter und Geschwister?
Wir haben in diesem Jahr geheiratet. Wir kennen uns allerdings schon seit 20 Jahren. Als Jugendliche waren wir schon einmal ein Paar. Lange Rede kurzer Sinn-Ich habe einen Sohn, er hat eine Tochter, und wir haben einen Sohn. Die Tochter lebt bei der Mutter und trägt auch ihren Nachnamen, Mein Sohn und unser gemeinsamer Sohn haben den Ehenamen ( Nachname des Vaters) nach der Heirat auch bekommen. So sind wir eine Familie mit einem Nachnamen.
Eine Geburt ist etwas wunderbares und auch jedes Kind ist etwas wundervolles-warum also die Dinge so kompliziert machen?
Laßt Euch und den Kindern Zeit-lebt zusammen und seid eine Familie, dann erledigt sich der Rest von allein!

Heirat....der ewige Traum
Die Tiefen aufzuzählen würde Bände füllen........es ist alles etwas schwierig und stressig...seine Mom mit Behinderung immer ein Pflegefall dazu seine Familie im Nacken die ihm stets und ständig vorhält was er für ein mieser sohn ist obohl er als Kind nie eine Mutter hatte...dazu kommt das wir uns um die Auflösung der wohnung seiner Mutter kümmern, Papierkram, Renovierung,Ärzte und alles was jetzt noch so vomPflgheim kommt ect. dazu starb meine Oma im Februar der 2. Haushalt der nebenher aufgelöst wurde...dazu kommt das der Chef mines Partners nur mit dem Finger schnippst und mein Schatz brav Mo.-So. arbeiten geht natürlih selten Bezahlt...er darf dann mal abbummeln......so neben den ganzen Kram wird er Vater laut Ärzten wäre er das ja nie geworden.....er hat denk ich vorallem finanziell gesehen grosse Angst davor aber er redet ja nicht darüber...Heiraten ja als ich seiner Meinung vor einigen Monaten sein schicksal war wollte er das mal....jetzt heisst es er braucht keinen Trauschein.....ich würde gern erstmal als Familie zusammen wachsen aber das der kleiner seinen Namen bekommtda macht er schon ziehmlich Druck bzw. legt grossen Wert drauf! Immer mit dem Anhang er hat es seinem Opa versprochen den Namen R. zu erhalten da er eben der letzte männliche R. ist.
Es fällt schwer de gesamtsituation zu schildern, vielleicht reagier ich leicht paranoid...ich hab einiges hinter mir...vertraue ihm verrückterweise schon, aber er kann eben sehr unsensibel sein und das löst immer wieder rote Leuchten aus. Wenn ich ihn drauf ansprech über die Nachnamensache reagiert er nur bockig und gereizt aber klären oder drüber reden kann ich nicht mit ihm da macht er wie sooft dicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 19:37
In Antwort auf duana_12467737

Heirat....der ewige Traum
Die Tiefen aufzuzählen würde Bände füllen........es ist alles etwas schwierig und stressig...seine Mom mit Behinderung immer ein Pflegefall dazu seine Familie im Nacken die ihm stets und ständig vorhält was er für ein mieser sohn ist obohl er als Kind nie eine Mutter hatte...dazu kommt das wir uns um die Auflösung der wohnung seiner Mutter kümmern, Papierkram, Renovierung,Ärzte und alles was jetzt noch so vomPflgheim kommt ect. dazu starb meine Oma im Februar der 2. Haushalt der nebenher aufgelöst wurde...dazu kommt das der Chef mines Partners nur mit dem Finger schnippst und mein Schatz brav Mo.-So. arbeiten geht natürlih selten Bezahlt...er darf dann mal abbummeln......so neben den ganzen Kram wird er Vater laut Ärzten wäre er das ja nie geworden.....er hat denk ich vorallem finanziell gesehen grosse Angst davor aber er redet ja nicht darüber...Heiraten ja als ich seiner Meinung vor einigen Monaten sein schicksal war wollte er das mal....jetzt heisst es er braucht keinen Trauschein.....ich würde gern erstmal als Familie zusammen wachsen aber das der kleiner seinen Namen bekommtda macht er schon ziehmlich Druck bzw. legt grossen Wert drauf! Immer mit dem Anhang er hat es seinem Opa versprochen den Namen R. zu erhalten da er eben der letzte männliche R. ist.
Es fällt schwer de gesamtsituation zu schildern, vielleicht reagier ich leicht paranoid...ich hab einiges hinter mir...vertraue ihm verrückterweise schon, aber er kann eben sehr unsensibel sein und das löst immer wieder rote Leuchten aus. Wenn ich ihn drauf ansprech über die Nachnamensache reagiert er nur bockig und gereizt aber klären oder drüber reden kann ich nicht mit ihm da macht er wie sooft dicht.

Komische geschichte!??
ich habe aus erster ehe 2 kinder mit namen schmidt und das alleinige sorgerecht. aus der folgenden beziehung sind 2 kids mit dem namen des vaters entstanden Müller. er bestand darauf, denn er wollte nicht das seine kinder den namen meines ex mannes annehmen. blöder hund, denn nun, nachdem die beziehung im eimer ist, ich wieder geheiratet habe, will er nichts mehr von seinen kinder wissen.
nun habe ich den ärger am hals. alle heißen schmidt, auch mein neuer ehemann und unser gemeinsames kind, nur das 3.4. kind heißen müller. und finden das ... doof.
da er nicht auffindbar ist, ich auch keinen unterhalt bekomme, muss ich die namesänderung durch ds amtsgericht vornehmen lassen.

mit den behörden habe ich keinerlei probleme was den namen angeht, den ich stehe ja als mutter auf der geburtsurkunde mit drauf.

männer, wie du hier deinen beschreibst, sind heiße eisen. finger weg davon! ich habe das gefühl der benutzt dich nur, um seinem großvater gerecht zu werden. mit 37 bekommt man(n) schnell torschlußpanik.

man hat auch oft ärger mit seinem partner, aber alles hat seine grenzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen