Home / Forum / Meine Familie / Mutter will mehr Geld und macht mehr Druck

Mutter will mehr Geld und macht mehr Druck

4. Juli um 23:53 Letzte Antwort: 7. Juli um 10:23

Guten Abend,

ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Forum gelandet zu sein. Ich bitte euch, mein Anliegen, genau durchzulesen, danke. Ich bin 23 Jahre alt, männlich.

Ich habe vor ca.3 Wochen meine Ausbildung beendet, habe Netto bis zuletzt 710€ verdient. Nun wurde ich übernommen und mein Nettobetrag beträgt ca.1200€ Netto. In der Ausbildung gab ich meiner Mutter jeden Monat 200€. Nun soll ich ihr mehr geben, sie verlangt 400€, aus dem einfachen Grund, dass sie kein Kindergeld und Waisenrente mehr bekommt (Vater vor ca.14 Jahren verstorben, deshalb Waisenrente), weil Ausbildung zu Ende. Wir leben seit gut einem Jahr nicht mehr von Hartz 4, da das Jobcenter meint, wir hätten viel Geld.

Meine 2 Geschwister machen noch die Ausbildung
und geben ihr auch jeweils 200€. Ein weiteres Geschwisterchen geht zur Schule.

Problem ist, dass ihr die 400€ nicht ausreichen, sie möchte noch eine neue Couch kaufen, Küche neu streichen, evtl. noch Farbe für die anderen Zimmer, da sollen wir alle etwas dazu tun. Ich habe ja noch ein Fahrzeug inkl.Versicherung, und das dazugehörige Kfz Unterhalt. Dann brauche ich noch für mich ein paar Sachen. Sie sagt mir, ich solle doch in eine eigene Wohnung ziehen, dann soll ich mal sehen, wo ich mehr zahle. Ich bin aber erstmal nur bis nächsten Sommer eingestellt im aktuellen Beruf.

Meine Mutter lässt nicht mit sich reden, jedesmal Labern wir uns die Ohren zu. Wir kommen nicht auf einen Nenner.

Was können wir machen ?
Gibt es eine Lösung, mit der alle zufrieden sind ?

Das ist doch nicht vereinbar, ich muss doch auch sparen für die Zukunft, Dinge, die monatlich anfallen, zahlen, für mich ein paar Dinge holen, wenigstens alle 2 Monate mal eine normale Hose und ein Tshirt.

Ich weiß echt nicht weiter.

Ich freue mich über eure Antworten.

Mehr lesen

5. Juli um 0:56
In Antwort auf eiszeit

Guten Abend,

ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Forum gelandet zu sein. Ich bitte euch, mein Anliegen, genau durchzulesen, danke. Ich bin 23 Jahre alt, männlich.

Ich habe vor ca.3 Wochen meine Ausbildung beendet, habe Netto bis zuletzt 710€ verdient. Nun wurde ich übernommen und mein Nettobetrag beträgt ca.1200€ Netto. In der Ausbildung gab ich meiner Mutter jeden Monat 200€. Nun soll ich ihr mehr geben, sie verlangt 400€, aus dem einfachen Grund, dass sie kein Kindergeld und Waisenrente mehr bekommt (Vater vor ca.14 Jahren verstorben, deshalb Waisenrente), weil Ausbildung zu Ende. Wir leben seit gut einem Jahr nicht mehr von Hartz 4, da das Jobcenter meint, wir hätten viel Geld.

Meine 2 Geschwister machen noch die Ausbildung
und geben ihr auch jeweils 200€. Ein weiteres Geschwisterchen geht zur Schule.

Problem ist, dass ihr die 400€ nicht ausreichen, sie möchte noch eine neue Couch kaufen, Küche neu streichen, evtl. noch Farbe für die anderen Zimmer, da sollen wir alle etwas dazu tun. Ich habe ja noch ein Fahrzeug inkl.Versicherung, und das dazugehörige Kfz Unterhalt. Dann brauche ich noch für mich ein paar Sachen. Sie sagt mir, ich solle doch in eine eigene Wohnung ziehen, dann soll ich mal sehen, wo ich mehr zahle. Ich bin aber erstmal nur bis nächsten Sommer eingestellt im aktuellen Beruf.

Meine Mutter lässt nicht mit sich reden, jedesmal Labern wir uns die Ohren zu. Wir kommen nicht auf einen Nenner.

Was können wir machen ?
Gibt es eine Lösung, mit der alle zufrieden sind ?

Das ist doch nicht vereinbar, ich muss doch auch sparen für die Zukunft, Dinge, die monatlich anfallen, zahlen, für mich ein paar Dinge holen, wenigstens alle 2 Monate mal eine normale Hose und ein Tshirt.

Ich weiß echt nicht weiter.

Ich freue mich über eure Antworten.

Ich muss deiner Mutter recht geben. Du musst ihr mehr geben, da du mehr verdienst. Du bist jetzt kein Kind mehr. Wenn du nicht nach ihren Regeln Leben willst, musst du ausziehen, das wird richtig teuer für dich. Auto wird dann vermutlich gar nicht mehr drin sein oder du wohnst wieder in einer WG. 

Gefällt mir
6. Juli um 9:00
In Antwort auf eiszeit

Guten Abend,

ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Forum gelandet zu sein. Ich bitte euch, mein Anliegen, genau durchzulesen, danke. Ich bin 23 Jahre alt, männlich.

Ich habe vor ca.3 Wochen meine Ausbildung beendet, habe Netto bis zuletzt 710€ verdient. Nun wurde ich übernommen und mein Nettobetrag beträgt ca.1200€ Netto. In der Ausbildung gab ich meiner Mutter jeden Monat 200€. Nun soll ich ihr mehr geben, sie verlangt 400€, aus dem einfachen Grund, dass sie kein Kindergeld und Waisenrente mehr bekommt (Vater vor ca.14 Jahren verstorben, deshalb Waisenrente), weil Ausbildung zu Ende. Wir leben seit gut einem Jahr nicht mehr von Hartz 4, da das Jobcenter meint, wir hätten viel Geld.

Meine 2 Geschwister machen noch die Ausbildung
und geben ihr auch jeweils 200€. Ein weiteres Geschwisterchen geht zur Schule.

Problem ist, dass ihr die 400€ nicht ausreichen, sie möchte noch eine neue Couch kaufen, Küche neu streichen, evtl. noch Farbe für die anderen Zimmer, da sollen wir alle etwas dazu tun. Ich habe ja noch ein Fahrzeug inkl.Versicherung, und das dazugehörige Kfz Unterhalt. Dann brauche ich noch für mich ein paar Sachen. Sie sagt mir, ich solle doch in eine eigene Wohnung ziehen, dann soll ich mal sehen, wo ich mehr zahle. Ich bin aber erstmal nur bis nächsten Sommer eingestellt im aktuellen Beruf.

Meine Mutter lässt nicht mit sich reden, jedesmal Labern wir uns die Ohren zu. Wir kommen nicht auf einen Nenner.

Was können wir machen ?
Gibt es eine Lösung, mit der alle zufrieden sind ?

Das ist doch nicht vereinbar, ich muss doch auch sparen für die Zukunft, Dinge, die monatlich anfallen, zahlen, für mich ein paar Dinge holen, wenigstens alle 2 Monate mal eine normale Hose und ein Tshirt.

Ich weiß echt nicht weiter.

Ich freue mich über eure Antworten.

nun, sie hat für Dich die gleichen Kosten, bekommt aber weniger Geld, weil Kindergeld + Waisenrente nun einmal entfallen, wenn Du Deine Lahre abgeschlossen hast. Was soll sie denn machen?
Btw: Wenn man in einer Mietwohnung wohnt, wie die meisten, hat man tatsächlich die PFLICHT, die Zimmer regelmässig neu zu streichen.

Ist Ausziehen keine Option für Dich? Du bist alt genug, verdienst Dein eigenes Geld.

Gefällt mir
7. Juli um 1:06

Erstmal Glückwunsch zur Ausbildung und Übernahme!
Als Mutter verlangt man im Regelfall bestimmt kein Geld von seinen Kindern, wenn man es nicht muss. 
Die Finanzen deiner Mutter haben sich durch den Abschluss deiner Ausbildung stark verschoben. Du lebst bei ihr in einem funktionierenden System und ich finde es nicht verkehrt das mit 400€ zu unterstützen. Sollte da kein "Kostgeld" mit bei sein, finde ich du könntest ihr sogar freiwillig 500€ zahlen. 300-350€ + Geld für Renovierungen + Essen zahlt man für ein WG-Zimmer auch locker.

Noch was: Und wenn deine Mutter das Geld nicht versaufen geht, sondern für alle investiert, finde ich das super von ihr. Sie scheint euch zum Großteil alleine aufgezogen zu haben und ihr alle macht eine Ausbildung. Deine Grammatik ist super. Dort scheint ein Elternhaus hinter zu stecken, das seine Aufgabe ernst nimmt. 

Gefällt mir
7. Juli um 8:01
In Antwort auf blablablubbmama

Erstmal Glückwunsch zur Ausbildung und Übernahme!
Als Mutter verlangt man im Regelfall bestimmt kein Geld von seinen Kindern, wenn man es nicht muss. 
Die Finanzen deiner Mutter haben sich durch den Abschluss deiner Ausbildung stark verschoben. Du lebst bei ihr in einem funktionierenden System und ich finde es nicht verkehrt das mit 400€ zu unterstützen. Sollte da kein "Kostgeld" mit bei sein, finde ich du könntest ihr sogar freiwillig 500€ zahlen. 300-350€ + Geld für Renovierungen + Essen zahlt man für ein WG-Zimmer auch locker.

Noch was: Und wenn deine Mutter das Geld nicht versaufen geht, sondern für alle investiert, finde ich das super von ihr. Sie scheint euch zum Großteil alleine aufgezogen zu haben und ihr alle macht eine Ausbildung. Deine Grammatik ist super. Dort scheint ein Elternhaus hinter zu stecken, das seine Aufgabe ernst nimmt. 

wobei ich für mich gerade lerne, ich sollte mit unserem Junior wohl regelmässig die monatliche Einnahmen- und Kostenplanung mal durchgehen, nicht dass der auch später denkt, Wohnen + Essen würde es für 200 Öcken pro Nase geben.
Denn eben: als WG-Zimmer oder eigene Wohnung wird es auch nicht besser, im Gegenteil.

Irgendwas vergißt man wohl immer bei der Erziehung

Gefällt mir
7. Juli um 10:23
In Antwort auf eiszeit

Guten Abend,

ich bin neu hier und hoffe, im richtigen Forum gelandet zu sein. Ich bitte euch, mein Anliegen, genau durchzulesen, danke. Ich bin 23 Jahre alt, männlich.

Ich habe vor ca.3 Wochen meine Ausbildung beendet, habe Netto bis zuletzt 710€ verdient. Nun wurde ich übernommen und mein Nettobetrag beträgt ca.1200€ Netto. In der Ausbildung gab ich meiner Mutter jeden Monat 200€. Nun soll ich ihr mehr geben, sie verlangt 400€, aus dem einfachen Grund, dass sie kein Kindergeld und Waisenrente mehr bekommt (Vater vor ca.14 Jahren verstorben, deshalb Waisenrente), weil Ausbildung zu Ende. Wir leben seit gut einem Jahr nicht mehr von Hartz 4, da das Jobcenter meint, wir hätten viel Geld.

Meine 2 Geschwister machen noch die Ausbildung
und geben ihr auch jeweils 200€. Ein weiteres Geschwisterchen geht zur Schule.

Problem ist, dass ihr die 400€ nicht ausreichen, sie möchte noch eine neue Couch kaufen, Küche neu streichen, evtl. noch Farbe für die anderen Zimmer, da sollen wir alle etwas dazu tun. Ich habe ja noch ein Fahrzeug inkl.Versicherung, und das dazugehörige Kfz Unterhalt. Dann brauche ich noch für mich ein paar Sachen. Sie sagt mir, ich solle doch in eine eigene Wohnung ziehen, dann soll ich mal sehen, wo ich mehr zahle. Ich bin aber erstmal nur bis nächsten Sommer eingestellt im aktuellen Beruf.

Meine Mutter lässt nicht mit sich reden, jedesmal Labern wir uns die Ohren zu. Wir kommen nicht auf einen Nenner.

Was können wir machen ?
Gibt es eine Lösung, mit der alle zufrieden sind ?

Das ist doch nicht vereinbar, ich muss doch auch sparen für die Zukunft, Dinge, die monatlich anfallen, zahlen, für mich ein paar Dinge holen, wenigstens alle 2 Monate mal eine normale Hose und ein Tshirt.

Ich weiß echt nicht weiter.

Ich freue mich über eure Antworten.

Du bist alt genug, um auf eigenen Beinen zu stehen.

Dann nimm dir für die 400 Euro ein WG Zimmer. 

Gefällt mir