Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Mutter und Tochter-Freund Verhältnis angespannt

Mutter und Tochter-Freund Verhältnis angespannt

27. März 2007 um 8:53 Letzte Antwort: 28. März 2007 um 8:47

Hallo, ich habe auch ein Problem mit meiner Mutter.
Bisher hatte ich ein super Verhältnis zu meiner Mutter/Eltern , ich liebe sie . Aber vor einem 1/2 jahr habe ich ( 18 J ) meinen Freund ( 26 J ) kennengelernt.Seitdem ist alles anders. Meine Eltern wollten ihn kennenlernen, er durfte auch von Anfang an zu uns nach Hause kommen, aber so richtig sind sowohl mein Freund als auch meine Eltern nicht miteinander klargekommen.
Anfang des Jahres eskalierte die ganze Situation.Meine Eltern sagten, dass mein Freund ja doch nur mich will und sich nicht ein bischen in die Familie integrieren will ,er meine Eltern ignoriert, nicht mit ihnen reden will ,er mich bevormunden will. Meine Eltern meinen,dass ich erst mal selbständug werden , auf eigenen Beinen stehen und nicht von einer Abhängigkeit in die nächste geraten soll.
Jedenfalls führte die ganze Sache zu Besuchsverbot, er darf nicht mehr kommen. Wir sehen uns nun nur noch alle 3 Wochen am WE / er wohnt 300 km entfernt.
Mein Freund möchte nun eine Entscheidung von mir.
Aber ich muss ja noch 1 1/2 J. zur Schule. Ich möchte mich auch nicht gegen meine Eltern entscheiden, denn sie haben ja auch nichts dagegen , dass ich mich mit ihm treffe und mit ihm zusammen bin.Sie sagen, früher oder später gehe ich sowieso meinen eigenen Weg und entscheide meinen WEg selber. Sie möchten halt nur auch einen guten Kontakt zu meinem Freund.So wie es jetzt ist ,ist es für mich anstrengend - auf der einen
SEite meine Eltern auf der anderen mein Freund.Ich weiß nicht, was ich machen soll. Mein Freund möchte auch nicht mit meinen Eltern reden. ER meint, das er nicht mit ihnen reden muss und es nur wichtg ist ,das ich zu ihm halte. Kann mir jemand weiterhelfen ?
Ist/war noch jemand in so einer Situation ?

Bitte ,bitte helft mir!!!
Ich möchte beide nicht verlieren.
Honey650

Mehr lesen

28. März 2007 um 8:47

Hallo Puppe,
Ja, so kann man das wohl sehen -> mein Freund, meine Eltern und ich dazwischen. Mein Freund liebt mich, er ist fest davon überzeugt, das ich DIE Frau für ihn bin.
Er ist es ja auch für mich, wir verstehen uns super gut,können über alles quatschen, haben die gleichen Interessen,er ist sehr einfühlsam. Er lebt sehr autark,
kann sich auch allein beschäftigen.Sein Freundeskreis ist nicht so groß. Familie hat er nur Mutti und Schwester. Wir sind eine Familie, die stark zus.hält,großer Freundeskreis ,viele Feiern und Unternehmungen gemeinsam machen.Ich möchte da auch meinen Freund integriert sehen,weil ich diesen zus.halt mag. Als er bei uns war,viel es ihm schwer sich an unsere "Regeln" zu halten. ER hat zwar alles mitgemacht,wäre aber lieber mit mir allein gewesen. Geht aber nicht so, da wir alle zus.wohnen. ( Ich kann auch erst in 1 1/2 J ausziehen ).Irgendjemand läuft man bei uns im Haus immer mal über den WEg. Meine Eltern wollten ihn näher kennenlernen,was er so macht,Hobbies etc. Denke nicht, das sie ihn belagert haben, sie wollten halt wissen mit wem ihre Tochter da zus. ist. Ich denke, sie haben sich ehrlich für ihn interessiert. Aber da kam wohl nicht
das Gespräch zustande, was sie sich erhofft haben.Er hat sich ihrer Meinung nach nicht für sie interessiert.
Das hat sie wohl gekränkt. Zu meiner Mutter war er wohl auch nicht nett. Sie sagte, er hätte ihr direkt gesagt,
er müsse nicht mit ihr reden.Sie lebe in einer anderen Welt. Da war sie sauer. (Meine Mutter ist eine sehr moderne Frau, mit ihr kann man über alles quatschen.)
Außerdem bin nur ich für ihn wichtig, die Familie ist nicht wichtig. Das war für meine Eltern dann wohl der Hammer. Für meine Eltern ist es schon wichtig, das sie
sich mit dem Freund ihrer Tochter verstehen.
Kann man Familie und Freund trennen ? Oder
wie soll ich die verhärteten Fronten wieder zus. bringen ? Gruß honey

Gefällt mir