Home / Forum / Meine Familie / Mutter mischt sich ständig ein

Mutter mischt sich ständig ein

14. Januar 2013 um 17:42

Hallo,

bin zwar neu hier, aber bräuchte mal Hilfe bzw. einen Rat.

Ich bin mittlerweile 21, alleinerziehend und Mutter einer 19 Monate alten Tochter.

Soweit ist auch alles in bester Ordnung, aber ein bzw. mehrere Dinge gehen mir im Moment ziemlich auf den Zeiger. Meine Mutter mischt sich über all mit rein. Ich als Mutter habe da kaum was zu entscheiden. Was mein Kind essen oder trinken darf und was nicht ist schon ein rießen Theater. Ich will z.B. verhindern das sich meine Kleine schon Morgens mit Schokolade zufuttert. Ebenso ein totaler Streitpunkt ist Cola Sie ist der Meinung Schokolade oder anderer Süßkram gehört einfach dazu. In Maßen ja, nicht in Massen(!) Mein Vater sowie meine beiden Onkel sind da mit mir einer Meinung, aber sie will es nicht einsehen.

Sie gibt meiner Kleinen ohne zu fragen Benuron-Zäpfchen, damit sie besser schläft!

Meine Mutter redet mir ständig dazwichen. Ob beim Kinderarzt, bei den Erzieherinnen, bei Freunden oder in der Familie.

Meine Tochter geht halbtags in die Kita, weil ich eigentlich ab Sommer eine Ausbildung anfangen wollte, aber mittlerweile frage ich mich echt ob mein Kind bei ihrer Oma Nachmittags gut aufgehoben ist.

Ich liebe meine Mutter. Klar... aber mittlerweile führt sie sich wie die Mutter von meiner Kleinen auf.

Gestern war es mal wieder ein Streit wegen den Zäpfchen. Am Ende meinte sie dann nur noch, dass ich mal eine Therapie machen sollte.

at vielleicht jemand einen Rat, Tips oder ähnliches zu berichten?

LG Drache

Mehr lesen

14. Januar 2013 um 19:42

Hallo Drache,
einerseits ist es natürlich lobenswert, dass sich Deine Mutter um die Kleine kümmert. Andererseits bist Du die Mutter und deswegen bestimmst auch DU was die Kleine essen, trinken und überhaupt zu sich nehmen darf. Wenn Du jetzt nicht auf den Tisch haust, dann werden die Probleme noch schlimmer. Im Moment geht es ja "nur" um Cola und Süsses. Irgendwann ist der Streitpunkt Fernsehen und Computerspiele! Geh doch mal mit Deiner Mutter zum Kinderarzt und dann soll er sich mal zum Thema Cola und Benuron als Einschlafhilfe äußern. Mal sehen ob sie der Meinung ist, dass auch er 'ne Therapie machen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2013 um 20:19

??
Wohnst du noch bei deiner Mutter oder wieso hat sie ûberhaupt die Möglichkeit sich so arg einzumischen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 20:11

Hmmm
also ehrlich gesagt ich würde mir das gar nicht so bieten lassen! so wie ich es rausgelesen habe wohnst du noch bei deiner mutter zuhause?

1. such dir vielleicht einen halbtagsjob solange du noch keine ausbildung machst damit du dir vielleicht eine eigene wohnung leisten kannst. muss ja nichts grosses sein. für dich und dein kind würden ja 1,5 zimmer erstmal reichen. oder geh mal zum jugendamt und frag nach ob du mit deiner tochter nicht in eine wohngruppe für junge mütter ziehen könntet. soweit ich weiss gibt es sowas, ich weiss allerdings nicht ob du dafür vielleicht schon zu alt bist?! müsstest du mal nachfragen.

2. warum nimmst du deine mutter mit zum kinderarzt? du bist schliesslich eine erwachsene frau und kannst mit deinem kind alleine zum arzt gehen. wenn du noch minderjährig wärst, ok dann müsste sie mitgehen, aber in deinem alter wird man ja wohl mal alleine zum arzt gehen können!

ich kenne diesen konflikt nur zu gut, meine mutter wollte sich anfangs auch in die erziehung meiner kleinen einmischen. nur ich hatte den vorteil sie aus meiner wohnung schmeissen zu können, was ich letztendlich auch tun musste um ihr zu zeigen wer hier das sagen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 10:13

Auweia
Omas lassen sich oft ungern etwas von ihren Töchtern bzw Schwiegertöchtern über Kindererziehung erzählen.
Manche sieht erst einen Kinderarzt als Autoritätsperson an.

Wegen Cola, zuviel Schokolade und Medikamente (dazu zählen Zäpfchen ja auch) würde ich entweder die Kindergartenleitung oder den Kinderarzt mit ins Boot holen.
(Kindergarten wäre einfacher, Kinderarzt ist aber eine größere Autoritätsperson in Sachen Kindergesundheit).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Stiefvater geht mir auf die Nerven und beleidigt mich.
Von: wen_12331677
neu
13. Januar 2013 um 21:35
Noch mehr Inspiration?
pinterest