Home / Forum / Meine Familie / Mutter mischt sich ein!

Mutter mischt sich ein!

9. Februar 2005 um 17:32

Vor einem halben Jahr bin ich (23) Mutter geworden. Seitdem mischt sich meine Mutter ständig ein, da wir etwas weiter weg wohnen, ruft sie jeden Tag an und fragt wie es ihrem Enkelkind geht. Ausserdem gibt sie mir wohlgemeinte Tips, wie ich was zu machen hätte. Seit neuestem nervt sie mich damit, das ich mit meiner Tochter in eine Krabbelgruppe gehen soll. Ich hab ihr aber gesagt, dass ich das im Moment nicht möchte. Woraufhin sie mir vorgeworfen hat, dass ich egoistisch wäre, nicht an die Kleine denken würde und mich nur zuhause verkriechen würde.
Teilweise hat meine Mutter Recht, denn manchmal verkrieche ich mich schon zuhause und habe keine Lust (ausser spazieren) irgendetwas zu machen oder mich mit irgendjemandem zu treffen. Aber es ist doch mein Leben und sie sollte sich da echt nicht immer einmischen.
Hat jemand Tips für mich, hat jemand so ein ähnliches Problem?
Würde mich auf Antworten freuen!

Mehr lesen

10. Februar 2005 um 9:36

Hallo Iceblond,
Gib deiner Mutter zu Verstehen, das du es toll findest wie sie sich um das Enkelkind kümmert, aber ein Anruf pro Woche langt auch. Wenn sie etwas Vorschlägt sage das du es überdenkst. Gebe ihr unmissverständlich zu verstehen das du erwartest das sie dir vertraut, wie gesagt es ist dein Leben und deine Verantwortung und deine Entscheidung.Setzt ihr deine Grenzen.
Gruß Bibi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2005 um 10:33

Das kenn ich!
Am Anfang als mein Sohn auf die Welt kam war das bei mir fast auch so! Meine Schwiegermutter oder mein Schwager standen auf einmal bei mir vor der Tür und haben geklingelt! Als ich nicht aufgemacht habe haben Sie bei mir auf dem Handy angerufen, als das auch nicht funktionierte haben sie Steine an mein Fenster geworfen!!! Doch ich war hartneckig und habe nicht auf gemacht! Wenig später dann hab ich Ihnen erklärt das, dass so nicht geht, denn ich habe mein Leben und meine Verpflichtungen und richte mir meinen Tag so ein wie ich es will! Und wenn Sie an meinem Alltag teilhaben möchten, müssen Sie sich nach mir richten!!!
Ich kann dich sehr gut verstehn aber da musst du dir einfach sagen, dass du so wie dein Kind auch deine Familie erziehen musst! Du darfst nicht den Fehler machen und die Angst haben dass dich jemand dafür hasst! Schließlich muss dein Kind später auch lernen was es darf und was nicht! Nimm das mit deiner Mutter schon mal als Übung auf!!!
Viel Glück und viel Kraft wünsch ich Dir!
Du schaffst das schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper