Home / Forum / Meine Familie / Mutter Kind Kur bei der KKH

Mutter Kind Kur bei der KKH

18. Juli 2007 um 14:27

Hallo!
Ich bin neu in diesem Forum.
Seit dem letzten Jahr versuche ich, bei meiner KK, der KKH eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen.
Letztes Jahr wollte ich eine Mutter-Kind-Kur beantragen, da sagte man mir, die gäbe es bei der KKH nicht mehr; letztendlich habe ich eine normale Reha-Kur beantragt, die natürlich, nach Widerspruch, abgelehnt wurde.
Jetzt hat sich ja angeblich die Gesetzeslage verändert und Hinz und Kunz in meinem Umfeld bekommt eine Mutter Kind Kur genehmigt - ohne Probleme.

Ich nun heute bei der KKH angerufen - es müsse erst ein Vordruck "60" vom Arzt ausgefüllt werden, dann würde entschieden, ob nicht auch ambulante Maßnahmen vor Ort reichen würden. Eine stationäre Mutter-Kind-Kur würde erst die letzte Maßnnahme sein.

Alle Mütter, die eine Mutter-Kind-Kur genehmigt bekommen haben, hab ich gefragt, keine musste diesen Vordruck von ihrem Arzt ausfüllen lassen! Vorher bekomme ich aber noch nicht einmal einen Antrag zugeschickt.

Ich bin 38, unser Sohn ist 4 1/2, mein Mann hat Alkoholprobleme und unsere Familie ist daran fast zerbrochen. Er befindet sich jetzt in Behandlung, aber ich bin immer noch so fertig und angespannt und bekomme nichts mehr auf die Rolle.

Hat jemand von Euch einen Rat? Oder hat jemand von Euch in letzter Zeit mal eine Mutter-Kind-Kur bei der KKH beantragt?

Danke und viele Grüße

Danny

Mehr lesen

6. Mai 2008 um 20:40

Mit Leidensgenossin
Hallo Danny,

Ich bin ebenfalls bei der KKh und versuche genauso wie Du ein Kur zu Beantragen. Doch ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Du.
Erst letzte Woche wo alles mal wieder schief ging( Tochter 3 1/2, schwieriger Partner und berufstätig), dachte ich mir das das der richtige Tag ist, um bei der KKH anzurufen.
Dieses mal hatte ich nun aber die Durchwahl weg gelassen und statt dessen eine 0 Vorgewählt und schwup die wupp kein muffeliger Bearbeiter. Stattdessen war eine nette Sachbearbeiterin dran, der habe ich denn mein Leid vorgeheult und gedroht sonst die Krankenkasse zu wechseln wenn nichts pasiere. Mit einmal bekam ich denn den gewünschten Muster 60 am nächsten Tag! zu geschickt.
Jetzt lasse ich diese Anträge ausfüllen und dann schaue ich weiter(Werde Dir berichten).
Lieben Gruß Janina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2008 um 6:59

Hallo bin
selber nicht bei der KKH aber bei der HEK und habe über die Rv eine Kinderreha beantragt ,leider bisher ohne Erfolg . Der Widerspruch an die RV läuft ,manchmal frag ich mich echt wie krank muss man den werden bevor einen geholfen wird?
vorallem wird dann noch die Erläuterung einer Reha beschrieben ,sie soll vorsorgen vrbessern oder heilnd Wirken damit es keine Konsequenzen fürs Erwerbsleben hat.

Dann verstehe ich nicht wieso ein Kind mit Chronischer Mittelohrentzündung 2 Ops in Folge ,beginnende zersetzung des Trommelfells ,infektanfälligkeit ,Immunsystemschwäche Warzen und Sprachverzögerung durch die Ohrenkrankheit kein Anspruch auf eine kinderreha hat.Was muss man denn für Krankheiten haben????

LG Daniela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2009 um 12:11

MUTTER KIND KUR BEI KKH
hallo danny,
ich hatte vor ca. 2 jahren genau das gleiche erlebnis.
jetzt versuch ichs aufs neue. wähle bitte folgende tel.-nr.:
0800 2 23 23 73, da kannst du von mo-so. anrufen sag, du benötigst einen antrag zur mutter kind kur, bei fragen helfen die auch. schilder einfach deinen fall...
ich müsste meine unterlagen am mo. im briefkasten haben, dann lauf ich damit zu meinem doc., und dann sehen wir weiter. auch in meinem umfeld waren die alle schon zur kur, ob nötig oder nicht...
ich drück dir ganz doll die daumen, mir natürlich auch
hab mir schon ein paar häuser angeschaut, würde gern in den schwarzwald...
wer weiß, vielleicht lernen wir uns ja pers. kennen.
liebe grüsse
marianne.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 16:57
In Antwort auf vada_12500759

MUTTER KIND KUR BEI KKH
hallo danny,
ich hatte vor ca. 2 jahren genau das gleiche erlebnis.
jetzt versuch ichs aufs neue. wähle bitte folgende tel.-nr.:
0800 2 23 23 73, da kannst du von mo-so. anrufen sag, du benötigst einen antrag zur mutter kind kur, bei fragen helfen die auch. schilder einfach deinen fall...
ich müsste meine unterlagen am mo. im briefkasten haben, dann lauf ich damit zu meinem doc., und dann sehen wir weiter. auch in meinem umfeld waren die alle schon zur kur, ob nötig oder nicht...
ich drück dir ganz doll die daumen, mir natürlich auch
hab mir schon ein paar häuser angeschaut, würde gern in den schwarzwald...
wer weiß, vielleicht lernen wir uns ja pers. kennen.
liebe grüsse
marianne.

KKH...
Hallo!
Ich hatte mir von der Caritas einen Kurantrag besorgt. Dann rief mich die Dame von der Caritas plötzlich nochmal an und sagte es hätte keinen Sinn. Die KKH würde mit ihnen nicht zusammenarbeiten. Die reagieren total heftig, wenn sowas von der Caritas an sie weitergeleitet wird.
Gestern hab ich persönlich bei der KKH angerufen. Zuerst müsse ich alle stationären Maßnahmen ausschöpfen, sonst hätte das alles keinen Sinn. Eine Kur ist der letzte Weg, wenn alles andere nichts gebracht hat. Doch wie soll man stationäre Maßnahmen wahrnehmen, wenn man arbeitet, ein Kind, Haushalt und einen berufstätigen Mann hat?? Ich schaff das überhaupt nicht und bin langsam am Ende....
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 19:30

Hallo
ich hab jetzt die KK gewechselt. War auch vorher bei der KKH und habe diverse SAchen beantragt, die nicht genehmigt wurden. Zum Bsp. Haushaltshilfe wegen vorzeitigen WEhen und einem Kind unter zwölf im Haushalt. Bis das durch war...MEINE GÜTE HABEN DIE DAGEGEN GEKÄMPFT:!! Jetzt brauchte meine GRoße Logopädie, was als Heilmittel anerkannt ist und bezahlt werden muss...Die haben sich geweigert und da hatte ich die Schnauze voll! Meine Tochter ist jetzt mit meinem Mann bei der BKK und die haben ohne groß rumzumachen bezahlt..Die KKH ist einfach MIST!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 9:36

Ostseeklinik Insel poel
hallochen!!!
Ich würde gern mal auf die Insel poel zur Kur fahren.
Gibt es denn jemanden, der schon mal in der ostseeklinik auf Poel war?
Wenn ja, wie war es denn dort? Lohnt es sich dort hin zu fahren?
Swetlana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2017 um 13:34
In Antwort auf jerry_11873931

Hallo!
Ich bin neu in diesem Forum.
Seit dem letzten Jahr versuche ich, bei meiner KK, der KKH eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen.
Letztes Jahr wollte ich eine Mutter-Kind-Kur beantragen, da sagte man mir, die gäbe es bei der KKH nicht mehr; letztendlich habe ich eine normale Reha-Kur beantragt, die natürlich, nach Widerspruch, abgelehnt wurde.
Jetzt hat sich ja angeblich die Gesetzeslage verändert und Hinz und Kunz in meinem Umfeld bekommt eine Mutter Kind Kur genehmigt - ohne Probleme.

Ich nun heute bei der KKH angerufen - es müsse erst ein Vordruck "60" vom Arzt ausgefüllt werden, dann würde entschieden, ob nicht auch ambulante Maßnahmen vor Ort reichen würden. Eine stationäre Mutter-Kind-Kur würde erst die letzte Maßnnahme sein.

Alle Mütter, die eine Mutter-Kind-Kur genehmigt bekommen haben, hab ich gefragt, keine musste diesen Vordruck von ihrem Arzt ausfüllen lassen! Vorher bekomme ich aber noch nicht einmal einen Antrag zugeschickt.

Ich bin 38, unser Sohn ist 4 1/2, mein Mann hat Alkoholprobleme und unsere Familie ist daran fast zerbrochen. Er befindet sich jetzt in Behandlung, aber ich bin immer noch so fertig und angespannt und bekomme nichts mehr auf die Rolle.

Hat jemand von Euch einen Rat? Oder hat jemand von Euch in letzter Zeit mal eine Mutter-Kind-Kur bei der KKH beantragt?

Danke und viele Grüße

Danny

Hallo

also wie bereits mehrfach geantwortet wurde, ist die KKH da extrem schlecht.

Ich habe 2010 das erste mal einen Mutter Kind Kur Antrag gestellt. Nachdem 2009 eine Reha durch die Rentenversicherung auch im Widerspruch abgelehnt wurde.
Die KKH lehnte sie zunächst ab und die Bearbeitung dauerte ewig. Im Widerspruch und dank meines Arztes, der sehr großen Druck ausgeübt hat, wurde es dann nach einem Dreiviertel Jahr Kampf ... genehmigt.
Auch ich war Mega enttäuscht als ich dann auf der Kur von anderen Eltern erfahren habe wie problemlos dies bei Ihnen war.

Die KKH ist ja auch so dreist und schickt einem immer das Formular für eine Reha bei der Rentenversicherung. Die tritt aber nur in Kraft wenn die Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Erkrankungen droht. Wichtig beim Mutter Kind Kur Antrag ist der Bezug auf die mütterbezogenen Beeinträchtigungen/Indikationen.Nur dann ist so eine Kur Genehmigungsfähig. 
Am besten man macht so einen Antrag über das Müttergenesungswerk, die haben die Nötige Erfahrung und bieten die Hilfe an (Formular für den Anzrag bekommt man da).
 
Habe vor zwei Wichen erneut eine Mutter Kind Kur beantragt und siehe da, diesmal die Genehmigung innerhalb von zwei Wochen.
Wichtig ist auch ein guter Draht zu den Mitarbeitern in der nächsten Servicezentrale. Kleinere sind wesentlich effektiver. Ich schicke meine Sachen grundsätzlich nicht nach Mannheim. Das is ein Riesen Servicecenter aber keiner hat Ahnung. Schicke immer alles an meine alte Servicestelle wo ich vorher gewohnt habe. Da klappt alles viel besser.

Gebt nicht auf!!! Das ist genau das was sie wollen!!!

Leider sind derzeit die meisten Kurhäuser sehr weit im Voraus ausgebucht. Ich hab jetzt für November einen Termin 

Liebe Grüße 
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 22:49
In Antwort auf jerry_11873931

Hallo!
Ich bin neu in diesem Forum.
Seit dem letzten Jahr versuche ich, bei meiner KK, der KKH eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen.
Letztes Jahr wollte ich eine Mutter-Kind-Kur beantragen, da sagte man mir, die gäbe es bei der KKH nicht mehr; letztendlich habe ich eine normale Reha-Kur beantragt, die natürlich, nach Widerspruch, abgelehnt wurde.
Jetzt hat sich ja angeblich die Gesetzeslage verändert und Hinz und Kunz in meinem Umfeld bekommt eine Mutter Kind Kur genehmigt - ohne Probleme.

Ich nun heute bei der KKH angerufen - es müsse erst ein Vordruck "60" vom Arzt ausgefüllt werden, dann würde entschieden, ob nicht auch ambulante Maßnahmen vor Ort reichen würden. Eine stationäre Mutter-Kind-Kur würde erst die letzte Maßnnahme sein.

Alle Mütter, die eine Mutter-Kind-Kur genehmigt bekommen haben, hab ich gefragt, keine musste diesen Vordruck von ihrem Arzt ausfüllen lassen! Vorher bekomme ich aber noch nicht einmal einen Antrag zugeschickt.

Ich bin 38, unser Sohn ist 4 1/2, mein Mann hat Alkoholprobleme und unsere Familie ist daran fast zerbrochen. Er befindet sich jetzt in Behandlung, aber ich bin immer noch so fertig und angespannt und bekomme nichts mehr auf die Rolle.

Hat jemand von Euch einen Rat? Oder hat jemand von Euch in letzter Zeit mal eine Mutter-Kind-Kur bei der KKH beantragt?

Danke und viele Grüße

Danny

Das hatten wir auch durch, man sollte mit der KKH garnicht diskutieren, die wollten ja schon erst Keinen Antrag rausrücken... einfach Kasse wechseln, wir sind zur AOK, da ging es schnell und problemlos. Billiger ist die auch. Die Techniker habe ich auch als Kulant und mit gutem Service erlebt. Kostet etwas mehr als AOK aber ich meine weniger als KKH.

wenn die Ihre Mitglieder vertreiben wollen so sollen sie doch...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen