Home / Forum / Meine Familie / Mutter des Sohnes vom Partner soll zu uns ziEhen? !!

Mutter des Sohnes vom Partner soll zu uns ziEhen? !!

16. Februar 2017 um 13:12

Hallo liebes Forum,
Ich brauche ganz dringend eure Meinung.
Ich lebe seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, und dessen Sohn  (4Jahre)wohnt laut 50/50 Regelung auch dem entsprechend bei uns.
Nun wohnen wir in einem Mehrfamilienhaus was seinen Eltern gehört. (Diese wohnen auch dort) 
Jetzt wird eine der Wohnungen frei und die Mutter meines Freundes fände es gut wenn die Mutter vom Kind meines Freundes dort einzieht weil es ja so viele Vorteile hat wenn zB mein Freund und ich dieses Jahr anfangen zu studieren, oder es auch schön für den Kleinen ist usw. 
Als er mir das eben gesagt hat bin ich aus allen Wolken gefallen dass das überhaupt zur Debatte steht...  
Wir haben ein gutes Verhältnis zu ihr und alles läuft mittlerweile probleblos ab. 
Aber muss ich sie deswegen so nah in meinem Alltag akzeptieren?  
Ich hAbe keine Sorge das mein Freund Interesse an ihr hat o. Ä. da es damals ein Unfall war, und nichts zwischen den beiden lief, geschweige denn eine Beziehung im Raum stand. 

Ist es nun von mir egoistisch das ich das nicht möchte?  :'( 
Würdet ihr auf die Idee kommen in so einer Konstellation in einem Haus zu wohnen? 

Ganz liebe Grüße 

Jana
 

Mehr lesen

16. Februar 2017 um 16:05

Wir sind erst 22... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2017 um 17:20

Ja... das stimmt. Da mein Freund auch begeistert von dieser Idee ist kann ich mich nun mit starken Bauchschmerzen fügen oder mich quer stellen, und mal wieder die "Böse" sein, die wegen ihren eigenen Problemen das Wohl des Kindes beeinträchtigt.
naja... wer weiss wie es weiter geht.
Der ganze Hintergrund ist schon so absurd in dieser Familie.
Die Mutter des Kindes hat ein Auto geschenkt bekommen, ständig finanzielle Spritzen, sie fährt mit dem Kind und der Mutter meines Freundes nach Sardinien zu den Grosseltern meines Freundes und all sowas.. und das alles für das wohl des Kindes... langsam reicht es mir auch wenn ich da egoistisch bin... 
Danke für seine Antwort. . . 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2017 um 20:01
In Antwort auf shinebright

Hallo liebes Forum,
Ich brauche ganz dringend eure Meinung.
Ich lebe seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, und dessen Sohn  (4Jahre)wohnt laut 50/50 Regelung auch dem entsprechend bei uns.
Nun wohnen wir in einem Mehrfamilienhaus was seinen Eltern gehört. (Diese wohnen auch dort) 
Jetzt wird eine der Wohnungen frei und die Mutter meines Freundes fände es gut wenn die Mutter vom Kind meines Freundes dort einzieht weil es ja so viele Vorteile hat wenn zB mein Freund und ich dieses Jahr anfangen zu studieren, oder es auch schön für den Kleinen ist usw. 
Als er mir das eben gesagt hat bin ich aus allen Wolken gefallen dass das überhaupt zur Debatte steht...  
Wir haben ein gutes Verhältnis zu ihr und alles läuft mittlerweile probleblos ab. 
Aber muss ich sie deswegen so nah in meinem Alltag akzeptieren?  
Ich hAbe keine Sorge das mein Freund Interesse an ihr hat o. Ä. da es damals ein Unfall war, und nichts zwischen den beiden lief, geschweige denn eine Beziehung im Raum stand. 

Ist es nun von mir egoistisch das ich das nicht möchte?  :'( 
Würdet ihr auf die Idee kommen in so einer Konstellation in einem Haus zu wohnen? 

Ganz liebe Grüße 

Jana
 

Also ich verstehe nicht, was dein Problem ist - wenn ihr euch gut mit ihr versteht.

Aber muss ich sie deswegen so nah in meinem Alltag akzeptieren?  

Hast du also doch mit ihr ein Problem?

Ansonsten waere die Konstellation in meinen Augen eher praktisch.

Die Mutter scheint aber vielleicht doch was anderes im Sinn zu haben - komisch, dass sie einem "Unfall" des Sohnes ein Auto schenkt und zu Reisen einlaedt - will sie vielleicht, dass der Sohn mit ihr zusammenkommt?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2017 um 20:44
In Antwort auf shinebright

Hallo liebes Forum,
Ich brauche ganz dringend eure Meinung.
Ich lebe seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen, und dessen Sohn  (4Jahre)wohnt laut 50/50 Regelung auch dem entsprechend bei uns.
Nun wohnen wir in einem Mehrfamilienhaus was seinen Eltern gehört. (Diese wohnen auch dort) 
Jetzt wird eine der Wohnungen frei und die Mutter meines Freundes fände es gut wenn die Mutter vom Kind meines Freundes dort einzieht weil es ja so viele Vorteile hat wenn zB mein Freund und ich dieses Jahr anfangen zu studieren, oder es auch schön für den Kleinen ist usw. 
Als er mir das eben gesagt hat bin ich aus allen Wolken gefallen dass das überhaupt zur Debatte steht...  
Wir haben ein gutes Verhältnis zu ihr und alles läuft mittlerweile probleblos ab. 
Aber muss ich sie deswegen so nah in meinem Alltag akzeptieren?  
Ich hAbe keine Sorge das mein Freund Interesse an ihr hat o. Ä. da es damals ein Unfall war, und nichts zwischen den beiden lief, geschweige denn eine Beziehung im Raum stand. 

Ist es nun von mir egoistisch das ich das nicht möchte?  :'( 
Würdet ihr auf die Idee kommen in so einer Konstellation in einem Haus zu wohnen? 

Ganz liebe Grüße 

Jana
 

Also ich könnte das auch nicht ! 
Wie sieht dein freund das denn?

Jetzt mal davon angesehen das die oma das will, aber Sie ist dann eine Familie in der du dann wahrscheinlich nicht  so wirklich rein gehörst und das wird auf Dauer definitiv nicht gut gehen...

Mal andersrum würde ich als die ex das auch nicht wollen... Oder will die ex das auch ? 

Aber leider ist es anscheinend das haus seiner eltern und die haben das sagen da könnt ihr wahrscheinlich nur entweder mit leben oder ausziehen. Ich persönlich würde unter den Umständen zum 2. Tendieren

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2017 um 21:20

Im Bezug auf den kleinen verstehe ich das alles. Wenn es ihr um das Kind geht, ist es natürlich die ideale Konstellation gemeinsam in einem Haus. Aber wenn sie ein Fünkchen Empathie hat, würde sie ihren Wunsch ganz vorsichtig mitteilen und an die Beziehung ihres Sohnes denken. 

Ich persönlich würde das alles nicht okay finden. Auch wenn ich die Mutter des Kindes wäre. Will sie das überhaupt?

Finde es spricht auch alles gegen die Charaktere der jeweiligen Personen. Zumindest wüsste ich was ich denken sollte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen