Home / Forum / Meine Familie / Muss ich mir Sorgen um meinen 14jährigen Sohn machen?

Muss ich mir Sorgen um meinen 14jährigen Sohn machen?

27. Oktober 2012 um 17:15

Hallo zusammen.
Vielleicht mache ich mir als Mutter viel zu viel Gedanken, aber vielleicht kann mir hier einfach jemand seine Meinung dazu sagen.
Mein Sohn wurde gerade 14. Er hat keine bis wenig Probleme in der Schule, ist im Fußballverein und so weiter. Aber er hat und findet keine Freunde. Er kennt viele Leute allein schon durch den Sport. Aber niemand ruft ihn an, keiner verabredet sich mit ihm. Er ist vom Typ her eher ruhig und schüchtern, aber auch nicht sooo schlimm, dass ich das darauf zurück führe. Bisher war er ganz zufrieden, weil er ja auch unter der Woche in eine offene Ganztagsschule geht und da erst später heimkommt. Doch er wird langsam depremiert darüber, dass er kein Wochenende was unternehmen kann.
Wie seht ihr das, wie geht es anderen in dem Alter so. Bilde ich mir ein, dass alle Jugendlichen jedes Wochenende sich mit Freunden treffen? Ich mache mir einfach Sorgen, dass er zum Einzelgänger werden muss,
Vielen Dank im Voraus für Antworten.

Mehr lesen

28. Oktober 2012 um 10:02

Da muss jetzt ja leider widersprechen.....
hab ja geschrieben, dass er mittlerweile depremiert ist, weil er niemand hat. Also kommt er nicht ganz klar damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 14:22

Also, den letzten Beitrag kannst du getrost vergessen,
denn wenn er was unternehmen könnte, würde er es wohl machen. So seh ich das. Sorry satanslilhelper.
Aber um auf dein Problem zu kommen Sammy. Irgendwie sind da ziemliche Parallelen zu meinem Sohn. Er wird in ein paar Wochen 14. Hat die eine oder andere oberflächliche Bekanntschaft , aber auch nur 1 Freund, den er aber auch nur in den Ferien oder - sehr selten - mal am Wochenende sieht. Er kommt dreimal die Woche spät von der Schule, ist - ebenfalls - Fußballer. Mit seinem Sport midestens zweimal unter der Woche mit Training beschäftigt. Am Wochenende lernen.Und das war es dann auch schon. Das am Wochenende das Telefon klingelt und einer was ausmachen will mit ihm - Fehlanzeige. Ich weiß nicht, ob ihn das traurig macht oder er gut damit klar kommt. Er hatte halt immer schon Schwierigkeiten, auf andere Menschen offen zuzugehen oder Freundschaften zu schließen. Einsam ist er auf alle Fälle.
Aber mich würde auch mal interessieren: Sind denn alle 14 jährigen am Wochenende mit Kumpels unterwegs, auf Partys oder wie auch immer. Würde hier ebenfalls mal alle Muttis von 14 jährigen oder alle in dem Alter fragen. Wie ist das bei euch so. Hoffe Sammy, ich darf auf deine Frage einfach so aufspringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 20:10
In Antwort auf biene3333

Also, den letzten Beitrag kannst du getrost vergessen,
denn wenn er was unternehmen könnte, würde er es wohl machen. So seh ich das. Sorry satanslilhelper.
Aber um auf dein Problem zu kommen Sammy. Irgendwie sind da ziemliche Parallelen zu meinem Sohn. Er wird in ein paar Wochen 14. Hat die eine oder andere oberflächliche Bekanntschaft , aber auch nur 1 Freund, den er aber auch nur in den Ferien oder - sehr selten - mal am Wochenende sieht. Er kommt dreimal die Woche spät von der Schule, ist - ebenfalls - Fußballer. Mit seinem Sport midestens zweimal unter der Woche mit Training beschäftigt. Am Wochenende lernen.Und das war es dann auch schon. Das am Wochenende das Telefon klingelt und einer was ausmachen will mit ihm - Fehlanzeige. Ich weiß nicht, ob ihn das traurig macht oder er gut damit klar kommt. Er hatte halt immer schon Schwierigkeiten, auf andere Menschen offen zuzugehen oder Freundschaften zu schließen. Einsam ist er auf alle Fälle.
Aber mich würde auch mal interessieren: Sind denn alle 14 jährigen am Wochenende mit Kumpels unterwegs, auf Partys oder wie auch immer. Würde hier ebenfalls mal alle Muttis von 14 jährigen oder alle in dem Alter fragen. Wie ist das bei euch so. Hoffe Sammy, ich darf auf deine Frage einfach so aufspringen

Mein Sohn
wird im Dezember 14. Es ist schon so, dass er am WE viel unterwegs ist. Entweder sind seine Kumpels bei uns, oder andere Eltern haben das vergnügen alle zu bewirten . Das dein Sohn keine festen Freundschaften hat, finde ich schade. Ich weiß wie das ist, mein Sohn hatte in der Grundschule auch keine festen Freundschaften, wurde nicht zu Geburtstagen eingeladen usw. Erst mit dem Wechsel zu einer weiterführenden Schule änderte sich das grundlegend. Später habe ich erfahren, dass ein Junge aus der Klasse meinen Sohn als ständigen Sündenbock verdammt hatte. Da er Lehrerliebling war, hatte er natürlich in den Augen der Lehrer immer Recht. Die anderen Jungen der Klasse fanden so einen Sündenbock natürlich gut und sind schnell auf diesen Zug aufgesprungen. Eventuell hat dein Sohn jemanden in der Klasse, der ihn nicht mag und es geschafft hat, den Rest der Klasse zu beeinflussen? Hast Du schon mal versucht, mit deinem Sohn über das Thema zu sprechen? Gerade jetzt mit 14 ist eine Gruppe, in der er integriert ist, schon wichtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2012 um 20:37

Das wird schon
alle jugendlichen sind unterschiedlich. ich bin mitlerweile 19 und hab so schwer pubertiert, dass mir meine mutter heute noch leid tut.
türen geschmissen, mit 14betrunken gewesen, geschrien, sie beschimpft und was weiß ich alles...allerdings war ich immer schon ein mensch, der sehr auf seine sozialen kontakte geachtet hat, auch mit 13/14.
aber es gibt auch das extreme gegenteilen von solchen teenies, wie ich es war. ich verstehe, dass du dir gedanken machst. aber vlt sollte er sich mit jemandem verabreden und die handynummern austauschen. wieso muss sich zuerst bei ihm jemand melden?
wenn er oberflächliche kontakte hat, soll er die einfach einmal vertiefen, oder auch einmal einen schulkollegen zu sich holen. vlt hilft auch ein gemeinsames lernen an einem nachmittag.
vlt braucht er nur einen "tritt" von dir in die richtige richtung.
ich würde nicht so schnell verzweifeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2012 um 21:54


Hallo

Hast du denn versucht mit ihm darüber zu reden? Was meint er dazu? Was nennt er für Gründe? Vielleicht musst du ihn einfach anregen auf andere zuzugehen, mal auch jemanden anzurufen und fragen, ob er oder sie was unternehmen möchte!

Gruß,
S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2012 um 17:20


nicht jeder jugendliche heutzutage geht jedes wochenende raus ...
Ist ganz normal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest