Home / Forum / Meine Familie / Muss es zwangsweise schwierig werden?

Muss es zwangsweise schwierig werden?

17. Februar 2012 um 8:45

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 10:11

Hallo Hanna
Ich finde das ganz toll, wie Ihr das regelt. Vor allem auch Du und Deine Einstellung dazu. Hut ab!

Leider ist es aber in vielen Patchworkfamilien nicht so, so wie Du auch hier in dem einen oder andreen Thread lesen kannst. Oftmals ist es grade so, dass die Exfrau die Steine in den Weg legt und sogar versucht den Kindsvater mit ständigen Planänderungen und Extrawürsten zu erpressen und gar zu drangsalieren.

Auch bei Väter helfen Väter habe ich schon Schoten mitbekommen, da ziehts einem wirklich den Boden unter den Füßen weg.

Zudme kommt auch hier und da das Problem der sogenannten örtlichen Nähe. In unserem Fall ist es so, dass die Ex von heute auf morgen spurlos mit Kind aus der Wohnung ohne Vorankündigung verschwand und 150 km weiter zu irhen Eltern zog. begründung sie hätte keine Lust mehr auf das Leben mit ihm nur als Ehefrau und Mutter. Sie will Karriere machen und braucht mehr Unterstützung von ihren Eltern.

Tja, und da stand dann damals mein Freund mit .

Daher finde ich es super toll, dass es bei Euch so läuft.

bei usn würde es auch anders aussehen, wenn wir näher aneinander wohnen würden. Dann wären aussertourliche Termine auch eher drin.

Lg Kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 10:23

Ach noch was...
... es ist auch so, dass man bedenken muß, dass alle mit Patchworkproblem keine normale Paarbeziehung führen. nach langen Gesprächen mit einer eng vertrauten Paarpsychologin wurden mir auch bezüglich unserer Probleme die Augen geöffnet.

Während "normale Paare" sich anfangs nur als Zweierpaar kennenlernen können, die Beziehung langsam zueinander mit viel Zeit aufbauen können und diese auch intensiver durch die Zweisamkeit genießen können, teilen sich in Patchworksituationen die Paare auch noch Kinder aus vorheriger Ehe, die dann mit dabei sind und ebenfalls ganze Aufmerksamkeit fordern.

das heißt, so wie andere Paare ohne, ich nenne es jetzt einfach mal unschön "Altlasten", können eine beziehung ganz anders und intensiver führen, als Paare mit "Altlasten"

Daher können bei uns eher Probleme entstehen oder auch mal die Eifersucht aufkommen.

LG kruemel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 12:43

Da kann
ich Dich ein Stück weit beruhigen. Ich hasse die KM ganz und gar nicht, wir haben sogar ein freundschaftliches Verhältnis zueinander.

Die Probleme die wir als Patchworkfamilie haben, sind nicht - wie gesagt in unserem Fall - Ex-bedingt. Sondern einfach weil es manchmal schwierig ist, ein nichtleibliches Kind mit allen Ecken und Kanten anzunehmen, vor allem wenn der Vater andere Ansichten hat.

Vielleicht wäre es für Euch auch eine Lösung, ihr setzt Euch alle zusammen, lernt Euch kennen und verstehen. Und wenn es passt, kannst Du ja auch die eine oder andere Angst ansprechen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen