Home / Forum / Meine Familie / Mobbing im Kindergarten durch Erzieher

Mobbing im Kindergarten durch Erzieher

21. Januar 2011 um 18:53

Hallo allerseits, mein Kind wird in der Kita extrem durch eine Betreuerin gemobbt, wem geht es genauso und was habt ihr für Erfahrungen gemacht und wie seid ihr damit umgegangen???

Mehr lesen

26. Januar 2011 um 2:01


Was??? Sag dem Erzieher deine Meinung und sag es so wie du es meinst! Ich bin auch Erzieherin und ich finde es eine Schande was du da schreibst....macht mich wütend! Ein Kind mobben sieh zu dass du das öffentlich machst, frag andere Mamis, geh zur Gemeinde! Nur schau nicht zu wie so ein asozialer Mensch Geld mit dem Mobben deines Kindes verdient!!

Alles Gute!
Manon mit Joon (30 Mon) & Bauchstrampler (31 Ssw)

1 LikesGefällt mir

31. Januar 2011 um 18:22

Was genau meinst du
es sind tiefste mittelaltermethoden, mit denen die kinder bei uns in der einrichtung "erzogen" werden sollen, aber die eine erzieherin hat sich meinen sohn(6) rausgepickt und er wird stets und ständig fertig gemacht, für dinge bestraft, die er nicht getan hat, sie hat auch schon seine legolandschaft zerstört, wenn er keinen mittagsschlaf machen kann und mit anderen kindern quatscht, muss er noch länger liegenbleiben...mittlerweile weint er fast täglich, er will da nich mehr hin. mit den kindern kommt er super aus, fügt sich in die gemeinschaft ein, beschützt die schwächeren und macht bei allem super mit. es kam noch nie jemand zu mir und hat sich über ihn beschwert. und ich muss hilflos zusehen, da ich keine andere möglichkeit habe, ihn woanders unterzubringen...sämtliche versuche, mit dieser person zu reden, sind fehlgeschlagen...demnächst steht ein gespräch mit ihr und der leiterin an, aber ich habe auch angst, dass er die konsequenzen auch wieder tragen muss, weil sie dann ihren frust an ihm auslässt...das lässt einen echt verzweifeln...

1 LikesGefällt mir

1. Februar 2011 um 18:19

Schnell
ja,morgen ist das gespräch, wir als eltern sind dabei, die kita-leitung und der elternrat. hab mittlerweile auch andere eltern befragt und es sind noch einige andere dinge zutage getreten, zb dass die kinder zum essen gezwungen werden, dass sie auf dem rücken liegen müssen während der mittagsruhe...ich verspreche mir nicht viel von dem gespräch, aber ich muss die instanzen ein wenig einhalten und dann wird der träger miteinbezogen und dann das jugendamt. einen termin beim psychologen hab ich auch schon, denn mein kind ist mittlerweile soweit, dass er das essen verweigert, nich zuhause, aber in der kita, morgens lass ich ihn jetzt immer zuhause essen, damit er mir keine essstörung bekommt...ich will erreichen, dass diese person ihren job loswird, denn es muss ja nicht nur mein kind drunter leiden, wenns sein muss werden wir strafanzeige stellen wegen kindesmisshandlung, ich kann nicht mitansehen, wie er dort traumatisiert wird, wie schlimm es schon ist, wird der psychologe dann feststellen. was mich am meisten dabei erschüttert ist, wie erwachsene menschen auf so kleinen zerbrechlichen kinderseelen herumtrampeln können und die eigene erziehung kaputt machen, nur weil sie macht ausüben und auf diese weise ihren frust loswerden wollen, auch noch dafür bezahlt werden, dass sie kinder quälen!! und dann kann ich ebensowenig verstehen dass alle wegsehen oder es dulden, dass soetwas geschehen kann, denn angeblich ist es vorher keinem aufgefallen oder es hat sich keiner getraut den mund aufzumachen, aber ich kann doch nicht dabei zusehen, wie mein kind in der kita zugrunde geht...wo es ihm freude machen sollte und es wie zuhause ein liebevolles umfeld sein sollte, dass lässt mich echt nicht schlafen

Gefällt mir

1. Februar 2011 um 19:39
In Antwort auf momosmama

Schnell
ja,morgen ist das gespräch, wir als eltern sind dabei, die kita-leitung und der elternrat. hab mittlerweile auch andere eltern befragt und es sind noch einige andere dinge zutage getreten, zb dass die kinder zum essen gezwungen werden, dass sie auf dem rücken liegen müssen während der mittagsruhe...ich verspreche mir nicht viel von dem gespräch, aber ich muss die instanzen ein wenig einhalten und dann wird der träger miteinbezogen und dann das jugendamt. einen termin beim psychologen hab ich auch schon, denn mein kind ist mittlerweile soweit, dass er das essen verweigert, nich zuhause, aber in der kita, morgens lass ich ihn jetzt immer zuhause essen, damit er mir keine essstörung bekommt...ich will erreichen, dass diese person ihren job loswird, denn es muss ja nicht nur mein kind drunter leiden, wenns sein muss werden wir strafanzeige stellen wegen kindesmisshandlung, ich kann nicht mitansehen, wie er dort traumatisiert wird, wie schlimm es schon ist, wird der psychologe dann feststellen. was mich am meisten dabei erschüttert ist, wie erwachsene menschen auf so kleinen zerbrechlichen kinderseelen herumtrampeln können und die eigene erziehung kaputt machen, nur weil sie macht ausüben und auf diese weise ihren frust loswerden wollen, auch noch dafür bezahlt werden, dass sie kinder quälen!! und dann kann ich ebensowenig verstehen dass alle wegsehen oder es dulden, dass soetwas geschehen kann, denn angeblich ist es vorher keinem aufgefallen oder es hat sich keiner getraut den mund aufzumachen, aber ich kann doch nicht dabei zusehen, wie mein kind in der kita zugrunde geht...wo es ihm freude machen sollte und es wie zuhause ein liebevolles umfeld sein sollte, dass lässt mich echt nicht schlafen

Ich wünsche Euch viel Kraft und Erfolg!
Schrecklich, was diese Erzieherin da mit Deinem Kind macht! Ich habe zwar nichts dazu beizutragen, ich denke, dass Du den richtigen Weg gehst.
Wenn ihr nicht gekündigt wird, dann sollte sie wenigstens vom Dienst suspendiert werden, ob mit oder ohne Gehalt, da kenne ich mich nicht aus, aber auf keinem Fall sollte man sie mehr an Kindern ranlassen. Lieber zu Hause bei vollem Gehalt, als bei Euren Kindern!
Halte uns bitte auf dem Laufendem.
Grüße
Cora

1 LikesGefällt mir

2. Februar 2011 um 11:30

Angst
so, nun ist heut der tag der tage, ich bin echt gespannt, was passieren wird. ehrlich gesagt hab ich ein bißchen angst, dass alles abgestritten wird und wir "ausgelacht" und selbst als schlechte eltern hingestellt werden, was sie durchaus versuchen werden, denn wir haben ja auch keine eindeutigen beweise, nur die aussagen von unserem kind erstmal. da wir in einer kleinen kleinstadt wohnen und mit einem tattoo- und piercingstudio selbständig sind, kann man sich ja vorstellen, was für vorurteilen wir eh schon ausgesetzt sind, da sowas hier nicht normal ist. aber das unser kind das sooo zu spüren bekommt hätte ich nie für möglich gehalten, aber da haben sie sich für derartige repressalien das falsche kind ausgesucht, der arsch is ab und der ofen aus! ey das is kindesmisshandlung und dann auch noch von schutzbefohlenen! die is sich glaub ich auch gar nicht bewusst, dass sie mit einem bein im knast steht! ich bin so wütend, dass ist echt unglaublich! aber ich dreh durch wenns um kinder geht! unser sonnenschein hat von uns noch nie nicht mal nen klapps auf die finger bekommen, weil wir gewalt total ablehnen, und dann sowas! echt unglaublich!

abwarten, was nachher passiert......

Gefällt mir

3. Februar 2011 um 22:50

Und, wie war es???
Kannst Du uns bescheid sagen? Ich hoffe, Ihr habt denen die Meinung gegeigt!!! Und ich würde auch sagen, das Kind ist besser im Tattoo- und Piercingstudio aufgehoben als bei einer solchen Erzieherin!
LG
Cora

Gefällt mir

4. Februar 2011 um 11:33
In Antwort auf cora2021

Und, wie war es???
Kannst Du uns bescheid sagen? Ich hoffe, Ihr habt denen die Meinung gegeigt!!! Und ich würde auch sagen, das Kind ist besser im Tattoo- und Piercingstudio aufgehoben als bei einer solchen Erzieherin!
LG
Cora

Alles schick, alles toll
wie erwartet, hätten wir uns das Ganze sparen können, sie könnte sich so gar nicht erklären, warum er sagt, sie würde ihn nicht mögen, warum er weint und nicht mehr hingehn möchte. es wurde alles umgedreht und am ende sind wir an allem schuld. fakt ist aber, dass etwas bzw. viele sachen vorgefallen sein MÜSSEN, ansonsten wäre er nicht so wesensverändert, denn im gegensatz zu vielen anderen beobachten wir ihn sehr und interessieren uns für ihn und sagen nicht "da muss er durch, er hat sich anzupassen", mittlerweile mag er nicht mal mehr dort essen, frühstück gibt es meistens schon zuhause, aber das kann ja auch nicht die lösung sein, das behebt ja auch nicht das eigentliche problem. es gab von seiten der betreuerin keinerlei verständnis oder einsicht, in keinem punkt den wir angebracht haben, völlig kritikresistent. der knaller war dieser spruch: "wir werden mit den kindern einen stuhlkreis machen und jeder darf dann sagen was ihm am kindergarten gefällt und was nicht" - funkioniert vielleicht bei den anonymen alkis, aber doch nicht bei verängstigten eingeschüchterten kindern die sowas gar nicht kennen und genau wissen, dass sie sich unter umständen vielleicht selbst noch ein ei legen damit...aber zum vorschein kommt durch sowas: völlige inkompetenz. frage ist nur, wie man nun weiterverfährt, was jetzt der beste weg wäre, weil für mich ist es noch lange nicht abgehakt. leider bekomme ich hier keinen anderen kita-platz- abgesehen davon will er auch von seinen freunden nicht weg...das ist ja das (und auch das einzige) was ihn dort hält und aufrecht gehen lässt....

Gefällt mir

4. Februar 2011 um 16:37
In Antwort auf momosmama

Alles schick, alles toll
wie erwartet, hätten wir uns das Ganze sparen können, sie könnte sich so gar nicht erklären, warum er sagt, sie würde ihn nicht mögen, warum er weint und nicht mehr hingehn möchte. es wurde alles umgedreht und am ende sind wir an allem schuld. fakt ist aber, dass etwas bzw. viele sachen vorgefallen sein MÜSSEN, ansonsten wäre er nicht so wesensverändert, denn im gegensatz zu vielen anderen beobachten wir ihn sehr und interessieren uns für ihn und sagen nicht "da muss er durch, er hat sich anzupassen", mittlerweile mag er nicht mal mehr dort essen, frühstück gibt es meistens schon zuhause, aber das kann ja auch nicht die lösung sein, das behebt ja auch nicht das eigentliche problem. es gab von seiten der betreuerin keinerlei verständnis oder einsicht, in keinem punkt den wir angebracht haben, völlig kritikresistent. der knaller war dieser spruch: "wir werden mit den kindern einen stuhlkreis machen und jeder darf dann sagen was ihm am kindergarten gefällt und was nicht" - funkioniert vielleicht bei den anonymen alkis, aber doch nicht bei verängstigten eingeschüchterten kindern die sowas gar nicht kennen und genau wissen, dass sie sich unter umständen vielleicht selbst noch ein ei legen damit...aber zum vorschein kommt durch sowas: völlige inkompetenz. frage ist nur, wie man nun weiterverfährt, was jetzt der beste weg wäre, weil für mich ist es noch lange nicht abgehakt. leider bekomme ich hier keinen anderen kita-platz- abgesehen davon will er auch von seinen freunden nicht weg...das ist ja das (und auch das einzige) was ihn dort hält und aufrecht gehen lässt....

War die Leiterin von der KiTa dabei?
Und wer ist der Träger? Wenn es die Kirche ist, kannst Du Dich an den Kirchenrat oder Pastoralrat wenden, wenn die Stadt, dann an die Gemeinde.
Ist es seine Erzieherin? Könnt ihr vielleicht einen Gruppenwechsel beantragen? Auch wenn diese "Erzieherin" der Meinung ist, dass sie kein Problem mit Deinem Kind hat, das Kind hat ein Problem mit ihr (so könnt ihr vielleicht argumentieren...
Schwierige Situation...
Ich wünsche Euch alles Gute und weiterhin viel Kraft!!!
VG
Cora

Gefällt mir

6. Februar 2011 um 14:32

Gib nicht auf...
versuche auf jeden Fall irgendwelche anderen "Zeugen" oder Aussagen von Kindern und Eltern zu bekommen. Mach doch mal ne Art Umfrage bei den Eltern seiner Freunde usw.
Was ich auch nicht verstehe ist, dass doch mind. immer 2 Betreuer(innen) in jeder Gruppe Aufsicht haben müssen. Also gibt es auf jeden Fall auch andere die davon wissen.
So eine Einrichtung muss gemeldet werden.
Auf jeden Fall finde ich es ganz toll, dass du dich für dein Kind so einsetzt und ihn beschützt, auch wenn du noch keine Beweise hast.

LG Oro

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 23:05

Ich braue eure hilfe ist einer von eusch aus völklingen
mein kind wir von den erziehern so was gemobt

Gefällt mir

22. Mai 2012 um 21:52


Wenn man dich auf Probleme mit deinen Kindern aufmerksam macht, dann ist immer jeder böse und du und deine Familie werden gemobbt! Seh mal ein, dass bei dir wirklich vieles schief läuft

Gefällt mir

19. März 2017 um 12:33
In Antwort auf momosmama

Hallo allerseits, mein Kind wird in der Kita extrem durch eine Betreuerin gemobbt, wem geht es genauso und was habt ihr für Erfahrungen gemacht und wie seid ihr damit umgegangen???

Hallo ,
mein Enkelsohn 5.Jahre wird ständig von den Erzieherinnen gemobbt.Gestern hatte er ein blaues Auge.Das hat er sich selber zugetragen.Beim schließen seines Reißverschluss ist er abgerutscht.Stimmt nicht, ein Mädchen hat ihn geschlagen. Das ganze Personal samt Leiterin halten zusammen. Beim Mittagsschlaf setzt sich die Erzieherin auf seine Beine, damit er ruhig liegen bleibt.Es wird alles abgestritten. Ein Junge von 6 Jahren, denkt sich solche Vorfälle ja wohl nicht aus.Wohin kann ich mich in Berlin wenden, damit diese Missstände endlich aufhören? 

Gefällt mir

19. März 2017 um 15:56

Du MUSST dich auf jeden Fall an jemanden wenden. Eine Anlaufstelle kann das Jugendamt sein,  wenn klärende Gespräche nichts bringen. 
Vom Jugendamt wird dann eine Kinderschutzfachkraft hinzugezogen. Diese kann sich ein Bild vor Ort machen. Was dein Enkel euch erzählt ist leider nicht relevant. Man wird euch immer unterstellen,  dass ihr Sugestivfragen gestellt habt. Ausserdem werden Anschuldigungen von Vorschulkindern immer als wenig glaubhaft eingestuft.
Warte nicht so lange, protokolliere alle Vorfälle, fotografiere Verletzungen und lasse sie attestieren. 
Zeigt dem Kind, dass ihr es bedchützen und helfen wollt . Es muss wissen,  dass ihr es ernst nehmt. Zu keinem Punkt darf es glauben, dass es euch  informiert und vertraut. .......und dann passiert nichts.
Das kann ein langer, schlimmer Weg weden.......aber damit darf keine Erzieherin durchkommen.
Alles Gute für das Kind und viel Kraft

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wohnen mit eltern
Von: keineahnung58
neu
16. März 2017 um 13:14

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen