Forum / Meine Familie

Mittagstief bei Kindern

Letzte Nachricht: 21. August um 13:21
20.08.21 um 12:46

Hallo zusammen, 
unsere Kinder zeigen ein seltenes Phänomen, dass ich bis jetzt bei mir bekannten Kindern bei Verwandten/Freunden nicht kannte. Und zwar sind sie unmittelbar vor dem Mittagessen unausstehlich. Generell sind es brave Kinder, wir achten auch immer sehr drauf, dass es eine ausgiebige Vormittagsjause gibt. Sie essen dann teilweise zu Mittag nicht, teilweise wieder sehr viel (für ihre Verhältnisse), sodass wir ausschließen können, dass Sie zu wenig oder zu viel Hunger haben. 

Heute war wieder so ein Tag, ich war mit ihnen am Spielplatz, sie waren herzallerliebst, haben sich selbst beschäftigt, teilweise habe ich sie geschaukelt, bin mit ihnen gerutscht etc. Habe ihnen also auch einiges an Aufmerksamkeit geschenkt. 

Sobald wir dann zu Hause sind und es ans Essen aufwärmen geht (es wird ohnehin meist vorgekocht, da Essen machen in der Situation ohnehin unmöglich ist) geht das Drama los. Nur heute als Beispiel - der große will Videospiele spielen, darf er auch, regt sich dabei aber so auf, dass er komplett außer sich ist (macht er sonst bei dieser Art der Spiele nicht). Die beiden kleinen wollen zwei verschiedene Dinge, wobei der eine aber will, dass der andere das will, was er auch will - nächste Katastrophe. 

Ich weiß schon, Kinder sind so und manchmal sind halt kleine Dinge ein großes Drama. Aber bei uns ist es immer zu Mittag zwischen 11 und 12. Hat das sonst auch jemand auf diese Art? Hat das vielleicht schon jemand gelöst bzw. Ideen, wie man das lösen kann?

Mehr lesen

21.08.21 um 13:21

Vielleicht zuviel Zucker im Vormittags-Snack?

Also meine Kinder sind auch unter verschiedenen Bedingungen echt anstrengend. Müde gehört dazu, bei einem geht Hunger gar nicht. Die schaukeln sich dann gegenseitig hoch.

Zucker macht idR bei jedem Menschen alles schlimmer.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?