Home / Forum / Meine Familie / Mit zwölf 1,86m groß!

Mit zwölf 1,86m groß!

5. Mai 2002 um 20:56

Ich mache mir ernsthaft Sorgen um meine Cousine. Sie ist erst zwölf und bereits 1,86m groß! Da sie ansonsten noch einen sehr kindlichen Körper hat (Pupertät hat noch nicht eingesetzt), ist es absehbar, dass sie ca. 2m groß wird, oder?

Bereits als Neugeborene maß sie 67 cm!!! Ich glaube, es ist bei ihr krankhaft (Riesenwuchs vielleicht?), weil ihre Eltern 1,70m und 1,90m groß sind (also "normal").

Ich habe von bestimmten Methoden gehört, mit denen die spätere Körpergröße vorhergesagt werden kann (Handknochen etc.). Aber soetwas wurde bei ihr noch nicht durchgeführt, obwohl sie schon ins Krankenhaus kam, weil ihr Körper die plötzlichen und starken Wachstumsschübe kaum verkraften konnte (hohes Fieber usw.). Was sind denn das für Ärzte?

Ich selbst bin fast 1,80m groß und damit sehr zufrieden, aber sie ist schon größer als ich mit hohen Absätzen und sie ist erst 12!

Ich kann mir vorstellen, dass sie später richtig Probleme damit haben wird. Sie ist jetzt bereits größer als alle Jungen und sogar als ihre Lehrer. (Sie ist in der 6. Klasse.)

Meine Tante scheint sich allerdings keine Gedanken zu machen. Sie meint, sie kenne Frauen, die sind über 1,90m und kommen sehr gut damit zurecht. Natürlich, aber meine Cousine wird wohlmöglich noch größer!

Es gibt eine Hormonbehandlung, durch die die Pupertät frühzeitig eingeleitet und beschleunigt werden kann, um so das Wachstum auch eher zu stoppen. Aber selbst, wenn man damit beginnt, wachsen die Kinder noch bis zu 10cm.

Diese Behandlung kann natürlich mit Nebenwirkungen verbunden sein und soll auch sehr stressig für das Kind sein. Aber ich glaube, man sollte es hier in Erwägung ziehen.

Ich weiß nur nicht, wie ich meine Tante dazu bringen soll. Ich kann verstehen, dass sie Angst hat, ihrer Tochter soetwas zuzumuten, aber vielleicht ist es das beste.

Was meint ihr dazu? Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Therapie gemacht?

Mehr lesen

6. Mai 2002 um 14:00

67cm. als neugeborene Wauu,
habe noch nie gehört,hätten vieleicht die Ärzte damals reagieren müssen.Mein Sohn (2 Jahre alt) ist auch ziemlich groß für seine Alter,fast ein Metter und war er auch als neugeborene.Bin schon überal mit ihm gewessen,da ich mir etwas Sorgen machte(er war zuspät im seiner Entwicklung) und seine Knochen wurden mit ein Jahr geröntgt(hoffe schreibt sich so).Es wurde festgestellt dass seine Knochenbau wie bei einen zweijährigen weit war,aber ich sollte mir keine grosse Sorgen machen da er halt geerbt hat diese Wachstum von uns hiess es damals.Wir sind ja nicht grad kleine Leute (bin 1,72 mein Mann 1,85).Trotzdem habe damals schon alles geklärt,und ich finde es für dass Mädchen wäre vieleicht besser gewessen wenn man rechtzeitig zum Arzt gegangen hätte.Es gibt so viele Methoden wie man diese Wachstum stoppen könnte,und auf eure stelle wurde ich so schnel wie möglich ein Rat aufsuchen am bessten von Fachman.Ist sie denn sonst normal entwickelt?Es gibt sogenannte Syndrome,kann es sein dass sie vieleicht darunter leidet?Ich wünsche euch alles gute,und wie gesagt ab zum Arzt und lass euch die Meinung hören.
Liebe Grüße
Sumitra

Gefällt mir

6. Mai 2002 um 16:31

Um noch etwas hinzuzufügen...
Erstmal Danke für Eure Beiträge.

Meine Cousine ist ansonsten absolut normal entwickelt. Sie ist ne richtig Süße! Ihr Vater ist Afrikaner und sie hat eine wunderschöne schokobraune Haut. Aber dadurch ist sie ja auch schon auffallend.

Ich sehe sie leider nicht so häufig, da wir nicht in derselben Stadt leben, also höchstens zweimal im Jahr und jedesmal war ich erstaunt, wie sehr sie wieder gewachsen ist.

Doch als ich sie letzte Woche gesehen habe... Wenn sie so groß wird, wie ich befürchte, dann ist das schon fast wie eine körperliche Behinderung anzusehen.

Ich mag das nicht mitansehen. Diesen Monat ist zum Glück noch ein "Familientreffen" und ich habe mir fest vorgenommen, mit meiner Tante darüber zu sprechen.

Am liebsten würde ich mit ihr zum Arzt gehen. Meine Befürchtung ist nur, dass sie mit Unverständnis reagiert. Sie läßt sich nicht gerne reinreden, vor allem nicht, was ihre Kinder betrifft. Bei manchen Sachen mag das ja auch gut sein, aber wenn sie hier jetzt nicht eingreift, wird meine Cousine ihr ganzes Leben darunter leiden.

Am besten wäre, sie geht gleich zu einem Spezialisten.

Gefällt mir

30. August 2007 um 23:23
In Antwort auf Antonella

Um noch etwas hinzuzufügen...
Erstmal Danke für Eure Beiträge.

Meine Cousine ist ansonsten absolut normal entwickelt. Sie ist ne richtig Süße! Ihr Vater ist Afrikaner und sie hat eine wunderschöne schokobraune Haut. Aber dadurch ist sie ja auch schon auffallend.

Ich sehe sie leider nicht so häufig, da wir nicht in derselben Stadt leben, also höchstens zweimal im Jahr und jedesmal war ich erstaunt, wie sehr sie wieder gewachsen ist.

Doch als ich sie letzte Woche gesehen habe... Wenn sie so groß wird, wie ich befürchte, dann ist das schon fast wie eine körperliche Behinderung anzusehen.

Ich mag das nicht mitansehen. Diesen Monat ist zum Glück noch ein "Familientreffen" und ich habe mir fest vorgenommen, mit meiner Tante darüber zu sprechen.

Am liebsten würde ich mit ihr zum Arzt gehen. Meine Befürchtung ist nur, dass sie mit Unverständnis reagiert. Sie läßt sich nicht gerne reinreden, vor allem nicht, was ihre Kinder betrifft. Bei manchen Sachen mag das ja auch gut sein, aber wenn sie hier jetzt nicht eingreift, wird meine Cousine ihr ganzes Leben darunter leiden.

Am besten wäre, sie geht gleich zu einem Spezialisten.

Wegen Wachstumsstopp
Hallo
ich habe mich dann mal gerade angemeldet, habe mir heute einen Termin für meine Tochter in einer Klinik zu einem Beratungsgespräch geholt. Sie ist 12 Jahre alt, fast 1,80, Schuhgröße 43, erst wollte sie sich nicht stoppen lassen, aber mittlerweil ist das ihr Wunsch und deshalb hab ich mich auch dazu entschlossen und bin nun mal gespannt, was alles angeboten wird
Sie wurde auch schon ausgemessen, längstens 1,96, ihr Vater ist 1,98 und ich bin 1,72. Natürlich mache ich mir große Sorgen, wie es weitergehen wird, denn ich mag Medis überhaupt nicht. Bin mal gespannt, ob mir hier vielleicht jemand Ratschläge geben kann
viele Grüße
Grise

Gefällt mir

2. Mai 2010 um 16:40

Hormonbehandlung
Heyy
ich bin 14 Jahre alt, 1,81 groß und habe schuhgröße 44 / 45 un bei mir wurde eine endgröße von 1.91m ausgerechnet. Habe vor ungefähr 5 wochen mit der Therapie angefangen und bin sehr zufrieden damit. Ich muss am tag 4 mal eine tablette nehmen. Nebenwirkungen hatte ich noch keine. An den ersten 3 tagen war mir abends immer etwas schlecht aber dann auch nicht mehr. Ich muss mich zusätzlich noch einmal abends spritzen, weil ich eine veranlagung zu trombose habe. Ich würde auf jeden fall empfehlen diese Behandlung durchzuführen, denn diese kann die Hälfte des weiteren eigentlichen WAchstums stoppen. So werde ich vorraussichtlich ungefähr 1,85m. Bei mir wollte die Uniklinik in Köln diese Behandlung nicht machen, weil das Risiko auf Trombose zu groß war. Dann sind wir zur Uniklinik nach Münster gefahren und haben dort nach einigen Terminen eine einverständnis bekommen. Also, ich kann diese Klinik für Längenwachstum nur empfehlen. Wenn einer Interesse an dieser Behandlung hat, söllte sich nach meiner Meinung an die Uniklinik Münster, an den Herr Professor Bremsweg wenden.
Mfg Laura

Gefällt mir

12. August 2010 um 18:42

Antwort
ich bin jetzt 14 und 1,92m
und ich wachse noch aufjedenfall
ich will auch so eine behandlung machen

mit 12 war ich auch 1,85m
nicht grad schön

meine eltern sind 1,84 und 1,94m
ich wachse sehr schnell januar 2009 war ich noch 4cm kleiner
und januar 2010 war ich 1,91m

un ich werde ja noch wachsen mein arzt vermutet noch 10cm
naja das will ich ncht..

najaa ich wünsch euchviel glück ...


Gefällt mir

19. November 2016 um 8:51
In Antwort auf Antonella

Ich mache mir ernsthaft Sorgen um meine Cousine. Sie ist erst zwölf und bereits 1,86m groß! Da sie ansonsten noch einen sehr kindlichen Körper hat (Pupertät hat noch nicht eingesetzt), ist es absehbar, dass sie ca. 2m groß wird, oder?

Bereits als Neugeborene maß sie 67 cm!!! Ich glaube, es ist bei ihr krankhaft (Riesenwuchs vielleicht?), weil ihre Eltern 1,70m und 1,90m groß sind (also "normal").

Ich habe von bestimmten Methoden gehört, mit denen die spätere Körpergröße vorhergesagt werden kann (Handknochen etc.). Aber soetwas wurde bei ihr noch nicht durchgeführt, obwohl sie schon ins Krankenhaus kam, weil ihr Körper die plötzlichen und starken Wachstumsschübe kaum verkraften konnte (hohes Fieber usw.). Was sind denn das für Ärzte?

Ich selbst bin fast 1,80m groß und damit sehr zufrieden, aber sie ist schon größer als ich mit hohen Absätzen und sie ist erst 12!

Ich kann mir vorstellen, dass sie später richtig Probleme damit haben wird. Sie ist jetzt bereits größer als alle Jungen und sogar als ihre Lehrer. (Sie ist in der 6. Klasse.)

Meine Tante scheint sich allerdings keine Gedanken zu machen. Sie meint, sie kenne Frauen, die sind über 1,90m und kommen sehr gut damit zurecht. Natürlich, aber meine Cousine wird wohlmöglich noch größer!

Es gibt eine Hormonbehandlung, durch die die Pupertät frühzeitig eingeleitet und beschleunigt werden kann, um so das Wachstum auch eher zu stoppen. Aber selbst, wenn man damit beginnt, wachsen die Kinder noch bis zu 10cm.

Diese Behandlung kann natürlich mit Nebenwirkungen verbunden sein und soll auch sehr stressig für das Kind sein. Aber ich glaube, man sollte es hier in Erwägung ziehen.

Ich weiß nur nicht, wie ich meine Tante dazu bringen soll. Ich kann verstehen, dass sie Angst hat, ihrer Tochter soetwas zuzumuten, aber vielleicht ist es das beste.

Was meint ihr dazu? Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Therapie gemacht?

Hallo, hier spricht mal fast eine mit Erfahrungalso ich bin 12 und 1,80m. Meine Mutter ist 1,78m und mein Vater 1,97m  naja außer das ich als Baby irgendwas mit ~52cm war und nich nicht ins Krankenhaus musste ist es bei mir so ähnlich. Ich weiß ja nicht ob es den ein oder anderen hier interessiert aber ich kann ja mal ein wenig zu meiner Erfahrung was sagen : Also ab der 4. Klasse fang es an...ich war genau so groß wie der Größe Junge in unserer Klasse...aber das größte Mädchen! Die meisten waren 1 bis 2 Köpfe kleiner als ich . Richtig gestört hat es erst ab Ende 5 Klasse. Ich hab mir sorgen gemacht das ich nie ein richtigen Freund bekomme weil fast jeder 2 zu mir gesagt "du bist ja riesig"...aber das allerdings schon in der 4. Klasse! Dann fing es an... die falschen Mädels in meiner Klasse versuchten mich "kleiner zu machen als ich bin" damit meine ich das sie versuchten das ich alles für die mache und immer mehr Selbstbewusstsein verliere. So geschah es auch ( ich ging krumm...ging immer bei denen mit egal ob es mir gefiel oder net!....ich weinte manchmal verzweifelt zuhause...zum Glück hatte ich (habe ich) ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. (Besser als die zu ihren Eltern!) ich erzählte meiner Mutter alles. Sie versuche natürlich alles dafür das ich mich wohl fühle und richtige Freunde habe...(okay, ich versuche mich kurz zu fassen :/) aufjedenfall hab ich Mitte der 6. klasse mir gesagt...komm schon Paula. Du packst es..(verschwende deine Zeit nicht daran was andere von dir denken!) klar kamen immernoch sprüche wie "du bist ja riesig" "haha ich hätte glatt gedacht du bist 8.Klasse" "warum bist du so groß" meistens habe ich es ignoriert oder gesagt ja Sry das ich so geboren wurde! XD heute zum Beispiel (7.Klasse gym.) ich hab mein Selbstbewusstsein wieder gefunden...ich gehe grade...gehe dahin wo ich mich wohlfühle, wenn es jemanden nicht passt juckt es mich nicht. Ich steh drüber! Und?! Jetzt habe ich meine richtigen Freunde gefunden...die sind zwar alle kleiner als ich aber da lach ich schon immer. Ich mein ja nur es gibt ja auch Vorteile 😏 Beim Sport und so! Viele sagen man kann Model werden. Andere aber Sportler. Ich geh zum Beispiel seit einen drei firtel Jahr zum Volleyball 🏐 wow! Es macht mir Spaß natürlich mag nicht jeder Sport oder anderes. Aber war ja nur ein Beispiel. (Volleyball hat mein Selbstbewusstsein am meisten aufgepept!! Jetzt hab ich da sogar nh Freundin die 6. klasse ist und genau das selbe noch vor sich hat (die ist auch so groß wie gesagt...steht dazu! Übrigens zu jeden Topf, passt ein Deckel! ~Danke für das durchlesen

5 LikesGefällt mir

19. November 2016 um 11:28

also bei meiner Cousine war es auch so das sie mit 12/13 Jahren fast die 1,80 ereicht hatte aber dann ist sie die nachfolgenden Jahre kaum bis fast gar nicht mehr gewachsen aber ich würde das ganze mal vom Arzt abklären lassen ob dieser rasante Wachstum normal.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen