Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Mit Kirche nichts am Hut - Kind in Christenlehre ?

8. November 2004 um 12:37 Letzte Antwort: 10. November 2004 um 15:59

Ich bin weder gläubig noch Kirchenmitglied und auch nicht getauft. Ich habe prinzipiell nichts gegen die Kirche, aber das hat sich eben von meinem Elternhaus her schon so ergeben und hatte auch nie das Verlangen, mich näher mit Religion zu beschäftigen.
Nun fragte meine Tochter (3. Klasse), ob sie mal mit ihrer Freundin zur Christenlehre gehen darf. Ich habe es ihr ohne groß darüber nachzudenken erlaubt. Sie war regelrecht begeistert und will weiter hin gehen. Jetzt kommen mir doch ein paar Zweifel. Prinzipiell bin ich zwar der Meinung, daß Kinder weitgehend selbst entscheiden sollen, was sie machen und was nicht. Aber irgendwie habe ich doch etwas Angst, daß sie in einer Art und Weise beeinflusst wird, die vielleicht nicht positiv ist und was sie halt auch noch nicht merken kann. Wie denkt ihr darüber ?

Mehr lesen

8. November 2004 um 13:23

Angst vor dem, was man nicht kennt ....
oder? Also ich kann mir unter Christenlehre nicht so recht etwas vorstellen, was negativ für Deine Tochter sein soll. Wo genau sind da deine Bedenken?

lg Twin

Gefällt mir
8. November 2004 um 13:23

Hallo Donnalitchen
also generell würde ich es meiner Tochter erlauben, wenn sie Interesse zeigt und es ihren kindlichen Horizont erweitert. Es ist ja auf freiwilliger Basis

Was aber auch eine Tatsache ist, daß auf jedenfall Einfluß auf sie genommen wird, wobei an der christlichen Lehre im Grundsatz ja nix schlechtes ist. Fanatiker und Extremisten wirst Du überall finden, die unter dem Deckmantel Religion Menschen für ihre Ziele mißbrauchen.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ruf doch einfach beim Gruppenleiter(in) an und frage nach, ob Du mal vorbeischauen kannst um Dir selber ein Bild von zu machen.

Liebe Grüße
Buffy
*getauft hat aber mit der Kirche nix am Hut*

Gefällt mir
8. November 2004 um 13:46

Ich denke
Als man mich erzogen hatten, gab es noch den Religionsunterricht. Freiwillig glaub ich.
Auch meine Eltern waren nicht gläubig und man sollte ja (DDR) Jugendweihe haben.
Meine Eltern hatten die Ansicht der Religionsunterricht sollte mit gemacht werden, dann durften wir Kinder selbst entscheiden.
Alles was man nicht darf vergrößert das Interesse. Die eigene Weltanschauung sollte man dabei aber nicht vergessen aber genauso sollte sie dem Kind nicht aufgezwungen werden.
Dein Kind wird dich fragen, also stelle ihm deine Weltansicht dar.

Teddy

Gefällt mir
8. November 2004 um 13:47

Kein Schulfach
Also, bei uns gibt es den Religionsunterricht noch nicht in der Grundschule, sondern erst später. Außerdem nehmen daran in der Regel nur die Getauften teil, alle anderen können alternativ das Fach "Ethik" belegen. "Christenlehre" ist also kein Schulfach, sondern eine kirchliche Freizeitveranstaltung (1x in der Woche) für Grundschulkinder.

Gefällt mir
8. November 2004 um 13:48

Hallo, Robse
Weil ich dieselbe Antwort nicht doppelt schreiben möchte: siehe bitte oben.

Sorry

D.

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:20

Kommt man sich net
ein bißchen blöd vor, wenn man an rein gar nichts glaubt...??? Ausser wenn man unter die Erde kommt, einem die Würmer fressen....bißchen armseelig, findest nicht???

Dr. Lovet

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:31
In Antwort auf an0N_1218485899z

Kommt man sich net
ein bißchen blöd vor, wenn man an rein gar nichts glaubt...??? Ausser wenn man unter die Erde kommt, einem die Würmer fressen....bißchen armseelig, findest nicht???

Dr. Lovet

Dr. Lovet
Was hat das denn mit armselig zu tun??? Ich glaube auch nicht an Gott und so weiter und habe also auch nichts mit der Kirche am Hut. Bis jetzt konnte ich ziemlich gut damit leben und was mit mir unter der Erde passiert wenn ich mal nicht mehr bin, ist mir ehrlich gesagt Sch... egal!!! Du kannst deshalb nicht einen Menschen beurteilen, ob er armselig ist oder nicht! Du kannst von mir aus jeden Tag dein Zeug runterbeten und in die Kirche gehen, hab ich nix gegen und ist mir auch völlig egal. Jedem das seine! Deshalb verurteile ich auch niemanden!!!

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:33
In Antwort auf an0N_1218485899z

Kommt man sich net
ein bißchen blöd vor, wenn man an rein gar nichts glaubt...??? Ausser wenn man unter die Erde kommt, einem die Würmer fressen....bißchen armseelig, findest nicht???

Dr. Lovet

Nein, realistisch
Aber bringts was, wenn wir jetzt über die Grundlagen der Religionen reden?
Wem es gefällt, wer aus dem realen Leben nichts machen kann und an das nächste glauben muß, soll das tun.
Ich finde in beiden Richtungen soll der Glauben nicht aufgezwungen werden.

Denk mal an die Erzählung von den drei Ringen aus Nathan der Weise
"der rechte Ring vermutlich ging verloren" daran kann ich glauben.

Teddy

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:40
In Antwort auf xanthe_12682530

Dr. Lovet
Was hat das denn mit armselig zu tun??? Ich glaube auch nicht an Gott und so weiter und habe also auch nichts mit der Kirche am Hut. Bis jetzt konnte ich ziemlich gut damit leben und was mit mir unter der Erde passiert wenn ich mal nicht mehr bin, ist mir ehrlich gesagt Sch... egal!!! Du kannst deshalb nicht einen Menschen beurteilen, ob er armselig ist oder nicht! Du kannst von mir aus jeden Tag dein Zeug runterbeten und in die Kirche gehen, hab ich nix gegen und ist mir auch völlig egal. Jedem das seine! Deshalb verurteile ich auch niemanden!!!

Wenn du DAS glaubst..
dann tust du mir leid!
Nach deiner Erzählung unterscheidet sich ein Mensch von einem Tier und eine r Pflanz ja überhaupt net..
tsts...

Dr. Lovet

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:42
In Antwort auf an0N_1218485899z

Kommt man sich net
ein bißchen blöd vor, wenn man an rein gar nichts glaubt...??? Ausser wenn man unter die Erde kommt, einem die Würmer fressen....bißchen armseelig, findest nicht???

Dr. Lovet

Feuerbestattung !
An oberster Stelle sollte doch wohl Toleranz stehen. Sicher gibt es Leute, die der Meinung sind, wer an Gott glaubt, tickt nicht ganz richtig. Ich akzeptiere, daß es Leute gibt, die an Gott glauben (oder Buddha, Allah ...). Genauso sollten aber auch andere akzeptieren, daß ich nicht an Gott glaube. Im Übrigen gibt es sicher auch ne Menge Leute, die Kirchensteuer zahlen, aber so recht doch nicht dran glauben. Und blöd oder armseelig komme ich mir echt nicht vor.
Es geht auch nicht mich, sondern um meine Tochter. Ich sehe die Christenlehre nicht so, daß aus der Distanz irgendwelche Religionen erläutert werden sollen, sondern die Kinder sollen schon von etwas überzeugt, von etwas eingenommen werden. Sicher nicht im sinne von Gehirnwäsche oder so, wie bei manchen Sekten. Und sicher gibt es auch keinen vernünftigen Anlaß, ihr den Besuch zu verbieten. Aber trotzdem bleibt ein maues Gefühl, es werden in einem Alter Weichen gestellt, wo diese noch nicht gestellt werden sollten, wenn Ihr wißt, was ich meine. Ich verstehe ja nun wirklich nicht viel davon, aber ich glaube, es gibt auch Kirchen, die erst Erwachsene taufen, weil sie meinen, als Kind könne man das noch nicht entscheiden.

Gefällt mir
8. November 2004 um 15:45
In Antwort auf an0N_1218485899z

Wenn du DAS glaubst..
dann tust du mir leid!
Nach deiner Erzählung unterscheidet sich ein Mensch von einem Tier und eine r Pflanz ja überhaupt net..
tsts...

Dr. Lovet

Unglaublich
Wo habe ich das denn bitte geschrieben??? Ich will nur sagen, dass ich nicht den Glauben an Gott brauche, ob glücklich leben zu können! Demnach glaube ich auch nicht daran, dass man nach dem Tod weiterlebt, etwa im Himmel oder so. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass ich nicht mehr merke, was unter der Erde mit mir passiert. Also mache ich mir auch keine Gedanken dazu. Ich finde einfach, dass du diese Meinungen respektieren solltest, genau wie ich gläubige Menschen respektiere. Das ist doch wohl nicht zu viel verlangt!

Gefällt mir
8. November 2004 um 21:49
In Antwort auf an0N_1218485899z

Wenn du DAS glaubst..
dann tust du mir leid!
Nach deiner Erzählung unterscheidet sich ein Mensch von einem Tier und eine r Pflanz ja überhaupt net..
tsts...

Dr. Lovet

Also, es ist armselig...
wenn sich jemand einfach ein Urteil über Menschen bildet die NICHT an Gott glauben und selbstverständlich auch anders herum.
Noch etwas: Ein Mensch unterscheidet sich auch nicht großartig von Tieren und Pflanzen.
Jeder hat seine Art zu leben. Essen/trinken, kommunizieren, fortpflanzen... jede GATTUNG muß das tun.
Und irgendwie sind wir alle gleich.
Wir Menschen haben nur eben in unserer (tollen???) Entwicklung das Problem, dass wir (zumindest manche von uns) eben unbedingt etwas brauchen, was uns so etwas wie HALT gibt. Und egal ob es nun GOTT ist, ALLAH, BUDDHA oder wer auch immer... es bleibt jedem selbst überlassen, was er tut und woran (wenn) er glaubt.
Und wenn du so "gläubig" bist, wie du hier tust, dann solltest du mal die Bibel lesen. Dein mangelnder Respekt vor Menschen, die nicht dem selben Glauben nachgehen wie du, zeugt von Ignoranz, Arroganz und Unkenntnis.

Michelle

Gefällt mir
9. November 2004 um 8:12
In Antwort auf elda_12738674

Also, es ist armselig...
wenn sich jemand einfach ein Urteil über Menschen bildet die NICHT an Gott glauben und selbstverständlich auch anders herum.
Noch etwas: Ein Mensch unterscheidet sich auch nicht großartig von Tieren und Pflanzen.
Jeder hat seine Art zu leben. Essen/trinken, kommunizieren, fortpflanzen... jede GATTUNG muß das tun.
Und irgendwie sind wir alle gleich.
Wir Menschen haben nur eben in unserer (tollen???) Entwicklung das Problem, dass wir (zumindest manche von uns) eben unbedingt etwas brauchen, was uns so etwas wie HALT gibt. Und egal ob es nun GOTT ist, ALLAH, BUDDHA oder wer auch immer... es bleibt jedem selbst überlassen, was er tut und woran (wenn) er glaubt.
Und wenn du so "gläubig" bist, wie du hier tust, dann solltest du mal die Bibel lesen. Dein mangelnder Respekt vor Menschen, die nicht dem selben Glauben nachgehen wie du, zeugt von Ignoranz, Arroganz und Unkenntnis.

Michelle

Ja wenn du dich nicht
von einem Benjamini oder Ficus unterscheidest...dann sag ich nur: selber schuld!

Dr. Lovet

Gefällt mir
9. November 2004 um 10:12
In Antwort auf an0N_1218485899z

Ja wenn du dich nicht
von einem Benjamini oder Ficus unterscheidest...dann sag ich nur: selber schuld!

Dr. Lovet

Ich glaube...
jede weitere Diskussion ist reine Zeitverschwendung. Dr. Lovet rafft es nicht und wird es wohl auch nie raffen. Soll er doch weiterhin glauben, er wäre sooo "heilig"...

Gefällt mir
10. November 2004 um 8:20

Ähm..
hab ich irgendwo geschrieben, dass ich von Würmern nicht gefressen werde???
Meine Beiträge muss man doch wirklich nicht zwischen den Zeilen lesen..

Dr. Lovet

Gefällt mir
10. November 2004 um 15:59

Danke für die Beiträge
Also, ich habe mich gestern mal mit der Pfarrerin unterhalten, die die Christenlehre durchführt (schon deswegen, ob es okay ist, daß meine Tochter mitgeht, ob Gebühren anfallen usw.), und sie hat auf mich eigentlich einen ganz sympathischen Eindruck gemacht. Und da meine Tochter wieder begeistert war (musste scheinbar keine Psalmen auswendig lernen), kann sie auch gern hingehen. Vielleicht will sie ja wirklich bald nicht mehr, vielleicht läuft es auch wirklich auf Taufen usw. hinaus ...
Was mich an der Diskussion ehrlich gesagt verwundert hat:
Wie können Gläubige so abwertend auf Nichtgläubige herabsehen ? Wieso werden Kinder von Muslimen zum Besuch des christlichen Religionsunterrichts gezwungen ? (Wenn ich mir vorstelle, ich wäre in einem arabischen Land und meine Tochter müsste in die Koranschule gehen ...) Wieso kann man nur der "Amtskirche" vertrauen ? (Was ist mit evangelischen Freikirchen, Mormonen, Mennoniten, Baptisten, Methodisten, Altkatholiken ... ?)

Trotzdem viele Grüße
Donnalitchen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers