Home / Forum / Meine Familie / Mit kindern wegziehen??? was würdet ihr tun???

Mit kindern wegziehen??? was würdet ihr tun???

13. Oktober 2009 um 19:29

meine situation ist etwas kompliziert...also muss ich etwas ausholen... bitte liest ihr meinen beitrag ganz durch, damit keine vorurteile aufkommen!

also...
...als ich meinen mann vor ca 12 jahren kennengelernt habe bin ich extra wegen ihm von berlin nach rheinland-pfalz gezogen. wir haben in seiner heimatstadt geheiratet, ein haus gebaut, ein älteres gekauft...ich habe auf seinen wunsch aufgehört zu arbeiten und nach und nach 3 kinder bekommen...ich hatte noch ein baugrundstück in berlin, dass ich aber als geldanlage behalten habe.nach 10 jahren habe ich mich von ihm getrennt....warum...möchte ich jetzt hier nicht erklären....gründe gab es für mich persönlich viele...das hat aber hier jetzt keine bedeutung.
wir haben uns im "guten" getrennt..und so half mir mein "noch" ehemann sogar mit dem umzug. er wiederholte immer wieder, dass er furchtbare angst hat, dass ich nach berlin zurück ziehe und er die kinder nicht mehr regelmäßig sehen wird...da er an seinen kindern sehr hing..und die kids auch am papa, habe ich mich natürlich entschlossen...ihm und den kindern zuliebe...hier zu bleiben...ich habe mein grundstück in berlin verkauft...von dem geld das ältere haus komplett renoviert, eingerichtet und bin hier eingezogen. nun wohne ich mit den kindern 2 straßen von ihm entfernt...und zaun an zaun mit meinem ex-schwiegerpapa...! wir haben uns darauf geeinigt, obwohl er jeden tag hierhin kommt, dass an den wochenenden die kinder mal bei ihm..und mal bei mir sind... am anfang schien alles super zu funktionieren...! er kam immer noch fast jeden tag nach der arbeit, um die kinder zu sehen, trank noch hier einen kaffee...wir haben sogar weihnachten noch zusammen verbracht. ich war sehr erleichtert dass alles so super klappt...vor allem wegen den kids...sie haben die trennung so nicht allzu dramatisch erleben müssen, weil ja beide eltern jeden tag presänt waren und ganz "human" miteinander umgingen.
nach ca 10 monaten lernten wir beide ziemlich gleichzeitig unsere neuen partner kennen. wir haben ganz am anfang oft darüber geredet, dass uns beiden am wichtigsten ist, dass wenn einer von uns einen neuen partner hat...der mit unseren kids gut auskommen muss, nach einer weile haben wir uns sogar gegenseitig kennengelernt...und alle festgestellt, dass alles super läuft, jeder glücklich ist... und die kids das ganze auch ganz locker aufgenommen haben, dass mama und papa jetzt einen neuen partner haben....seine freundin finden die kids ganz toll und meinen freund total witzig und "cool" ...die neue freundin meines ex ist 2 wochen später bei ihm eingezogen....auch da gab es keinerlei probleme... keine eifersucht, keine szenen und alles lief ganz harmonisch ab. anfangs!!! mein freund konnte bis jetzt leider nicht bei uns einziehen, obwohl wir es uns alle sooo sehr gewünscht hätten....er wohnt 200 km von uns entfernt und wir führen zwangsläufig (schon 1 jahr lang) eine wochenendbeziehung. dh. an den wochenenden, wenn die kinder beim papa sind fahre ich zu ihm rüber...an den wochenenden, wenn die kinder bei mir sind kommt er hierhin. dann kommen noch feiertage, urlaub usw. da kommt mein freund auch hierhin. wir haben auch ziemlich schnell darüber geredet, dass wir zusammenziehen möchten...weil das auf die dauer so kein zustand ist...und auch finanziel ginge es mir dann auch viel besser, die fahrerei kostet ja auch schließlich geld........ ...das problem ist...er hat drüben einen festen job...und meine kinder hier ihren papa! also war es von anfang an klar, dass mein freund sich hier bei uns um einen job bemühen muss und zu uns zieht. leider sieht die ganze sache schwerer aus, als wir es uns vorgestellt haben...er sucht, sucht und sucht...bewirbt sich überall...und sogar nach (mittlerweile) 6 vorstellungsgesprächen bekommt er wenn...nur absagen.
Im juli waren wir dann zusammen mit den kindern im urlaub und haben da festgestellt, dass wir endgültig zusammengehören und möglichst schnell zusammen ziehen müssen!
meine kinder sind von ihm so begeistert, dass sie mittlerweile immer wieder fragen, wann er endlich zu uns zieht...das geht soweit, dass sie alles andere absagen (kindergeburtstage, ausflug mit oma und opa, besuche von anderen kids usw.) wenn sie wissen, dass mein freund wieder hierhin kommt...
ganz anders sieht es mittlerweile bei meinem "noch"-ehemann aus! seitdem seine freundin bei ihm wohnt...ist schluss mit - nach der arbeit mal vorbeikommen, kinder mal so mitnehmen, anrufen und fragen was die schule macht usw. ich habe für vieles verständis...auch dafür dass die freundin zu hause wartet und er nicht mehr jeden tag nach der arbeit hierhin kann und sich stunden aufhalten will....aber das ganze wurde langsam immer extremer...er lässt sich nur noch alle 2 wochen an "seinen" wochenenden blicken , um die kinder abzuholen ...und mir macht er theater , wenn ich sie 10 min zu spät bei ihm wieder abhole (war letztens so, als ich im stau stand und ihn angerufen habe, dass ich mich paar min verspäte)...kurz vor den sommerferien hatten die kinder sämtliche feiern...die kleinste die abschiedsfeier im kindergarten, unser sohn ein grillfest mit der ganzen klasse und das allerwichtigste...unsere große hatte eine eiführungsfeier im gymnasium..es war sehr feierlich, mit einer big-band, und alle kinder wurden einzeln auf die bühne gebeten und den jeweiligen lehrern vorgestellt....es waren die ganzen familien da....alle eltern, omas, opas, tanten, onkel, paten usw....bei unserer tochter war nur ich da und meine mutter, die extra deswegen aus berlin 750 km hierhin kam.....wo war der papa? MAL WIEDER MIT SEINER FREUNDIN IM URLAUB!!!!! der opa von nebenan - hatte scheinbar keine lust...und die schwester meines ex - patentante von meiner tochter...sagte sie käme.....kam aber nicht! und das alles....obwohl jeder von dieser feier wusste!
ganz schlimm finde ich auch seine einstellung zu den finanzen.... er verdient 3500 euro NETTO (!!!) jeden monat...seit 15 jahren......ich bekomme weder etwas vom arbeitsamt, noch von der arge noch sonst irgendwoher geld....weil ich a) hauseigentümeerin bin b) er zuviel verdient und c) ich in meinem leben kaum gearbeitet habe und das bisschen ist schon zu lange her...
dh. ich lebe vom kindesunterhalt und kindergeld....davon muss ich das ganze haus bezahlen....die abtragung an die bank, alle damit verbundenen unkosten, auto, essen, kleidung usw. mein monatliches geld, dass ich zu verfügung habe...reicht noch nicht mal aus um alle laufenden kosten zu begleichen...die kleinste ist dieses jahr eingeschult worden...ich hatte noch nicht mal geld für schulranzen und die ganzen schulbücher....und die andern 2 sind ja auch noch da... er bezahlt lediglich den geigenunterricht für unsere älterste tochter, weil das einfach so seit jahren schon über seine bank läuft und er nicht möchte dass sie damit aufhört... alles andere interressiert ihn nicht...er sagt immer nur...."du wolltest es ja so haben"! ...dabei versuche ich ihm zu erklären, dass es hier nicht um mich geht....sondern um die kinder! Um seine kinder! Interressiert ihn nicht!
Ich habe jetzt einen minijob angenommen und gehe 3 mal die woche putzen...sonst käme ich überhaupt nicht mehr über die runden....zum glück ist noch mein freund da...und meine eltern...wenn auch weit weg...aber in ganz harten zeiten schickte mir mein papa auch schon mal einfach so mit der post mal einen "hunni" ...was mir immer super geholfen hat! auch den urlaub für mich und die kinder hat mein papa und teils mein freund bezahlt...mein ex wollte noch nicht mal den kindern ein kleines taschengeld mitgeben - das hat mein freund dann am ersten tag des urlaubs gemacht. mir ist das ganze auch nicht grade angenehm...es sind ja nicht seine kinder...und der papa verdient ja genug!
ich muss dabei sagen, dass ich einen großen fehler begangen habe..und bei der heirat damals einen ehevertrag unterschrieben habe, dass ich auf das neu gebaute haus und auf jeglichen unterhalt im falle einer trennung verzichte....man könnte jetzt darüber diskutieren, warum ich sowas gemacht habe.....ich weiss es nicht...ich war damals blind und naiv....fakt ist...es lässt sich nicht mehr ändern...und während mein ex-mann sein haus schon längst bezahlt hat, und mit seiner neuen freundin zum dritten mal in urlaub fliegt...diesmal auf die malediven - und ski-urlaub ist auch schon gebucht....lebe ich mit den kindern absolut am limit, muss ein haus unterhalten was für uns viel zu groß und noch verschuldet ist, eine richtige arbeit in meinem beruf (bin arzthelferin) bekomme ich nach 10 jahren auch keine mehr, weil ich a) 3 kinder habe, also nicht flexibel genug bin , b) 10 jahre aus dem beruf raus bin und somit keine berufserfahrung mitbringe... und c) "SCHON" über 30 bin...also - keine chance!!!
Die gesamtsituation ist für mich momentan unerträglich...und dann ist mein freund...indem ich wirklich die liebe meines lebens gefunden habe.. noch 200 km von mir entfernt!
Gestern bekam ich von ihm einen anruf mit einem HAMMER-angebot.......und muss nun ziemlich schnell eine entscheidung treffen!
in der firma meines freundes...ist eine 3/4 arbeitsstelle frei geworden...und keine der aushilfs-mitarbeiterinnen hat interresse daran diese stelle anzunehmen! da mein freund seinen chef auch privat gut kennt, sprach er ihn darauf an, ob er sich vorstellen kann, dass ich da anfangen würde... sein chef kennt mich nur vom sehen her...und hat mit mir ein paar sätze auf einer hochzeitsfeier von einem mitarbeiter geredet........er sagte aber JA...und dass ich vorbeikommen soll, wenn ich das nächste wochenende dort bin....das ist jetzt am kommenden freitag! Für mich würde dies bedeuten....die kinder mitzunehmen und 200 km weiter weg ziehen...womit ich persönlcih kein problem hätte....hier habe ich eh niemanden mehr...und die kids sehen den papa ja auch nur alle 2 wochen( falls er nicht gerade wieder im urlaub ist)....das könnten sie ja auch so...und wir würden uns dort eine wohnung oder ein haus mieten und hätten beide einen festen job...und wären dann ENDLICH auch zusammen!!! EIN TRAUM!!!!!!!!!! aber dann kam mein ex..........
Ich habe ihn kurz darauf angesprochen, und der ist beinah ausgeflippt!!! Er will auf gar keinen fall dass ich die kinder mitnehme und soweit weg ziehe!
Ich habe mal die kinder gefragt.....die hätten überhaupt kein problem damit...ganz im gegenteil....mein sohn sagte dann nur... "oh cool"
ich stehe jetzt da...und weiss nicht ein nicht aus....aus dem bauch heraus würde ich sagen....direkt alles packen und nix wie weg hier....aber dann habe ich angst dass mein ex jetzt schwierigkeiten machen wird...nach seiner reaktion anzunehmen...und dann kommen noch solche aussagen von sämtlichen früheren gemeinsamen bekannten, wie: "das kannst du doch nicht machen....du kannst doch nicht den kindern den vater entziehen...und umgekehrt"...aber das will ich doch gar nicht....es würde sich ja nichts ändern....er würde sie ja immer noch alle 2 wochen bekommen.....genau wie bis jetzt....bloß er müsste 2 stunden fahren (das tut er ja jeden tag seit 15 jahren auf die arbeit auch)....ich würde ihm sogar entgegenkommen und ihm die kids irgendwo in der mitte abgeben... aber er geht noch nicht mal auf das gespräch ein.....ich weiss jetzt nicht was ich machen soll...das wäre meine chance endlich alles auf die reihe zu bekommen...mit dem job...mit meinem freund usw.
meine frage an euch:

WAS WÜRDET IHR AN MEINER STELLE TUN?????
wäre es egoistisch von mir mit den kindern weg zu ziehen?
kann mein ex das irgendwie verhindern?
ich weiss wirklich nicht was ich machen soll....und habe nur bis freitag zeit... :-<

danke für jede ehrliche meinung.......
und bitte....liest den text genau durch, bevor ihr mich mit vorwürfen atakkiert







Mehr lesen

14. Oktober 2009 um 9:18

Hallo, Du!
An Deiner Stelle würde ich erstmal die Kinder nehmen und zu Deinem Freund ziehen. Meiner Meinung nach kann Dir Dein Ex gar nichts machen. Die Exfrau meines Freundes ist auch zu ihrem jetzigen Mann gezogen, sodaß mein Freund, wenn er seinen Sohn abholt, eine Stunde Fahrtzeit für die Hinfahrt in Kauf nehmen muß, früher war es eine viertel Stunde.
Ich würde nicht mehr lange überlegen, ganz ehrlich, so wie Du die Situation schilderst mit dem Job und so, kann Dir gar nichts Besseres passieren. Dein Ex wird sich fügen müssen. Greif zu, ehe es zu spät ist, steh Deinem Glück nicht selbst im Wege. Und wenn Dich Dein Ex geldmäßig im Stich läßt also die Kinder ja auch ist das doch DIE Gelegenheit, in Zukunft besser für Deine Kinder zu sorgen. Ehrlich pfeif auf Deinen Ex, er ist ein absoluter Egoist.
Ich würde diese Chance sowas von nutzen, auch wenn der Ex sich querstellt.!

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft! Denk an Dich und Deine Kinder, und an Deinen Freund, ich wünsche Euch allen von Herzen viel, viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2009 um 17:57
In Antwort auf melva_12639138

Hallo, Du!
An Deiner Stelle würde ich erstmal die Kinder nehmen und zu Deinem Freund ziehen. Meiner Meinung nach kann Dir Dein Ex gar nichts machen. Die Exfrau meines Freundes ist auch zu ihrem jetzigen Mann gezogen, sodaß mein Freund, wenn er seinen Sohn abholt, eine Stunde Fahrtzeit für die Hinfahrt in Kauf nehmen muß, früher war es eine viertel Stunde.
Ich würde nicht mehr lange überlegen, ganz ehrlich, so wie Du die Situation schilderst mit dem Job und so, kann Dir gar nichts Besseres passieren. Dein Ex wird sich fügen müssen. Greif zu, ehe es zu spät ist, steh Deinem Glück nicht selbst im Wege. Und wenn Dich Dein Ex geldmäßig im Stich läßt also die Kinder ja auch ist das doch DIE Gelegenheit, in Zukunft besser für Deine Kinder zu sorgen. Ehrlich pfeif auf Deinen Ex, er ist ein absoluter Egoist.
Ich würde diese Chance sowas von nutzen, auch wenn der Ex sich querstellt.!

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft! Denk an Dich und Deine Kinder, und an Deinen Freund, ich wünsche Euch allen von Herzen viel, viel Glück!

Vielen vielen dank.......
das ist sehr lieb von dir.........ich habe hier eher andere antworten befürchtet...
eher sowas wie...das kannst du nicht tun..und bla bla..
...ich bin auch schon fast entschlossen hier wegzugehen..
ich habe nur schreckliche angst, dass mein ex da probleme macht...hab jetzt gehört dass er aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt hat....wenn das der fall ist...dann hab ich keine chance...
trotzdem.....meine entscheidung steht zu 99,9% fest!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2009 um 9:06
In Antwort auf elnora_11857044

Vielen vielen dank.......
das ist sehr lieb von dir.........ich habe hier eher andere antworten befürchtet...
eher sowas wie...das kannst du nicht tun..und bla bla..
...ich bin auch schon fast entschlossen hier wegzugehen..
ich habe nur schreckliche angst, dass mein ex da probleme macht...hab jetzt gehört dass er aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt hat....wenn das der fall ist...dann hab ich keine chance...
trotzdem.....meine entscheidung steht zu 99,9% fest!


Kopf hoch! Alles wird gut....
Ich habe solches Mitleid mit Dir. Manche Männer (ich sage nicht alle, denn man darf bei Gott nicht alle in einen Topf werfen) gehören einfach verboten. Meiner Meinung nach bist Du im Recht, und was Dir Dein lieber Exmann antut und angetan hat, ist mehr als fies. Es geht um das Wohl Deiner Kinder und natürlich auch um Dein Wohl. Was die gesetzliche Seite angeht, solltest Du Dich rasch erkundigen, welche Rechte Du hast und was Dein Ex darf oder nicht darf. Ich kenne mich da leider mit den Gesetzen (vor allem in Deutschland, da ich in Österreich lebe) nicht wirklich aus. Aber ich bin sicher, Du hast mehr Rechte, als Du denkst.
Ich umarme Dich und wünsche Dir, daß für Dich und Deine Lieben alles in Ordnung kommt und Du Dein Leben in Ruhe fortführen kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 23:25

Geht mir ähnlich...
hallo,
ich weiss nicht wie alt dein beitrag ist, aber wahrscheinlich sehr alt und leider scheinst du keine antworten bekommen zu haben, ich habe deinen beitag aber mit grossem interesse gelesen und mich würde es sehr interessieren wie du dich letztendlich entschieden hast. aktuell nur ohne große neue libe befinde ich mich in einer ähnlichen situation.
ich habe mich hochschwanger ( das zweite geminsame kind) von meinem mann getrennt und im selben dorf wie er vor 2 monaten eine wunderschöne wohnung bezogen...
er kümmert sich aber eben sowenig, außer dass er seinen unterhalt monatlich für die kinder zahlt.
ich bin allerdings 24 und mein ältester ist jetzt zwei die kleine 3 wochen.... ich habe hier nur meine mutter im nächsten dorf, die aber selten zeit auf grund ihrer arbiet hat und generell ist das verhältnis zu ihr nicht das innigste... meine schwiegereltern wohnen ein paar strassen weiter von uns weg, ich habe mich anfangs ganz bewusst dafür entschieden in der nähe der grosseltern zu bleiben weil ich mir dachte das es für die kinder einfach das beste wäre. mittlerweile merke ich aber, dass es emotional betrachtet purer quatsch ist denn finanziell würden sie uns dreien immer unter die arme greifen, aber eins der kinder mal nehmen oder gar mal in den arm schliessen kommt nie in frage ( mein noch ehrémann ist emotional genau so kalt, an dem ist überwiegend unsere ehe auch zerbrochen weil ich ein gefühlsmensch bin und er ebenso wie seine eltern ehr der materialistische...)
irgendwie halte ich es hier trotz einer wirklich schönen wohnung, netten freunden und endlich einer tagesmutter für den grossen nicht aus.. ich wollte schon immer hier weg,aber als ich dann mit meinem mann zusammenkam und wir ziemlich schnell beschlossen ein kind zu bekommen, verwarf ich meine träume und blieb hier, hütete das haus und kind und hielt ihm den rücken frei... heute weiss er nichts mehr davon, genausowenig wie von den gefühlen die wir einst füreinander hatten... letztes jahr ist unsere ehe zerbrochen und im sommer hat er sich von mir im beisein seines vaters getrennt... bis ich aber die kraft hatte hochschwanger und mit einem fast zweijährigen aus zu ziehen. sind 3 weitere monate unter einem dach mit ihm vergangen... heute hällt mich nichts mehr hier und ich überlege auch weg zu ziehen, irgendwo ganz neu mit den kids an zu fangen denn noch sind die zwei hier nicht so tief verwurzelt... ich habe ihn gefragt ob er einem umzug zustimmen würde und er hat sofort zugestimmt, warscheinlich wel er sich dann noch nicht mal alle zwei wochenenden um die würmchen kümmern müsste ( macht er jetzt auch nicht weil er nie die lust dazu hat)
naja jetzt habe ich hier einen mega roman geschrieben ohne überhaupt zu wissen ob ihn jeh jemand lesen wird...
naja falls aber doch, würde ich mich gern mal mit dir austauschen wie es bei dir funktioniert hat und ob du deine entscheidung imm nachhinein vielleicht bereut hast... lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen