Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Mit den Nerven am Ende...

28. Februar 2008 um 16:05 Letzte Antwort: 29. Februar 2008 um 13:43

hallo,

mein kleiner Sohn lukas ist seit wochen sehr unruhig, kann nicht richtig einschlafen , wacht dann eimal pro nachts auf zum trinken, obwohl er vorher lange zeit immer durchgeschlafen hat. er wird am Samstag 4 monate alt.
nachmittags ist es meistens am schlimmsten, manchmal verweigert er auch das trinken an der brust ( ich stille voll) . Ich bin mir immer noch nicht sicher ob es ein wachstumschub ist oder evtl was anderes, momentan hat er auch diesen milchschorf, juckt das vielleicht so stark das er dadurch so unruhig ist, ich mach nach anweisung meiner hebame walnussteespühlungen und öle es je nachdem auch ein..is ein bisschen besser geworden. naja aufjedenfall gehn meine nerven den bach runter, schon wenn er anfänt zu schreien weis ich nicht mehr weiter..hab angst das geht dann stundenlang und ich kann ihn ned helfen..
ich zweifle sehr an mir und meiner fähigkeiten als mutter manchmal denk ich nur ich bin nicht fähig dazu ein kind zu beruhigen..evtl merkt mein kind auch das ich so verzweifelt bin und wird dann bei deshalb einfach nur noch unrhiger als wenn ihn dann mein mann nimmt der in dieser hinsicht einfach die ruhe hat damit umzugehen...es ist nicht so das ich ihn nicht beruhigen kann aber es dauert dann irgendwie länger weil ich erst mal auch nervös werde...
sorry ist ein bisschen lang geworden...falls es doch jemand gelesen hat, vielleicht kann mir jemand helfen und kennt das ...

lg kathrin und lukas

Mehr lesen

29. Februar 2008 um 7:20

Nicht zweifeln!
Hi Kathrin
meine Zwerge sind erst 7 Wo, so dass ich noch kene Tipps für ältere Kinder habe, sorry... aber eins zeigen mir die Mädchen schon, meine Stimmung überträgt sich voll auf sie! Pass auf, dass Du nicht in den Teufelskreis geräts und an Dir Zweifelst, weil das Kind weint und das Kind weint,Weil es merkt, dass es Dir schlecht geht...Packe Dein Kind in den Kinderwagen und geh raus, vielleicht kannst Du Dich am Frühling erfreuen und Dein Kind wird ruhiger (vor allem wenn man über holprige Wege fährt wirds besser!) und so könnt Ihr vielleicht die schlimmen Phasen überbrücken. Ansonsten wünsche ich Dir viel Kraft und ein paar gute Tipps!
Ewa

Gefällt mir

29. Februar 2008 um 13:43

Bei mir genauso
Hallo Kathrin,

mein Sohn ist am 18.Februar 4 Monate alt geworden und ab dem 4.Februar ist er auch total quengelig , nicht mehr am schlafen und seit letzter Woche schläft er nicht mehr durch und tagsüber verweigert er das Trinken auch manchmal oder trinkt nur ganz wenig . Meine Hebamme meinte, dass hat sie schon öfters gehört , dass die Kinder mit 4 Monaten noch mal so eine Phase bekommen (soll wohl ein Schub sein). Seit heute ist mein Sohn auf einmal wieder ganz ruhig, weint kaum noch, nur trinken ist noch nicht wieder besser. Hat aber durchgeschlafen.

Also wird wieder besser , auch wenn man nach 4 Wochen schon echt an sich selber zweifelt. (Ich denke die Zähne spielen da auch noch ne Rolle , dass die einschiessen)

Gefällt mir