Home / Forum / Meine Familie / Mit 4 noch nicht trocken in der nacht

Mit 4 noch nicht trocken in der nacht

22. Juni 2013 um 12:06

hallo, ich möchte euch um rat bitten, wenn ein kind mit 4 in der nacht noch nicht trocken ist. gibts da tricks? es ist nicht jede nacht aber 3 mal die woche. danke schonmal.

Mehr lesen

23. Juni 2013 um 9:13

Dankeschön
lieb von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2013 um 11:01

Huhu
mein sohn ist 4,5 und wir haben gute und schlechte zeiten.....ne zeit lang war er wirklich zuverlässig trocken und jetzt grad wieder war es so das das bett montag und dienstag morgen nass war,dann war es immer trocken bis heute morgen,da wars wieder nass,ich führe jetzt buch um zu sehen ob ich das irgendwo dran fest machen kann....

ansonsten nehme ichs wie es kommt...

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 2:43
In Antwort auf sacha_11963228

Huhu
mein sohn ist 4,5 und wir haben gute und schlechte zeiten.....ne zeit lang war er wirklich zuverlässig trocken und jetzt grad wieder war es so das das bett montag und dienstag morgen nass war,dann war es immer trocken bis heute morgen,da wars wieder nass,ich führe jetzt buch um zu sehen ob ich das irgendwo dran fest machen kann....

ansonsten nehme ichs wie es kommt...

carina

Auch huhu ist lieb von dir
ich dachte schon ich bin alleine mit dem problemchen. eure antworten zu lesen tut richtig gut. danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2013 um 11:44

Mit 4
Hallo ! Nicht verzweifeln. Nicht jeder wird gleich trocken. Dränge ihn nicht. Gib ihn Zeit, auch wenn erst im Kiga oder in der Schule trocken wird. Setzt du ihn nicht unter Druck geht es ruhiger und glücklicher ab. Also schön warten.

LG Bernd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 22:12

Oh
mein Sohn ist 5 1/2 und nachts ist es bei ihm auch dass er von 14 nächten mal ein bis zwei mal nass ist. Mal nur ein Fleck wie heute morgen, mal so richtig. Ich habe gerade mal wieder gedacht, ich lass die Windel weg. Wenn die Unfälle wieder mehr werden (war nämlich vor einigen Wochen auch schon wieder öfter der Fall) ist mir das Beziehen von Betten etc zu viel und ich zieh ihm wieder ne Windelhose drunter.
Es gibt da keine Tricks, für die nächtliche Kontinez ist nämlich ein Hormon verantwortlich das jeder kleine Körper zwischen 2 und 6 Jahren bildet. Das Hormon veranlasst dass nachts a) weniger Urin gebildet wird und b) der Schlaf nicht ganz so tief ist um den Harndrang zu spüren. Ich gehe davon aus, dass mein Sohn einfach noch zu wenig von diesem Hormon hat

LG, viel Erfolg und einfach ruhig halten. Es gibt ja zum Glück Windeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 23:39
In Antwort auf bernds4

Mit 4
Hallo ! Nicht verzweifeln. Nicht jeder wird gleich trocken. Dränge ihn nicht. Gib ihn Zeit, auch wenn erst im Kiga oder in der Schule trocken wird. Setzt du ihn nicht unter Druck geht es ruhiger und glücklicher ab. Also schön warten.

LG Bernd

Dankeschön
dankeschön,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2013 um 23:42
In Antwort auf duci_12055789

Oh
mein Sohn ist 5 1/2 und nachts ist es bei ihm auch dass er von 14 nächten mal ein bis zwei mal nass ist. Mal nur ein Fleck wie heute morgen, mal so richtig. Ich habe gerade mal wieder gedacht, ich lass die Windel weg. Wenn die Unfälle wieder mehr werden (war nämlich vor einigen Wochen auch schon wieder öfter der Fall) ist mir das Beziehen von Betten etc zu viel und ich zieh ihm wieder ne Windelhose drunter.
Es gibt da keine Tricks, für die nächtliche Kontinez ist nämlich ein Hormon verantwortlich das jeder kleine Körper zwischen 2 und 6 Jahren bildet. Das Hormon veranlasst dass nachts a) weniger Urin gebildet wird und b) der Schlaf nicht ganz so tief ist um den Harndrang zu spüren. Ich gehe davon aus, dass mein Sohn einfach noch zu wenig von diesem Hormon hat

LG, viel Erfolg und einfach ruhig halten. Es gibt ja zum Glück Windeln.

Ich gebe
ihr zeit und habe jetzt so mehrwegwindeln, zum waschen, da spürt sie dann daß es naß wird und das bett bleibt trocken.
danke für deine antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 5:46

Ich
habe auch schon von diesen Windeln gehört. Sind die gut? Bleibt das Bett dann auch wirklich trocken? Wo hast du die denn gekauft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 12:30

Nicht verzweifeln
Hallo,

also meine Tochter ist 2,5 Jahre und seit ca. 3 Monaten trocken. Wir haben von Anfang an die Windeln komplett weg gelassen, weil wir dachten, es würde sie irritieren, wenn sie mal Pipi auf dem Klo macht und manchmal (also nachts) in die Windeln.
Ich habe mich mental schon darauf eingestellt nachts aufzustehen und Bettlaken ohne ende zu wechseln. Allerdings haben wir immer ein Ritual eingeführt. Abends bevor sie schlafen geht, setzen wir sie nochmal auf die Toilette (unabhängig davon ob sie muss oder nicht) und meistens pinkelt sie gleich drauf los. Und legen sie dann ins Bett. Bevor wir das Licht dann ausmachen, sagen wir Ihr dann nochmal, wenn du Pipi machen musst rufst du die Mama ok? Und bis jetzt ist es ein Mal vorgekommen, dass sie mich gerufen hat, weil sie dringend musste. Das Bett blieb bis jetzt immer Trocken. (kann sich natürlich auch ändern). Aber vielleicht helfen euch ein paar eingeführte Rituale. Das dein Kind vielleicht belohnt wird wenn es dich nachts ruft oder wenn er kein Pipi gemacht hat.

Also viel Glück und es wird immer wieder mal passieren, dass das Kind ins Bett macht (schlechter Traum oder wenn Ereignisse des Tages verarbeitet werden) Ich weiß von Kindern die noch mit 7 oder 8 ins Bett gemacht haben. Also nicht nächtlich sondern ab und an mal.

Gruß Punzele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2013 um 22:50

Meine tochter wird 2
Ab wann fängt man damit an?
Lasse jetzt wenn es so warm ist im garten die windel ab..
Aber wann habt ihr angefangen?
Sie will aber auch nicht auf toilette wenn dann eher töpfchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 8:21

Kommt drauf an
Hallo Schnubbel 89,

das kommt ganz auf deine kleine an.
Ich finde mit 2 war unserer zwar sehr kommunikativ, allerdings konnte sie uns nicht rechtzeitig sagen, wann sie pipi muss.
Ich finde, dass das Kind das für sich selbst entscheidet. Zumindest hat das meine so gemacht. Die ersten Tage hat sie gesagt: "Mama ich muss Pipi" und hat aber während dem Satz schon gepinkelt. Wir haben Sie dann aufs Klo gesetzt und ihr dann gesagt, das sie hier Pipi machen muss und schon groß ist und keine Windel braucht.
Paar Tage später hat es dann geklappt und läuft seither wie geschmiert
Also jetzt merkt sie auch wann das Gefühl kommt, dass sie Pipi muss.
Klar, sagt sie es manchmal nicht rechtzeitig wenn sie total in ihrer Spielwelt ist, aber wir sagen ihr dann immer, dass es nicht schlimm ist, sie aber nächstes mal schnell Pipi gehen soll und dann spielen wir weiter. Am Anfang haben wir sie alle paar Minuten gefragt ob sie auf Toilette muss, einfach um sie zu erinnern, dass sie keine Windeln an hat.
Einfach mal ausprobieren und kucken. Wenn sie paar Mal gepinkelt hat, wird ihr das unangenehm sein wenn ihre Beine nass sind, dann wird sie den dreh raus haben.
Voraussetzung ist natürlich, dass sie bereit dafür ist.
Und dann kommt das mit dem Klo von selbst.
Sie wird dann sehen, dass ihr auf Toilette geht und schon bald umsteigen. Unsere wollte gleich auf die Toilette, liegt vielleicht auch daran, dass wir ihr ein knall bunten Toilettensitz (Kloverenger heißt das glaub ich) gekauft haben und die den super toll fand.
Einfach spielerisch an die Sache ran gehen. Nur kein Stress.
Und wenn es jetzt nicht klappt dann vielleicht in paar Monaten. Eine richtige Anfangszeit gibt es nicht. Wir haben gewartet bis sie von alleine gesagt hat, das sie pipi muss.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 11:35

Punzele1
Vielen Dank
Heute hat sie mir bescheid gesagt, aber wir waren einkaufen und sie hatte eine windel um.
Fand es aber super das sie was gesagt hat.
Ich denke ich muss da doch etwas lockerer bei der sache werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 17:01

Bitte
Ist doch ein super Anfang
Und das loben auf dem Töpfchen und wenn sie es einem sagt nicht vergessen.
Da war unsere immer (und heute noch) sehr sehr stolz.
Super freu mich mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen