Home / Forum / Meine Familie / Mit 16 monate flasche im bett

Mit 16 monate flasche im bett

26. Mai 2008 um 13:30 Letzte Antwort: 29. Mai 2008 um 19:26

hallo ich möchte meiner tochter die nuckel flasche abgewönen .am tage trinkt sie aus allem (becher ,strohhalm usw.) aber abend und mittags vor dem schlafen gehen ,möchte sie ihre flasche mit wasser.
geht einfach nicht ohne ...habe aber angst desto länger ich ihr die flasche gebe desto schwieriger wird es .

und morgens um 6 will sie auch nochmal eine Milch flasche und dann schläft sie weiter bis um 8
kann das wircklich hunger sein ?

wer hat tips fur mich ??
sage im voraus schon mal danke

Mehr lesen

27. Mai 2008 um 13:14

Hallo!
Ich bin zwar Experte, aber ich denke nicht, dass es schlimm ist, wenn man noch teilweise die Flasche gibt.

Mein Kleiner ist auch 16 Monate und trinkt immer abends seine Milch. Das gehört zu unserem Ritual dazu. Morgens trinkt er auch noch ein bisschen, aber ich habe das Gefühl, dass er sich das morgens gerade selbst abgewöhnt. Er trinkt ein bisschen und gibt mir dann die Flasche, weil er nicht mehr mag. Da ist er aber schon fit und geht nicht mehr schlafen. Du siehst also, dass geht warscheinlich ganz von alleine. Ca. 1 Stunde später frühstücken wir gemeinsam. (Vorher würde ich auch keinen Bissen runter bekommen... )

Mittags lasse ich ihn vor dem Schlafen noch mal Wasser trinken aus seinem Becher und dann geht er schlafen. Versuch doch mal euer "Mittagsschlaf ins-Bett-geh-Ritual" um zu gestalten.

Geh nach deinem Gefühl, was jetzt Richtig für euch ist und mach dir keine Panik. Außerdem ist so ein Schoppen Milch ja immer noch gut für die Kleinen.

Frühstückt ihr dann gemeinsam, wenn sie aufsteht?

Liebe Grüße
Micro

Gefällt mir
27. Mai 2008 um 13:36
In Antwort auf azure_12234296

Hallo!
Ich bin zwar Experte, aber ich denke nicht, dass es schlimm ist, wenn man noch teilweise die Flasche gibt.

Mein Kleiner ist auch 16 Monate und trinkt immer abends seine Milch. Das gehört zu unserem Ritual dazu. Morgens trinkt er auch noch ein bisschen, aber ich habe das Gefühl, dass er sich das morgens gerade selbst abgewöhnt. Er trinkt ein bisschen und gibt mir dann die Flasche, weil er nicht mehr mag. Da ist er aber schon fit und geht nicht mehr schlafen. Du siehst also, dass geht warscheinlich ganz von alleine. Ca. 1 Stunde später frühstücken wir gemeinsam. (Vorher würde ich auch keinen Bissen runter bekommen... )

Mittags lasse ich ihn vor dem Schlafen noch mal Wasser trinken aus seinem Becher und dann geht er schlafen. Versuch doch mal euer "Mittagsschlaf ins-Bett-geh-Ritual" um zu gestalten.

Geh nach deinem Gefühl, was jetzt Richtig für euch ist und mach dir keine Panik. Außerdem ist so ein Schoppen Milch ja immer noch gut für die Kleinen.

Frühstückt ihr dann gemeinsam, wenn sie aufsteht?

Liebe Grüße
Micro

Danke für deine antwort
also wie gesagt morgens um 6 bekommt sie nochmal eine flasche und so um 10 uhr frühstücken wir dann zusammen..bekomm auch vorher nix runter.
weint er nicht wenn er mittags schlafen gehen muss ??

Gefällt mir
27. Mai 2008 um 14:17

Hallo
Hallo,

mein Sohn ist 18 Monate und bekommt auch morgens noch seine Milchflasche, ohne die ist er erstmal ne Weile unausstehlich. Abends vorm einschlafen trinkt er auch noch ein bisschen Wasser aus der Flasche, aber das wird von Tag zu Tag weniger. Denke mal bei Deiner Tochter lässt das auch von alleine nach.

Mittags hat meiner auch eine Zeit lang noch Wasser getrunken und seit einigen Wochen, nehmen wir die Flasche nur noch mit und er stellt sie dann hin, ohne dass er was davon trinkt.

Gefällt mir
28. Mai 2008 um 17:50

Ich finds gar nicht schlimm
ich denkeeher dass es eine art beruhigung für sie ist, ein vertrautes ritual,das sie vorm einshlafen braucht wie andere kinder eine gute-nacht-geschichte oder ihr lieblingskuscheltier.

Gefällt mir
29. Mai 2008 um 11:52
In Antwort auf aliisa_12278082

Danke für deine antwort
also wie gesagt morgens um 6 bekommt sie nochmal eine flasche und so um 10 uhr frühstücken wir dann zusammen..bekomm auch vorher nix runter.
weint er nicht wenn er mittags schlafen gehen muss ??

Hallo nochmal!
Er weint nicht wirklich, wenn er schlafen gehen soll.

Er ist ja auch müde. Ich sag ihm, dass er jetzt dann ins Bett geht, dunkle sein Zimmer ab, lege ihn dann hin, wünsch ihm ein schönen Mittagsschlaf und gehe gleich ohne nochmal zu gucken raus. Manchmal bleibt er gleich liegen und dreht sich zu seinem Kuscheltier, manchmal steht er gleich wieder auf und will raus. Da heult er natürlich ein bisschen. Aber ich höre ja, dass er eigentlich nur müde ist. Er hört dann auch gleich auf. Wenn er weiter weint, gehe ich natürlich nochmal rein. Dann lass ich ihn vielleicht nochmal Wasser trinken oder nehm ihn nochmal hoch. Dann das gleiche Spiel. Hinlegen und rausgehen. Ich hab etwa eine Woche gebraucht, bis er das wirklich verstanden hat.

Aber jetzt klappt das ohne Probleme. (noch...)

Heute ist er ein bisschen krank. Da hab ich ihm sogar Mittag jetzt eine Flasche gemacht, weil er noch fast kein Wasser getrunken hat. So hat er was im Magen und was getrunken.

Ich finde die Flasche echt noch praktisch.

Liebe Grüße
Micro

Gefällt mir
29. Mai 2008 um 19:26

Überhaupt kein Problem
mach dir da keine Gedanken, das ist vollkommen in Ordnung! Solange er die Flasche möchte gib sie ihm auch. 16 Monate ist wirklich noch kein Alter. Meine Kinder haben bis sie 3 Jahre alt waren abends noch eine Flasche getrunken. Und dann von einem Tag auf den anderen war es erledigt!
LG Tanja

Gefällt mir