Home / Forum / Meine Familie / Missgunst unter Kindern

Missgunst unter Kindern

20. Juni 2012 um 9:02

Hallo zusammen,
mein Mann und ich haben mittlerweile einen richtigen Groll gegen einen Schulfreund/Freund unseres 7jährigen Sohnes. Der Gleichaltrige kann alles besser, weiß alles besser, hat immer recht und gönnt unserem Kind nicht mal "den Dreck unter den Fingernägeln". z.B. mein Sohn freut sich riesig über ein tolles Geburtstagsgeschenk und präsentiert es ihm ohne dabei angeberisch zu sein...man merkt einfach dass er sich riesig über sein neues Spielzeug freut. Aber jedes mal, wenn so ein Fall eintritt, freut sich sein Freund kein Stück mit ihm, oder darüber dass er es "mitbenutzen" könnte. Stattdessen kommen nur Kommentare wie "ach das hab ich auch- nur besser/größer/schneller..."; "na und...?"; "das find ich blöd" oder tut so als wäre alles völlig uninteressant. Die beiden kennen sich bereits aus dem Kindergarten, d.h. wir konnten uns schon über ein paar Jahre ein Bild von ihm machen. Deshalb hier noch ein paar Infos über ihn: Wir haben festgestellt, dass er seine Eltern sehr unter Kontrolle hat. Sagt er "Spring" dann springen sie auch. Er ist Einzelkind im Gegensatz zu unserem Sohn, der einen jüngeren Bruder hat mit dem er die meiste Zeit spielend verbringt. Selbst wir sind vor seiner Selbstüberschätzung nicht gefeit. Hole ich die Kinder nach der Schule ab und mein Sohn fragt mich etwas, gebe ich ihm eine Antwort darauf. Aber ER weiß es natürlich wieder besser und fährt mir über den Mund. Auch haben laut seiner Aussage seine Eltern ein schnelleres Auto, ect. Wir sind inzwischen echt genervt von dem Kind und mir tut es in der Seele weh, dass unser Sohn von ihm immer "runter gemacht" wird. Sicher weiß ich dass sich Kinder zunächst ihre Freunde selbst aussuchen, aber inzwischen versuchen wir sogar unnötige Kontakte zu vermeiden. Wir sind einfach der Meinung dass dieses dominante Kind nicht gut für Entwicklung des Selbstbewusstseins unseres Kindes ist. Wie schätzt ihr diese Situation ein? Sollten wir mal mit den Eltern reden, dass ihr Kind sich so verhält? Ist das eigentlich noch normal? Freue mich auf Antworten. Danke

Mehr lesen

20. Juni 2012 um 20:10

Vielen lieben Dank für Eure Antworten
Wir werden ihm natürlich nicht die Freundschaft zu ihm untersagen. Da habt ihr vollkommen recht, dass sich Eltern (zumindest bei dieser Lapalie) nicht einmischen sollten. Es schmerzt nur sehr wenn das kleine Herz des eigenen Kindes verletzt wird (ich habe zumindest das Gefühl das es so ist). Ich könnte manchmal weinen, so leid tut mir das wenn er in seiner Freude gebremst wird und vielleicht sogar wegen des Freundes Minderwertigkeitsgefühle bekäme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 21:37

Hm
ich denke eher das es auch an den Eltern liegt.
Ich bin auch ein Einzelkind um bekomme nicht alles von meinen Eltern, auch als kind nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 22:04
In Antwort auf sloan_12699401

Vielen lieben Dank für Eure Antworten
Wir werden ihm natürlich nicht die Freundschaft zu ihm untersagen. Da habt ihr vollkommen recht, dass sich Eltern (zumindest bei dieser Lapalie) nicht einmischen sollten. Es schmerzt nur sehr wenn das kleine Herz des eigenen Kindes verletzt wird (ich habe zumindest das Gefühl das es so ist). Ich könnte manchmal weinen, so leid tut mir das wenn er in seiner Freude gebremst wird und vielleicht sogar wegen des Freundes Minderwertigkeitsgefühle bekäme.

Genau
deshalb solltet ihr euer Kind immer wieder bestärken in allem was er tut, somit wird er selbstbewußter und irgendwann ist es ihm zu blöde. Ja und schwups hat er irgendwann einen anderen Freund. Mit 7 Jahren sind sie noch in einer Phase wo sie das selbst lernen und eben am Anfang noch nicht so gut einschätzen können. Klar tut es den Eltern auch weh, aber wenn ihr ihm zeigt dass ihr hinter seinem Tun steht, dann stärkt ihm das einfach. Redet mit ihm über diese Sachen, gebt ihm auch mal nen Tip (und wenn es einfach mal ein Spruch ist den er dagegen schmettern kann) , bestärkt ihn auch mal wenn er sich etwas mehr nach anderen Freunden umschaut. Vielleicht habt ihr die Möglichkeit ihn in ner Gemeinschaft (Fußball, Kinderturnen, Musikinstrument spielen, usw...) anzumelden wo genau dieser Freund eben nicht ist. Irgendwann kommt eine Zeit da "war" das mal sein Freund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen