Home / Forum / Meine Familie / MIR IST AUFGEFALLEN

MIR IST AUFGEFALLEN

6. März 2010 um 1:35

das alle hier anwesenden ziemlich bestraft sind mit Schwiegermonstern. Sind eigentlich alle Mütter die Söhne haben so krass drauf???
Also ich habe selber 3 Kinder, ein Mädel und 2 Jungs. Ok die sind noch klein, aber Leute ich habe mir geschworen, ich werde kein Schwiegermonster sein und werde meine Kinder unterstützen wo ich nur kann.

Ich werde es bei meinen Kindern besser machen und werde eine vorbildliche OMA und Schwiegermutter, denn das was ich mit meiner SM erlebt habe, grenzt beinahe an psychischem Terror und seelischer Gewalt...Einzige was sie sich bis zum Kontaktabbruch noch nicht geleistet hatte, war Körperverletzung. Alles andere von A-Z haben wir durch. Sie hat mir sogar gedroht mich umzubringen!!!
Ich hab sie damals nicht ernst genommen und hab sie ausgelacht.
Heute weiß ich, wenn Sie auch nur einen Wunsch frei hätte, dann wäre es sicherlich dieser!!!
Mein Gott, was laufen für hirnverbrannte möchtegern Mütter rum(wenn man sie als Mütter schimpfen kann).

Das sind psychisch kranke Weiber, die ihre Söhne krankhaft lieben und nicht los lassen können!!!!
Deshalb werden auch die Schwiegertöchter nicht geduldet!!!!!
Wir werden als blutrünstige Konkurrenz angesehen
Wir sind die Jenigen, die Ihren "Söhnen" den Umgang verbieten!!!!!
Wir sind die Jenigen, die Ihnen Ihre Enkelkinder "vorenthalten"!!!!
Wir sind die Jenigen, die Ihnen Ihre Söhne "weggenommen" haben!!!!

Wieso kann sich die ERDE NICHT AUF TUN und diese PSYCHO MONSTER einfach verschlucken, verschwinden lassen auf NIMMER WIEDER SEHEN!!!

Das diese Hexen uns aber Jahrelang unser Leben zur Hölle machen und gemacht haben,

das sie uns seelische Qualen und Narben zugefügt haben,

das sie uns überall schlecht machen und mobben
,
dass Sie uns systematisch zerstören und unsere Männer manipulieren,

das SIE unsere Beziehungen kaputt machen und

unseren Kindern seelische Schmerzen zufügen,

das Sie überall grundlos gegen uns hetzen und Lügen verbreiten

DAS WIRD ALS HARMLOS ABGETAN UND ES HEISST DANN: AH DIE KINDER WOLLEN MICH NICHT DABEI HABEN....
ICH WEISS GAR NICHT WAS DIE HABEN, MEINE SCHWIEGERTOCHTER KANN MICH NICHT LEIDEN, OBWOHL ICH "IMMER"FÜR SIE DA WAR....

Ja, immer für uns da um uns die Hölle auf Erden zu machen

Ja, ja liebe Schwiegermonster, bevor ihr den Mund aufmacht, kehrt doch einfach vor eurer Tür und fragt euch ob ihr auch solche Schwiegermütter hattet und warum ihr so geworden seid??

Ihr werdet keine Antwort darauf finden, weil ihr Sie selber nicht kennt oder verdrängt, ihr sucht immer die Schuld bei anderen und egal was passiert, die Schwiegertochter ist immer schuld!!!

Leute lasst euch nicht unterkriegen und lasst euch nichts mehr bieten, beweisen wir doch diesen Monstern, dass wir es besser machen und eines Tages es auch besser machen werden.

Macht euch zum EHRENCODEX nie so zu werden wie DIE!

Vergißt nie durch welche Hölle ihr gegangen seid!!

LIEBE GRÜßE
NNN840

Mehr lesen

8. März 2010 um 10:20

Naja,
diese Vorsätze hatte/habe ich auch, nachdem mich schon meine SM nie akzeptiert hat und jahrelang versucht hat meinen Mann gegen mich aufzuhetzen. Nach dem Motto, er wäre der Hauptverdiener, ich würde auf seine Kosten leben und und und. War jahrelang nicht leicht, ist es jetzt noch nicht! Wohnen 300 km weit weg und wissen doch alles besser.

Ich war wirklich der festen Überzeugung, wenn man sich als SM anständig benimmt und die ST für voll nimmt und akzeptiert, kann nichts schief gehen! Man muß akzeptieren, wie die jungen Leute ihr Leben führen und das es anders sein kann als das eigene, weil sie ja auch aus einer Fam. kommt, wo andere Muster und Normen galten!

Aber wenn die ST nicht mitspielt und dich von vornherein als Feindin erkoren hat und was du auch sagst, alles falsch ist, hast du keine Chance!

Ich konnte mich im Kreis drehen wie ich wollte, ich bin auf sie zugegangen, habe sie gefragt, was i c h falsch mache, um das gegebenenfalls abzuändern, wollte eine gute SM sein! Alles nichts gebracht! Sie ist sogar zu meinen Freunden hingefahren um bösartig über mich herzuziehen! Oberflächlich, so nach dem Motto, wie scheiße ich aussehe usw, ohne was Konkretes!

Deswegen tut es mir persönlich so weh, wenn hier immer pauschal über die grundsätzlich schlechte SM geredet wird, die ihren Sohn nicht loslassen will und immer alle bevormundet! Klar, das ist der "Normalfall" und das es in Einzelfällen auch andersherum sein kann, wird gar nicht erst in Betracht gezogen! Hätte ich mir früher auch nie vorstellen können!

Und jetzt nach zwei Jahren vergeblichen Bemühens um ein gutes Verhältnis, oder besser, Verhältnis überhaupt, habe ich frustriert aufgegeben und den Kontakt abgebrochen! Jetzt will ich nicht mehr und ziehe jetzt auch über sie her wie ein Kesselflicker, nicht schön, aber auch ich bin nicht nur SM sondern auch eine zutiefst verletzte Frau! Ich mußte mir meine Ideale von gegenseitiger Achtung und immer da zu sein, wenn man mich um Hilfe bittet abschminken! Es klappt nicht, wenn nicht B e i d e wollen!

Ach und im Übrigen habe ich jetzt gehört, daß mein Sohn sich von ihr trennen will, eben weil sie und ihre Fam. so verlogen sind!
Und ich bin nicht glücklich darüber! Weil es da noch ein gemeinsames Kind gibt und ich mir gut vorstellen kann, daß mein Sohn es nie wieder sehen wird, wenn sie da so um sich beißt, wie sie es mit mir getan hat! (Sie leben nur zusammen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 20:04
In Antwort auf lmle_11879975

Naja,
diese Vorsätze hatte/habe ich auch, nachdem mich schon meine SM nie akzeptiert hat und jahrelang versucht hat meinen Mann gegen mich aufzuhetzen. Nach dem Motto, er wäre der Hauptverdiener, ich würde auf seine Kosten leben und und und. War jahrelang nicht leicht, ist es jetzt noch nicht! Wohnen 300 km weit weg und wissen doch alles besser.

Ich war wirklich der festen Überzeugung, wenn man sich als SM anständig benimmt und die ST für voll nimmt und akzeptiert, kann nichts schief gehen! Man muß akzeptieren, wie die jungen Leute ihr Leben führen und das es anders sein kann als das eigene, weil sie ja auch aus einer Fam. kommt, wo andere Muster und Normen galten!

Aber wenn die ST nicht mitspielt und dich von vornherein als Feindin erkoren hat und was du auch sagst, alles falsch ist, hast du keine Chance!

Ich konnte mich im Kreis drehen wie ich wollte, ich bin auf sie zugegangen, habe sie gefragt, was i c h falsch mache, um das gegebenenfalls abzuändern, wollte eine gute SM sein! Alles nichts gebracht! Sie ist sogar zu meinen Freunden hingefahren um bösartig über mich herzuziehen! Oberflächlich, so nach dem Motto, wie scheiße ich aussehe usw, ohne was Konkretes!

Deswegen tut es mir persönlich so weh, wenn hier immer pauschal über die grundsätzlich schlechte SM geredet wird, die ihren Sohn nicht loslassen will und immer alle bevormundet! Klar, das ist der "Normalfall" und das es in Einzelfällen auch andersherum sein kann, wird gar nicht erst in Betracht gezogen! Hätte ich mir früher auch nie vorstellen können!

Und jetzt nach zwei Jahren vergeblichen Bemühens um ein gutes Verhältnis, oder besser, Verhältnis überhaupt, habe ich frustriert aufgegeben und den Kontakt abgebrochen! Jetzt will ich nicht mehr und ziehe jetzt auch über sie her wie ein Kesselflicker, nicht schön, aber auch ich bin nicht nur SM sondern auch eine zutiefst verletzte Frau! Ich mußte mir meine Ideale von gegenseitiger Achtung und immer da zu sein, wenn man mich um Hilfe bittet abschminken! Es klappt nicht, wenn nicht B e i d e wollen!

Ach und im Übrigen habe ich jetzt gehört, daß mein Sohn sich von ihr trennen will, eben weil sie und ihre Fam. so verlogen sind!
Und ich bin nicht glücklich darüber! Weil es da noch ein gemeinsames Kind gibt und ich mir gut vorstellen kann, daß mein Sohn es nie wieder sehen wird, wenn sie da so um sich beißt, wie sie es mit mir getan hat! (Sie leben nur zusammen)

Hallo birkes,
sicher gibt es auch Ausnahmen wie dich, aber es ist echt eine Glückssache, klar gibt es auch Schwiegertöchter die so drauf sind, es gibt immer 2 Seiten. Doch leider ist es in meinem Umfeld (Freunde, Bekannte, Nachbarn, Familie etc.) zu 95 % der Fall so dass die Schwiegermutter die ST nicht akteptiert. Ausnahmen bestätigen die Regel
Bleib so wie du bist und suche den Kontakt zu deinem Kind. Sag ihm dass es dir weh tut, und du ihn und seine Familie vermißt....dich aber nicht einmischen möchtest. Wenn er den Kontakt wünscht ist es schön, wenn nicht musst du es leider akteptieren...Vielleicht kommt er irgendwann selber auf den Trichter wie seine Frau ist...
Viel Glück und Kopf hoch!!!!!!!!!!! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 21:10
In Antwort auf spring_12514189

Hallo birkes,
sicher gibt es auch Ausnahmen wie dich, aber es ist echt eine Glückssache, klar gibt es auch Schwiegertöchter die so drauf sind, es gibt immer 2 Seiten. Doch leider ist es in meinem Umfeld (Freunde, Bekannte, Nachbarn, Familie etc.) zu 95 % der Fall so dass die Schwiegermutter die ST nicht akteptiert. Ausnahmen bestätigen die Regel
Bleib so wie du bist und suche den Kontakt zu deinem Kind. Sag ihm dass es dir weh tut, und du ihn und seine Familie vermißt....dich aber nicht einmischen möchtest. Wenn er den Kontakt wünscht ist es schön, wenn nicht musst du es leider akteptieren...Vielleicht kommt er irgendwann selber auf den Trichter wie seine Frau ist...
Viel Glück und Kopf hoch!!!!!!!!!!! LG

Ja
du hast Recht. Ich selber kenne keinen einzigen Fall, wo es so herum gelaufen ist wie bei mir! Das macht die Sache aber problematischer. Bei einer bösen SM erfährt man von seiner Umwelt Mitleid und Verständnis, findet Gleichgesinnte mit ähnlichen Problemen. Andersherum vermutet jeder, wirklich jeder, daß mal was gewesen sein muß, ein Fehlverhalten der SM eben.
Ist die ST verletzt und hat mit ihrer SM echte Probleme nimmt ihr das jeder sofort ab und kann es nachvollziehen! Ohne zu fragen, ob sie nicht Schuld wäre an der Situation.

Deshalb bin ich so dagegen wenn hier immer verallgemeinert wird alle ST sind gut und alle SM sind schlecht. Denn hier treffen sich die, die Probleme haben, nicht die selbstgerechten für die alles in Ordnung ist!

LG

PS: Nach zwei Jahren vermisse ich seine Fam nicht mehr. Ich habe den Kleinen so gut wie nie gesehen und nicht kennenlernen dürfen. Und er hat inzwischen mitbekommen, wie sie und ihre Fam.ist, ist aber inzwischen so beeinflusst, daß er nicht mehr rechts von links unterscheiden kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 21:41

Ich bin gerne die böse Stiefmutter
Hallo Mädels
Heute ist mein letzter Abend, an dem ich alleine zuhause bin. Ab morgen zieht mein Freund zu mir (yyyeeeaahh - endlich, nach 7 1/2 Jahren!!). Er hat zwei Mädchen (12+14) die an den Wochenenden und dienstags (Lernen um die Noten aufzubessern, Facebook-Verbot) bei uns sein werden.
Ich hatte es während all den Jahren richtig gut mit den Girls. Nur ist das bis heute noch nie jemandem aufgefallen. Alle machen sich Sorgen (auch mein Freund.. typisch Mann, total überfordert mit neuen Situationen), dass ich Probleme mache könnte und wir Frauen uns nicht vertragen.
Ich bin nun also in der äusserst komfortablen Lage, dass ich mir überhaupt nicht den Arsch aufreissen muss, um heile Welt zu spielen und allen zu beweisen, dass ich Ersatz-Mutterqualitäten habe. Ich kann einfach ich sein, mit den Mädchen eine gute Zeit haben und mich über meine SM amüsieren. Für sie beginnt nämlich nun eine neue Zeitrechnung! Sie muss ab sofort allerei Termine in unser Leben einpflanzen, damit die zwei nicht mit mir alleine sein müssen. Die armen! So hat sie uns schon den nächsten Sonntag mit einer Einladung verplant.
Die zwei werden sicher mit vielen Geldscheinen verwöhnt, damit sie an den Samstagen, an denen mein Freund arbeitet, mit Shoppen die Zeit verbringen können. So passiert ihnen bei mir zuhause sicher nichts! Ich bin schon jetzt gespannt, was sie sich alles einfallen lässt. Sie hat es sogar Mal geschafft, dass wir einen Urlaub zu viert absagen mussten, weil SM sich zu sehr um die Mädchen ängstigte, weil ich dabei gewesen wäre.
Früher habe ich darunter gelitten. Nun bin ich froh, traut mir das niemand zu. Und ich spiele mit. Sonst sucht sie nur wieder andere negativen Eigenschaften meinerseits.
So habe ich wenigstens meine Ruhe. Und wenn das Zusammenleben mit meinem Freund nicht klappt, dann muss ich mich nicht Mal rechtfertigen. Seine Mutter wird ihn schon hier rausziehen, wieder bemuttern und ich kann neu anfangen.

Liebe Grüsse
Fritzli66

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 22:49
In Antwort auf lmle_11879975

Ja
du hast Recht. Ich selber kenne keinen einzigen Fall, wo es so herum gelaufen ist wie bei mir! Das macht die Sache aber problematischer. Bei einer bösen SM erfährt man von seiner Umwelt Mitleid und Verständnis, findet Gleichgesinnte mit ähnlichen Problemen. Andersherum vermutet jeder, wirklich jeder, daß mal was gewesen sein muß, ein Fehlverhalten der SM eben.
Ist die ST verletzt und hat mit ihrer SM echte Probleme nimmt ihr das jeder sofort ab und kann es nachvollziehen! Ohne zu fragen, ob sie nicht Schuld wäre an der Situation.

Deshalb bin ich so dagegen wenn hier immer verallgemeinert wird alle ST sind gut und alle SM sind schlecht. Denn hier treffen sich die, die Probleme haben, nicht die selbstgerechten für die alles in Ordnung ist!

LG

PS: Nach zwei Jahren vermisse ich seine Fam nicht mehr. Ich habe den Kleinen so gut wie nie gesehen und nicht kennenlernen dürfen. Und er hat inzwischen mitbekommen, wie sie und ihre Fam.ist, ist aber inzwischen so beeinflusst, daß er nicht mehr rechts von links unterscheiden kann!

Mit
"er meine ich natürlich mein Sohn, nicht das Kind!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2010 um 0:34
In Antwort auf lmle_11879975

Mit
"er meine ich natürlich mein Sohn, nicht das Kind!

Hallo birkes
ich bin selber Mutter von 3 Kindern. Ich verstehe auch deine Seite. Doch wenn ich mit meinen Kindern keinen Kontakt hätte würde ich kaputt gehen. Und ich glaube nicht, dass das auch später anders wird. Denn meine Kinder sind mein LEBEN!!!
Wie kommt es dass Du Dein Sohn nicht vermisst?Ich hab echt ein Schwiegermonster die inzwischen von 2 Söhnen insgesamt 5 Enkel hat. Mit beiden Söhnen ist der Kontakt abgebrochen und 3 Ihrer Enkel kennt sie überhaupt nicht.....Ich verstehe nicht, wie eine Oma, die Enkelkinder bekommt-ihr diese am A.... vorbei gehen. Ich mein, das sind doch Kinder!!!Und die können nichts dafür wenn sich die Erwachsenen untereinander nicht leiden können. Andererseits habe ich ein ähnliches Problem mit meiner Schwägerin,(nachdem diese am rumhuren war und ihre Kinder erst verlassen hat im Alter von 1,5 und 3 Jahren) habe ich jetzt leider auch keinen Kontakt mehr zu meinen Neffen, da sie das anscheinend nicht möchte und erzwingen kann ich es leider nicht und Rechtsanspruch habe ich soweit ich weiß auch nicht- obwohl ich die kleinen schon ganz doll vermisse.

Es ist aber auch bei dir und bei deinem Sohn anscheinend viel kaputt gegangen, da ihr beide den Abstand wollt...Helfe mir dies zu verstehen....Kannst mir auch gerne eine PN schicken.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 22:26

Damke,
ist aber leider nicht einfach. Im Moment müssen wir alle vielleicht erst mal zur Ruhe kommen. Was wird weiß ich noch nicht, ich leide aber jeden Tag!

Meine echte Angst ist nur, daß ich der nächsten potentiellen ST (habe noch einen Sohn) nicht mehr so offenherzig und vorurteilsfrei entgegentreten kann. Denn ich habe mitbekommen, daß man sehr angreifbar ist, wenn man jemand zu dicht an sich ran läßt! Dabei sagt mir meine Vernunft, daß ja Keine was dafür kann, wenn die Eine so ist!
Aber Hinterhältigkeit und Falschheit wird es auch da nicht geben, das ist einfach nicht meine Art!

Aber mein Großer hat bis jetzt noch gar nichts begriffen! Wenn er mir gegenüber tritt ist es mal Liebe, mal Haß pur!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Sohn (bald 3 J.) und ich haben nur noch Streit
Von: xxxbluexxx
neu
10. März 2010 um 0:54
Wann sind eure Kinder im Schnitt trocken?
Von: jenni_12273373
neu
9. März 2010 um 20:31
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen