Forum / Meine Familie

Meiner Mutter geht es sehr schlecht und wir alle leiden darunter

Letzte Nachricht: 5. März um 22:53
04.03.21 um 19:47

Ich will versuchen die ganze Geschichte nicht zu sehr auszuführen. Meine Mutter hatte schon seit ich klein war immer wieder mit Depressionen zu tun. Seit ca eineinhalb Jahren sind nun sehr starke unerklärlich Kopfschmerzen dazu gekommen. Meine Mutter hat jeden Tag und auch fast jede Nacht diese starken Schmerzen sodass ein normaler Alltag kaum möglich ist. Sie kann nachts kaum schlafen, ist dementsprechend tagsüber ko. Sie nimmt jeden Tag starke Medikamente aus dem Bereich der Betäubungsmittel aber auch die helfen immer weniger. Sie war bei zig Ärzten aber keiner konnte eine organische Ursache finden, auch bei Psychologen war sie schon da zu dem ganzen euch noch schlimme Ängste und Albträume hinzu kommen. Der Alltag meiner Mutter sieht so aus dass sie bis mittags gar nichts machen kann da ihr von dem starken Medikamenten schwindelig ist und sie sich oft benommen fühlt. Auch sonst ist sie fast immer Zuhause da sie aufgrund ihres Zustandes nicht wirklich viel raus kann. Die Situation belastet sie natürlich stark und sie redet eigentlich auch von fast nichts anderem mehr. Auch meinen Vater belastet die Situation sehr, auch wenn er es nicht so zeigt aber wenn ich da bin merke ich es sehr. Er würde sehr gerne Mal was mit meiner Mutter Unternehmen, Mal spazieren gehen, nen Ausflug etc aber er ist rund um die Uhr für sie da, da sie im Alltag auf viel Hilfe angewiesen ist. Ich weiß nicht was wir noch machen sollen...so kann es doch nicht weiter gehen...

Icg habe Angst daas mwine Mutter bald ein pflegefall wird. Sie ist übrigens mitte 60 und schon in Rente

Hat jemand eine ähnliche Situation durchgemacht und kann mir einen Rat geben?

Vielen Dank und liebe Grüße

Mehr lesen

05.03.21 um 20:43

Deine Mutter IST bereits ein Pflegefall.

Psychisch kranke Menschen nehmen Medikamente, aber diese sollten helfen, den Alltag einigermassen gut meistern zu können.

Ich habe beim Lesen irgendwie das Gefühl, als hätte deine Mutter nicht die medizinische Unterstützung, die sie benötigt. Woher hat sie die Medikamente verschrieben bekommen? Von einem Psychiater?

Gefällt mir

05.03.21 um 22:53
In Antwort auf

Ich will versuchen die ganze Geschichte nicht zu sehr auszuführen. Meine Mutter hatte schon seit ich klein war immer wieder mit Depressionen zu tun. Seit ca eineinhalb Jahren sind nun sehr starke unerklärlich Kopfschmerzen dazu gekommen. Meine Mutter hat jeden Tag und auch fast jede Nacht diese starken Schmerzen sodass ein normaler Alltag kaum möglich ist. Sie kann nachts kaum schlafen, ist dementsprechend tagsüber ko. Sie nimmt jeden Tag starke Medikamente aus dem Bereich der Betäubungsmittel aber auch die helfen immer weniger. Sie war bei zig Ärzten aber keiner konnte eine organische Ursache finden, auch bei Psychologen war sie schon da zu dem ganzen euch noch schlimme Ängste und Albträume hinzu kommen. Der Alltag meiner Mutter sieht so aus dass sie bis mittags gar nichts machen kann da ihr von dem starken Medikamenten schwindelig ist und sie sich oft benommen fühlt. Auch sonst ist sie fast immer Zuhause da sie aufgrund ihres Zustandes nicht wirklich viel raus kann. Die Situation belastet sie natürlich stark und sie redet eigentlich auch von fast nichts anderem mehr. Auch meinen Vater belastet die Situation sehr, auch wenn er es nicht so zeigt aber wenn ich da bin merke ich es sehr. Er würde sehr gerne Mal was mit meiner Mutter Unternehmen, Mal spazieren gehen, nen Ausflug etc aber er ist rund um die Uhr für sie da, da sie im Alltag auf viel Hilfe angewiesen ist. Ich weiß nicht was wir noch machen sollen...so kann es doch nicht weiter gehen...

Icg habe Angst daas mwine Mutter bald ein pflegefall wird. Sie ist übrigens mitte 60 und schon in Rente

Hat jemand eine ähnliche Situation durchgemacht und kann mir einen Rat geben?

Vielen Dank und liebe Grüße

Ihr könnte eine Kur vielleicht helfen. Dort wird auf das körperliche und auch auf das seelische wohl eingegangen.  Gut möglich dass sie einen Entzug braucht von den Medikamenten oder neu eingestellt werden nuss

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

05.03.21 um 22:53
In Antwort auf

Ich will versuchen die ganze Geschichte nicht zu sehr auszuführen. Meine Mutter hatte schon seit ich klein war immer wieder mit Depressionen zu tun. Seit ca eineinhalb Jahren sind nun sehr starke unerklärlich Kopfschmerzen dazu gekommen. Meine Mutter hat jeden Tag und auch fast jede Nacht diese starken Schmerzen sodass ein normaler Alltag kaum möglich ist. Sie kann nachts kaum schlafen, ist dementsprechend tagsüber ko. Sie nimmt jeden Tag starke Medikamente aus dem Bereich der Betäubungsmittel aber auch die helfen immer weniger. Sie war bei zig Ärzten aber keiner konnte eine organische Ursache finden, auch bei Psychologen war sie schon da zu dem ganzen euch noch schlimme Ängste und Albträume hinzu kommen. Der Alltag meiner Mutter sieht so aus dass sie bis mittags gar nichts machen kann da ihr von dem starken Medikamenten schwindelig ist und sie sich oft benommen fühlt. Auch sonst ist sie fast immer Zuhause da sie aufgrund ihres Zustandes nicht wirklich viel raus kann. Die Situation belastet sie natürlich stark und sie redet eigentlich auch von fast nichts anderem mehr. Auch meinen Vater belastet die Situation sehr, auch wenn er es nicht so zeigt aber wenn ich da bin merke ich es sehr. Er würde sehr gerne Mal was mit meiner Mutter Unternehmen, Mal spazieren gehen, nen Ausflug etc aber er ist rund um die Uhr für sie da, da sie im Alltag auf viel Hilfe angewiesen ist. Ich weiß nicht was wir noch machen sollen...so kann es doch nicht weiter gehen...

Icg habe Angst daas mwine Mutter bald ein pflegefall wird. Sie ist übrigens mitte 60 und schon in Rente

Hat jemand eine ähnliche Situation durchgemacht und kann mir einen Rat geben?

Vielen Dank und liebe Grüße

Ihr könnte eine Kur vielleicht helfen. Dort wird auf das körperliche und auch auf das seelische wohl eingegangen.  Gut möglich dass sie einen Entzug braucht von den Medikamenten oder neu eingestellt werden nuss

Gefällt mir