Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter verhält sich zuhause wie ein Baby :/

Meine Tochter verhält sich zuhause wie ein Baby :/

1. September 2014 um 20:33

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und habe bereits eine zweijährige Tochter. Leider musste ich sie schon sehr früh zur Tagesmutter geben, da ich kurz vor meiner Ausbildung stand.
Sie wird auch noch ein weitere Jahr dort hin gehen und erst nächstes Jahr die KITA besuchen. Trotzdem haben wir ein sehr inniges Verhältnis. So jetzt zum eigentlichem Problem.
Wenn ich mit Juline alleine bin also z.b zuhause oder unterwegs dann weigert sie sich aus einem Becher oder einer normalen Trinkflasche zu trinken.
Sie trinkt dann nur aus einer Nukkelflasche, ich habe welche von Nuk. Ist sie jedoch bei der Tagesmutter trinkt sie ganz normal aus einem Becher. Wenn ich sie dann abholen komme und sie vor dem gehen dann noch etwas trinken möchte rührt sich auch nicht mehr ihren Becher an sondern verlangt direkt nach ihrer Flache. Natürlich gebe ich sie ihr auch, da trinken ja sehr wichtig ist.
Ist das falsch?
Zweites Problem:
Zuahuse isst sie auch nur selten von ihrem eigenen Teller.
Sie bevorzugt von meinem Teller gefüttert zu werden.
Dies wiederum auch nur bei mir und nicht bei der Tagesmutter. Dort verhält sie sich wie ein großes Mädchen.
Was kann ich tun ohne mein Kind verdursten oder verhungern zu lassen ?
Was mache ich falsch?
Kennt jemand sowas vielleicht.
Ich hoffe auf schnelle antworten, da ich sowieso von mit Vorurteilen zu Kämpen habe.

Mehr lesen

2. September 2014 um 7:12

Ein Kind
ist noch nie an einem gedeckten Tisch verhungert (oder auch verdurstet).
Also Flasche mit ihr zusammen wegwerfen (weil man ja jetzt schon groß ist) und dann konsequent einen Becher (selber aussuchen) hinstellen.
Gleiches mit dem Essen.
Entweder es stört Dich, dann ändere es, oder belasse es, wie es ist. Aber bitte nicht mal so mal so, das ist total doof für das Kind und noch blöder für Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 7:54


Ich finde es toll, dass du dir soviele Gedanken machst!

Wichtig ist erst mal in dich hineinzuhorchen ob dich das stört oder ob du nur Angst davor hast, was andere sagen. Wenn es dich wirklich stört dann mach es genau so wie flyingkat geschrieben hat.
Ansonsten finde ich es nicht schlimm, dass sie sich von dir Füttern lässt und gerne noch eine Flasche haben möchte. Füttern erzeugt ja schon eine gewisse Nähe, Nuckeln brauchen viele Kinder in dem Alter auch noch. Solange sie nicht den ganzen Tag an der Flasche hängt würde ich mir da keine Gedanken machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 19:17

Noch so eine junge Mami
Das Problem habe ich zum Glück noch nicht, da mein Kleiner erst 9 Monate alt ist, aber ich habe eine kleine Schwester die jetzt 2 Jahre alt wird.

Sie wird noch gefüttert und trinkt aus der Flasche, aus dem Becher nur nach Lust und Laune.

Ich denke also, mit 2 ist das noch vollkommen OK! So wie das klingt, weiß sie jedoch genau, dass sie bei dir mit dem Baby-Verhalten "durch kommt" und wie meine Vorrednerinnen schon sagen: solange es dich nicht großartig stört, lass ihr noch Zeit. Ansonsten sei konsequent.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2014 um 21:19
In Antwort auf peach19961

Noch so eine junge Mami
Das Problem habe ich zum Glück noch nicht, da mein Kleiner erst 9 Monate alt ist, aber ich habe eine kleine Schwester die jetzt 2 Jahre alt wird.

Sie wird noch gefüttert und trinkt aus der Flasche, aus dem Becher nur nach Lust und Laune.

Ich denke also, mit 2 ist das noch vollkommen OK! So wie das klingt, weiß sie jedoch genau, dass sie bei dir mit dem Baby-Verhalten "durch kommt" und wie meine Vorrednerinnen schon sagen: solange es dich nicht großartig stört, lass ihr noch Zeit. Ansonsten sei konsequent.

LG

Danke für die antworten
Ich muss sagen manchmal stört mich das schon aber manchmal finde ich das auch ganz schön, weil zwischen uns dann eine gewisse nähe entsteht und diese Babyphase hatten wir ja jetzt nicht so intensiv wie andere Mütter mit ihren Kindern.
Ich werde es einfach mal versuchen, dass die Flasche wenigstens Tagsüber abgeschafft wird und erst zum schlafen gehen benutz wird.
Ich hoffe ich habe erfolg!
Also wenn ich ihr das essen hinstelle,so wie du flyingkat meintest dann rührt sie es leider nicht an aber ich werde es weiterhin versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2014 um 11:09
In Antwort auf gaston_11894862

Danke für die antworten
Ich muss sagen manchmal stört mich das schon aber manchmal finde ich das auch ganz schön, weil zwischen uns dann eine gewisse nähe entsteht und diese Babyphase hatten wir ja jetzt nicht so intensiv wie andere Mütter mit ihren Kindern.
Ich werde es einfach mal versuchen, dass die Flasche wenigstens Tagsüber abgeschafft wird und erst zum schlafen gehen benutz wird.
Ich hoffe ich habe erfolg!
Also wenn ich ihr das essen hinstelle,so wie du flyingkat meintest dann rührt sie es leider nicht an aber ich werde es weiterhin versuchen.

Thema Essen nicht anrühren
Das macht sie vielleicht 1-2x und wird dann Essen, da sie vor lauter Hunger ja Bauchweh bekommen wird. So hart das klingt, aber da muss sie dann durch. Sie muss ja lernen, dass "anständig" gegessen werden muss.

Aber wie gesagt, wenn es dich stört, dann ändere es. Ansonsten genieß das "Baby", die werden viel zu schnell groß

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 21:23


Die letzen beiden Tage waren einfach nur schlimm.
So habe ich meine Tochter noch nie erlebt, während des einkaufens hat sie ihre Flasche verlangt aber ich hatte keine dabei. Ich habe ihr Angeboten gemacht, dass sie sich ein trinken aussuchen darf aber das funktioniert nicht.
Ich weiss nicht wie ich die Flasche ihr abgewöhnen kann ?
;/
Ich bin ratlos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2014 um 21:32
In Antwort auf gaston_11894862


Die letzen beiden Tage waren einfach nur schlimm.
So habe ich meine Tochter noch nie erlebt, während des einkaufens hat sie ihre Flasche verlangt aber ich hatte keine dabei. Ich habe ihr Angeboten gemacht, dass sie sich ein trinken aussuchen darf aber das funktioniert nicht.
Ich weiss nicht wie ich die Flasche ihr abgewöhnen kann ?
;/
Ich bin ratlos

Konsequenz
Wenn du sie ihr abgewöhnen willst, musst du konsequent bleiben. Endweder so wie du sagst, oder gar nicht. Kann schon sein, dass sie dann die ersten Male durchdreht - aber da musst du gerade in der Öffentlichkeit dann drüber stehen. Stelle ich mir nicht leicht vor, weil Kinder ja eben echt brüllen können als würde man ihnen sonst was tun, aber ich glaube, anders verstehen sie es nicht.

Vielleicht könnt ihr ja sonst von Nuckelflasche auch erstmal auf diese Strohhalmbecher umsteigen. Oder diese Schnabelbecher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2014 um 23:40

Tasse
Hallo

Sag der Kleinen, dass die Flasche kaputt ist und du sie weggeworfen hast. Sie kann ja, wie du selbst sagst aus einem normales Becher trinken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2014 um 19:42
In Antwort auf basia_12446455

Tasse
Hallo

Sag der Kleinen, dass die Flasche kaputt ist und du sie weggeworfen hast. Sie kann ja, wie du selbst sagst aus einem normales Becher trinken.


Wir machen ganz langsam kleine Vorschritte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper