Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter schlägt mich

Meine Tochter schlägt mich

7. Februar 2007 um 12:47

Huhu!
Meine Tochter hat Agressionen in sich,die Sie nicht immer unbedingt unter Kontrolle hat.Das kommt inder Regel vor,wenn Sie ein Nein bekommt oder aufgefordert wird etwas zu tun,wo Sie keine Lust zu hat.Entweder bemalt Sie aus lauter Wut die Küchenarbeitsplatte,schmeißt die Zahnstocher in der Gegend rum,tritt mich,haut mich oder Sie hat auch schon den Schlüssel nach mir geworfen.Sie ist 7 Jahre alt.
Wer kennt das Problem und was kann man dagegen machen?
Lieben Gruß
Efeu4

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 13:21

Hallo
das ist aber gar nicht schön was du da schilderst.
Hast du mit ihr schon mal über dieses Problem gesprochen? Ich weiß nicht ob es hilft, aber probier doch einmal ihr klar zu machen, dass sie ihre Wut und Aggressionen nicht einfach nach Lust und Laune ausleben kann. Erklär ihr, dass du auch manchmal wütend bist, aber auch nicht einfach in ihr Kinderzimmer gehst und ihre Lieblingspuppe kaputt machst. Mach ihr klar, dass sie ihre Wut auch nicht an dir auslassen darf. Wir würde sie es finden, wenn die Mama sie schlägt weil sie wütend ist? Versuch ihr das vor Augen zu halten. Evtl. hilft es ihr, wenn du ihr zeigst, wie sie ihre Wut anders abreagieren kann. Vielleicht ein großes Kissen, in das sie dann reinhauen oder reintreten darf, wenn sie wütend ist. Zeig ihr so, dass sie ruhig auch wütend sein darf, aber nur so, dass andere Menschen nicht darunter leiden.

Ich habe keine Ahnung ob das was bringt, aber so würde ich es versuchen...Viel Glück wünsche ich dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 10:03

Kenn ich
liebe efeu4
so was kenn ich...wir haben jetzt angefangen, unseren sohn(4) auf die treppe zu setzen,wo er ein paar minuten alleine sitzen musste, wenn wieder so eine überreaktion kommt- und das wirklich beim kleinsten bisschen. es hilft ganz gut, allerdings dauert es swchon so ein, zwei wochen, bis diese wutausbrüche zurückgingen.wenn er wieder von der treppe darf, rede ich mit ihm, warum ich ihn wegschicken musste und wie er das anders machen könnte.
aber, ja ich hab auch recht mühe, wenn er uns so behandelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 12:53

Kenne ich
Hallo,

das Problem, das Du beschreibst, kenne ich nur zu gut. Bei uns hat es ungefähr mit der Einschulung angefangen. Eigentlich genau das gleiche: Wenn sie ein "nein" bekommt oder etwas tun soll, wo sie keine Lust zu hat. Sie will auf Biegen und Brechen ihren Dickschädel durchsetzen und schlimmstenfalls schlägt sie mich dann. Gegen meinen Mann hat sie auch schon die Hand erhoben. Seltsamerweise oder auch eigentlich gut so, macht sie das nur zu Hause. Ich habe mit der Lehrerin gesprochen, ob es dort Probleme gibt, sie sagt aber, unsere Tochter wäre ein sehr ausgeglichenes Kind und wäre in keiner Weise verhaltensauffällig. Ich habe dann nur mal kurz angerissen was hier so los ist und sie meinte, dann läßt sie ihren Unmut aus der Schule wohl zu Hause aus.

Ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer und habe auch schon überlegt zu einem Kinderpsychologen zu gehen. Wir reden mit unserer Tochter, versuchen ihr zu erklären, das man so was nicht macht, wie sie sich fühlen würde wenn wir sie so behandeln würden, sie sagt dann zwar schlecht aber ein paar Minuten später geht es dann wieder los.

Das mit der Treppe, ist ja ne nette Idee, bei kleineren Kindern vielleicht. Ich habe das auch gemacht als sie 2 war bis ca. 5. Danach interessiert die kleinen Racker das nicht mehr. Zumal unsere Tochter ja auch in ihr Zimmer geht, wenn sie sauer ist. Auf den Weg dahin wird dann eben randaliert. Sie räumt zwar dann nachher auch alles wieder auf, aber trotzdem, es kann so nicht weiter gehen.

Ich hoffe einfach, das sich das Problem irgendwann von selbst erledigt. Sollte ich noch rausfinden, was man dagegen machen kann, melde ich mich, versprochen

LG Flowerpower97

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 8:10
In Antwort auf catina_12764113

Hallo
das ist aber gar nicht schön was du da schilderst.
Hast du mit ihr schon mal über dieses Problem gesprochen? Ich weiß nicht ob es hilft, aber probier doch einmal ihr klar zu machen, dass sie ihre Wut und Aggressionen nicht einfach nach Lust und Laune ausleben kann. Erklär ihr, dass du auch manchmal wütend bist, aber auch nicht einfach in ihr Kinderzimmer gehst und ihre Lieblingspuppe kaputt machst. Mach ihr klar, dass sie ihre Wut auch nicht an dir auslassen darf. Wir würde sie es finden, wenn die Mama sie schlägt weil sie wütend ist? Versuch ihr das vor Augen zu halten. Evtl. hilft es ihr, wenn du ihr zeigst, wie sie ihre Wut anders abreagieren kann. Vielleicht ein großes Kissen, in das sie dann reinhauen oder reintreten darf, wenn sie wütend ist. Zeig ihr so, dass sie ruhig auch wütend sein darf, aber nur so, dass andere Menschen nicht darunter leiden.

Ich habe keine Ahnung ob das was bringt, aber so würde ich es versuchen...Viel Glück wünsche ich dir!

Gute Idee^^
Ich bin selber noch nicht volljährig und hab auch oft mit den Einstellungen (oft auch richtigen) meiner Mutter zu kämpfen. Ich hab gedacht es würde dich auch mal aus der Sichtweise eines Jugendlichen interessieren, was solch einer dazu denkt...

Ich würde klar sagen, dass Schlagen und Aggressionen einfach nicht okay sind. Dein Kind sollte auf jeden Fall Respekt vor dir haben (bei meiner Mutter hab ich den zwar schon längst verloren, weil sie sich manchmal nicht anders zu helfen weiß als rumzuschreien und zu heuln, aber zumindest zeige ich ihr ihn trotzdem...).

Überleg mal(keine bösgemeinte Kritik),ob sie ihn in dem alter schon verloren hat (also so wie's aussieht schon...),und das wichtigste...WARUM???
Streitest du dich oft über Lächerliches mit ihr oder führst du dauernd streit mit deinem Partner?

Ein kind wird das auch schon im jungen alter merken und den respekt gegenüber dir einfach wegwerfen(ich sprech aus Erfahrung)

Und dann stellt sich noch ne Frage:
Habt ihr vorher über das <<Nein-Thema>> geredet und hat sie eine Antwort bekommen warum sie nicht darf oder nicht?
Wenn du ihr nicht erklären kannst warum nich, nimmt sie dich nämlich auch nich für voll und stempelt dich als hilflos ab...

Das wichtigste würd ich mal sagen ist dass du sie von diesem gewalttrip runterbringst, vllt. durch ein Hobby, damit sie dir respekt schenkt und vertrauen.
Und glaub mir vertrauen zu bekommen ist so schwierig als mutter.
Selbst wenn du denkst du hast es, ist es ziemlich unwahrscheinlich.
Im Freundeskreis bekommt man da alles mit
Die eine hat ihrer mutter immer noch nich von ihrem freund erzählt, den sie seit zwei monaten hat...der ander fälscht unterschriften und belügt sie pausenlos...und das geht fast bei jedem so*unschuldigguck*

Da kommt noch viel auf dich zu...
Viel Glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2009 um 17:41

Na ja
Hallo,

ich habe Deinen Beitrag gelesen und ich muss sagen, dem kann ich nur bedingt Recht geben. Denn ab und an muss man die Lebensumstände im Ganzen sehen.

Es ist ja nicht so, daß ich mir rein gar nicht vorstellen kann, woran es liegt, daß meine Tochter die Wutanfälle kriegt.

Vor 2 1/2 Jahren hatte mein Schwiegervater Darmkrebs, den er mehr oder weniger besiegt hat. Zwei Monate später ist mein Onkel an Lungenkrebs erkrankt der ein Jahr später daran gestorben ist. Das ist jetzt ein Jahr her. Mein Schwiegervater schlägt sich eher schlecht als recht durchs Leben und ist innerhalb von zwei Monaten jetzt das zweite Mal im Krankenhaus und ist operiert worden. Ich muss dazu sagen, dass wir allesamt ein sehr inniges Familienverhältnis haben und somit wir nicht alles von unserem Kind verbergen können.

Dazu ist sie letzten Sommer in die Schule gekommen, wir sind umgezogen (wenn auch nur innerhalb der gleichen Stadt und des gleichen Viertels), ihre beste Freundin ist von hier weggezogen und sie sehen sich eigentlich gar nicht mehr. Ich denke, daß auch diese Lebensumstände dazu beitragen, das die Situation im Moment so ist wie sie ist. Denn sie ist ein Kind und weiß nicht wohin mit ihren Gefühlen. Natürlich ist es richtig, daß sie diese nicht an mir ausläßt. Sie schlägt mich ja nun auch nicht dauernd und ewig und die Wutanfälle gibt es auch nicht jeden Tag. Sicherlich habe auch ich in der Erziehung gerade in den letzten Monaten nicht immer alles richtig gemacht und bin bestimmt auch nicht immer Konsequent gewesen. Ich will mir hier eigentlich auch gar nicht rechtfertigen - allerdings doch ein bißchen. Da ich der Meinung bin, daß ganz einfach die Lebensumstände zur Zeit zu viel für mein Kind sind, so wie sie für mich einfach zu viel sind und wie sagt man so schön: Die Kinder spiegeln die Seele der Eltern wieder.

Gleiches mit gleichem vergelten, find ich allerdings auch nicht die richtige Art. Nur weil mein Kind mich geschlagen hat, schlage ich sie bestimmt nicht auf den Hintern. Ich sehe es ja wie es bei einer Bekannten von mir ist. Die Kinder kriegen was auf den Arsch wenn sie nicht hören. Dann schau dir die Kinder auch mal an, wenn sie Angst haben was falsch gemacht zu haben. Die haben ja richtig die Angst in den Augen stehen und trauen sich gar nichts mehr. Also ne, das find ich dann auch nicht wirklich gut.

Ich denke so hat eben jeder sein Päckchen zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 0:47

Dann noch viel spaß, DAS wird nur noch schlimmer!
meine war schon mit 1 jähzornig und kolerik, wenn man in diesem alter schon davon sprechen kann.
heute ist sie kanpp 19 und hat mir gestern abend fast den halben daumen abgebissen.
ich hasse mein leben seit jahren, auch und eigentlich wegen IHR! ich habe die schnauze gestrichen VOLL und wenn ich alle snoch einmal machen könnte, dann hätte ich NIE wider kinder!

so!

und jetzt gehts mir besser!

meine tochter war eine frühgeburt und hat mich immer NUR
manipuliert, schikaniert ausgenutzt und seit ein paa rjahren is tsie auch gewalttätig.

ehrlich gesagt, ich hätte ihr beim ersten mal gründlich den ARSCH versohlen müssen, dann wäre sie heut enicht das MONSTER, das sie ist!

denk dran!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram