Home / Forum / Meine Familie / Meine tochter schläft in unserm bett und eure kinder?

Meine tochter schläft in unserm bett und eure kinder?

12. Oktober 2008 um 19:16 Letzte Antwort: 24. Juni 2009 um 9:49


hi
erstmal vorweg... viele sind sicher dagegen weil das kind zu verwöhnt wird oder sonst was
ABER eure meinung kenn ich ich und sie ist hier nicht gefragt.

ich möchte von denen müttern lesen die das auch so machen oder machte.

ab welchem alter sie ihr kind nicht mehr mit im bett hatten und wie sie es anstellten.

oder vielleicht gibts auch mütter bei denen die kinder schon ein paar jahre alt sind.
sind sie jetzt gestört? schlafen die mit 5jahren immer noch bei euch?

ich will keinen zuspruch, wir machen das eh wie wir es für richtig halten, aber mich würde es mal interessieren.

ach ja mein kind kann sehr wohl alleine liegen auch in einem anderen zimmer nur nachts haben wir es halt noch nicht probiert.

danke für eure antworten

julia und darleen 1mon 3 tage

Mehr lesen

12. Oktober 2008 um 19:51

Ok
so lange wollte ich mit dem umgewöhnen nicht warten

Gefällt mir
12. Oktober 2008 um 19:59

Ja
ebenso

Gefällt mir
13. Oktober 2008 um 12:41

Meine Nichte
schläft mit ihren 2 Jahren nur ím Elternbett.

Meine Meinung dazu ist nicht gefragt, also behalte ich sie für mich

Gefällt mir
13. Oktober 2008 um 12:48

Hey
also mein Sohn schläft schon immer in seinem bett, natürlich gibt es auch mal ne Ausnahme!

Was ich nur erzählen kann ist, dass von meiner Bekannten der Sohn 13 ist und nachts immernoch rüber zu Mutti rennt!

Vielleicht mal drüber nachdenken!


LG
muttimai06

Gefällt mir
14. Oktober 2008 um 21:16

Unsere kleine
hat am anfang die ersten 3oder auch 4 monate auch bei uns im bett geschlafen. mittlerweile ist sie 15 monate ubd scghläft in ihrem eigen bett neben uns. ist auch besser denn ich habe in meinem bekannten und familienkreis mütter wo die kinder mit 3, 4 und sogar 10 jahren noch bei mama im bett schlafen . finde ich nicht normal, da man auch als eltern privatsphäre und nähe braucht kuscheln und schmusen kann ich tagsüber oder morgens wenn sie aufwacht und noch ein wenig schmusen möchte. aber jeder wie er will. lgz ara501

Gefällt mir
17. Oktober 2008 um 21:48

Erst babybay - jetzt alleine (meistens )
Hallo Julia!

Unser Süßer hat die ersten 6 Monate im Babybay verbracht - also in einem Beistellbettchen direkt neben mir. Es kam für uns überhaupt nicht infrage, ihn in dem zarten Alter in ein anderes Zimmer "abzuschieben". Anfangs musste ich ihn auch noch häufig zu mir rüberholen, da er sehr unruhig geschlafen hat. Aber ihn komplett mit zu uns ins Bett zu nehmen hätte ich auch nicht so toll gefunden, da leidet der Schlaf dann ja doch immer drunter (zumindest, wenn man nur ein 1,40 m Bett hat )

Mit 6 Monaten haben wir ihn dann nach nebenan verfachtet, auch diese Entscheidung war für uns genau richtig, da wir uns zu dem Zeitpunkt nachts ständig gegenseitig wachgeröchelt und geschnauft haben Außerdem wollten mein Mann und ich das Ehebett auch mal wieder für uns alleine haben - und wenns nur dafür war, abens mal wieder ein wenig im Bett lesen zu können...

Wenn unser KLeiner aber krank ist oder sonstwie nachts traurig ist - oder wie derzeit grade mit den Zähnchen kämpft - nehmen wir ihn selbstverständlich auch MAL zu uns rüber - auch wenn wir dann statt zu schlafen eher übereinanderkrabbeln... ist anstrengend, aber wenn ich das Gefühl habe, er braucht die Nähe, dann bekommt er sie auch!!!

So läufts bei uns.
Aber ich denke, jeder macht es so, wie er es für richtig hält - solange alle damit zufrieden sind, ist es genau das richige!

LG Sari & Henri (14 Monate)

Gefällt mir
18. Oktober 2008 um 15:18

Hallo jumitami
bist nicht alleine unser louis schläft auch bei uns. das bleibt auch so, bis er in ein eigenes bett will.
nachdem er hier zuhause auf die welt kam, haben wir ihn gleich zu uns gelegt. er ist jetzt vier einhalb monate. ein beistellbett steht zwar dran, aber das war mir anfangs noch zu weit weg das hält jetzt für spielzeug und dergleichen her.
ich denke, der kleine genießt die nähe und nachts ist es um ein vielfaches einfacher.
zudem ist die westliche kultur fast die einzige und das wohl auch erst seit 150 jahren, die ihre kinder nicht bei sich schlafen hat. kein tier würde seine jungen mehr als ein meter von sich hinlegen. das nur mal als allgemeine argumentation.
bevor ich ein kind bekam, war ich der meinung, dass das baby ins eigene bett ins eigene zimmer müsste und wenn im elternbett aber auf gar keinen fall länger als ein jahr. mein mann war derjenige, der dafür plädierte den jungen bei uns zu lassen und das solange wie er möchte.
auch im netz gibts interessantes zu lesen über das familienbett.
also, liebe grüße und euch viel spaß weiterhin!
daniela

Gefällt mir
18. Oktober 2008 um 16:36

Egal
also, ich denke, ich bin eine erfahrene mutti mit 4 kindern:
ich habe das ganz unterschiedlich erlebt: meine ersten beiden kinder sind mit flasche groß geworden- da das mit dem stillen nicht so gut geklappt hat, da ich eine seite hohl- die andere seite schlupfwarze habe. bei den beiden großen wie gesagt, hat das mit dem "in ihrem bett schlafen" eher geklappt wie bei meinen beiden kleinen - da hab ich lang gestillt. und so lang wie ich gestillt habe (der kleine mag noch morgens an die brust - ist jetzt 1 jahr und 5 mon.) mochten sie auch noch gern bei mir im bett schlafen. bei meiner tochter - jetzt 4 jahre alt (hab ich 14 mon. gestillt) die schlief dann auch so mit dem alter in ihrem eigenen bettchen, kam aber in der nacht, wenn sie munter wurde, zu mir ins bett. das ging dann so bis ca. 2,5 jahre.

Gefällt mir
21. Juni 2009 um 22:40

Meine Tochter schläft auch noch bei uns im Bett
Hallo,

meine Tochter wird Ende August 12 Jahre alt und sie schläft jede Nacht bei uns noch im Bett. Erst schläft sie in ihrem Bett und nachts, wenn wir schlafen, kommt sie zu uns rüber.

Wir wissen, dass das wohl jetzt nicht mehr richtig ist, aber wenn wir ihr sagen, sie solle in ihrem Bett schlafen, weint sie und meint, wir hätten sie nicht mehr lieb.

Wir wissen nicht, wie wir ihr das abgewöhnen können, wollen ihr nicht wehtun, aber so kann es ja nicht weitergehen.

Unsere Tochter spielt auch noch mit Spielzeug und ihre Bekannten nicht mehr. Es haben sich schon viele von ihr abgewandt, weil sie noch so verspielt ist. Sie ist dann traurig, kann es aber nicht ändern, weil sie eben noch spielen möchte. Hat dadurch aber keine Freunde, weil alle weiter sind als sie, selbst 10-jährige sind manchmal weiter als sie.

Sie fordert uns auch viel. Sie will viel mit uns spielen. Sie verbringt ihre Freizeit fast ausschließlich bei uns im Wohnzimmer, weil sie keine Freunde hat.

Wenn sie am Wochenende mal länger aufbleiben kann, dann ist sie auch ständig bei uns und dann könnt ihr euch sicherlich vorstellen, was in den Ferien hier abgeht.

Unsere Tochter geht nach den Ferien in die 5. Klasse, ab da soll sie unter der Woche ein bißchen länger aufbleiben dürfen. Momentan geht sie So - Do um 20.00 Uhr ins Bett.

In der einen Wochen spielt mein Mann von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr mit ihr und in der anderen Woche spiele ich mit ihr oder lese ihr in der Zeit vor. Aber wie soll das werden, wenn sie länger aufbleibt?

Wenn wir ihr sagen, sie soll sich alleine beschäftigen, ist sie immer traurig und meint, wir mögen sie nicht mehr.

Ansonsten haben wir kaum Probleme mit ihr. Sie geht freiwillig ins Bett, sie putzt freiwillig die Zähne, sie hilft im Haushalt, sie ist nicht frech, sie geht gerne zur Schule (obwohl sie da auch immer von ihren Schulkameraden gehänselt und geärgert wird), sie benutzt keine Schimpfwörter, ...

Wäre schön, wenn mir auch jemand mal was dazu sagen könnte.

Gruß micky0410

Gefällt mir
22. Juni 2009 um 17:21

Wir schlafen zu viert
meine Kinder sind 2,5 und 4 Jahre. Ich finde es sehr schön, möchte es so schnell nicht ändern. Zumal das Aufstehen um einiges leichter ist, man kann noch schmusen, wenn Mama sehr müde ist, lassen sie mich auch mal noch etwas dösen. Das empfand ich damals am schlimmsten: Dieses ruckartige Aufstehen am Morgen, hatte sehr oft Kopfschmerzen deswegen.

lg
STefanie

Gefällt mir
22. Juni 2009 um 18:41

Du stehst weiter unten schon *lach*
der Thread ist anscheinend schon älter, habs auch zu spät gesehen

viele Grüße
Stefanie

Gefällt mir
22. Juni 2009 um 23:06


Ernstgemeinte Frage... was macht ihr bitte wenn ihr mit eurem Prtner intim werden wollt, Küche, Bad oder wie ?

Gefällt mir
24. Juni 2009 um 9:49

...
"immer diese Sex Fragen"
Fühlst du dich angegriffen oder was ist das für eine Reaktion jetzt?
Wenn dich diese Frage stört musst du ja nicht antworten, war niemand zu gezwungen
Und kritisiert habe ich euer "Familienbett" auch nicht.

" außerdem: wenn ein kind schläft, dann schläft es " Ich hoffe du meinst damit nicht das ihr Sex im Schlafzimmer habt wenn das Kind da ist

Gefällt mir