Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter pinkelt aus Bequemlichkeit in die Pampers

Meine Tochter pinkelt aus Bequemlichkeit in die Pampers

21. Oktober 2015 um 1:03

Unsere siebenjährige Tochter braucht nachts noch Pampers, da sie in der Nacht noch nicht trocken ist und fast jede Nacht einnässt. So weit so gut; wir machen daraus kein grosses Tamtam und auch für unsere Tochter ist es nicht wirklich ein Thema... Es ist hald einfach noch nicht ganz so weit, und wir sind zuversichtlich dass sich das früher oder später ändern wird. Dies deckt sich auch mitder Meinung des Kinderarztes, der darüber Bescheid weiss.

Gestern kam das Thema kurz in einem Gespräch beim Essen auf und dabei fanden wir mehr zufällig heraus, dass sie offenbar immer wieder am Morgen, wenn sie bereits wach ist, in die Pampers macht - aus Bequemlichkeit wenn sie noch nicht aufstehen will und sonst hald alles abziehen müsste etc... Offenbar sei das gleiche auch schon vor dem einschlafen vorgekommen...

ich meinte ziemlich deutlich, dass ich das gar keine gute Idee fände und das ab sofort nicht mehr vorzukommen habe! sie meinte dann nur "die muss man eh fortschmeissen weil sie schon nass sind von der Nacht, da kommts auch nicht mehr draufan"... wobei sie mir regelrecht den Wind aus den Segeln genommen hatte, weil es wirklich stimmt. sie ist wirklich sozusagen jede Nacht nass - im Schlaf. Auf dieses so simple Argument hatte ich keine gescheite Gegenantwort.

Mein Mann meinte später auch, ich solle das etwas gelassener angehen - aber ich weiss nicht. mich stört einfach dieser Gedanke, dass sie einfach, weil sie noch nicht gerade aufstehen möchte, frisch fröhlich in die Pampers puschert...
was denkt ihr? was soll ich machen? ich meine, nachprüfen kann mans ja doch nicht wirklich...

Mehr lesen

21. Oktober 2015 um 22:17

Kauft
doch keine Windeln mehr kein trinken mehr vor dem Bett gehen oder weniger trinken mit 7 Jahren klar kann es vieles anderes sein aber einfach nur Faulheit ?? da würde ich was dagegen machen und keine Windeln mehr kaufen. ganz ehrlich dann stellt euch alle 2 bis 4 Stunden den Wecker geht in ihr Zimmer schaut bzw fasst an ihren Bauch und schaut ob es dicker ist wegen Toiletten Zeit wenn die blase voll ist Kind wecken und aufs Klo schicken lieber so als das sie mit 15 immer noch in die Windel macht !!! Faulheit auch von eurer Seite Sorry aber is so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 17:27

Ich würde ihr
keine Windeln mehr geben.
Schon gar nicht wenn sie (vermutlich) absichtlich, noch vor dem Schlafen, in ihre Windeln macht.
Wenn du willst das deine Tochter das nicht mehr macht, dann ohne Windeln Schlafen lassen.
Abends nichts Harntreibenes mehr zu Trinken geben, vor dem Schlafen-gehen zusammen auf's WC und spät abends, bevor ihr ins Bett geht, nochmal aufnehmen und noch mal zum WC bringen.
Es kann ja ganz anders kommen aber vermutlich wird sie die ersten Wochen oft ins Bett machen.
Um die Matratze vor Schaden zu bewahren lege ein Schutz zwischen Laken und Matratze.
Für die ersten Wochen ohne Windeln, finde Ich zumindest, ist ein Tütenbett sehr geeignet. Durch das leise Rascheln merkt das Kind das keine Windeln mehr da sind, wenn es ein Missgeschick gibt, ist es leicht zu reinigen und das Kind bekommt es ja sofort mit.
Vor allem : Unterstützt eure Tochter in dem Nachts-ohne-Windeln schlafen. Nicht schimpfen sondern ermutigen weiter zu machen.

VG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2015 um 21:27

Windel weglassen
Ganz einfach! Wer so "gescheite Argumente" bringt und du darauf keine Antworten hast, dann stellt sich hier die Frage, wer wen im Griff hat! Ich hab eher den Eindruck, dass IHR eurer Tochter nicht zutraut, trocken zu sein und das indirekt auf sie übertragt. Sie hätte den Absprung sicherlich schon eher geschafft. Aber jetzt hat sie sich diese Bequemlichkeit angewöhnt. Zieht die Reißleine, ihr seid die Eltern. Konsequent die Windel ablassen. Sie ist 7 Jahre alt! Wie lang wollt ihr das noch so machen?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2015 um 12:17

Das überrascht mich..
.. in dem Alter. Ich stimme meinen Vorrednern zu. Man muß ihr erklären, das es längst an der Zeit ist, die Windel weg zu lassen und das sie doch kein Baby mehr ist. Ziehe Vergleiche mit ihren Freundinnen. Unsere Tochter geht vor dem Schlafen-gehen auf die Toilette. Sie trinkt im Bett noch einen Schluck und dann geht sie am Morgen erst wieder zur Toilette. Führt das Ritual ein und macht es jeden Abend gleich. Probiert es immer wieder aus. Schiebt das Thema nicht zur Seite. Keinen Druck ausüben, erklärt es ihr vernünftig und geht schrittweise vor. Lobe sie für die Zeit, die sie ohne Windel schafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2015 um 23:38

Nachricht
hab dir mal ne nachricht geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich hoffe sehnlichst auf Hilfe
Von: yuna_12371804
neu
26. November 2015 um 21:05
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen