Home / Forum / Meine Familie / Meine tochter macht mich völlig fertig!

Meine tochter macht mich völlig fertig!

20. Juni 2008 um 12:23 Letzte Antwort: 20. Juni 2008 um 21:14

hallo!
ich bin hilflos und völlig genervt. meine 8 1/2 jahre alte tochter treibt mich noch in den wahnsinn. alle von mir aufgestellten regeln und wünsche, werden nicht akzeptiert und lösen sich in luft auf. ich habe manchmal das gefühl, dass alles reden nur noch schlimmer macht. ein "nein" wird nicht akzeptiert und es wird immer wieder versucht, den eigenen willen durchzusetzen. alles was ihr keinen spaß macht, wird mit meckern und maulen kommentiert. manchmal habe ich sogar das gefühl, dass sie ein kurzzeitgedächtnis hat, und deshalb vieles auch einfach vergißt, obwohl es be- und abgesprochen ist. seit bereits einem jahr versuche ich verschiedene regeln zu automatisieren, doch es gelingt mir einfach nicht! kennt jemand diese situationen?
lg muli

Mehr lesen

20. Juni 2008 um 13:19

Hallo!
Welche Regeln sind das denn, an die sie sich nicht hält?

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2008 um 17:38

Eigentlich nicht viele...
in meinen augen. *seufzt*
der normale tagesablauf ist doch schon das problem!
morgens: sie soll, wenn sie aufsteht, bitte direkt ins bad gehen und sich fertig machen, damit sie im anschluß frühstücken kann. ich mache in der zeit unser frühstück und brote etc. danach gehe ich dann ins bad, da ich auch zur arbeit muß. schon morgens folgt maulen und meckern und mama: ich hab noch keinen bock!
abends: sie soll bitte um halb acht ins bad gehen, um sich bettfertig zu machen. schon hier geht die maulerei schon los. ganz abgesehen davon, dass sie sich nicht korrekt die zähne putzt, mich anlügt, was den waschlappen angeht etc.
das sind auch in meinen augen alles nur kleinigkeiten, doch es ist kein automatismus reinzukriegen. diese ständigen ansagen von mir, machen mich völlig genervt und rauben mir die letzte kraft.
ich bin nicht der meinung, dass eine fast 9-jährige, die mit dem nintendo perfekt umgehen kann, zuviele informationen nicht verarbeiten kann. gewisse anforderungen sind doch normal!
mittags: ich komme etwas (ca. 30 min) später von der arbeit, als sie aus der schule. da ist es doch nicht zuviel verlangt, auf mich zu warten und in der zeit schon mal die hausaufgaben zu machen, bis ich komme. von der schule abgeschaltet hat sie dann zu diesem zeitpunkt schon, da sie nach den schulstunden in einer betreuung ist, in der hausaufgaben nicht gemacht werden und die kinder miteinander locker umgehen und spielen können.
ich weiß manchmal einfach nicht mehr weiter. die ständigen wiederworte, wenn ich etwas von ihr möchte, und dieses "aber", was ich dann immer zu hören kriege, treibt mir die wut ins gesicht!
NEIN ich habe meine tochter noch nie geschlagen und habe es auch nicht vor, doch hausarrest von einer woche ist schon vorgekommen, wenn sie mittags einfach mit zu einer freundin geht und ich von der mutter dann angerufen werde, dass meine tochter nicht zu hause ist. ich habe das auch durchgezogen, aber nicht wirklich feststellen können, dass sie daraus was gelernt hätte. sie macht auf tierisch cool und tut so, als wenn das doch alles gar nicht so schlimm ist. ich könnt echt kotzen.
konsequenzen bei fehlverhalten habe ich mit ihr auch schon direkt besprochen und die folgen daraus auch (z.b. nintendo-verbot), aber es bringt nichts. sie muß mit ihrem knatz-kopp einfach durch, egal wie!
für euch klingt das wahrscheinlich alles nicht so schlimm, doch ich kann dazu nur sagen: ihr kennt meine tochter nicht!

ich freue mich auf weitere antworten und wünsche ein schönes, sonniges wochenende!

MULI

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2008 um 21:14
In Antwort auf giulia_12125803

Eigentlich nicht viele...
in meinen augen. *seufzt*
der normale tagesablauf ist doch schon das problem!
morgens: sie soll, wenn sie aufsteht, bitte direkt ins bad gehen und sich fertig machen, damit sie im anschluß frühstücken kann. ich mache in der zeit unser frühstück und brote etc. danach gehe ich dann ins bad, da ich auch zur arbeit muß. schon morgens folgt maulen und meckern und mama: ich hab noch keinen bock!
abends: sie soll bitte um halb acht ins bad gehen, um sich bettfertig zu machen. schon hier geht die maulerei schon los. ganz abgesehen davon, dass sie sich nicht korrekt die zähne putzt, mich anlügt, was den waschlappen angeht etc.
das sind auch in meinen augen alles nur kleinigkeiten, doch es ist kein automatismus reinzukriegen. diese ständigen ansagen von mir, machen mich völlig genervt und rauben mir die letzte kraft.
ich bin nicht der meinung, dass eine fast 9-jährige, die mit dem nintendo perfekt umgehen kann, zuviele informationen nicht verarbeiten kann. gewisse anforderungen sind doch normal!
mittags: ich komme etwas (ca. 30 min) später von der arbeit, als sie aus der schule. da ist es doch nicht zuviel verlangt, auf mich zu warten und in der zeit schon mal die hausaufgaben zu machen, bis ich komme. von der schule abgeschaltet hat sie dann zu diesem zeitpunkt schon, da sie nach den schulstunden in einer betreuung ist, in der hausaufgaben nicht gemacht werden und die kinder miteinander locker umgehen und spielen können.
ich weiß manchmal einfach nicht mehr weiter. die ständigen wiederworte, wenn ich etwas von ihr möchte, und dieses "aber", was ich dann immer zu hören kriege, treibt mir die wut ins gesicht!
NEIN ich habe meine tochter noch nie geschlagen und habe es auch nicht vor, doch hausarrest von einer woche ist schon vorgekommen, wenn sie mittags einfach mit zu einer freundin geht und ich von der mutter dann angerufen werde, dass meine tochter nicht zu hause ist. ich habe das auch durchgezogen, aber nicht wirklich feststellen können, dass sie daraus was gelernt hätte. sie macht auf tierisch cool und tut so, als wenn das doch alles gar nicht so schlimm ist. ich könnt echt kotzen.
konsequenzen bei fehlverhalten habe ich mit ihr auch schon direkt besprochen und die folgen daraus auch (z.b. nintendo-verbot), aber es bringt nichts. sie muß mit ihrem knatz-kopp einfach durch, egal wie!
für euch klingt das wahrscheinlich alles nicht so schlimm, doch ich kann dazu nur sagen: ihr kennt meine tochter nicht!

ich freue mich auf weitere antworten und wünsche ein schönes, sonniges wochenende!

MULI

Ich versteh dich gut!
Es ist diese tägliche Diskussion um die selben sachen, die nervt!

Versuchs doch mal umgekehrt: Belohne, wenns klappt, auch wenn sie mault und ignorier sie wenn sie nicht macht was sie soll.
zB: Wenn du heimkommst und sie hat die Hausaufgaben zumindest angefangen, dann lob sie und wenn sie fertig ist macht was zusammen, und wenns "Mensch-ärger-dich-nicht"spielen ist oder gemeinsam fernsehen und sich unterhalten.

Und wenn nicht, dann ignorier ihr getue einfach, und beschränke die Gespräche auf ein absolutes Minimum. Auch kein Schimpfen. Erkläre es ihr einmal und gut.

Das soll jetzt kein Liebesenzug werden, aber sie soll sehen, dass du das so nicht willst. Natürlich musst du ihr auch jeden Tag zeigen, dass du sie liebst und es nur ihr Verhalten ist, dass du nicht leiden kannst.

In dem Punkt muss ich maralea recht geben, du musst konsequent bleiben! Was auch immer du dir überlegst, du musst dabei bleiben! Ich glaube du schaffst das schon!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Haar Vitamine
Teilen