Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter ist abgehauen und bin Froh drüber

Meine Tochter ist abgehauen und bin Froh drüber

4. September 2013 um 20:50

Wie der Titel schon sagt ist meine Tochter vor ungefähr eine Woche abgehauen und ich bin sogar Froh drüber. Ich weiß das es schrecklich von mir ist sowas zu denken. Ich werde euch ein bisschen erzählen wie es dazu kam.

Ich habe seit über einen Jahr nur noch massive Problme mit ihr. Alles fing an wo sie einen Jungen Mann kennengelernt hat er ist ungefähr 20 (richtig weiß ich es nicht) Dieser Mann hat meine Tochter 16. Dazu angestieftet zu Trinken,Rauchen,Klauen und habe bei ihr letztens sogar eine Tüte Gras gefunden.

Am anfang fing es ganz harmlos an sie war öfteres Weg und sagte mir das sie bei einer Freundin übernachtet. Eines Tages kam Sie nicht nachhause und ich habe bei ihre angeblichen Freundin angerufen. Da stellte sich heraus das die beiden nie befreundet waren und das meine Tochter nie bei ihr war. Später kam sie vollkommen betrunken nachhause, ich habe sie gefragt wo sie war darauf hin hat sie mich angeschnautzt und mich beleidigt. Paar Tage später bekam ich einen anruf von der Schule das sie sich geprügelt hatte.

Sie wurde für eine eine Woche vom Unterricht ausgeschlossen,ich habe versucht mt ihr zu reden um heraus zu finden was los ist. Aber darauf hin hat sie mich nur wieder angeschnautzt also habe ich ihr Hausarrest gegeben und ihr das Taschengeld gestrichen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich das Sie sich beurhigen würde.

An einem Tag kam ich von der Arbeit zurück und Sie war nicht da das Haushaltsgeld war auch weg. Nach einem Tag war ich bei der Polizei die haben meine Tochter gefunden und wieder zurück gebracht. So habe ich von dem Typen erfahren den Sie kennengelernt hat. Ich habe ihn darauf hin angezeigt. Wegen und ihm deutschlich verstehen gegeben das er sich von ihr fernhalten sollte.

Aber es hat nichts gebracht Sie ist immer wieder abgehauen hat mich mehrmals bestohlen. Hat die Schule geschwänz wo Sie letzlich auch rausgeworfen wurde. Kam öfteres voll betrunken nachhause. War aggresiv mir und andre gegenüber.

Ich habe versucht mit ihr zu reden Sie zur vernuft zu bringen das Sie ihr leben damit kaputt macht.Ihre Tanten haben auch verscht sie zu vernuft zu bringen.Aber nichts half. Also habe ich als letzten ausweg nur eine Lösung gesehen und zwar wegzuziehen. (Ich Lebe mit meiner Tochter in Köln) Also habe ich mir Wohnungen und Jobs angeschaut.Ich habe einen Job in Erfurt gefunden und dort auch schnell eine Wohnung gefunden. (Ich dachte mir umso weiter weg Sie von ihm kommt umso besser)

Ich habe es ihr mittgetilt das wir nach Erfurt ziehen und dann ist Sie schlimmer ausgerastet als jemals zu vor. Sie hat nicht nur Rumgeschrien und Sie hat mir eine Ohrfeige gegeben und ist dann abgehauen. Das war vor ca eine Woche.

Wie ich schon sagte Sie war schon öfteres abgehauen manchmal kam Sie von alleine wieder. Aber wenn nicht habe ich immer die Polizei angerufen. Nur diesmal nicht.

Ich bin um ehrlich zu sein mit den Nerven fertig ich kann nicht mehr und denke daran alleine ohne Sie nach Erfurt zu ziehen.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Wenn ich Sie per Polizei zurück hole wird es wieder von vorne anfangen.

Ich muss auch sagen das ich mittlerweile glaube das es meine Sculd ist das sie so aus dem ruder gelaufen ist.

Meine Tochter kam öfteres an und man mich darum gebeten das Sie die Schule wechseln darf. Ich war da gegen Sie war dort unglücklich und sie hatte dort nie
freunde gefunden.

Was soll ich machen?


Mehr lesen

8. September 2013 um 19:31

Meine Tochter ist wieder da
Also meine Tochter ist seit paar tagen wieder da aber Sie redet kaum mit mir und ist aber bis jetzt nicht wieder abgehauen. Ich habe mit meine Ältere schwester telefoniert Sie lebt seit paar Jahren mit ihre Familie in der Schweiz und hat mir angeboten das meine Tochter bei ihr leben könnte.

Ich habe mich beim Jugenamt informiert und dort hat man mir empfolen das ich mrine Tochter in ein Heim für schwer erziehbare jugendliche schicken soll.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll.

Meine Tochter in die Schweiz schicken oder ins heim bringen das einzige was ich weiß ich kann mit ihr nicht mehr unter einem Dach leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 1:50
In Antwort auf beate912

Meine Tochter ist wieder da
Also meine Tochter ist seit paar tagen wieder da aber Sie redet kaum mit mir und ist aber bis jetzt nicht wieder abgehauen. Ich habe mit meine Ältere schwester telefoniert Sie lebt seit paar Jahren mit ihre Familie in der Schweiz und hat mir angeboten das meine Tochter bei ihr leben könnte.

Ich habe mich beim Jugenamt informiert und dort hat man mir empfolen das ich mrine Tochter in ein Heim für schwer erziehbare jugendliche schicken soll.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll.

Meine Tochter in die Schweiz schicken oder ins heim bringen das einzige was ich weiß ich kann mit ihr nicht mehr unter einem Dach leben.

Versucht es mit der schweiz
ein heim sollte der letzte ausweg sein ... erstens bleibt sie in ihrer umgebung, die ihr nicht gut tut und zweitens kommt sie so noch eher mit jugendlichen zusammen , die so drauf sind wie sie. schick sie in die schweiz und sollte es da nicht klappen ,bleibt immer noch die möglichkeit mit dem heim.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 16:52
In Antwort auf ano100

Versucht es mit der schweiz
ein heim sollte der letzte ausweg sein ... erstens bleibt sie in ihrer umgebung, die ihr nicht gut tut und zweitens kommt sie so noch eher mit jugendlichen zusammen , die so drauf sind wie sie. schick sie in die schweiz und sollte es da nicht klappen ,bleibt immer noch die möglichkeit mit dem heim.

Sie hat die entscheidung.
Ich habe heute mit ihr darüber geredet oder besser ich habe geredet. Nach dem Sie wieder Ärger von mir bekommen hat. Kurz zur erklährung seit letzten Mittwoch hat bei uns die Schule wieder begonnen und was habe ich heute von ihrem Leherer erfahren wo ich Sie abholen wollte Sie war noch kein einziges mal da. Morgen Fahre ich sie dorthin und hole sie ab.

Aber jetzt wieder zurüch zum thema ich habe heute morgen nochmal mit meiner Schwester telefoniert und Sie meinte das meine Tochter ab Mitte Oktober zur ihr kommen kann. Jedenfalls habe ich ihr gesagt das sie die Wahl hat entweder Schweiz oder Heim und das ich sie nicht mehr hier haben will.

Anstatt eine Antwort von ihr zu bekommen hate sie mich wieder beleidigt und wollte abhauen. Die betonung liegt auf WOLLTE Sie hat bemerkt das ihre Fernsehr und ihr Leptop nicht mehr im Zimmer sind. Auf die frage wo die sind sagte ich ihr das ich die im Keller eingeschlossen habe und sie hat den Schlüssel nicht. Ich habe ihr auch erklärt wenn Sie jetzt abbhaut werde ich die geräte weggschmeißen und dann wird Sie auch keine neue mehr bekommen.

Ob man es glaubt oder nicht aber die maßnahme hat geholfen sie sitz in ihrem Zimmer und Schmollt herum. Was ich ihr gesagt habe meine ich Todernst entweder wird Sie mitte oktober in der Schweiz leben oder Sie kommt in ein Heim es ist ihre Entscheidung. Bis dahin kann sie es sich überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen