Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter hat mich so enttäuscht

Meine Tochter hat mich so enttäuscht

18. September um 4:31

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18.
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben.



Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. September um 11:00
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Natürlich ist es beunruhigend, wenn die 17-jährige Tochter auf einmal was mit 'nem 30-jährigen Mann hat und selbstverständlich ist man als Mutter auch nicht sehr glücklich darüber, sein Kind in einem solchen Zustand abzuholen und obendrein angelogen zu werden, ABER euer Verhältnis finde ich persönlich anhand deiner wenigen, aber sehr markanten Aussagen nicht INNIG, sondern absolut nicht mehr gesund!
Was genau siehst du in deiner Tochter, die fast volljährig ist, schwer pubertiert (und das auch schon sein ein paar Jahren) und ein eigenes Leben entwickelt, wenn du sagst, du machst ALLES für sie, du hilfst ihr bei den Hausaufgaben und (oh mein Gott) ihr schlaft im selben Bett!!!!
Meiner Meinung nach bist du diejenige mit dem Problem, denn deine Tochter ist weder im Grundschulalter, noch sollte sie einen Partner ersetzen!!
Sie verhält sich völlig normal und altersgerecht: Rebelliert, strampelt sich frei und testet aus und ich kann dir sagen, das wird sie deutlicher machen, je "inniger" eure Beziehung da sein soll.
Arbeite an deinem eigenen Selbstbewusstsein und lerne loszulassen und mach auch mal die Augen nach aussen auf, denn scheinbar hast du in den letzten Jahren außer deinem Kind keinen wirklich näher an dich heran gelassen. Wie auch, wenn da eine fast erwachsene Tochter nebendran pennt??

10 LikesGefällt mir 15 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 10:59
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Enttäuscht,weil dein Kind erwachsen wird ? 

5 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 11:00
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Natürlich ist es beunruhigend, wenn die 17-jährige Tochter auf einmal was mit 'nem 30-jährigen Mann hat und selbstverständlich ist man als Mutter auch nicht sehr glücklich darüber, sein Kind in einem solchen Zustand abzuholen und obendrein angelogen zu werden, ABER euer Verhältnis finde ich persönlich anhand deiner wenigen, aber sehr markanten Aussagen nicht INNIG, sondern absolut nicht mehr gesund!
Was genau siehst du in deiner Tochter, die fast volljährig ist, schwer pubertiert (und das auch schon sein ein paar Jahren) und ein eigenes Leben entwickelt, wenn du sagst, du machst ALLES für sie, du hilfst ihr bei den Hausaufgaben und (oh mein Gott) ihr schlaft im selben Bett!!!!
Meiner Meinung nach bist du diejenige mit dem Problem, denn deine Tochter ist weder im Grundschulalter, noch sollte sie einen Partner ersetzen!!
Sie verhält sich völlig normal und altersgerecht: Rebelliert, strampelt sich frei und testet aus und ich kann dir sagen, das wird sie deutlicher machen, je "inniger" eure Beziehung da sein soll.
Arbeite an deinem eigenen Selbstbewusstsein und lerne loszulassen und mach auch mal die Augen nach aussen auf, denn scheinbar hast du in den letzten Jahren außer deinem Kind keinen wirklich näher an dich heran gelassen. Wie auch, wenn da eine fast erwachsene Tochter nebendran pennt??

10 LikesGefällt mir 15 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 13:36
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

deine tochter ist bald 18
da kann sie sich treffen mit wem sie will

statt sauer zu sein solltest du besser mit ihr sprechen !!!
frag sie was sie von ihm will
wenn es was ernstes ist lern ihn doch erstmal kennen

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 13:52
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

und als Du in dem Alter warst, auf eine Party wolltest und gewußt hast: sage ich die Wahrheit, darf ich nicht hin, lüge ich, geht das klar, hast Du die Wahrheit gesagt?
Ich gebe es zu: ich habe gelogen. Wie sicher 95% aller anderen Jugendlichen in so einer Situation auch.

Ein doppelt so alter Freund begeistert sicher keine Mutter, klar, aber was erwartest Du denn? Du sagst ihr Deine Meinung und sie knipst die Gefühle aus und gut? Oh bitte, nicht Dein Ernst! Das haben manche mit 70 noch nicht gelernt, aber wenn das jemand mit 17 kann, würde ich mir ernste Sorgen machen.

Abgesehen davon: Du machst mit ihr die Hausaufgaben und alles für sie? Ahm... was die Hausaufgaben angeht - mit 7 ok. Mit 17 nicht.
Und "alles für das Kind tun" bereitet jeden prima darauf vor, mit den ersten eigenständigen Schritten so richtig tief in der *** zu landen.
 

5 LikesGefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:04
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September um 15:51

Würde sagen: Er 30 Jahre Älter - sie sucht oder schon gefunden - einen auch einen VATERERSATZ.
ggf auch die drei Buchstaben.
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. September um 23:29
Beste Antwort

Ich finde euer Verhältnis etwas merkwürdig bzw. dein Verhältnis zu ihr.

Sie ist fast 18, somit mitten in der Pupertät und natürlich probiert man sich da aus, gesetzlich gibt es auch nichts daran auszusetzen, dass sie einen 30-jährigen Mann trifft.
Ich vermute, dass du ziemlich an deiner Tochter hängst, beinahe schon klammerst und evtl. sogar etwas Eifersucht mitschwingt. Nicht auf den Mann sondern das sie sich auslebt und du jeden Tag Routine lebst (liest sich zumindest so raus).
Du versuchst dich nun damit rauszureden, dass du alles für sie tust aber das ist ziemlich fies von dir, wenn man bedenkt das du immerhin ihre Mutter bist (und von dir aus mehr machst als nötig) und sie nunmal in der Phase ihres Lebens steckt in der man sich ausprobiert und versucht sich zu finden. Du kannst ihr doch nicht übel nehmen, dass sie ihre Fühler nun in sämtliche Richtungen ausstreckt. Mit deinem Verhalten verjagst du sie und das ist doch wohl das Letzte was du möchtest, oder?!

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass deine "Fürsorge" sie ziemlich überfordert. Das sie dich belogen hat mag nicht schön sein aber das hast du im Grunde wohl selbst herbeigeführt, zumal junge Menschen lieber flunkern als die Wahrheit zu sagen, wenn es um solche Dinge geht. Sie wollen damit einem Konflikt aus dem Weg gehen bzw. Verbote umgehen, das ist in dem Alter auch ganz normal.

Was du jetzt tun kannst ist dich mit dir selbst auseinanderzusetzen und dich auch mal in deine Jugendzeit zurückzudenken. Lass deiner Tochter ihren Freiraum und nimm ihr ihre "Aktion" nicht übel.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 19:33
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Es ist absolut normal, daran ist nichts verwunderlich. Ich finde es nur frech, dass du nicht zu ihr stehst und  es als so schlimm darstellst.
Rede mit ihr und lass sie leben.
Möchtest du wirklich die Beziehung die du beschreibst deshalb zerbrechen lassen. Wenn du so weiter machst funktionierts vielleicht.
Und Lügen ist zwar nicht die feine Art aber sie wollte wahrscheinlich unbedingt hin. Haben wir doch alle schon einmal getan.
Ich ferstehe zwar deine Sorgen ich habe selbst zwei Töchter aber man muss sie auch mal machen lassen.
Es wird sich mit der Zeit zeigen was sich ergibt. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 21:29
In Antwort auf april.38

Natürlich ist es beunruhigend, wenn die 17-jährige Tochter auf einmal was mit 'nem 30-jährigen Mann hat und selbstverständlich ist man als Mutter auch nicht sehr glücklich darüber, sein Kind in einem solchen Zustand abzuholen und obendrein angelogen zu werden, ABER euer Verhältnis finde ich persönlich anhand deiner wenigen, aber sehr markanten Aussagen nicht INNIG, sondern absolut nicht mehr gesund!
Was genau siehst du in deiner Tochter, die fast volljährig ist, schwer pubertiert (und das auch schon sein ein paar Jahren) und ein eigenes Leben entwickelt, wenn du sagst, du machst ALLES für sie, du hilfst ihr bei den Hausaufgaben und (oh mein Gott) ihr schlaft im selben Bett!!!!
Meiner Meinung nach bist du diejenige mit dem Problem, denn deine Tochter ist weder im Grundschulalter, noch sollte sie einen Partner ersetzen!!
Sie verhält sich völlig normal und altersgerecht: Rebelliert, strampelt sich frei und testet aus und ich kann dir sagen, das wird sie deutlicher machen, je "inniger" eure Beziehung da sein soll.
Arbeite an deinem eigenen Selbstbewusstsein und lerne loszulassen und mach auch mal die Augen nach aussen auf, denn scheinbar hast du in den letzten Jahren außer deinem Kind keinen wirklich näher an dich heran gelassen. Wie auch, wenn da eine fast erwachsene Tochter nebendran pennt??

Ich verstehe dich fast nicht.
Zuerst mal ist deine Tochter fast volljährig und darf nach meiner Meinmung auch einen Freund haben. Er ist halt ein paar Jahre älter , aber was solls.
Wo ich dich verstejhe ist dein Verhalten, wenn du sie in besoffenem Zustand abholst. Das macht keinen Spass für unbeteiligte.
Gönne deiner Tochter den Freund und vor allem gönne ihr ein eigenes Zimmer und ein eigenes Bett.
Hast Du mal nachgedacht, ob dir vielleicht auch mal wieder ein Partner oder Freund guttun würde?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. September um 11:14
In Antwort auf axel696

Ich verstehe dich fast nicht.
Zuerst mal ist deine Tochter fast volljährig und darf nach meiner Meinmung auch einen Freund haben. Er ist halt ein paar Jahre älter , aber was solls.
Wo ich dich verstejhe ist dein Verhalten, wenn du sie in besoffenem Zustand abholst. Das macht keinen Spass für unbeteiligte.
Gönne deiner Tochter den Freund und vor allem gönne ihr ein eigenes Zimmer und ein eigenes Bett.
Hast Du mal nachgedacht, ob dir vielleicht auch mal wieder ein Partner oder Freund guttun würde?

Ich gehe mal davon aus, dass du nicht mich meinst!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 14:43
In Antwort auf erich_18617152

Ich bin seit 13 Jahren alleinerziehend. Meine Tochter ist jetzt 17 und wird bald 18. 
Ich arbeite als Krankenschwester. Wir haben eine sehr innige Beziehung. Ich mache für sie alles. Wir schlafen sogar noch im selben Bett. Ich mache mit ihr ihre Hausaufgaben.
Jetzt habe ich erfahren sie hat sich mit einem Mann getroffen der fast 30 Jahre alt ist.
Der hatte uns zufällig auf der Straße mal angesprochen. Ich habe ihr meine Meinung dazu gesagt. Das er zu alt für sie ist. Sie hat gestern zu mir gesagt ihre frühere Klassenkameradin macht eine Hausparty. Ich hab sie hingefahren und paar Stunden später in einem desolaten Zustand abgeholt. Besoffen und kotzend. Ich habe ihr Handy durchsucht. Ich weiß das macht man nicht aber ich habe herausgefunden das die Party von dem Mann war und sie haben sich auch vorher getroffen als ich Nachtdienst hatte.
Meine Enttäuschung ist nicht zu beschreiben. 



 

Wer hat deine Mutter bezüglich solchen Sachen noch nicht angelogen?! Sorry aber das ist doch normal ! Sie ist jung !! Glaubst du, dass alle Mütter bzw Eltern wissen , was ihre Kinder so machen??? Geheimnisse hat JEDER! Sie wird zur Frau ... vergiss das nicht ! Sie ist kein Kind mehr und vor allem ist sie nicht dein Besitz! Lass sie los ! Du kannst nicht ein Leben lang auf sie aufpassen und über sie bestimmen ! Das entfernt euch nur immer mehr! 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen