Home / Forum / Meine Familie / Meine tochter 3,5 jahre kann sich schlecht allein beschäftigen

Meine tochter 3,5 jahre kann sich schlecht allein beschäftigen

7. Februar 2012 um 19:43

... Und das ist sehr sehr anstrengend derzeit da ich noch einen kleinen Sohn habe, der auch immerzu fordert. Er ist 1,5 Jahre alt.

Meine Tochter, aber auch mein Sohn, brauchen petmanente Aufmerksamkeit. Ich komme derzeit zu nix. Wenn die Kleine im KiGa ist, klammert mein Sohn ständig an meinem Bein, so dass ich auch nichts schaffe. Ab Mittag geht's dann richtig los. Beide Kinder fordern, fordern, fordern.... Wenn meine Tochter malt, braucht sie permanenten Beifall. Und dann "Mama ich will dies, Mama ich will das..."

Ich bin schon immer froh, wenn wir Nachmittags mit "Gleichgesinnten" verabredet sind. Dann spielt sie wenigstens mit Gleichaltrigen und lässt mich wenigstens dann mal kurz in Ruhe ...

Kennt Ihr das? Und wenn ja, habt ihr gute Ideen, wie ich sie mal für eine kurze Zeit alleine beschäftigt bekomme ohne dass sie ständig Aufmerksamkeit fordert?

Wahrscheinlich gibt es da kein Patentrezept... Aber vielleicht ein paar mitfühlende Worte

Danke für Tipps
LG

Mehr lesen

7. Februar 2012 um 20:05


hallo und mal nachgefragt:

wo ist der papa?
der ist nämlich zuständig dafür, dass kinder sich aus der "abhängigkeit" zur mutter lösen.

gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 20:16
In Antwort auf mali_11969606


hallo und mal nachgefragt:

wo ist der papa?
der ist nämlich zuständig dafür, dass kinder sich aus der "abhängigkeit" zur mutter lösen.

gruß

...
Der Papa ist diesbezüglich seeeehr präsent soweit es seine Zeit zulässt. Er arbeitet ja schliesslich tagsüber. Wenn er da ist, kümmert er sich sehr um die Kinder. Da er aber viel unterwegs ist (viele Dienstreisen), ist er nicht ständig anwesend. Einer muss ja den Lebensunterhalt bestreiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 9:26
In Antwort auf mali_11969606


hallo und mal nachgefragt:

wo ist der papa?
der ist nämlich zuständig dafür, dass kinder sich aus der "abhängigkeit" zur mutter lösen.

gruß


Hallo,
ich hab mit meinem kleinem (22Monate) das auch, dass er sich ständig an mich dran hängt und dauernd Beschäftigung brauch, da er ansonsten anfängt Unsinn zu machen, zb an die Schränke geht, oder an den Herd (ich nehme an, da er dadurch ja wieder aufmerksamkeit von mir bekommt...).
Er kann sich allerdings sehrwohl selbst beschäftigen, denn wenn ich zb nicht da bin, sondern nur sein Papa, dann kann er plötzlich auch ganz allein mit dem Lego spielen oder mit anderen Sachen...
Inwiefern kann denn der Papa was an der Situation ändern? Denn ich selbst hab schon alles mögliche ausprobiert, mit Stromabstellen und alles hochstellen ihn mal ne Weile "Unsinn" machen lassen zb, das beschäftigt ihn dann auch ne Weile und irgendwann kommt er dann an und versucht sich an mir hochzuziehen und auf mir rum zu klettern.
Ich selbst bin halt nun dazu übergegangen, dass ich ihn halt beschäftige, und wenn ich echt grad mal ne Pause brauche, oder ich den Abwasch nicht aufschieben kann, dann leg ich ihm ne Kikaninchen DvD rein und er schaut ne viertel std fern. Ka ob das so gut ist in seinem Alter, aber manchmal kann ich einfach nicht anders.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen