Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter (21) liebt einen viel älteren Mann und will zu ihm ziehen

Meine Tochter (21) liebt einen viel älteren Mann und will zu ihm ziehen

3. April 2015 um 19:23

Guten Abend!

Ein stiller Gruß an einem stillen Tag. Doch leider war es heute bei uns nun überhaupt nicht still, sondern es flogen - wieder einmal - die Fetzen.

Der Grund hierfür ist wieder einmal meine Tochter und ihr Freund. Eher nebenbei ließ sich mich wissen, dass die beiden auf gemeinsamer Wohnungssuche seien. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich noch dazu sagen soll. Es ist so vorhersehbar, dass diese Beziehung nicht von Dauer sein kann und dass in jedem Fall sie sein wird, die am Ende den höchten Preis zu zahlen haben wird.

Ich habe nun Angst, dass ich Sie vollendes verlieren werde, wenn sie dreihunter Kilometer entfernt wohnen wird. Der Verlust begann aber eigentlich schon vor drei Jahren. Sie damals 17, inmitten ihrer Berufsausbildung, und lernte ihren Freund so kennen. Dem wäre grundsätzlich auch nichts entgegen zu setzen, wenn er nicht 14 Jahre älter wäre als meine Tochter.

Genauer gesagt ist er sogar nur etwas jünger als ich selbst. Ich war gerade 14 als mit ihr schwanger wurde und es war nicht leicht, es ist es auch heute nicht. Sie soll nicht die selben Fehler machen wie ich, gerade deshalb fällt es mir sehr schwer, einfach nur schweigend zuzusiehen, wie sie in ihr Unglück rennt.

Aus diesem Flirt entwickelte sich mehr und seit nun über zwei Jahren sind beiden "offiziell" ein Paar. Es gelang ihm auf unheimliche Art, sich in ihr Leben einzumischen und er hatte sehr schnell mehr Einfluss auf sie als ich.

So war er es auch, der ihr den Floh ins Ohr setze, sie solle nach der Berufsausbildung das Abi machen. Ich habe ihr aber damals klar gesagt, dass ich das nicht werde finanzieren können und das ihre Anwesenheit zu Hause eben auch Kosten verursacht, die nicht vorhanden wären, wenn sie weiter in dem Beruf arbeiten würde, in dem sie ihre Ausbildung gemacht hat. Die hätten sie auf jeden Fall übernommen.

Im Grunde hat er ihr die beiden Jahres bis zum Abitur finanziert. Ob Computer, Bücher, Ausflüge oder sogar nun das Kleid für den Abschlussball. Aus meiner Sicht hat sie sich prostituiert. Sie hat seine wirtschaftlichen Möglichkeiten für sich genutzt und das auch noch, ohne sich darüber Gedanken zu machen, in welche Abhängigkeit sie sich begeben hat.

In wenigen Wochen wird sie die Schule mit Abitur verlassen, um dann zu ihrem Freund zu ziehen und in der Stadt ein Studium zu beginnen.

Ich frage mich manchmal, ob er für sie einen Vaterkomplex oder so etwas davon getragen hat, weil sie ohne einen solchen aufwachsen musste. Oft konnte ich ihr vielleicht auch nicht die Zuneigung zeigen und geben, von der ich selbst nicht wusste, dass sie vorhanden ist. Aber gerade die Pubertät war sehr schwer mit ihr und es eine Zeit, da habe ich sie, so traurig es klingt, gehasst. Sie ist ein sehr schwieriger Charakter und vielleicht kann man mit ihr auch einfach nicht in Frieden und Harmonie zusammen leben.

Über ihren Freund weiß ich relativ wenig. Für mich ist er einfach nur der Freier meiner Tochter, der sie manipuliert, ständig in ihr Leben eingreift und ihr ein Leben in Aussicht stellt, dass nicht ihres ist. In will den Mann nicht kennen lernen, der meine 17 jährige Tochter verführt und irgendwie psychisch an sich gebunden hat.

Das einzige was ich weiß, dass er eben 14 Jahre älter ist als sie und irgendein höherer Beamter in einem Ministerium ist, nicht verheiratet war und keine Kinder hat. Immerhin kein hauptberuflicher Zuhälter...

Im Streit sagte sie mir heute, dass sie sich auch vorstellen könnte, ihn zu heiraten und ich dann gewiss nicht informiert werden würde. Das traf mich sehr und es wird mir immer bewusster, dass ich kurz davor bin, sie zu verlieren.

Was kann ich nur tun, um sie zurück zu bekommen oder zumindest nicht zu verlieren?

Glaubt ihr, sie könnte auf ältere Männer stehen, weil sie ohne Vater aufwachsen musste?

Lieben Gruß
Natalie

Mehr lesen

5. April 2015 um 8:40

....
Ich verstehe dich nicht. Was sind an 14 Jahren Unterschied schlimm? Mein Lebensgefährte ist 13 Jahre älter als ich. Bin Ende 20. Sind seit über 3 Jahren zusammen.
Was ist daran schlimm, dass sie Abi macht und studiert? Ich würde es als schlimm empfinden, wenn er sie zu Hause halten wollen würde. Dass sie nicht arbeiten oder studieren soll...im Endeffekt muss sie machen, was sie für richtig hält.
Du hast Vorurteile ohne ihn zu kennen...du redest als Zuhälter über ihn...als Tochter wäre ich sehr verletzt. Wenn du ihn kennen lernst, hast du viel mehr Chancen zu sehen, wie er wirklich ist. Du musst dich nicht freuen, dass sie zusammen sind, es aber akzeptieren.
Wenn du das alles auch zu deiner Tochter sagst, was du hier geschrieben hast, wäre ich an ihrer Stelle auch sauer.
Versuch es zu akzeptieren, denn sonst verlierst du sie! Sie ist immerhin erwachsen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2015 um 0:18

...

Wenn du Englisch kannst, schau mal hier rein: http://captainawkward.com/2013/02/22/454-darth-vader-is-a-tricksy-hobbit/

Ansonsten: Verkneif dir ab sofort jegliche Kritik an ihm oder ihrer Beziehung. Du kannst ihr nichts vorschreiben, und wenn sie merkt, dass diese Beziehung nicht das Gelbe vom Ei war, wird sie nur dann zu dir zurückkehren, wenn sie nicht fürchten muss, dass von dir ein "Hab ich doch gesagt!" kommt.

Mit Kritik produzierst du nur Druck, dann muss sie "beweisen" dass es die richtige Entscheidung war.

Du hast den Eindruck, deine Tochter prostituiert sich, aber: Viele andere Frauen tragen ihrem Freund den Arsch nach, finanzieren ihm sein Studium, ziehen seine Kinder auf, etc. und riskieren, nichts davon zurückzubekommen. Ist das besser?
Deine Tochter hat jetzt ein Abi in der Tasche. Anders als irgendwelche materiellen Sachen kann ihr das niemand wieder wegnehmen. Mit einem Abitur kann sie sich möglicherweise auch das "Leben das nicht ihres ist" durchaus selbst finanzieren! Ganz ehrlich - bist du vielleicht ein wenig neidisch?

Mach deiner Tochter deutlich, dass du ihre Entscheidungen respektierst, auch wenn du innerlich überzeugt bist, dass sie damit auf die Nase fallen wird.

Was hast du eigentlich für ein Problem damit, ihn kennenzulernen? Man muss seine Feinde kennen - wenn du wissen willst, ob er schlecht für sie ist, ist es wichtig, sie zusammen zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hin und her, Kind will wieder zurück
Von: catsammy22
neu
23. Juni 2015 um 21:48
Schwiegermutter hat kein Interesse am Enkel
Von: kane_12538173
neu
22. Juni 2015 um 11:10
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen