Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter 19 Monate lehnt mich jeden Tag mehr ab

Meine Tochter 19 Monate lehnt mich jeden Tag mehr ab

22. September 2008 um 12:07

Hallo

Unsere Tochter ist 19 Monate und seid einiger Zeit lehnt sie mich ab.Angefangen hat es damit das sie ein Papakind ist. Papa hier papa da. Wenn er geht gibt es gebrüll. wenn er da ist weicht sie nicht von seiner seite. Wenn sie schon mal bei mir sitzt geht sie sobalt er den Raum betritt. Ich darf sie nicht mehr windeln nicht füttern. Trosten dürfte ich sie noch nie und auch kuscheln tut sie nur mit Papa.Neuerdings sagt sie immer öfter Mamma nein. Das fangt an wenn ich ein Küsschen haben möchte oder wenn ich mich im Auto zu ihr umdrehe sofort Mamma nein.Wie gesagt es geht von ihr aus mein Mann versucht immer mich mit einzubeziehen aber ich komme mit immer wie unnütz vor. Wenn ich nicht da wäre würde sie auch nicht merken.Anderer seits soll ich sie immer tragen wenn wir irgendwo hingehen noch einer weile wechselt sie zwar aber das immer wieder.

MfG Diana

Mehr lesen

25. September 2008 um 11:32

Mensch
das hört sich nicht gerade nach einer tollen mutter - kind - beziehung an... finde ich sehr schade und ist für euch beide bestimmt nicht einfach... wie war sie denn als baby? hast du gestillt? wie wäre es wenn du mit ihr alleine schwimmen fährst, ein mama-tochter-hobby...? vielleicht (ich kenne das ja) schimft papa nicht soviel wie mama, weil er ja auf arbeit ist....? zwingen würde ich sie aber auf keinen fall. schwierig.

würde mich über eine antwort freuen. doreen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2008 um 12:50
In Antwort auf banu_12087221

Mensch
das hört sich nicht gerade nach einer tollen mutter - kind - beziehung an... finde ich sehr schade und ist für euch beide bestimmt nicht einfach... wie war sie denn als baby? hast du gestillt? wie wäre es wenn du mit ihr alleine schwimmen fährst, ein mama-tochter-hobby...? vielleicht (ich kenne das ja) schimft papa nicht soviel wie mama, weil er ja auf arbeit ist....? zwingen würde ich sie aber auf keinen fall. schwierig.

würde mich über eine antwort freuen. doreen.

Papa war schom immer der beste
Hallo

Schon als kleines Baby war papa der beste bei ihm hat sie auf dem arm geschlafen nur er konnte sie trösten wenn sie geweint hat. Wenn mein mann unsere Tocher auf den Arm genommer hat war sie sofort ruhig egal was gerade noch war.Bei mir hat sie geweint schon immer und als erstes hat sie gelernt die arme nach papa auszustrecken. Gestillt habe ich aber es war oft schwierig weil sie nicht trinken wollte. Die Flasche hat sie dann schon nur von Papa ohne probleme genommen. Wenn ich mit ihr alleine bin können wir auch zusammen spielen und rumtollen. Aber sobald papa in der nähe ist bin ich abgemeldet. Übrigens mein Mann ist die meiste Zeit mit ihr zusammen weil ich bei uns arbeite. Aber ich trotzdem sehr viel Zeit für meine Tochter.

Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2008 um 9:11
In Antwort auf loewenmutter

Papa war schom immer der beste
Hallo

Schon als kleines Baby war papa der beste bei ihm hat sie auf dem arm geschlafen nur er konnte sie trösten wenn sie geweint hat. Wenn mein mann unsere Tocher auf den Arm genommer hat war sie sofort ruhig egal was gerade noch war.Bei mir hat sie geweint schon immer und als erstes hat sie gelernt die arme nach papa auszustrecken. Gestillt habe ich aber es war oft schwierig weil sie nicht trinken wollte. Die Flasche hat sie dann schon nur von Papa ohne probleme genommen. Wenn ich mit ihr alleine bin können wir auch zusammen spielen und rumtollen. Aber sobald papa in der nähe ist bin ich abgemeldet. Übrigens mein Mann ist die meiste Zeit mit ihr zusammen weil ich bei uns arbeite. Aber ich trotzdem sehr viel Zeit für meine Tochter.

Diana

Guten Morgen Diana
Mach Dir bloss keinen Kopf.

Deine Tochter ist viel zu klein, um "bewusst" zwischen Vater und Mutter zu unterscheiden. Bei uns wars andersrum. Ich war mit unserem Sohn zuhause und er war ein richtiges Mamakind. Mein Mann kam sich richtig überflüssig vor, und war teilweise echt wütend.
Jetzt ist er 7 und der Spiess hat sich rumgedreht. Papa ist plötzlich hochinteressant - kann Schrauben eindrehen und Nägel in die Wand klopfen - technischen Kram, für den sich mein Sohn nun heiss interessiert. Mama ist manchmal doof, blöd, hau ab, "Ich hasse dich" Na, dann soll er doch, wenn er meint, er müsse mich hassen.

Am nächsten Tag hasst er mich dann nicht mehr, dann will er kuscheln. Also bleib ruhig, verhalten Dich ganz normal, bedränge Deine Tochter nicht, aber besteh auf ein Abschiedsküsschen. Deine Tochter soll merken, dass Du sie liebst, sie respektierst, aber im Gegenzug willst Du eben auch ein Bussi! Ich muss mir manchmal auch eins erzwingen, dann wird mein Sohn aufs Sofa geschmissen und abgebusselt - ich bin dann das "böse Mamabussimonster" - ein Heidenspass.

Ansonsten kann ich durchaus nachvollziehen, wie Du Dich fühlst, so abgelehnt, ne? Wird schon. Dann kriegt ihr halt noch ein Kind und das wird dann Deins!

Gruss, K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 11:54

Keine Sorge!
Es ist weil der Papa zu Hause ist! Wärst du zu Hause wäre es andersrum! Mädchen sind dann auch oft Papakinder! Geb es aber nicht auf und überlass es dann deinen Mann! Wenn du was mit ihr machen möchtest, essen etc. kann dein Mann ja mal rausgehen und du isst dann mit ihr etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 23:10
In Antwort auf sana_12949330

Guten Morgen Diana
Mach Dir bloss keinen Kopf.

Deine Tochter ist viel zu klein, um "bewusst" zwischen Vater und Mutter zu unterscheiden. Bei uns wars andersrum. Ich war mit unserem Sohn zuhause und er war ein richtiges Mamakind. Mein Mann kam sich richtig überflüssig vor, und war teilweise echt wütend.
Jetzt ist er 7 und der Spiess hat sich rumgedreht. Papa ist plötzlich hochinteressant - kann Schrauben eindrehen und Nägel in die Wand klopfen - technischen Kram, für den sich mein Sohn nun heiss interessiert. Mama ist manchmal doof, blöd, hau ab, "Ich hasse dich" Na, dann soll er doch, wenn er meint, er müsse mich hassen.

Am nächsten Tag hasst er mich dann nicht mehr, dann will er kuscheln. Also bleib ruhig, verhalten Dich ganz normal, bedränge Deine Tochter nicht, aber besteh auf ein Abschiedsküsschen. Deine Tochter soll merken, dass Du sie liebst, sie respektierst, aber im Gegenzug willst Du eben auch ein Bussi! Ich muss mir manchmal auch eins erzwingen, dann wird mein Sohn aufs Sofa geschmissen und abgebusselt - ich bin dann das "böse Mamabussimonster" - ein Heidenspass.

Ansonsten kann ich durchaus nachvollziehen, wie Du Dich fühlst, so abgelehnt, ne? Wird schon. Dann kriegt ihr halt noch ein Kind und das wird dann Deins!

Gruss, K.

Hi
finde den ratschlag mit den auszeiten für mami und tochter auch gut.
und mir kommt es aber auch einwenig so vor wie wenn sich da was ungutes eingeschlichen hat.

das es schon mit schlechtem trinken an der brust angefangen hat.
das kann ein kreislauf werden wenn man nicht bewusst austeigt.
das frau sich halt als mumi abgelehnt fühlt.
hab da mal was interessantes von bruno bettelheim gelesen,weiss jetzt leider nicht mehr in welchem buch.
das autismuss schon da anfangen kann wo das kind beim stillen schlecht luft bekommt und daher notwendiges mit bedrohlichem verbindet.

ohje das ist jetzt viiiiel zu weit hergeholt und past nicht ganz zum thema.
schnitt.
aber man muss raus aus dem das einen die ablehnung frustriert.

ohgott ich hoffe ich habe mich einigermassen verständlich ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 20:43


halli hallo, schluss mit den ganzen gerüchten das macht ihr doch noch mehr angst!!!
1. habe ich das gleiche problem gehabt, papa ist nur so interessant weil er meist auf arbeit ist und wenn er da ist schimpft er ohne hin nicht, mädels sind papa kinder und jungs mama kinder das ist doch bekannt!!! der spiess wird sich noch drehen dann hängt sie dir am hosenbein!!! also sehe es gelassen und genieße die momente wo sie doch so gerne nur bei papa sein will!!!
sie wird noch merken das mama auch ein mädchen ist, sie lippenstifte hat und stökelschuhe papa ist dann weniger cool!
das sind alles phasen die verüber gehen, akzeptiere es, sie ist noch so klein solltest darüber lachen was ein frechdax sie ist und dir sicher sein das sich der spiess ändert!!
liebe grüsse

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen