Home / Forum / Meine Familie / Meine Tochter 17 ist mit einem 58 Jährigen zusammen

Meine Tochter 17 ist mit einem 58 Jährigen zusammen

23. März 2016 um 19:50

Hallo alle miteinander ich habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe das ihr mir Ratschläge geben könnt.
Es geht nämlich um meine Tochter.

Meine 17 Jährige Tochter hat mir vor paar Tagen erzählt das sie seit einigen Monaten einen neuen Freund hat und das er 58 Jahre alt ist. Ich war natürlich geschockt und ich wusste auch nicht so recht wie ich mich verhalten sollte. Im weiteren Gespräch kam dann heraus das ich den besagten Herren vom sehen her kenne. Er ist nämlich der Großvater von einer Freundin von meiner Tochter und ich habe sie einmal oder zweimal dort bei ihm abgeholt.

Jedenfalls habe ich das meiner Besten Freundin erzählt und sie gab mir den Rat das ich es einfach akzeptieren sollte und das sich die Sache von alleine regeln wird.
Mein Freund wiederrum gab mir den Ratschlag das ich ihr den Umgang mit ihm verbieten soll und zu not auch zur Polizei gehen sollte um ihn wegen verführung Minderjährige anzuzeigen. Er hatte sich auch angeboten zu ihm zu fahren und diesem Mann klar zu machen das er diese Art von Beziehung zu meiner Tochter zu unterlassen hat.

Ich weiß einfach nicht was ich dagegen tun oder machen soll und ich bin mit der Situation schon sehr überfordet und ich verstehe meine Tochter auch nicht sie ist normalerweiße immer sehr vernünftig und passt auch auf sich auf.

Ihr Vater weißt noch nichts davon und sie hat mich auch darum gebeten es ihm auch nichts zu sagen.
Ich denke aber das er es wissen sollte immerhin ist es ihr Vater und vielleicht kann er es ihr auch ausreden und ihr klar machen das diese Beziehung ein einziger großer Fehler ist.

Also meine Frage ist wie sollte mich nach eure Meinung nach verhalten?
Sollte ich auf den Ratschlag meiner besten Freundin hören und nichts tun und abwarten oder doch lieber auf meinem Freund hören?

Oder habt ihr noch andere Alternativen was ich dagegen machen könnte?

P.S meine Tochter will nach Ostern zu ihm ihn fahren und auch zwei Tage bei ihm bleiben sollte ich das erlauben?

Mehr lesen

24. März 2016 um 11:11

Das ist ja wirklich eklig
Ich denke, aber, dass eine Anzeige nichts bringen wird, weil es mit 17 nur strafbar ist, wenn sie sich in einer besonderen Abhängigkeit zu der Person befindet (Betreuer, Lehrer, Familienmitglied). Nichts hindert dich, mal bei der Polizei nachzufragen, um sicher zu gehen...

Ich denke auch, ihr Vater sollte es wissen.

Ich kann dir nicht sagen, ob du ihr erlauben solltest, mit ihm wegzufahren. Kennst du ihn denn? Ich würde vielleicht darauf bestehen, ihn wenigstens mal kurz zu treffen vorher.

Ich denke, es ist wichtig, dass die Kommunikation zwischen euch nicht abreisst, damit sie jemanden zum reden hat, wenn sich der Typ als irgendwie irre entpuppt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2016 um 20:59

Meine Erfahrung als ich 17 Jahre alt war...
Hallo, Deine Zeilen haben Erinnerungen wachgerufen wie es wohl für meine Eltern gewesen sein muss als ich 17 Jahre alt war. Ich hatte, als ich 17 und 18 Jahre alt war und noch bei meinen Eltern gewohnt habe, nacheinander zwei kurze Beziehungen mit Männern, die damals 25 Jahre älter waren als ich. Warum? Wir haben in einem kleinen Ort gewohnt, wo ich mich immer von der großen weiten Welt abgeschnitten fühlte. Die Jungs in meinem Alter haben mich gar nicht interessiert: ich fand sie langweilig und pubertär. Die zwei Männer sind mit mir gereist, wir haben Kunstausstellungen und Konzerte besucht und uns über Dinge unterhalten, die mich brennend interessiert haben. Ich könnte kurze Augenblicke ein 'Erwachsenenleben' führen, dass ich als Schülerin bei meinen Eltern nicht hatte. Meine Eltern, die beide Männer kennengelernt haben, waren sich uneins, aber meine Mama hat sich damals durchgesetzt. Sie hat verkündet, dass sich ruhiger schlafen kann, wenn ich mit einem erwachsenen Mann unterwegs bin, der auf mich aufpasst, als mit Jugendlichen, die am Wochenende besoffen mit dem Auto von der Disko nachhause fahren und mich am Ende noch schwängern. als ich dann zuhause nach dem Abi ausgezogen bin, war sofort Schluss mit der letzten Beziehung, da brauchte ich dann keinen älteren Mann mehr, weil ich ja mein eigenes selbstbestimmtes Leben hatte. Jetzt bin ich Ende 30, glücklich verheiratet mit einem 1,5 Jahre jüngeren Mann und habe eine Tochter. Der eine der zwei Männer ist aber immer noch ein wichtiger Teil in meinem Leben und einer meiner besten Freunde, der mich 20 Jahre lang durch mein Leben begleitet hat. So, wie wir uns damals verstanden haben, verstehen wir uns jetzt auch - ist halt manchmal so bei Menschen, trotz eines großen Altersunterschieds! ( Und ich habe kein Problem mit meinen Eltern, mit denen habe ich mich immer sehr gut verstanden und ich bin sehr dankbar, dass sie mir die Freiheit zu dieser Freundschaft gelassen haben..) Puhhhhhh, so lang. Wenn Du sagst, Deine Tochter ist eigentlich sehr vernünftig und sie Dir auch alles erzählt , frag sie doch mal , was sie an dem Mann toll findet. Vielleicht eröffnet er ihr Welten, die sie interessant findet. Ich kenne Deine Tochter und Eure Familie nicht, aber ich glaube das ganze mit " Verbieten" und 'eklig' abzutun , kann unter Umständen zu einfach sein... Liebe Grüße !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich wollte nie Kinder....und jetzt habe ich gleich 2
Von: alina_12654163
neu
24. März 2016 um 13:44
Teste die neusten Trends!
experts-club