Home / Forum / Meine Familie / Meine Schwiegermutter hasst mich abgrundtief!

Meine Schwiegermutter hasst mich abgrundtief!

18. August 2007 um 23:38

Hallo,

ich muss mich dringend einmal Menschen mitteilen, die unbefangen sind.
Ich habe eine grauenhafte (zukünftige) Schwiegermutter.

Als ich meinen Freund kennen lernte, war seine Mutter mir gegenüber sehr nett...zu nett. Sie belagerte mich regelrecht, "zwang" mich zu ihr nach Hause zum Essen, rief mich fast täglich an usw.
Das Blatt wendete sich nach einem 3/4 Jahr, kurz vor Weihnachten. Die Stimming wurde seltsam, immer öfter wurde über seine Ex gesprochen (die recht vermögend ist und von seiner Mutter sehr um ihr Geld beneidet wird). Und wenige Wochen später fing es an.
Zu Weihnachten wurde die Ex eingeladen und ich (bevohr das Familienfest richtig anfing) aus dem Haus geekelt.
Mit netten Bildern von der Ex an der Wand und auf dem Nachttisch der Mutter wird bis heute versucht mich loszuwerden. Aber wenn das nur alles wäre...
Mit den fiesesten Intriegen versucht seine Mutter uns auseinander zu bringen. Sie besticht zB. Bekannte, damit sie uns übereinander Lügen erzählen. Sie veranstaltet eine regelrechte Hetzjagt gegen mich in seiner Familie, so dass sich alle distanziert haben. Sie ruft mich nachts an, beschimpft und bedroht mich, will mir immer wieder einreden mein Freund treffe sich immernoch mit der Ex. Sie schreit mich (auch im Beisein meines Freundes) an. usw, usw. Ich glaube ich habe auch schon vieles verdrängt, um mich selbst zu schützen...
Sie treibt es immer weiter, bis sie einen Dämpfer von uns bekommt und wir den Kontakt zu Ihr blocken. Dann rastet sie aus, verhält sich dann relativ still und "schleimt" sich dann mit Versprechungen sich zu ändern, die Ex nicht mehr einzuladen, die Bilder abzuhängen, nicht mehr zu schreien usw. wieder bei ihm an.
Natürlich hofft mein Freund, dass sie sich ändert und unsere Beziehung nicht mehr durch sie belastet wird. Es ist ja seine Mama. Aber andersherum war bis jetzt jede Hoffnung vergebens.
Sie versucht zB. mir (und auch meinem Freund) einzureden, sie sei ganz normal und ich bräuchte eine Therapie. Ausserdem wüsste sie ganz genau, dass unsere Beziehung nicht halten wird...
Jeder Gesprächsversuch endet in einer Katastrophe.
Diese Frau ist eine solche Qual für mich und unsere Beziehung.
Der Vater meines Freundes ist sehr nett und von ihr geschieden und wurde wohl noch schlimmer behandelt als ich jetzt. Er hat mir einmal gesagt, es täte ihm furchtbar leid, aber er sei froh, dass es mich gibt, so liesse sie von ihm ab.
Wie kann ich denn mit meinem Freund unsere Zukunft planen, wenn seine Mutter so ist? Wie kann man sich in einem solchen familieren Umfeld fallen lassen, wenn jede Schwäche sofort für neue Angriffe ausgenutzt wird? Wie kann ich eventuelle Kinder jemals der "Oma" in den Arm geben, wenn ich immer Angst haben muss, dass sie versuchen wird sie zu manipulieren und für ihre Spielchen zu nutzen?
Sie hat auch schon einmal einen Menschen angegriffen und verletzt. Macht sie das mit mir auch? Ich habe immer alle Sinne geschärft, wenn ich im Dunkeln nach Hause komme und über den Hof gehe.
Kann ich meinen Freund zum kompletten Kontaktabbruch zwingen? Darf ich das? Oder belastet das unsere Beziehung noch mehr?
Meine Familie und Freunde mögen meinen Freund sehr und empfangen ihn nach wie vor mit offenen Armen, auch wenn einige bereits der Meinung sind, dass diese Beziehung mich kaputt macht.
Wir können über alles offen reden und sind ein perfekt eingespieltes Team auch in dieser Sache. Aber so sehr wir auch versuchen alles abprallen zu lassen, irgendwie steht dies immer im Raum.
Ich liebe ihn so sehr, aber ich habe Angst an der Situation zu zerbrechen.

Mehr lesen

24. August 2007 um 14:52

Oha ô.0
diese frau is echt krank ey^^
naja ansonsten bei dem thema haben wir was gemeinsam^^
die mutter von meinen freund hasst mich auch..aus welchen grund auch immer,vll.bin ich ihr ZU gestylt kp und keine natur-schönheit kp xDD

Aber was mir aufgefallen ist,das die mutter angst hat,das ist es eigentlich^^und das die nicht mal reden will und plus dich anschreit boahr..ey ne ich weiß nicht das würd ich mir auf dauer nicht gefallen lassen..
was sagtn eigentlich dein freund darüber??
es wäre doch gut wenn dein freund mit der mutter reden könnte und ihr sagen könnte das du ihm ne menge bedeutest und das er dich nicht verlieren will!
ich denke wenn die mutter dann das beste für ihn will,lässt sie euch auch!
und wenn nicht dann würd ich an deiner stelle dein freund vor die wahl stellen oder für 1-2monate auf abstand gehen bis die situation bisschen abgekühlt ist..
sonst weiß ich leider auch nicht was ich DAZU noch schreiben soll lol

mach dir keine sorgen das klärt sich schon

kizzy und liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 16:29

Der tyrann schwiegermutter
Hallo,bin gerade neu im Chat,aber ich kann dich verstehen.Ich mache seit 20 Jahren terror pur mit meiner Schwiegermutter, die ich nur noch Schwiegertiger nenne,mit.Bei mir fing es gleich am ersten Abend an, als mein Mann mich bei seinen Eltern vorstellte.Ich wurde zu Spaghetti mit Bolognese eingeladen,da ich diese nicht mag fragte ich nach Zucker.Das war falsch den ich hatte die Kochkünste verweigert.Mit den Jahren kauften wir das Haus des Schwiegertigers ab,sie machte jedoch immer wieder stress.Sie bekam das Mietfreie Wohnrecht fürs ganze Leben und das war ein noch grösserer Fehler.Sie zahlt trotz Notarvertrag keine Nebenkosten, erzählt speziel über mich Lügengeschichten und fängt jetzt auch noch an meine Tochter zu terrorisieren.Mein Mann sagt jedesmal ich soll ruhig bleiben und Gottes mühlen malen langsam aber gerecht.Nur jetzt nach 20 Jahren habe ich keine Kraft und auch keine Lust mehr zu warten. Ich haeb schon dreimal Krebs gehabt und das kommt ja auch nicht von ohne.Ich war beim Rechtsanwalt, bei der Polizei aber niemand kann mir helfen.Sie sagen das ist Familienangelegenheit, da müste man durch.Ich brauche dringend hilfe den entweder tue ich mir selber was an oder Schwiegertieger!!!!!!
Meine Kraft geht zu ende und ich weiss mir keinen Rat mehr.Das Geld was mein Mann und ich verdiene geht nur wegen Rechtsbelehrungen drauf und immer wieder mit der erkenntniss das man dieser Frau nichts verbieten kann.Man muss sich von ihr alles gefallen lassen weil es ja die "Mutter" ist.Selbst die Leute in unserem Dorf halten zu dieser Frau nur weil sie Angst haben ansonsten von ihr vor Gericht gezogen zu werden.
Hallo wen das jemand liest und eine Lösung für mich hat, bitte, bitte melden.Ich freue mich auf jede Antwort.DAnke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 19:34

Es ist schon Jahre her,
dass ich von meiner Schwiegermutter geschieden
wurde. Ich kann dich so gut verstehen. Was diese Frau alles gegen mich veranstaltet hat,
ich kann und will es nicht beschreiben. Am
Hochzeitstag waren wir noch per "Sie". Es sollte eine reine Familienfeier werden. Am Ende waren Freunde von den Schwiegereltern
dabei von mir niemand außer den Eltern. Mein
Mann mußte in der Hochzeitsnacht bei seinen
Eltern im Schlafzimmer schlafe, ich im Esszimmer auf dem Sofa. Sie kam dann noch im Nachtgewand, ich am Weinen und sie meinte dann honigsuess, "du hast ja jetzt noch eine Mutti" worauf ich ihr erklärte, dass mir eine reicht. Ich hätte am nächsten Tag anstelle auf Hochzeitsreise zum Anwalt gehen sollen, denn mein Mann war nicht in der Lage sich an meine Seite zu stellen. Nach 23 Monaten Ehe bin ich ausgezogen. 4 Jahre waren wir bei Gericht. Am Ende hatte ich so einen Hass, wollte am liebsten ihn mit samt seiner Mutter umbringen.
Ich kann nur jedem empfehlen, da genau hin
zu schauen. Der Partner an deiner Seite muß100 % zu dir halten, sonst hast du keine Chance und der Kontakt zur Schwiegermutter
auf fast Null reduzieren. Auf keine Gespräche mehr einlassen, keine Diskussionen. Nehmt notfalls eine Paarberatung in Anspruch, bevor ihr heiratet und Kinder bekommt. Mit Kindern wird es dann
nämlich noch spannender, wenn da permanent gegen die Mutter gehetzt wird. Entsprechende Beiträge haben wir ja genug im Forum.
Liebe Grüße
Melike

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 15:33
In Antwort auf alicia_12081537

Oha ô.0
diese frau is echt krank ey^^
naja ansonsten bei dem thema haben wir was gemeinsam^^
die mutter von meinen freund hasst mich auch..aus welchen grund auch immer,vll.bin ich ihr ZU gestylt kp und keine natur-schönheit kp xDD

Aber was mir aufgefallen ist,das die mutter angst hat,das ist es eigentlich^^und das die nicht mal reden will und plus dich anschreit boahr..ey ne ich weiß nicht das würd ich mir auf dauer nicht gefallen lassen..
was sagtn eigentlich dein freund darüber??
es wäre doch gut wenn dein freund mit der mutter reden könnte und ihr sagen könnte das du ihm ne menge bedeutest und das er dich nicht verlieren will!
ich denke wenn die mutter dann das beste für ihn will,lässt sie euch auch!
und wenn nicht dann würd ich an deiner stelle dein freund vor die wahl stellen oder für 1-2monate auf abstand gehen bis die situation bisschen abgekühlt ist..
sonst weiß ich leider auch nicht was ich DAZU noch schreiben soll lol

mach dir keine sorgen das klärt sich schon

kizzy und liebe grüße

@Kirschtomate..
Was sie veranstaltet ist schon Stalking..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2008 um 15:39
In Antwort auf arleen_12848535

@Kirschtomate..
Was sie veranstaltet ist schon Stalking..

Hallo Prinzessin,
warum holtst du die ganzen alten Kamellen wieder hoch? Die sind doch schon ein halbes Jahr alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2008 um 23:05
In Antwort auf maggie_12157286

Hallo Prinzessin,
warum holtst du die ganzen alten Kamellen wieder hoch? Die sind doch schon ein halbes Jahr alt.

Es ist aus
Wir haben uns nun getrennt...
Das war alles zu viel, selbst für mich, die kämpfen kann wie eine Löwin!
Er konnte sich einfach nicht ganz von Mama trennen und wir haben uns nur noch gestritten. Und er hat mich oft belogen...und sich verhalten wie eine Amöbe, wie ein Fähnchen im Wind.
Hatten wir Streit, dann hat er immer Dinge getan, von denen er wusste, dass sie mich verletzen würden. Wahrscheinlich, um sich selbst nicht als den schwächeren Part zu empfinden, hat er mich mit Absicht klein gemacht!? Irgendwie auch keine Wunder, wenn man bei einem Menschen aufwächst, der die Schwächen anderer nutzt um sie fertig zu machen! Und das die ganze Kindheit hindurch! Aber dafür kann ich nichts! Ich habe alles versucht um ihm zu helfen, aber er hat nur abgeblockt. Das hat mir alle meine Kräfte geraubt!
Mich hat das Ganze in eine stressbedingte Magersucht getrieben und nachdem mein komplettes Umfeld mir den Kopf gewaschen hat, habe ich irgendwann endlich klar gesehen.
Die Entscheidung getroffen habe ich schon vor Monaten, habe es aber nie geschafft mich wirklich zu trennen. Immer wieder bin ich eingebrochen. Aber jetzt ist seit letzter Woche Schluss! Er ist endlich ausgezogen!
Mir geht es jetzt viel besser. Natürlich trauere ich um meine Liebe, aber hey, ich bin noch jung und habe gerade noch die Kurve gekriegt. Das Leben geht weiter.

Einige von Euch mögen sich fragen, ob seine Mutter jetzt gewonnen hat? NEIN!!
Er weiss ja, was sie ihm angetan hat und er sieht was sie anderen Menschen antut. Er kann es nur bei Dritten nicht zugeben - es ist ja seine Mutter! Das Verhältnis ist auf alle Zeiten tief gestört. Das Einzige, das sie erreicht hat ist, dass ich weg bin. Aber für mich ist der Gewinn viel grösser: Ich habe jetzt noch 1000 Chancen glücklich zu werden!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. April 2008 um 10:35
In Antwort auf hadil_12262159

Es ist aus
Wir haben uns nun getrennt...
Das war alles zu viel, selbst für mich, die kämpfen kann wie eine Löwin!
Er konnte sich einfach nicht ganz von Mama trennen und wir haben uns nur noch gestritten. Und er hat mich oft belogen...und sich verhalten wie eine Amöbe, wie ein Fähnchen im Wind.
Hatten wir Streit, dann hat er immer Dinge getan, von denen er wusste, dass sie mich verletzen würden. Wahrscheinlich, um sich selbst nicht als den schwächeren Part zu empfinden, hat er mich mit Absicht klein gemacht!? Irgendwie auch keine Wunder, wenn man bei einem Menschen aufwächst, der die Schwächen anderer nutzt um sie fertig zu machen! Und das die ganze Kindheit hindurch! Aber dafür kann ich nichts! Ich habe alles versucht um ihm zu helfen, aber er hat nur abgeblockt. Das hat mir alle meine Kräfte geraubt!
Mich hat das Ganze in eine stressbedingte Magersucht getrieben und nachdem mein komplettes Umfeld mir den Kopf gewaschen hat, habe ich irgendwann endlich klar gesehen.
Die Entscheidung getroffen habe ich schon vor Monaten, habe es aber nie geschafft mich wirklich zu trennen. Immer wieder bin ich eingebrochen. Aber jetzt ist seit letzter Woche Schluss! Er ist endlich ausgezogen!
Mir geht es jetzt viel besser. Natürlich trauere ich um meine Liebe, aber hey, ich bin noch jung und habe gerade noch die Kurve gekriegt. Das Leben geht weiter.

Einige von Euch mögen sich fragen, ob seine Mutter jetzt gewonnen hat? NEIN!!
Er weiss ja, was sie ihm angetan hat und er sieht was sie anderen Menschen antut. Er kann es nur bei Dritten nicht zugeben - es ist ja seine Mutter! Das Verhältnis ist auf alle Zeiten tief gestört. Das Einzige, das sie erreicht hat ist, dass ich weg bin. Aber für mich ist der Gewinn viel grösser: Ich habe jetzt noch 1000 Chancen glücklich zu werden!

Glückwunsch !
Nicht jede Frau schafft diesen Weg, ich ziehe den Hut vor Dir. Lebe ein neues Leben, Du brauchst keinen Kummer , und noch weniger eine Memme die der Mutter den Hintern wischt. Viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2008 um 1:39
In Antwort auf hadil_12262159

Es ist aus
Wir haben uns nun getrennt...
Das war alles zu viel, selbst für mich, die kämpfen kann wie eine Löwin!
Er konnte sich einfach nicht ganz von Mama trennen und wir haben uns nur noch gestritten. Und er hat mich oft belogen...und sich verhalten wie eine Amöbe, wie ein Fähnchen im Wind.
Hatten wir Streit, dann hat er immer Dinge getan, von denen er wusste, dass sie mich verletzen würden. Wahrscheinlich, um sich selbst nicht als den schwächeren Part zu empfinden, hat er mich mit Absicht klein gemacht!? Irgendwie auch keine Wunder, wenn man bei einem Menschen aufwächst, der die Schwächen anderer nutzt um sie fertig zu machen! Und das die ganze Kindheit hindurch! Aber dafür kann ich nichts! Ich habe alles versucht um ihm zu helfen, aber er hat nur abgeblockt. Das hat mir alle meine Kräfte geraubt!
Mich hat das Ganze in eine stressbedingte Magersucht getrieben und nachdem mein komplettes Umfeld mir den Kopf gewaschen hat, habe ich irgendwann endlich klar gesehen.
Die Entscheidung getroffen habe ich schon vor Monaten, habe es aber nie geschafft mich wirklich zu trennen. Immer wieder bin ich eingebrochen. Aber jetzt ist seit letzter Woche Schluss! Er ist endlich ausgezogen!
Mir geht es jetzt viel besser. Natürlich trauere ich um meine Liebe, aber hey, ich bin noch jung und habe gerade noch die Kurve gekriegt. Das Leben geht weiter.

Einige von Euch mögen sich fragen, ob seine Mutter jetzt gewonnen hat? NEIN!!
Er weiss ja, was sie ihm angetan hat und er sieht was sie anderen Menschen antut. Er kann es nur bei Dritten nicht zugeben - es ist ja seine Mutter! Das Verhältnis ist auf alle Zeiten tief gestört. Das Einzige, das sie erreicht hat ist, dass ich weg bin. Aber für mich ist der Gewinn viel grösser: Ich habe jetzt noch 1000 Chancen glücklich zu werden!

Hallo, Kirschtomate,
ich habe deinen ursprünglichen Bericht erst heute gelesen, und wollte dir eigentlich AUCH den Rat (den du gesucht hast) geben, dich von deinem MANN zu trennen, weil ER die Wurzel des Uebels ist. Denn ER lässt das alles ja zu.
Ich habe eine Freundin, die auch 40 ist, zwei Söhne, und mit ihrer Schwiemu zusammen in einem Haus lebend. Sie und ihr Mann beide Architekten, er aktiv im Büro beschäftigt, sie mit den Kindern - und mit Schwiemus Launen!!! (gleiches zum Thema Wohnrecht)
Sie hat sich auch irgendwann von ihrem Mann getrennt, ist ausgezogen und hat die Jungs mitgenommen. Er kam zwar öfter zu ihr zu Besuch(...), aber pennen durfte er nicht bei ihr. Immerhin hatte sie ihn jahrelang darum gebeten, mit ihr gemeinsam und den Kindern auszuziehen, was er aber ignoriert hat, weil ...naja, sie ist halt alt und redet halt ab und zu so, aber blablabla.

Und es konnte nur besser werden, zumindest was ihre Gesundheit und ihre Nerven angeht. Und sie hat es getan, OBWOHL sie zwei Kinder hatte, denen sie die Situation erklären musste. HUT AB!!! Ehrlich, es schon tragisch, mit was für Pfeifen wir Frauen es manchmal zu tun haben!!! Diese Arschlöcher sind schuld daran, dass zwei Frauen sich teilweise ein Leben lang bekriegen und angiften. Und an diesem Verhältnis hängen noch soooo viele andere Menschen mit drin, die eigenen Kinder, die eigenen Eltern, das Umfeld, Freunde, usw. ABER DEM EHEMANN IST DAS EGAAAAAAAAAAL. Arschlöcher!!! Ehrlich!!!
Da verliert man einfach jeglichen Respekt vor so einem "ETWAS"!!! Muttersöhnchen!! Schnullerbacken sind das. Ekelhaft, ehrlich!!

Ich hoffe wirklich für dich, dass du gesund bist und bleibst. Und ich bin mir sicher, dass du heute gaaaaaaaaanz anders darüber denkst, und dich sogar teilweise über dich selbst ärgerst, dass du sssooooooo lange gewartet hast, bis du diese Entscheidung getroffen hast. Aber wie das eben so ist - von aussen sieht die Sacher IMMER einfacher aus als wenn man mittendrin steht.
Gruss, Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 11:01

Es wird nicht leichter....
Deine Situation hört sich schrecklich an. Bevor mein Mann und ich unsere Tochter bekamen habe ich mich super mit meinen Scwiegereltern verstanden und mich sehr aufgenommen gefühlt.
Seit dem sie da ist gibt es häufig Streit und es ist schlimm. Deine Befürchtungen in Bezug auf Kinder ist gerechtfertigt!
Deine Kinder sollten das Recht auf eine glückliche Zukunft haben, denn sie können nichts dafür!
Steht dein Mann nicht 100% ig hinter dir und hält zu dir würde ich an deiner Stelle überlegen wo du bleibst....
WAS willst du, WIE soll deine Zukunft aussehen, WAS sind deine Träume/ Wünsche und schafft dein Freund dir dies zu ermöglichen indem er hinter dir steht und seiner Mutter ganz klar ihre Grenzen zeigt.....?!
Ich wünsche dir viel Kraft bei deiner Entscheidung....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 18:43

Schwiegermutter
also ich wäre schon längst ,wenn ich Du wäre mit Mann zum Anwalt und dann zum Gericht wegen Unterlassungsklage gegangen und hätte es eingereicht.Sollte dein Mann das nicht akzeptieren ,dann weiß Du wo Du dran bist.Das ist er nicht wert,es geben noch andere Mütter wo liebe Söhne und liebvolle Schwiegereltern sind,die sich eine Tochter wie Du es bist sich bestimmt wünschen.LG.Helmut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2013 um 22:54

OMG!
Das ist ja regelrechter Psychoterror.Ganz ehrlich,ich denke nicht,dass das jemals aufhören wird...Du musst dich von ihr lösen,denn früher oder später,wirst du keine Kraft mehr dafür haben und es tut eurer Beziehung nicht gut.Ich verstehe nicht,wieso sie dich so hasst?Nur,weil seine Ex mehr auf der hohen Kante hatte/hat?Das ist wirklich ein Schwiegermonster,das du da hast!Skrupellos,die Frau!Am Besten den Kontakt abbrechen,aber wirklich abbrechen.Auf nichts mehr reagieren auch nicht,wenn sie Dinge verspricht.Wie kann diese Frau nur mit sich selber leben?!Muss ja furchtbar&unerträglich sein o.O Dein Freund,sollte auch auf Distanz zu ihr gehen.Auch,um dich zu schützen.Taten zählen in diesem Fall mehr als Worte und die Taten,die sie zeigt,sprechen wirklich für sich!Denk bitte an dein Wohl,denn dieser Frau,brauchst du wirklich keinen Gefallen zu tun,wenn sie so zu dir ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 11:11

Hallo
ich rate dringend den Kontakt zur Schwiegermutter komplett abzubrechen. Leider schreibst du nicht wie groß die Entfernung von eurer wohnung zu der wohnng der Schwiegermutter in Spe ist. Nur so ein kontaktabbruch kann die Schwiegermutter in ihre Schranken verweisen. Sie hat nich das Recht sich in das Leben der Kinder bzw. Schwiegerkinder derart einzumischen und solche Lügen und Hetzkampagnen zu starten. Wenn dein Freund zu dir hält, habt ihr beide gute Chancen dass es besser wird. Sie ist die Mutter deines Freundes aber nur die Mutterschaft alleine berechtigt niemanden sich so unverschämt zu verhalten.
Wenn es mal Enkelkinder geben sollte, wird sich die Situation verschlimmern wenn nicht vorher Nägel mit köpfen gemacht werden.
Vielleicht solltest du einen Brief schreiben und deinen Freund mit einbeziehung um der Schwiegermutter in aller Deutlichkeit klar zu machen was ihr blüht wenn sie nicht mit ihren Intrigen aufhört.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen