Home / Forum / Meine Familie / Meine Mutter lässt mich nicht los!!!

Meine Mutter lässt mich nicht los!!!

8. Juli 2013 um 15:14

hallo!

ich habe z.z. (oder auch schon länger) ein großes problem mit meiner mutter. zur zeit ist es aber eskaliert.
ich versuche, möglichst nicht in soviele details abzurutschen, die man als außenstehender sowieso nicht nachvollziehen kann.


erstmal zu mir:
ich bin 27, habe vor 2 monaten erfolgreich mein studium abgeschlossen, fange im januar an zu arbeiten und wohne schon seit 8 jahren nicht mehr zu hause. also eigentlich könnte man sagen, dass ich mich mehr oder weniger erfolgreich abgenabelt habe.


ab und zu bringt mich meine mutter zur weißglut, sie will mir genau vorschreiben, was und wie ich etwas zu tun hätte. wenn ich es nicht so mache, terrorisiert sie mich damit und macht mir vorwürfe à la "ich habe dir ja gesagt, aber du machst es ja anders...."

ich bringe jetzt ein paar beispiele:

- sie ist extrem ökömäßig drauf, isst keinen zucker, nur hirse, reis usw.. sie versucht immer wieder, mir auch diesen lebensstil aufzudrücken. zum beispiel wenn wir zusammen einen kaffee trinken und ich mir einen löffel zucker in den kaffee mache, schimpft sie, guckt mich schief an, oder macht mir vorhaltungen darüber, wie schlecht zucker wäre usw....und das jedes mal. das regt mich so dermaßen auf!!! seit jahren macht sie das.

oder sie hat so lange auf mich eingeredet, dass ich mit ihr zu ihrer homeopathin gehe, der sie blind vertraut , um mir irgendwelche schröpfmassagen machen zu lassen, um meine leber reinigen zu lassen (und sonst was, ich erinnere mich nicht mehr daran), bis ich irgendwann widerwillig eingewilligt habe, obwohl ich ihr oft gesagt habe, dass ich an diese alternativen sachen nicht glaube und sie mich damit in ruhe lassen soll. allein das thema medizin führt regelmäßig zu streits zwischen uns.


jetzt kommts: ich musste mich operieren lassen an den eierstöcken wegen endometriose und am gebärmutterhals wegen HPV. beides hat nachgewiesenermaßen nichts mit der ernährung zu tun. HPV sind Viren und endometriose ist unerforscht.

auf jeden fall macht sie mir vorhaltungen darüber, dass ich diese krankheiten ja nur hätte, weil ich so ungesund lebe usw. und sie mir ja gesagt hat, wie ich leben soll., mich ernähren soll, aber ich würde ja nicht auf sie hören.......ich finde das unmöglich!


- anderes beispiel:
ich hatte in einer rechtsangelegenheit einen anwalt engagiert (der vater einer freundin von mir), der mich kostenlos vertreten hat. meiner mutter war auf einmal der meinung, dass dieser anwalt schlecht wäre und hat solange auf mich eingeredet, bis ich ihm das mandat entzogen habe und die anwältin, die sie mir vorgeschlagen hat, genommen habe.
am ende hat mich der anwaltswechsel 1000 euro gekostet.



ich könnte noch mehr von diesen beispielen bringen. sie nervt mich einfach so lange und redet auf mich ein, bis ich irgendwann völlig genervt das tue, was sie mir vorschlägt. bei der kleinsten gelegeneheit bringt sie den satz" ich habe dir ja gesagt...."

manchmal schreien wir uns dermaßen am telefon an, dass es nicht mehr feierlich ist und ich lege in 50% der telefonate mit ihr irgendwann auf, weil ich es einfach nicht ertragen kann. ihre dauernde leier, alles 10000 mal wiederholen, auf mich einreden. das macht mich wahnsinnig. ich bin 27 jahre alt und keine 5!


ich habe ihr das jetzt alles klar und deutlich in einer email geschrieben und jetzt ist sie eingeschnappt....und will sozusagen nichts mit mir zu tun haben.


das ist doch nicht normal! sie muss doch mal begreifen, dass ich erwachsen bin und meine eigenes leben lebe, in das sie mir nicht dauernd reinreden kann.

und dann ist sie so dermaßen unreflektiert, dass ihr einziges mittel darin besteht, beleidigt zu sein.


was meint ihr dazu? ich will mich ja nicht komplett mit ihr zerstreiten, ich will nur nicht, dass sie mich dauernd bevormundet. das treibt mich zur weißglut.



Mehr lesen

16. Juli 2013 um 16:29

Boah...
da würde ich ja die Krise kriegen und bin dankbar dafür dass ich kaum was mit meiner Mutter zu tun habe xD

Aber gut, jetzt ist sie eingeschnappt und wird aber wieder ankommen und dann würde ich ihr ganz klar sagen - egal wie schwer - ggf. kannst du es besser schreiben - dass du erwachsen bist, dein eigenens Leben lebst, deine eigenen Entscheidungen triffst und mit deren Konsequenzen lebst. Das sie immer deine Mutter sein wird, aber wenn sie so weiter macht es einfach nicht so weiter gehen kann. Also soll sie sich mal zurücknehmen und dich DEIN Leben leben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2013 um 16:56

Danke für eure bestätigung!!!
ich habe also richtig gehandelt.
leider habe ich vielleicht den falschen ton angeschlagen, denn wir hatten uns das letzte mal wegen geld gestritten.....

sie wollte entgegen einer abmachung zwischen uns eine rückzahlung von kindergeld, das auf ihr konto ging, komplett einbehalten. obwohl wir uns vorher darüber geeinigt hatten, wieviel sie davon behält und wieviel sie mir überweist.....aber gut. das führt jetzt zu weit.

eigentlich verstehen wir uns sehr gut, fast wie freundinnen, gebe ich ihr aber zu viel macht, missbraucht sie diese und reißt wichtige entscheidungen, die ich eigentlich zu treffen hätte an sich und befielt mir, was ich zu tun habe. wenn ich ihr widerspreche, fängt sie an, mich zu beleidigen.....das ist sehr nervig.


dazu kommt, dass ich das gefühl bin, die einzige in der familie zu sein, die sich sozusagen von ihren eltern emanzipiert hat und ihr ding durchzieht und nicht in der unmittelbaren nähe der eltern wohnt und dauernd mit den eltern rumhängt, ihnen alles erzählt und sich in alles reinreden lässt.


das ist teilweise schwieirg, weil ich dann innerhalb der familie immer als "zickig" oder so abgestempelt werde, nur weil ich meiner mutter widerspreche.


mittlerweile herrscht so eine art funkstille zwischen uns. sie ist beleidigt und ich habe keine lust, auf sie zuzugehen, da sie es sowieso nicht versteht, worum es mir geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 8:21
In Antwort auf jajaja123

Danke für eure bestätigung!!!
ich habe also richtig gehandelt.
leider habe ich vielleicht den falschen ton angeschlagen, denn wir hatten uns das letzte mal wegen geld gestritten.....

sie wollte entgegen einer abmachung zwischen uns eine rückzahlung von kindergeld, das auf ihr konto ging, komplett einbehalten. obwohl wir uns vorher darüber geeinigt hatten, wieviel sie davon behält und wieviel sie mir überweist.....aber gut. das führt jetzt zu weit.

eigentlich verstehen wir uns sehr gut, fast wie freundinnen, gebe ich ihr aber zu viel macht, missbraucht sie diese und reißt wichtige entscheidungen, die ich eigentlich zu treffen hätte an sich und befielt mir, was ich zu tun habe. wenn ich ihr widerspreche, fängt sie an, mich zu beleidigen.....das ist sehr nervig.


dazu kommt, dass ich das gefühl bin, die einzige in der familie zu sein, die sich sozusagen von ihren eltern emanzipiert hat und ihr ding durchzieht und nicht in der unmittelbaren nähe der eltern wohnt und dauernd mit den eltern rumhängt, ihnen alles erzählt und sich in alles reinreden lässt.


das ist teilweise schwieirg, weil ich dann innerhalb der familie immer als "zickig" oder so abgestempelt werde, nur weil ich meiner mutter widerspreche.


mittlerweile herrscht so eine art funkstille zwischen uns. sie ist beleidigt und ich habe keine lust, auf sie zuzugehen, da sie es sowieso nicht versteht, worum es mir geht.

Leider...
gibt es viele Kinder - egal wie alt - die sich nicht von ihren Eltern abkapseln können und die die es dann können sind die schwarzen Schafe, ja das kenne ich nur all zu gut - Bruder 21 wohnt bei Mutter - Schwester 29 hat hin und wieder Kontakt mit Mutter und Vater - ich 23 nun habe aktuell gar keinen Kontakt zu meinen Eltern Aber das stört mich nicht.

Deine Mutter wird sich sicherlich besinnen! Du bist ja ihre Tochter wobei ich sagen muss ich pflege mit meiner Schwester auch jeden Sonntag zu telefonieren, aber bei Geschwistern ist das denke noch mal was anderes.

Das wird schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 9:26
In Antwort auf cookiebacke

Leider...
gibt es viele Kinder - egal wie alt - die sich nicht von ihren Eltern abkapseln können und die die es dann können sind die schwarzen Schafe, ja das kenne ich nur all zu gut - Bruder 21 wohnt bei Mutter - Schwester 29 hat hin und wieder Kontakt mit Mutter und Vater - ich 23 nun habe aktuell gar keinen Kontakt zu meinen Eltern Aber das stört mich nicht.

Deine Mutter wird sich sicherlich besinnen! Du bist ja ihre Tochter wobei ich sagen muss ich pflege mit meiner Schwester auch jeden Sonntag zu telefonieren, aber bei Geschwistern ist das denke noch mal was anderes.

Das wird schon.

Es ist schwer,
die richtige mischung aus nicht zu viel und nicht zu wenig kontakt zu finden.

schließlich ist sie ja meine mutter, ich bin ihr sehr dankbar dafür, dass sie mir z.b. mein ganzes studium finanziert hat im rahmen ihrer möglichkeiten. andere machen das nicht.

aber wenn es nach ihr ginge, würden wir 5x am tag telefonieren, auch wenn es nichts zu sagen gibt. und das tut uns einfach nicht gut, weil dann logischerweise irgendwann themen angeschnitten werden, über die man evtl. nicht reden möchte-



ja, ich muss mal sehen. wir haben momentan e-mail kontakt, so in der art :" wie geht es dir? mir geht es gut?" etc. höflichkeitsfloskeln. aber momentan ist mir das ganz recht.


ich habe leider keine geschwister, bin einzelkind, weswegen sie mir die ganze "aufmerksamkeit" schenkt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 11:07
In Antwort auf jajaja123

Es ist schwer,
die richtige mischung aus nicht zu viel und nicht zu wenig kontakt zu finden.

schließlich ist sie ja meine mutter, ich bin ihr sehr dankbar dafür, dass sie mir z.b. mein ganzes studium finanziert hat im rahmen ihrer möglichkeiten. andere machen das nicht.

aber wenn es nach ihr ginge, würden wir 5x am tag telefonieren, auch wenn es nichts zu sagen gibt. und das tut uns einfach nicht gut, weil dann logischerweise irgendwann themen angeschnitten werden, über die man evtl. nicht reden möchte-



ja, ich muss mal sehen. wir haben momentan e-mail kontakt, so in der art :" wie geht es dir? mir geht es gut?" etc. höflichkeitsfloskeln. aber momentan ist mir das ganz recht.


ich habe leider keine geschwister, bin einzelkind, weswegen sie mir die ganze "aufmerksamkeit" schenkt.

Einzelkind
das erklärts ja schon fast, aber zu viel ist zu viel.

Ich nehme an du bist ja selbst berufestätig und wirst eine Familie haben also wirst du auch nicht so viel Zeit haben dass sollte sie doch verstehen

Das wird schon, wenn sie sich wieder eingekriegt hat sollte sie selber merken dass es auf die Qualität und nicht auf Quantität ankommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 11:43
In Antwort auf cookiebacke

Einzelkind
das erklärts ja schon fast, aber zu viel ist zu viel.

Ich nehme an du bist ja selbst berufestätig und wirst eine Familie haben also wirst du auch nicht so viel Zeit haben dass sollte sie doch verstehen

Das wird schon, wenn sie sich wieder eingekriegt hat sollte sie selber merken dass es auf die Qualität und nicht auf Quantität ankommt.

Naja
ich habe mein studium beendet und fange im januar an zu arbeiten als lehrerin (referendariat) . ich habe praktisch jetzt ein halbes jahr frei ...
z.z. bin ich in frankreich bei meinem freund. da ich im ausland bin, wollte sie sämtliche vollmachten von mir haben und hat sich eigenständig in einige angelegenehiten mit diesen vollmachten eingemischt. (bafög-rückzahlung, arbeitslosengeld, versicherung etc.)
ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich ihr keine vollmachten mehr gebe und mich selbst um meine angelegenheiten kümmern kann.

das hat ihr natürlich nicht gepasst. dabei war alles geregelt. ich hatte alles geregelt und bin dann ins ausland gegangen, aber sie musste ja mal wieder alles ändern, sodass es nach ihrer nase geht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 15:04
In Antwort auf jajaja123

Naja
ich habe mein studium beendet und fange im januar an zu arbeiten als lehrerin (referendariat) . ich habe praktisch jetzt ein halbes jahr frei ...
z.z. bin ich in frankreich bei meinem freund. da ich im ausland bin, wollte sie sämtliche vollmachten von mir haben und hat sich eigenständig in einige angelegenehiten mit diesen vollmachten eingemischt. (bafög-rückzahlung, arbeitslosengeld, versicherung etc.)
ich habe ihr daraufhin gesagt, dass ich ihr keine vollmachten mehr gebe und mich selbst um meine angelegenheiten kümmern kann.

das hat ihr natürlich nicht gepasst. dabei war alles geregelt. ich hatte alles geregelt und bin dann ins ausland gegangen, aber sie musste ja mal wieder alles ändern, sodass es nach ihrer nase geht.....

Das heißt
dass sie es dir nicht zu traut. Also bist du nur kurz im Ausland und arbeitest hier dann wieder in Deutschland?

Dann weiß ist es leider nur Neid. Da du gerad bei deinem Freund bist und nicht für sie da bist und ihr in ihren Augen dann auch nicht für die evtl. Unterstützung dankst.

Es ist ja nett wenn Hilfe anbietet aber aufzwingen sollte man sie keinem. Du bist alt genug das selbst zu regeln und wenn es nun alles geregelt ist dann ist es doch gut.

Ich denke deine Mutter wird sich wieder beruhigen wenn du wieder in Deutschland bist und ihr deine Aufmerksamkeit widmest, egal wie groß oder klein. Sie ist halt eifersüchtig auf deinen Freund und gönnt dir dein eigenes Leben nicht. Obwohl eine Mutter wissen sollte wann sie sich zurückzunehmen hat.

ich denke dass der Abstand euch gut tun wird, dass ihr Ruhe haben werdet und du sie auf jeden Fall zu schätzen weißt ich weiß aber nicht ob sich deine Mutter dann immer noch so krass an dich kleben wird

Ich würde ihr sagen dass ihr alles besprecht wenn du wieder hier bist von Angesicht zu Angesicht und dann sollte sie es verstehen, denn über das Telefon oder Internet kann man nicht immer richtig kommunizieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 15:32
In Antwort auf cookiebacke

Das heißt
dass sie es dir nicht zu traut. Also bist du nur kurz im Ausland und arbeitest hier dann wieder in Deutschland?

Dann weiß ist es leider nur Neid. Da du gerad bei deinem Freund bist und nicht für sie da bist und ihr in ihren Augen dann auch nicht für die evtl. Unterstützung dankst.

Es ist ja nett wenn Hilfe anbietet aber aufzwingen sollte man sie keinem. Du bist alt genug das selbst zu regeln und wenn es nun alles geregelt ist dann ist es doch gut.

Ich denke deine Mutter wird sich wieder beruhigen wenn du wieder in Deutschland bist und ihr deine Aufmerksamkeit widmest, egal wie groß oder klein. Sie ist halt eifersüchtig auf deinen Freund und gönnt dir dein eigenes Leben nicht. Obwohl eine Mutter wissen sollte wann sie sich zurückzunehmen hat.

ich denke dass der Abstand euch gut tun wird, dass ihr Ruhe haben werdet und du sie auf jeden Fall zu schätzen weißt ich weiß aber nicht ob sich deine Mutter dann immer noch so krass an dich kleben wird

Ich würde ihr sagen dass ihr alles besprecht wenn du wieder hier bist von Angesicht zu Angesicht und dann sollte sie es verstehen, denn über das Telefon oder Internet kann man nicht immer richtig kommunizieren.

Ja, genau
ich habe praktisch 6 monate frei zwischen studium und jobbeginn und da mein freund in frankreich arbeitet und nicht frei hat, bin ich hier.

ich habe aber alles geregelt in dtl.: habe keine wohnung mehr (da zu teuer wenn ich eh nicht dort bin), habe alle möglichen verträge gekündigt und hat somit kaum laufende kosten.

meine mutter wollte aber unbedingt, dass ich arbeitslosengeld 2 beantrage in dtl. ich habe ihr mehrmals gesagt, dass dies schwer möglich sein wird, wenn ich in frankreich bin, da das arbeitsamt mich 100% mehrmals einladen wird und ich nicht dauernd hin-und herfliegen kann. außerdem würden die mir jobs in dtl. anbieten, die ich ja nicht annehmen kann, wenn ich nicht dort bin usw. usw. und natürlich wäre dies auch betrug gewesen, was ich nicht riskieren wollte.

nunja. sie wollte das nicht akzeptieren und hat mich genervt am telefon und mich praktisch gezwungen, diese anträge auszufüllen für das arbeitsamt hat sich eine vollmacht geben lassen von mir usw.

das ist jetzt nur ein beispiel. sie übt immer so einen druck auf mich aus, fängt an mich zu beschimpfen, bis ich letztendlich das mache, was sie will, auch wenn es gegen meinen willen ist.
das ist eigentlich psychoterror.


ich glaube auch, dass sie etwas neidisch oder eifersüchtig ist und lieber hätte, dass ich bei ihr auf dem sofa sitze, als in frankreich zu sein.
aber das muss sie azeptieren. vielleicht ist der abstand wirklich ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 15:47
In Antwort auf jajaja123

Ja, genau
ich habe praktisch 6 monate frei zwischen studium und jobbeginn und da mein freund in frankreich arbeitet und nicht frei hat, bin ich hier.

ich habe aber alles geregelt in dtl.: habe keine wohnung mehr (da zu teuer wenn ich eh nicht dort bin), habe alle möglichen verträge gekündigt und hat somit kaum laufende kosten.

meine mutter wollte aber unbedingt, dass ich arbeitslosengeld 2 beantrage in dtl. ich habe ihr mehrmals gesagt, dass dies schwer möglich sein wird, wenn ich in frankreich bin, da das arbeitsamt mich 100% mehrmals einladen wird und ich nicht dauernd hin-und herfliegen kann. außerdem würden die mir jobs in dtl. anbieten, die ich ja nicht annehmen kann, wenn ich nicht dort bin usw. usw. und natürlich wäre dies auch betrug gewesen, was ich nicht riskieren wollte.

nunja. sie wollte das nicht akzeptieren und hat mich genervt am telefon und mich praktisch gezwungen, diese anträge auszufüllen für das arbeitsamt hat sich eine vollmacht geben lassen von mir usw.

das ist jetzt nur ein beispiel. sie übt immer so einen druck auf mich aus, fängt an mich zu beschimpfen, bis ich letztendlich das mache, was sie will, auch wenn es gegen meinen willen ist.
das ist eigentlich psychoterror.


ich glaube auch, dass sie etwas neidisch oder eifersüchtig ist und lieber hätte, dass ich bei ihr auf dem sofa sitze, als in frankreich zu sein.
aber das muss sie azeptieren. vielleicht ist der abstand wirklich ganz gut.

Ja,
vor allem diese geldgeschichten haben mich zur weißglut gebracht und ihre ewige leier.....

man merkt vielleicht, dass ich immernoch sauer bin, da ich denke, dass sie nie wirklich das problem begreifen wird und als einzige lösung nur das eingeschnappt sein kennt, ohne mal selbstkritisch zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 16:28
In Antwort auf jajaja123

Ja,
vor allem diese geldgeschichten haben mich zur weißglut gebracht und ihre ewige leier.....

man merkt vielleicht, dass ich immernoch sauer bin, da ich denke, dass sie nie wirklich das problem begreifen wird und als einzige lösung nur das eingeschnappt sein kennt, ohne mal selbstkritisch zu sein.

Das liebe Geld...
ja offenbar bekommt sie dich mit Beleidigungen herum, wieso auch immer. Ich würde auf stur schalten. Aber gut.

Du wirst sie nicht ändern können, du wirst das nervige Bohren nicht los werden, aber du musst lernen standhaft zu bleiben, du bist schließlich erwachsen und entscheidest selbst.

Es ist dein Geld und wenn du das Problem mit der Arge nicht haben wolltest verstehe ich nicht wieso deine Mutter dir extra noch Probleme bescherrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2013 um 17:02
In Antwort auf cookiebacke

Das liebe Geld...
ja offenbar bekommt sie dich mit Beleidigungen herum, wieso auch immer. Ich würde auf stur schalten. Aber gut.

Du wirst sie nicht ändern können, du wirst das nervige Bohren nicht los werden, aber du musst lernen standhaft zu bleiben, du bist schließlich erwachsen und entscheidest selbst.

Es ist dein Geld und wenn du das Problem mit der Arge nicht haben wolltest verstehe ich nicht wieso deine Mutter dir extra noch Probleme bescherrt.

Weil sie
mir keinen cent mehr zahlen will, da ich mein studium jetzt beendet habe.

das kann ich irgendwo auch nachvollziehen.

aber mit meinem freund war alles besprochen: er zahlt mir mein essen (alles andere: klamotten oder was auch immer) zahle ich natürlich selbst. (er verdient genug und es stört ihn nicht.)

sie wollte unbedingt, dass das arbeitsamt meine krankenversicherung übernimmt. da es mit dem alg 2 nicht geklappt hat, zahlt sie jetzt auch die versicherung nicht mehr. (wahrscheinlich aber eher aus trotz)
die geht jetzt von meinem konto ab.

ok, wenigstens kann sie mir nicht mehr vorwerfen, dass sie mich aushält. das tut jetzt mein freund...zum glück fange ich im januar an zu arbeiten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 8:50
In Antwort auf jajaja123

Weil sie
mir keinen cent mehr zahlen will, da ich mein studium jetzt beendet habe.

das kann ich irgendwo auch nachvollziehen.

aber mit meinem freund war alles besprochen: er zahlt mir mein essen (alles andere: klamotten oder was auch immer) zahle ich natürlich selbst. (er verdient genug und es stört ihn nicht.)

sie wollte unbedingt, dass das arbeitsamt meine krankenversicherung übernimmt. da es mit dem alg 2 nicht geklappt hat, zahlt sie jetzt auch die versicherung nicht mehr. (wahrscheinlich aber eher aus trotz)
die geht jetzt von meinem konto ab.

ok, wenigstens kann sie mir nicht mehr vorwerfen, dass sie mich aushält. das tut jetzt mein freund...zum glück fange ich im januar an zu arbeiten..

Das verstehe ich
Sie will nicht mehr für dich zahlen, aber das gibt ihr noch lange nicht das Recht dich so zu tyrannisieren. Offenbar passt alles mit deinen Freund, dass sollte sie doch freuen.

Ab Januar hast du das Problem nicht mehr - du verdienst dann dein eigenes Geld und sie hat noch weniger - als sie schon hat - Recht dir darein zu funken.

Sei ihr dankbar dass sie dich bei deinem Studium unterstützt hat und gut ist. Sie ist deine Mutter das sollte das selbstverständlich sein und der Wohltäter sich keinen Heiligenschein aufsetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 9:30
In Antwort auf cookiebacke

Das verstehe ich
Sie will nicht mehr für dich zahlen, aber das gibt ihr noch lange nicht das Recht dich so zu tyrannisieren. Offenbar passt alles mit deinen Freund, dass sollte sie doch freuen.

Ab Januar hast du das Problem nicht mehr - du verdienst dann dein eigenes Geld und sie hat noch weniger - als sie schon hat - Recht dir darein zu funken.

Sei ihr dankbar dass sie dich bei deinem Studium unterstützt hat und gut ist. Sie ist deine Mutter das sollte das selbstverständlich sein und der Wohltäter sich keinen Heiligenschein aufsetzen.

Seh ich auch so.
gut. sie zahlt jetzt nichts mehr. das habe ich ja auch akzeptiert.


mir ist letztendlich der kragen geplatzt:

nach der ganzen arbeitslosengeld-geschichte, mit der sie mich wochenlang terrorisiert und anschließend, als klar war, dass es nicht funktioniert, hat sie gesagt, die kindergeldrückzahlung (rund 6000 euro) die auf ihr konto einging, weil sie sich dort auch wieder eingemischt hatte und mit vollmachten von mir alles gesteuert hatte (das kindergeld würde ja eigentlich mir zustehen, da ich nicht bei ihr lebe), das geld einfach zu behalten, da sie mir die krankenversicherung während des studiums angeblich nur "vorgestreckt" hätte. wovon ich aber nichts wusste.

das hat mir gereicht. ich habe mich belogen und betrogen gefült und habe ihr das so gesagt und dass ich ihr nie wieder vollmachten gebe und nicht möchte, dass sie sich weiterhin in meine angelegenheiten einmischt, dass ich das nicht mehr aushalte usw.

seitdem ist sie eingeschnappt........ich fühle mich etwas schuldig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 12:54
In Antwort auf jajaja123

Seh ich auch so.
gut. sie zahlt jetzt nichts mehr. das habe ich ja auch akzeptiert.


mir ist letztendlich der kragen geplatzt:

nach der ganzen arbeitslosengeld-geschichte, mit der sie mich wochenlang terrorisiert und anschließend, als klar war, dass es nicht funktioniert, hat sie gesagt, die kindergeldrückzahlung (rund 6000 euro) die auf ihr konto einging, weil sie sich dort auch wieder eingemischt hatte und mit vollmachten von mir alles gesteuert hatte (das kindergeld würde ja eigentlich mir zustehen, da ich nicht bei ihr lebe), das geld einfach zu behalten, da sie mir die krankenversicherung während des studiums angeblich nur "vorgestreckt" hätte. wovon ich aber nichts wusste.

das hat mir gereicht. ich habe mich belogen und betrogen gefült und habe ihr das so gesagt und dass ich ihr nie wieder vollmachten gebe und nicht möchte, dass sie sich weiterhin in meine angelegenheiten einmischt, dass ich das nicht mehr aushalte usw.

seitdem ist sie eingeschnappt........ich fühle mich etwas schuldig

O.o
eine 6000 Rückzahlung Kindergeld?

Wie kommt man denn zu der Ehre? *auch will* Nun wenn du nicht zu Hause wohnst hat deine Mutter eig. ja keine Kosten wegen dir, also steht dir das Geld zu. Aber wenn man bedenkt dass sie dein Studium finanziert hat (hast du gar nichts dazu beigesteuert? bist arbeiten gegangen?) dann steht ihr ggf. ein Anteil zu, aber nicht zwangsläufig. Es ist reines Wohlwollen. Eig. sollte eine Mutter wollen das man den besten Start in die Arbeitswelt hat also aufteilen, wobei es schon wieder anders aussieht wenn du halt gearbeitet hast hast du ja auch was beigesteuert. Wieviel hat denn deine Mutter für das Studium berappen müssen?

Wieso fühlst du dich denn nun schuldig? Es ist ja wohl klar dass man mit 27 keine Vollmachten mehr an die Mutter erteilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 13:46
In Antwort auf cookiebacke

O.o
eine 6000 Rückzahlung Kindergeld?

Wie kommt man denn zu der Ehre? *auch will* Nun wenn du nicht zu Hause wohnst hat deine Mutter eig. ja keine Kosten wegen dir, also steht dir das Geld zu. Aber wenn man bedenkt dass sie dein Studium finanziert hat (hast du gar nichts dazu beigesteuert? bist arbeiten gegangen?) dann steht ihr ggf. ein Anteil zu, aber nicht zwangsläufig. Es ist reines Wohlwollen. Eig. sollte eine Mutter wollen das man den besten Start in die Arbeitswelt hat also aufteilen, wobei es schon wieder anders aussieht wenn du halt gearbeitet hast hast du ja auch was beigesteuert. Wieviel hat denn deine Mutter für das Studium berappen müssen?

Wieso fühlst du dich denn nun schuldig? Es ist ja wohl klar dass man mit 27 keine Vollmachten mehr an die Mutter erteilt.

Das wird jetzt immer komplizierter.
die 6000 euro war eine rückzahlung, weil das kindergeld jahre lang an niemanden ausbezahlt hatte, weil mein vater es für sich haben wollte.....das ging bis vors gericht und hat sich jahre lang hingezogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 14:03
In Antwort auf jajaja123

Das wird jetzt immer komplizierter.
die 6000 euro war eine rückzahlung, weil das kindergeld jahre lang an niemanden ausbezahlt hatte, weil mein vater es für sich haben wollte.....das ging bis vors gericht und hat sich jahre lang hingezogen.

Letztendlich
wurde es dann an meine mutter überwiesen mit der begründung: "sie gibt es an mich weiter" das hat sie so formuliert und unterschrieben.
deshalb wurde es ihr auch zugesprochen vom gericht, da ich ja in einer anderen stadt studiert habe und dementsprechend höhere lebenshaltungskosten hatte.
es war so gedacht vom gericht, dass sie es mir weiter gibt, was sie dann ja letztendlich nicht wollte, sondern angeblich die längst bezahlte versicherung damit zurückhaben wollte..(das war der punkt, der es dann hat eskalieren lassen, weil ich mich dann sehr verarscht gefühlt habe von ihr)

sicher hätte ich mich mit ihr auf einen kompromiss geeinigt bezüglich einer summe, aber soweit kam es ja gar nicht, da sie die versicherungsgeschichte erfunden hatte, was mich auf die palme gebracht hat.

letztendlich hat sie mir alles komplett überwiesen, da sie ja jetzt beleidigt ist... ...
....ganz toll............


achso: natürlich habe ich während meines studiums gearbeitet.anders wäre es gar nicht gegangen. sie hat mir im schnitt zwischen 200 und 300 euro monatlich überweisen, vom bafögamt ausgerechnet, gemäß ihres einkommens, das nicht sehr hoch ist.




ich weiß ja auch nicht: früher haben wir uns wegen sachen wie ernährung, gesundheit und anderen dingen gestritten. das war zwar extrem nervig aber nicht weiter tragisch, da es keine konsequenzen hatte.
wenn dann aber geld mit ins spiel kommt, bekommt das ganze einen bitteren beigeschmack.
mittlerweile denkt sie, dass ich geldgeil bin und andersherum ebenso.

ich dachte, dass diese mutter-tochter -geschichten mit der zeit besser werden, z.z. ist es aber genau andersherum. je weiter ich mich von ihr distanziere, desto schlimmer wird es und desto mehr will sie mein leben kontrollieren.



ich weiß. natürlich gibt man seiner mutter mit 27 keine vollmacht mehr. aber das war auch mal wieder ihre taktik (und die ihres freundes), mich so lange zu nerven und zu belästigen, bis ich ihnen die vollmacht aushändige, damit sie sich um alles "kümmern"
aber damit ist jetzt schluss!!!!! ich mache so etwas nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 14:08
In Antwort auf jajaja123

Letztendlich
wurde es dann an meine mutter überwiesen mit der begründung: "sie gibt es an mich weiter" das hat sie so formuliert und unterschrieben.
deshalb wurde es ihr auch zugesprochen vom gericht, da ich ja in einer anderen stadt studiert habe und dementsprechend höhere lebenshaltungskosten hatte.
es war so gedacht vom gericht, dass sie es mir weiter gibt, was sie dann ja letztendlich nicht wollte, sondern angeblich die längst bezahlte versicherung damit zurückhaben wollte..(das war der punkt, der es dann hat eskalieren lassen, weil ich mich dann sehr verarscht gefühlt habe von ihr)

sicher hätte ich mich mit ihr auf einen kompromiss geeinigt bezüglich einer summe, aber soweit kam es ja gar nicht, da sie die versicherungsgeschichte erfunden hatte, was mich auf die palme gebracht hat.

letztendlich hat sie mir alles komplett überwiesen, da sie ja jetzt beleidigt ist... ...
....ganz toll............


achso: natürlich habe ich während meines studiums gearbeitet.anders wäre es gar nicht gegangen. sie hat mir im schnitt zwischen 200 und 300 euro monatlich überweisen, vom bafögamt ausgerechnet, gemäß ihres einkommens, das nicht sehr hoch ist.




ich weiß ja auch nicht: früher haben wir uns wegen sachen wie ernährung, gesundheit und anderen dingen gestritten. das war zwar extrem nervig aber nicht weiter tragisch, da es keine konsequenzen hatte.
wenn dann aber geld mit ins spiel kommt, bekommt das ganze einen bitteren beigeschmack.
mittlerweile denkt sie, dass ich geldgeil bin und andersherum ebenso.

ich dachte, dass diese mutter-tochter -geschichten mit der zeit besser werden, z.z. ist es aber genau andersherum. je weiter ich mich von ihr distanziere, desto schlimmer wird es und desto mehr will sie mein leben kontrollieren.



ich weiß. natürlich gibt man seiner mutter mit 27 keine vollmacht mehr. aber das war auch mal wieder ihre taktik (und die ihres freundes), mich so lange zu nerven und zu belästigen, bis ich ihnen die vollmacht aushändige, damit sie sich um alles "kümmern"
aber damit ist jetzt schluss!!!!! ich mache so etwas nicht mehr.

Ich weiß
das hört sich alles etwas krank an. ist es auch.
aber solche geschichten sind bei uns in der familie nicht unüblich.....man meint, alle wären in erster linie am geld interessiert und verklagen sich deshalb gegenseitig innerhalb der familie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2013 um 14:38
In Antwort auf jajaja123

Das wird jetzt immer komplizierter.
die 6000 euro war eine rückzahlung, weil das kindergeld jahre lang an niemanden ausbezahlt hatte, weil mein vater es für sich haben wollte.....das ging bis vors gericht und hat sich jahre lang hingezogen.

Asoo...
okay. Gut. Das geht schon ein bisschen zu weit

Die Frage ist halt ob du gearbeitest hast oder deine Mutter allse übernommen hat. Das Kindergeld ist dazu da das Kind zu versorgen, wenn du das teilweise selbst getan hast dann steht dir auch ein Teil zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen