Home / Forum / Meine Familie / Meine Mutter führt ein Doppelleben

Meine Mutter führt ein Doppelleben

3. August 2008 um 15:35 Letzte Antwort: 15. August 2008 um 16:06

Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll?
Ich habe herausgefunden, dass meine Mutter, 50Jahre, seit 30Jahren verheiratet, ein "Verhältnis" mit jemand anderem hat. Hinzu noch mit jemanden aus dem Freundeskreis, der gleichzeitig auch noch der Vater einer ehemaligen Freundin aus der Kindheit ist.
Mein Vater ahnt zwar, dass sie jemanden anderen hat, aber er weiß nicht wer.
Wir wohnen hier in einem kleinen Dorf. Der andere Mann arbeitet aber unter der Woche in der Großstadt.
Da ich nun mit meinen 27Jahren vorübergehend zu Hause einziehen musste, habe ich leider so einige Sachen mitbekommen. Tägliche heimliche Telefonate, ausgedruckte versteckte Emails von den beiden... Mein kleiner Bruder hat einen ganzen Ordner mit Briefen von vor zwei Jahren gefunden. Es ist so schrecklich zu erfahren, dass es die heile Familie nicht mehr gibt. Und es ist nicht so, dass ich danach suche!
Ich kann meiner Mutter nicht mehr in die Augen schauen. Obwohl sie mir gegenüber immer weiterhin die nette liebe Mama macht. Hilft mir bei all meinen Schwirigkeiten. Aber ich finde es meinem Vater gegenüber so schlimm. Ich weiß, wer der andere ist, er nicht. Und nun weiß es auch noch mein kleiner Bruder.
Das ganze merkwürdige ist, dass meine Eltern trotzdem noch ein regelmäßiges Sexleben führen. (auf einmal bekommt man hier im Haus Sachen mit, die man von seinen Eltern nicht mitbekommen möchte!)
Was kann ich machen?? Spreche ich meine Mutter an? Sag ich es meinem Vater? Soll ich ihm die Briefe einfach hinlegen?
Ich habe am Wochenende meine alte Freundin wiedergetroffen, die Tochter des Mannes, mit dem meine Mutter was hat. Sie deutete auch sowas an, als ob sie was wüsste. Ich wollte mit ihr noch sprechen. Aber was dann? Wie gehe ich weiter vor?
Es sind meine Eltern. Und das sind so Sachen, die gehen einen als Kind doch nichts an, oder?
Wer kann mir Tipps geben?

Mehr lesen

8. August 2008 um 22:05

Wie "klein" ist denn dein kleiner Bruder?
Es ist wirklich eine schreckliche Situation für Dich! Ich kann Dir da auch keinen wirklichen Rat geben....versuche es doch sonst mal bei der Telefonseelsorge, damit Du Dir mal richtig "Luft" machen kannst und evtl. Tipps bekommst. - Evtl. wird Deine Mutter merken, dass etwas mit Dir nicht stimmt (Du sagst, Du kannst ihr nicht mehr in die Augen sehen), und Dich darauf ansprechen...dann solltest Du vorbereitet sein...möchtest Du es wirklich mit ihr besprechen? Möchtest Du wirklich noch mehr wissen, als was Du jetzt schon weisst? Was ist mit Deinem Vater? Du sagst, das er etwas vermutet...woher weisst Du das? Hat er Dir das gesagt? Wenn ja, hat er Deine Mutter daraufhin angesprochen? Wenn nicht, vielleicht möchte er die Wahrheit gar nicht wissen, da ansonsten alles "normal" läuft? - es ist wirklich sehr schwierig...meine beste Freundin war mal in dieser Situation und zwar war ich die Betrogene....sie wusste, dass mein damaliger Mann mich betrogen hat...mit der Patentante meiner Tochter!!! Sie wusste es, weil die "Patentante" es jedem erzählt hat, nur natürlich mir nicht!!! - Jedenfalls ist meine Freundin wochenlang zu ihrer Mutter gefahren und hat sich dort ausgeheult, weil sie nicht wusste was sie tun sollte....beide sind zu dem Schluss gekommen, nichts zu sagen, da meine Ehe ansonsten funktionierte! Sie hat es mir erst "versehentlich" erzählt, lange nachdem ich mich von meinem Mann getrennt hatte (sie dachte, ich wüsste es längst - Trennungsgrund - bloss das war ne andere ich kann da jetzt drüber schmunzeln, da alles lange her ist) - ich glaube, ich hätte damals meinem Mann verziehen, da meiner Meinung nach unsere Ehe da noch funktionierte...aber was mir das "Genick gebrochen" hat war, dass es die Patentante war, damit bin ich überhaupt nicht klargekommen, auch wenn ich schon lange von meinem Mann getrennt war. Es ist eine Sache vom Partner betrogen zu werden...weit, weit entfernt und man kennt diejenige nicht oder aber diese Person ist Teil deines Lebens. - So, nun kennst Du meine Geschicht, aber Du selbst bist immernoch nicht weiter....!!!
Ich wünsche Dir viel Kraft, diese Sache durchzustehen...so oder so...und melde Dich wieder, wenn Du Lust hast.
LG jane1963

Gefällt mir
10. August 2008 um 8:41

Hallo Siinii
Ich bin der Meinung, dass Du Dich komplett raushalten solltest. Dein Vater weiss immerhin, dass Deine Mutter noch eine Zweitbeziehung führt und offensichtlich kommt er damit klar (ob gut oder schlecht sei dahin gestellt), aber Kinder haben in der Ehe der Eltern nichts verloren, das sind Erwachsene, die sich damit auseinandersetzen müssen.

Meine Eltern liessen sich scheiden, da war ich 18 und selbst in dem Alter ist das noch äusserst unangenehm und schmerzhaft gewesen, auch wenn ich wusste, dass die beiden sich einfach nicht mehr verstehen. Und irgendwann akzeptiert man es halt, dass die eigenen Eltern nicht mehr zusammen leben. Du bist 27 und müsstest doch eigentlich auch schon ein wenig Erfahrung haben, oder? Und das nicht alles immer geradlinig verläuft oder so, wie es im Märchenbuch steht, dürfte auch klar sein.

Bitte gehe nicht weiter "vor". Halte Dich raus, auch wenn es weh tut. Da kannst Du nicht helfen, da kannst Du Dir nur die Finger verbrennen.

Gruss, C.

Gefällt mir
15. August 2008 um 16:06

Keine einfache Geschichte,
und dennoch ist es die Sache deiner Eltern, halte dich da raus. Sollte es sich geschickt er-
geben, kannst du ja deiner Mutter gestehen, dass
du es weißt, mehr nicht. Wie alt ist denn dein Bruder? Du kannst die Beziehung deiner Eltern nur von außen betrachten, was sich dort wirklich
abspielt weißt du nicht und ist auch gut so.
Gruß Melike

Gefällt mir