Home / Forum / Meine Familie / Meine Mutter behandelt mich ungerecht.

Meine Mutter behandelt mich ungerecht.

9. Februar um 20:43

Hällochen liebes Forum. Da ich komplett mit meiner momentanen Situation überfordert bin, wollt ich mal in einem Forum nach Hilfe suchen. Um meine Situation zu erklären. Seit meine Mutter einen neuen Freund hat benimmt sie sich wie ein pubertierendes Mädchen und behandelt mich noch mal anders als vorher. Es war vorher schon nicht das beste Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir. Doch nun ist es schlimmer geworden... Egal was ich mache, ich werd von ihr, meiner Meinung nach, zu Unrecht zur Schnecke gemacht. Der neue Freund sagt etwas gegen meine Familie und ich verteidige diese, werd ich von ihr angeblafft, dass das ja alles nich so schlimm sei. Obwohl es um meine Geschwister, also ihre Kinder geht.... Er verlegt was von mir und ich möchte nach suchen, heißt es dass mein zickiges und egoistiges Verhalten den Abend zerstört hat.... Und so geht das die ganze Zeit... Selbst wenn ich mache was er mir sagt, bin ich laut ihr die böse.... Ich versteh die Welt nicht mehr.... Mit ihr reden kann man leider nicht. Sie blockt sofort ab und wirft mir vor, dass ich Tatsachen verdrehen würde. Freunde von mir haben mir bereits versucht zu helfen. Leider hat es nichts gebracht. Genauso schlimm ist es auch wenn es um seinen Sohn geht. Egal auf welche Art er mir weh tut und egal wie sehr es gegen mich geht... Sie ist immer auf ihrer Seite... Ich weiß echt nicht mehr weiter.... Umziehen ist nicht drin, da ich mir das ohne Einkommen nicht leisten soll. Und selbst wenn ich Einkommen habe, ist es nur ein Ausbildungsgehalt.... In meiner Gegend reicht das knapp für eine WG. Aber wirklich knapp....Außerdem hab ich meine Mutter gerne. Auch wenn sie mir nicht zuhört. Und auch den neuen Freund der demnächst bei uns einzieht... Er ist nett und ich mag ihn eigentlich echt gerne... Dennoch komm ich mit der Gesamtsituation einfach nicht mehr klar...
Habt ihr irgendwelche Vorschläge, was ich noch machen kann? 

Mehr lesen

10. Februar um 14:57

Davor gab es nur meinen Leiblichen Vater, aber der ist vor knappen 9 Jahren mit einer neuen Frau zusammen gekommen, was ich ihm auch nicht verübeln kann. Und in der Zwischenzeit war es nur so dass ich ab und zu mal gewohnte Aufgaben im Haushalt nicht mehr übernehmen durfte.... Ansonsten war das Verhältnis akzeptabel. Akzeptabel in dem Sinne dass wir halt miteinander gelebt haben, auch wenn ich ihr nicht alles erzählen konnte weil ich wusste dass keine richtige Hilfe kommen würde. Dennoch hat sie mir gerne gezeigt dass ich nicht alles machen kann was ich will... Und dafür bin ich dankbar. Manipuliert wird sie sicherlich nicht, auch wenn ich kurz selbst drüber nachgedacht hab. Aber weder der Vater, noch der Sohn sagen so richtig was gegen mich. Man muss dazu anmerken dass der Sohn seit 4 Jahren mein Fester Freund ist und sich die beiden Erwachsenen erst durch unsere Beziehung überhaupt kennengelernt haben... Das macht es halt aber leider nicht leichter.... Ich bin auf dem Weg zur 19, daher ist das Jugendamt leider auch nicht mehr für mich verantwortlich.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar um 17:43

Momentan wohnt er noch nicht bei uns. Er zieht erst noch ein. Und ansich ist er ja nicht das Problem sondern nur der Auslöser für das Verhalten meiner Mutter.... Meine Mutter ist grade knapp 2 Jahre mit ihm zusammen.... Und ausziehen ist leider aus finanziellen und auch einigen emotionalen Gründen nicht drin, da ich momentan in Japan sitze und nach dem Rückflug relativ schnell mit Fahrschule weiter machen möchte. Auch liegt mir persönlich an meinem Umfeld viel... Ich würd das halt lieber irgendwie anders klären... Und ausziehen nur als  Notlösung ansehen.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar um 18:05

Man muss auch sagen, dass sie auf jeden Fall auch ihre guten Seiten hat... Wenn es darum geht Geld auszugeben. Wenn ich irgendwas haben wollte hab ich es meist bekommen. Auch ist sie mehrfach mitten in der Nacht 2 Stunden mit dem Auto durch die Gegend gefahren um mich abzuholen.... Dafür bin ich ihr auch wirklich dankbar... Nur scheitert es emotional eher.... Wie bereits geschrieben, befinde ich mich zur Zeit in Japan. Und als zu ihr mal in einem Gespräch meinte, dass ich extremes Heimweh hätte meinte sie nur dass ich da durch muss. Und dass es später auch nicht besser wird, wenn ich ausziehe. Ich Weis dass sie damit recht hat... Aber etwas wie ich vermiss dich auch oder so hätte mich mehr gefreut und nicht weiter runter gezogen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 14:47

Ja habe ich bereits... 
Mit ihr reden kann man leider nicht so recht.... Sie blockt sofort ab und wirft mir vor, dass ich Tatsachen verdrehen würde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar um 14:51

Meistens halte ich jegliche Konflikte zwischen ihn und mir aus der Familie raus... Weil ich mittlerweile weiß dass es nichts bringt und wir das immer allein geregelt bekommen. Ansonsten wüsste ich nicht so recht warum sie ein Problem mit der Beziehung haben sollte... Aber wenn dem so wäre, wäre dass noch mal ne Spur schlimmer... Wenn es nicht anders geht, muss ich das wohl nach der Ausbildung wirklich....  auch wenns immer noch meine am meisten gehasste wahl ist... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen