Home / Forum / Meine Familie / Meine Mutter behandelt mich mit 32 wie ein kleines Kind

Meine Mutter behandelt mich mit 32 wie ein kleines Kind

8. März 2012 um 19:05

Ich verzweifel langsam, nein, schlimmer ich drehe langsam durch... Meine Eltern, besonders meine Mutter klammert...
ich bin nun schon 32 wohne seit 6 Jahren 400 km weit weg von meinen Eltern und unsere Beziehung wird nicht besser! Ich habe eine jüngere behinderte, total liebenswerte Schwester (mein Ein und Alles). Meine Mutter ist seit 20 Jahren Hausfrau und hat keine Freunde. Sie hat auch so gut wie gar keinen Kontakt zu Ihren Geschwistern und schon gar nicht zu Oma und Opa. Sie hat immer das Sagen und kann alles besser... Mein Vati macht alles was sie sagt, er hat irgendwie keine eigene Meinung...
Meine Mutter macht immer alles Schlecht, die ganze Welt ist schlecht, alle wollen ihr Böses, sie weiß bestens über ihre Nachbarschaft bescheidt, ist nur am Lästern. Sie muss sich überall einmischen und hat immer alle Krankheiten die es gibt.
Also mein Verhältnis zu meinen Eltern ist schon sehr lange nicht mehr gut. Ich liebe meine Schwester und meine Eltern über allles, aber meine Mutter macht mich nur runter und schlecht bei anderen... Sie treibt mich zur Weißglut!!!!
Ein ehemaliger Klassenkamerad wohnt seit kurzem neben meinen Eltern und sie behandeln ihn wie einen eigenen Sohn. Sie hilft ihm beim Haushalt, macht ihm den Garten, mein Papa hat mit ihm Holz gemacht, ihm die Einfahrt gepflastert und der Nachbar geht bei meinen Eltern ein und aus... er ist fast täglich da... wenn ich denn mal anrufe, dann werde ich abgewimmelt, weil sie jetzt keine Zeit haben, da der Nachbar jetzt da ist, oder wenn ich mal sage, ihr könnt mich ja mal besuchen kommen, dann sagen sie immer nur - wir haben keine Zeit - früher bin ich alle 4 Wochen zu Besuch gefahren, aber es gab jedes Mal Streit und deshalb bin ich irgendwann nur noch alles 8 - 10 Wochen zu meinen Eltern gefahren. Mein Freund war denn daran Schuld, dass ich nur noch so wenig komme, denn er würde mir ja angeblich verbieten zu Besuch zu fahren... was natürlich schwachsinn ist! Es sind immer andere an meinem Verhalten ihnen gegenüber schuld, ganz früher war es meine beste Freundin, jetzt ist es mein Freund (den meine Mutter hasst wie die Pest, weil er sie mal kritisiert hat)
Ich habe auch immer das Gefühl, meine Eltern kennen mich nicht ein Stückchen. Sie stellen mich immer hin, als wäre ich unselbstständig, ich wäre auf meine Eltern angewiesen, weil sie mir öfter mal etwas Geld zugesteckt haben ( wofür ich auch immer dankbar war) aber spätestens beim nächsten Streit wurde mir das wieder vorgehalten. Meine Eltern fragen nie wie es mir geht, was es bei mir neues gibt. Wenn ich mal in den Urlaub fliege, darf ich mir anhören, ich solle das Geld lieber sparen. Es interessiert ihnen auch nie hinterher wie es war... das macht mich sehr traurig, weil ich es gern mit ihnen teilen würde, da meine Eltern sich noch nie einen Urlaub geleistet haben auf Grund meiner behinderten Schwester. Was für mich immer eine Ausrede ist! Denn ich habe mich so oft angeboten meine Schwester zu betreuen, was sie auch toll finden würde, mal allein zu sein mit ihrer großen Schwester! Aber da ist nichts zu machen...
Da ich bei der Bundeswehr bin, bin ich natürlich auch des öfteren mal auf Lehrgängen und momentan bereite ich mich gerade auf einen Einsatz für ein halbes Jahr in Afghanistan vor. Ich habe meinen Eltern davon erzählt, meine Mutter fing gleich wieder an zu meckern, warum ich unbedingt zur Bundeswehr gehen musste. Ich wollte Sie beruhigen, in dem ich Ihr von meinem Aufgabengebiet erzählen wollte und ihr Fotos von dort zeigen wollte, aber ihr Kommentar dazu war einfach nur -ach lass mich doch mit dem Scheiß in Ruhe- Sie interessiert sich mehr für andere... Ich mag einfach gar nicht mehr zu meinen Eltern zu besuch fahren, ich langweile mich dort nur, weil wenn wir nicht streiten, dann schweigen wir uns nur an...
Unser letzter großer Streit war zu Weihnachten. Ich habe mich nämlich getraut mich abends mit meinen alten Freunden zu treffen und wir sind zur Disco gegangen, unsere alte Stamm-Disco hat nämlich wiedereröffnet. Als ich morgens wieder kam, fing meine Mutter mich gleich an der haustür ab und fing an mich anzuschreien, ob ich mal auf die Uhr gesehen hätte, es sei 5 Uhr morgens. Es artete mal wieder aus und plötzlich holte sie mal wieder uralte Geschichten vor, die gar nichts mit der Sache zu tun hatten... Ich sei so undankbar, ich bekomme alles in den ***** geblasen, sie würde sich aufhängen wollen, und und und... Meine Eltern haben mir mal eine größere Summe Geld überwiesen (schon ein Teil meines Erbes)... und nun durfte ich mir auch noch anhören, ich hätte es alles ausgegeben und meine Eltern um ihr Geld betrogen, nur weil ich vergessen habe einen Kontoauszug mitzunehmen. Na ja, sie hat mich dann morgens um kurz vor 6 rausgeschmissen... so dass ich all mein Zeugs zusammengepackt habe und wieder nach Hause gefahren bin. Ich konnte einfach nicht mehr... ich wollte einfach nur noch weg und bin dann fast sturzbetrunken 400 km nach Hause gefahren! Ich weiß, normal ist es nicht meine Art in so einem Zustand zu fahren, aber ich konnte einfach nicht mehr denken...
Ich habe dann für mich beschlossen den Kontakt einfach abzubrechen... Ich ärgere mich eigentlich immer mehr über mich selbst... meine Mutter hat mich schon so oft im Streit rausgeschmissen, und es hinterher immer abgestritten, so wie dieses mal auch wieder und ich habe immer nachgegeben. Von meinen Eltern kommt nicht mal eine Entschuldigung... Immer bin ich an allem Schuld! Vor drei Jahren bin ich mit meinem Freund zu meinem Geburtstag zu meinen Eltern gefahren, weil ihnen der Weg zu weit war... und was ist wieder passiert? Wir hatten wieder streit, und sie hat mich und meinem Freund rausgeschmissen rausgeschmissen... Diesen Geburtstag werde ich wohl nie vergessen und auch da hatte sie abgestritten, sie hätte uns nicht rausgeschmissen... sie stellt mich immer als Lügnerin da, aber zum Glück war mein Freund dabei und das alles mitbekommen...
Gestern hab ich meine Eltern mal angerufen, weil ich das Geld, was sie mir mal überwiesen haben, in eine Immobilie anlegen möchte. Ich habe meine Eltern gefragt, ob sie mal darüber nachdenken können, ob das für ihnen okay ist. Ich bin gar nicht weiter zur Sprache gekommen, da wurde es von ihnen schon abgelehnt, und ich durfte mir mal wieder anhören ich könne mir das nicht leisten, ich kann nicht mit Geld umgehen und ich wäre gar nicht in der Lage mich um eine Immobilie zu kümmern... ich solle doch zu Besuch kommen und dann können wir das durchsprechen. Ich meinte dann nur noch, warum ich noch kommen sollte, wenn sie doch von vorn herrein gleich nein gesagt haben!? Daraufhin meinte mein Vati dann, na du hast doch den Krieg angefangen... und hat aufgelegt... Ich hätte mir einfach nur gewünscht, dass sie mal nach den Daten gefragt hätten und gesagt hätten, wir kommen mal vorbei und schauen es uns gemeinsam an und sprechen es dann mal durch...
Wozu haben sie mir denn das Geld schon gegeben? Ist ja nicht so, dass ich kein eigenes Geld verdiene und das ganze Geld sinnlos ausgebe... Ich fühle mich jedes mal so schlecht, wenn ich mit meinen Eltern Kontakt hatte... Ich bin gerade am Zweifeln, ob ich das Geld ohne Einwilligung meiner Eltern einfach zusammen mit meinem Ersparten als Anzahlung für diese Immobilie nehmen soll... Ich weiß es nicht, ich bin schon wieder hin und hergerissen...

Mehr lesen

11. März 2012 um 19:10

Hey Love2327
Danke für Deine Antwort. Ja, darüber habe ich auch nachgedacht, aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich meinen Eltern, kurz bevor ich in den Einsatz gehen werde, einen langen Brief schreiben werde. Wenn ich zu ihnen fahren werde, weiß ich ja wie es enden wird. Und genau darauf hab ich keine Lust und mir tut das Fahrgeld weh! Ach ich könnte Romane schreiben über meine Mutter, aber schlimmsten finde ich, dass mein Vater da mit macht... denn eigentlich ist er gar nicht so...
Na ja, ich habe jetzt schon damit abgeschlossen... und mit meinem Freund läuft es seit dem auch wieder viel besser, da hat meine Mutter nämlich auch ständig reingefunkt... indem sie ihn oft schlecht gemacht hat.. Naja, alles wird gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2012 um 21:18

...
ja, ich sehe es auch so wie du. na ja, familie kann man sich halt nicht aussuchen, da muss man wohl oder übel durch...
vielleicht machen sie sich ja nach dem brief doch mal gedanken. wenn sie sich dann melden ist es gut und wenn nicht, dann nicht...

dir auch alles liebe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen