Forum / Meine Familie

Meine Mutter akzeptiert mein Gewicht nicht

23. Oktober um 15:25 Letzte Antwort: 26. Oktober um 9:16

Hallo, 

ich bin 18 Jahre alt und muss vor ab sagen, dass ich kein einfaches Kind bin. Ich bin rebellisch mache gerne mal was ich will und bin teils sehr selbstbewusst. 
Meine Mutter und ich sind eigentlich ein Herz und eine Seele, das einzige was uns meist im Wege steht ist, dass wir beide uns sehr schnell provoziert fühlen und daher oft Streit entsteht. 
Ich habe in den letzten Monaten viel scheiße gebaut, habe zum Teil viele Geheimnisse vor meinen Eltern (rauchen, F+, etc.). Meine Mutter hat nun herausgefunden, dass ich rauche und die meisten anderen Geschichten auch.

Das was mich allerdings wirklich stört ist, dass meine Eltern, nicht nur meine Mutter, mich nicht so akzeptieren wie ich bin (vom Gewicht her). Ja, ich habe ein leichtes Doppelkinn, bin übergewichtig (ca 15kg) und meine Mutter musste sich schon manchmal von anderen Menschen anhören, dass ich ja etwas in die Breite gewachsen sei. (Ich muss sagen, ich bin nicht mega dick,komme aber, da ich sehr groß bin, vllt ein wenig mächtiger rüber), seit 2 Jahren ca bin ich etwas dicker, vorher war ich immer sehr dünn. Ich weiß, dass ich eine Essstörung habe, unzwar habe ich kein großes Sättigungsgefühl, also ich kann meist relativ viel auf einmal essen. 
Ich bekomme seit knapp 1,5 Jahren fast täglich zu hören, dass ich doch abnehmen soll, mal mehr Sport machen soll oder ähnliches. Kann ich auch nachvollziehen, denn meine Mutter ist selbst etwas zierlicher gebaut und ist sehr selbstkritisch. Mittlerweile bin ich allerdings soweit, dass ich nicht mehr den Drang verspüre unbedingt dünner sein zu müssen, also ich habe gelernt mit mir selbst zufriedener zu sein. 
Meine Eltern hingegen können das nicht nachvollziehen, für mich kommt es manchmal so rüber als finden sie es peinlich und schlimm eine übergewichtige Tochter zu haben... Was mir nicht gerade hilft mich selbst zu lieben... Ich möchte nicht für meine Eltern oder andere Menschen abnehmen, sondern wenn dann für mich, allerdings finde ich mich selbst im Moment echt okay (nicht perfekt aber ich mag so leben). Dazu kommt noch, dass ich gerne weite Klamotten trage, also in die Richtung Skater aesthetic. Damit können meine Eltern nichts anfangen und sie denke dass ich solche Klamotten trage um mich zu verstecken, ist aber nicht der Fall, finde es wirklich schön! 

Ich weiß nicht was ich tun soll, um ihnen klar machen zu können, dass ich mich im Moment wohl fühle. Ich habe es meiner Mutter vorhin noch einmal gesagt und sie meint dann immer nur dass das ja nicht so wichtig ist, weil es einfach ungesund ist... (meine Meinung ist halt, dass jeder so aussehen soll wie er sich am meisten wohlfühlt). 
Ich fühl mich unwohl, weil ich jede Sekunde von ihnen auf mein Gewicht angesprochen werden könnte etc. 
Meine Mutter meinte auch schon mal, dass es nicht böse gemeint ist, sondern sie sich einfach große Sorgen macht, weil Übergewicht ungesund ist, das stimmt ja auch. 
Niemand weiß von meinem Problem, nicht mal meine beste Freundin, weil ich mich schäme das zu sagen, da sie Anfang des Jahres 15kg abgenommen hat. War natürlich gefundenes Fressen für meine Eltern, die fanden das super. 

Hoffe ihr versteht meine Lage ein wenig und habt vllt Tipps. 
Lg

Mehr lesen

23. Oktober um 18:50

Ich sehe das etwas anders und glaube du ahnen, dass deune eltern das gleiche meinen. Du bist jetzt jung und übergewichtig. Du wirst jedes Jahr mehr Kilos drauf bekommen und sie dann nicht mehr runtergekommen. Das ist ihre Sorge. Nicht umsonst jammern alle dicken, dass sie dich sind und nichts klappt. Die sind schon seit ihrer Kindheit/Jugend mehr und es verschlimmert sich. Abnehmen ist schwer und wird dann immer schwerer. Sie meinen es gut. Du siehst es leider noch nicht. 

2 LikesGefällt mir

24. Oktober um 12:02

Warum hattest du denn das Gefühl, dass du diese Geheimnisse vor deinen Eltern haben musst?
Eltern bringen einfach auch ihre eigenen Wert an ihr Kind ran und hoffen, dass das Kind diese Werte übernimmt. Als Elternteil zu akzeptieren, dass das Kind eigene Entscheidungen trifft und auch DInge tut, die man selbst nicht gut findet, ist schwer.

Was einfach der Wahrheit entspricht ist, dass dein Übergewicht ungesund ist. Ob man jetzt die Optik zusätzlich unattraktiv findet oder nicht. Es wird immer ungesund sein.
Und Belastend für einen Körper. Alleine deswegen rate ich auch jedem, zuzusehen, dass er ein gesundes Gewicht erreicht (mit einem BMI von etwa 22-23). Und abnehmen ist tatsächlich schwer und wird auch mit jedem Kilo nicht leichter.

Ich bin auch groß und kann riesige Mengen vertilgen. Wenn ich vorher richtig hunger hatte, dann schaff ich auch die doppelte Menge. Diese Mengen sind auch kein Problem und ich finde nicht, dass das mit fehlendem Sättigungsgefühl zu tun hat. Denn irgendwann bist auch sicher du satt. Und das für ne ganze Weile.
Wenn man dick wird, dann in der Regel, weil man mehr gegessen hat, als man hätte brauchen.

Über Rauchen und ungesund müssen wir auch nicht sprechen, das streitet heut keiner mehr ab. Für mich zeugt Rauchen auch von einem geringen Selbstbewusstsein und Selbstwert.

Auch eine F+ kann davon zeugen. Warum führst du eine solche Beziehung? Warum rauchst du? Warum isst du dich dick? Warum schadest du dir selbst?

Gefällt mir

26. Oktober um 9:16

Das mit dem Gewicht ist eine Sache bzw. Deine Sache. Dass es nicht optimal ist weißt Du wenn Du ehrlich bist selbst. Aber es ist Deine Sache, denn nur wenn Du willst wirst Du auch etwas ändern. Deshalb sollten Deine Eltern/Mutter auch diesen Dauerdruck beenden, denn er bringt nichts außer Zoff.
ABER, Du solltest die Ursache hinterfragen, das fehlende Sättigungsgefühl und warum Du dann mehr isst. Denn wenn es einfach so weiterläuft könnten es auch deutlich mehr als die 15 kg werden und das könnte dann für Dich frustrierend werden und auch um so schwerer es zu korrigieren

Gefällt mir