Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Meine liebe Schwiegermutter....

Meine liebe Schwiegermutter....

15. September 2008 um 14:09 Letzte Antwort: 15. September 2008 um 15:22

Hallo,
ich bin ganz neu hier und würd gern mal hören was ihr dazu meint.

Ich habe mich nie besonders gut mit meiner Schwiegermutter verstanden, sie mochte mich von Anfang an nicht und hat immer schön bei meinem Mann über mich hergezogen. Es ging so weit das sie zu meiner Schwiegeroma, die ich übrigens klasse finde, gesagt hat ich sei unfruchtbar. Meine Tochter ist heute 9 Wochen alt Dann hat sie meinem Mann an den Kopf gedonnert, ich sei scheiße, ich würde nicht zu ihm und der Familie passen und ich würde die Familie kaputt machen. Wir hatten daraufhin monatelang Streit und keinen Kontakt. Dann wurde ich schwanger und wir schickten ihnen ein Ultraschallbild, in der Hoffnung es würde endlich besser werden. Aber nein... ich könnte nun unzählige Dinge aufzählen... die Oberkrönung war allerdings im KH nach der entbindung. da meinte sie zu meinem schwiegervater, er solle doch bitte noch mehr fotografieren mit blitz, damit meine Tochter weinen würde, sie würde Babys so gern weinen sehen... HALLO?!?!?!?! Dann waren sie hier und wollten nachdem es mal wieder zu Streit kam ein klärendes Gespräch, allerdings nur mit meinen Eltern, wir würden ja sonst nur lügen! Nachdem mein Schwiegervater dann auf meinen Mann los ging, haben wir sie rausgeschmissen. Ich habe mich immer korrekt verhalten und habe alles immer runtergeschluckt, nur an dem Abend bin ich ausgerastet und hab meiner Wut mal freien Lauf gelassen. Seitdem terrorisieren sie meinen Mann mit SMS und Anrufen, es würde ihnen das Herz brechen ihr Enkelkind nicht zu sehen und und und. Ich kann nicht mehr, es ist Terror pur und sie tun so als hätten sie keine Schuld. Als wir nicht mehr reagiert haben, haben sie sogar meine Mutter angerufen und zusammen geschrieen und selbst da hat meine liebe Schwiegermutter noch Lügen über mich erzählt, meiner meiner eigenen Mutter... Ich war heute beim Arzt und der sagte, wenn nicht bald Ruhe herscht, kann ich mich schon mal auf ein Bett im Krankenhaus freuen. Ich kann wirklich nicht mehr... Könnt ihr verstehen, das ich nicht möchte das mein Kind zu solchen Menschen kommt? Klar ist es schön wenn ein Kind Oma und Opa hat, aber braucht ein Kind solche Großeltern?! Mein Mann steht zwischen den Stühlen, klar findet ers nicht ok, was seine Eltern machen... aber es sind eben seine Eltern. Was würdet ihr machen? Von mir aus gibt es für sie keine Chance mehr, das haben sie sich selbst oft genug kaputt gemacht und immer und immer wieder bekamen sie einen neue Chancen. Aber was soll mein Mann tun?
liebe grüße

Mehr lesen

15. September 2008 um 15:22

Hmm helfen kann ich Dir nur.......
indem ich Dir sage du bist nicht alleine mit Deinem problem.Aber eines hast Du was enorm wichtig ist.Dein Mann steht hinter Dir und sieht auch das es so wohl nicht geht.

Stell Dir vor so und noch nen schüppchen mehr ergeht es mir.Wir haben auch ein Kind zusammen und leben zwei straßen entfernt von den SE.Wir stehen mitten im Leben gehen arbeiten und es wird verlangt das sich der Herr Sohn gefälligst drei mal die woche blicken lässt.Wohlgeemerkt nur der Sohn da wird nicht mal gesagt bring die kleine mit.Und mein mann steht nicht hinter mir.Im gegenteil seine mutter darf alles machen alles sagen und er geht hin und ruft sie fast täglich von seinem Handy an wenn er auf der Arbeit ist.Ich bin auch soweit zu sagen das mich bald einer weg bringen kann weil ich diesem druck dem geschichten erzählen und mit den schuldzuweisungen nicht mehr kla komme.Ich stehe ja auch mit allem alleine da.Egal wenn sie meint ich bin schuld das die kleine nen schnupfen hat ja dann bin ich es.Und wir können uns kein Hobby anschaffen indem sie nicht mitmischt.Weil er erzählt alles immer fein der mami und schwups macht sie dasselbe.Er gibt ein Hobby auf gibt mami das hobby auch auf.Sie ist abhängig von Ihrem Sohn da sie nicht eine Freundin hat mit der sie mal kaffee trinken geht oder shoppen.Wenn er sich ne jacke bestellt und sie sieht die jacke(das kann ruhig eine herrenjacke sein) brauch sie die anschrift des ladens damit sie dieselbe jacke bekommt.

Von daher sage ich Dir sei froh das Dein mann hinter dir steht.Dein Mann muss meiner Meinung nach das Ruder in die Hand nehmen und mit seinen Eltern reden um für klare verhältnisse zu sorgen.Wenn sie sich nicht darrauf einlassen was er sagt und den kompromiss nicht suchen,dann werden Du und Dein mann wohl in Zukunft damit leben müssen.Denk nur immer darran Eltern hat mann nur einmal und es ist schwer sie zu verlieren doch was bringt es sich an seine Eltern zu klammern wenn mann darrüber hinaus sich das leben schwer macht weil mann ständig streitigkeiten hat.Das ist wohl auch nicht gut für Euer gemeinsames Kind.Und das Kind braucht meiner Meinung nach keine Großeltern die wohlmöglich die Mutter schlecht machen wenn das Kind sogar anwesend ist.

Lg von mir ich wünschte mein mann wäre auch so stark

Gefällt mir