Home / Forum / Meine Familie / Meine Kinder wollen zu mir

Meine Kinder wollen zu mir

16. Juli 2018 um 0:36

Hallo miteinander.
Heute war für uns alle ein turbulenter Tag.

Ich fange mal von vorn an.
Meine ex und ich haben 2 Kinder zusammen. Mädchen 13, junge 16. Die wohnen bei meiner ex seit 2010. Ich neuer ehemann mit dem sie seit 2012 ein Kind hat.

Ich hingegen bin auch seit 2010 in einer gutgeheißen Beziehung. Aber wir haben auch seit 2012 ein Kind zusammen.

Regelmäßig holte ich meine Kinder zu mir. Meine Kinder haben zu meiner Lebensgefährtin einen guten Draht. Auch ich habe immer ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen.

aber meine ex lebt ihr eigenes Leben. Und das ist vom 1. Bis zum 1. Wenn es Geld gibt. Bis vor einigen Monaten lebten sie noch mit Unterstützung. Aber Finger von ihr sind schnell wenn es um Geld geht. So sah sie auch ihre Kinder. Wandelnde bankautomaten. Gefühle....meine Vermutung gegen null. Dementsprechend kümmerte sie sich (nicht) drum.

Um nicht zu tief zu graben komme ich mal zum Finale.
Seit einem 3/4 Jahr planen wir den Umzug. Mein Sohn fing damit an.....papa. Ich will hier bleiben. Meine Tochter dann auf einmal auch und erzählten und warum.

Ich kümmerte mich drum zu erfahren was ich und die Kinder für rechte haben um dies umzusetzen.
Da meine ex sehr impulsiv ist und gerne im rechten Licht steht taten wir alles hinter ihrem Rücken.
Anwalt.. .Jugendamt.. .Sorgerecht.. ..usw.

als wir alles auf grün stehen hatten machten wir ein Datum aus. Nach dem Zeugnis.
mein Sohn wollte dann doch nicht....ferienjob..neue Freundin.. .Und Kumpels.. ...gut dachte ich. Das muss er selber wissen.

über 2 Monate holte meine Tochter ihre wichtigsten Sachen.. ...heimlich....und nahm auch ihre Katze mit.

Jetzt am Samstag traf ich mich mit meiner ex.....es fiel mehr schwer.....aber als sie fragte wann ich unsere Tochter zurückbringe, sagte ich....gar nicht.

Meine ex lief weg. Ich fuhr nach Hause und schlug Alarm. Die kommen gleich.

Es kam keiner. Ausser die Nachricht das ich Sonntag bis 20 Uhr meine Tochter zurückbringen sollte.
Sonntag morgen rief mich ihr Ehemann an.
"kann es seine das meine Katze sich zu dir verlaufen hat"?

Ich sagte. Die Katze ist Eigentum meiner Tochter. Er beleidigte mich...drohte mir....und beide schrien das ich die Katze zurückbringen sollte und könnte dann die Sachen meiner Tochter holen.

Ich sagte nein. Er sagte ich komm vorbei mit der Polizei.

Er kam allein und rief die Polizei. Die Polizei kam nicht. Und plötzlich war weg.

Und dann ging es los. Worte die ich hier nicht schreiben möchte und meine ach so schöne Tochter ihr seit das letzte.
Deine Tochter kannste behalten. Die will ich nie wieder sehen. Die ist für mich gestorben.....aber die Katze Krieg ich wieder.
Beleidigung....drohung zur Gewalt.. .Ich war bei der Polizei und habe Anzeige erstattet.

Meine Tochter war plötzlich unwichtig. Die Katze muss ja enorm teuer gewesen sein.

Und jetzt wackelt mein Sohn auch.
Ich habe mich darum gekümmert wenn was ist das er zu seinem Onkel gehen kann. Egal wie spät es ist. Denn er war zum Zeitpunkt bei seinem Kumpel. Er musste noch nach Hause.

wir wohnen ca 15 km auseinander. Und sein Guthaben ging zuneige.

Morgen bin ich wieder beim Jugendamt und werde da mal Bericht erstatten.
bisher hatte ich mich neutral verhalten und nur den Wunsch meiner Tochter ermöglicht.

viele werden fragen warum alles hinterm Rücken.. ...da sie beim Jugendamt schon bekannt ist....wurde es mir genau so geraten. Der Anwalt hat gesagt...so und nicht anders.
man kann mit dieser Frau einfach keine Probleme lösen geschweige über etwas reden. Und ihr Mann trinkt...raucht. mal abgesehen davon das er nicht das hellste Licht ist werde ich mit ihm nicht über meine Kinder reden.

Ich schreibe morgen weiter. Es war ein hartes Wochenende. Es tut mir nur sehr leid für das Kind das es so eine mutter hat....hatte.

Mehr lesen

16. Juli 2018 um 11:18
In Antwort auf betonmischa

Hallo miteinander. 
Heute war für uns alle ein turbulenter Tag. 

Ich fange mal von vorn an. 
Meine ex und ich haben 2 Kinder zusammen. Mädchen 13, junge 16. Die wohnen bei meiner ex seit 2010. Ich neuer ehemann mit dem sie seit 2012 ein Kind hat.

Ich hingegen bin auch seit 2010 in einer gutgeheißen Beziehung. Aber wir haben auch seit 2012 ein Kind zusammen.

Regelmäßig holte ich meine Kinder zu mir. Meine Kinder haben zu meiner Lebensgefährtin einen guten Draht. Auch ich habe immer ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen. 

aber meine ex lebt ihr eigenes Leben. Und das ist vom 1. Bis zum 1. Wenn es Geld gibt. Bis vor einigen Monaten lebten sie noch mit Unterstützung. Aber Finger von ihr sind schnell wenn es um Geld geht. So sah sie auch ihre Kinder. Wandelnde bankautomaten. Gefühle....meine Vermutung gegen null. Dementsprechend kümmerte sie sich (nicht) drum.

Um nicht zu tief zu graben komme ich mal zum Finale.
Seit einem 3/4 Jahr planen wir den Umzug. Mein Sohn fing damit an.....papa. Ich will hier bleiben.  Meine Tochter dann auf einmal auch und erzählten und warum.

Ich kümmerte mich drum zu erfahren was ich und die Kinder für rechte haben um dies umzusetzen.
Da meine ex sehr impulsiv ist und gerne im rechten Licht steht taten wir alles hinter ihrem Rücken.
Anwalt.. .Jugendamt.. .Sorgerecht.. ..usw.

als wir alles auf grün stehen hatten machten wir ein Datum aus.  Nach dem Zeugnis. 
mein Sohn wollte dann doch nicht....ferienjob..neue Freundin.. .Und Kumpels.. ...gut dachte ich.  Das muss er selber wissen.

über 2 Monate holte meine Tochter ihre wichtigsten Sachen.. ...heimlich....und nahm auch ihre Katze mit.
 
Jetzt am Samstag traf ich mich mit meiner ex.....es fiel mehr schwer.....aber als sie fragte wann ich unsere Tochter zurückbringe, sagte ich....gar nicht.

Meine ex lief weg. Ich fuhr nach Hause und schlug Alarm. Die kommen gleich.

Es kam keiner. Ausser die Nachricht das ich Sonntag bis 20 Uhr meine Tochter zurückbringen sollte.
Sonntag morgen rief mich ihr Ehemann an.
"kann es seine das meine Katze sich zu dir verlaufen hat"?

Ich sagte. Die Katze ist Eigentum meiner Tochter. Er beleidigte mich...drohte mir....und beide schrien das ich die Katze zurückbringen sollte und könnte dann die Sachen meiner Tochter holen.

Ich sagte nein. Er sagte ich komm vorbei mit der Polizei.

Er kam allein und rief die Polizei. Die Polizei kam nicht. Und plötzlich war weg.

Und dann ging es los. Worte die ich hier nicht schreiben möchte und meine ach so schöne Tochter ihr seit das letzte.
Deine Tochter kannste behalten.  Die will ich nie wieder sehen. Die ist für mich gestorben.....aber die Katze Krieg ich wieder.
Beleidigung....drohung zur Gewalt.. .Ich war bei der Polizei und habe Anzeige erstattet. 

Meine Tochter war plötzlich unwichtig. Die Katze muss ja enorm teuer gewesen sein.

Und jetzt wackelt mein Sohn auch. 
Ich habe mich darum gekümmert wenn was ist das er zu seinem Onkel gehen kann. Egal wie spät es ist. Denn er war zum Zeitpunkt bei seinem Kumpel. Er musste noch nach Hause.

wir wohnen ca 15 km auseinander. Und sein Guthaben ging zuneige. 

Morgen bin ich wieder beim Jugendamt und werde da mal Bericht erstatten.
bisher hatte ich mich neutral verhalten und nur den Wunsch meiner Tochter ermöglicht.

viele werden fragen warum alles hinterm Rücken.. ...da sie beim Jugendamt schon bekannt ist....wurde es mir genau so geraten. Der Anwalt hat gesagt...so und nicht anders.
man kann mit dieser Frau einfach keine Probleme lösen geschweige über etwas reden.  Und ihr Mann trinkt...raucht. mal abgesehen davon das er nicht das hellste Licht ist werde ich mit ihm nicht über meine Kinder reden.

Ich schreibe morgen weiter. Es war ein hartes Wochenende. Es tut mir nur sehr leid für das Kind das es so eine mutter hat....hatte.

Das ist wirklich turbulent. Du weisst ja selbst, dass Teenis wankelmütig sind. Wenn sie sich über zuhause ärgern sind sie schnell bereit,  ein neues zu suchen. Ebenso schnell sind sie wieder versöhnt oder verliebt... Oder oder....
Die Mutter bleibt dennoch die Mutter, so... wie du der Vater bleibst. Es wundert mich, dass das Jugendamt dir rät, hinter dem Rücken zu agieren. Das schürt Misstrauen und gibt ein miserables Vorbild für die Kinder... denen man immer predigt, dass sie offen und ehrlich  sein sollten. Euer unerwachsenes Verhalten mit fehlenden Absprachen schafft den Kindern die Möglichkeit auch zu euch unehrlich zu sein.
Mensch.... irgendwann hattet ihr euch so lieb, dass ihr Kinder gezeugt habt. Und jetzt sind sie nicht wichtig genug sich zu arrangieren und wichtige Infos auszutauschen ???
Ich rate euch dringend, den Kindern zu Liebe einen runden Tisch zu machen und evtl. eine neutrale Person dazuzubitten. Ansonsten hat keiner die Kinder weil das Jugendamt sie wegen erziehungsunfähiger Eltern in Obhut nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2018 um 1:50

Es ist aber auch keine Grundlage wenn es heisst das meine Tochter lügt....lügt und nochmal lügt. Ich soll ja auch nur lügen.

Eine Besprechung war jetzt auch über das Jugendamt mit ihr nicht möglich. Meine ex hat alles verdreht, ich könnte nur noch mit dem Kopf schütteln. Es hat sich zum x-ten mal wieder bestätigt das es der richtige Weg war. 

Wir haben so mal aus jux so eine soll und haben Seite gemacht. Die guten und schlechten Dinge an ihrem zu hause.

auf der schlechten Stand.. ..das wenn sie badet..meine Tochter hat schon Brust....der Ehemann von meiner ex einfach reinkommt.
das zu viel in der Wohnung geraucht wird...war schon immer ein Thema.. 
Das die Eheleute sich sehr oft und heftig streiten und die Kinder mit reingezogen werden....
Das sie stundenlange standpauken halten....
Das dort keine liebevolle Atmosphäre herrscht....immer nur lästerei...geldsorgen...und der Ehemann trinkt jeden Tag viel Alkohol das die Stimmung angeschlagen ist.

auf der guten Seite stand nichts.

Meine Tochter sagte das ihr nichts einfallen würde.

trotzalledem habe ich ihr gesagt das mama mit reden möchte. Sie wehrte sich und sagte das sie es nicht möchte. 
Ich sagte...du kannst jederzeit dort anrufen ...da brauchst du nicht zu fragen. Du kannst auch gerne woanders telefonieren.

Ich hätte es mir sparen können. 
Ich weiss wie meine ex ist. Sie hat heute wieder bewiesen das es zwecklos ist das gute im Menschen zu finden. 

Das meine Tochter weg wollte hat ihre Tante  ihrer Mutter schon vor 5 Monaten  prophezeit,  das sie sich nicht wundern müssen wenn sie irgendwann beim Vater bleiben wollen. Sie sprach von beiden Kindern.

jjaja...meine ex am runden Tisch bitten. Neutrale Person oder Jugendamt.

vor 6 Jahren hatte das Jugendamt das Gespräch abgebrochen weil sie immer lauter würde und beleidigt. Sie liess keinen ausreden.....
Darauf hin bekam sie eine halbjährige Betreuung vom ja...der den Ablauf im Haushalt und die gewohnheiten verändern wollte.
mein Sohn sagte das es eine super Zeit war...aber wo er weg war ging der alte trott weiter.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen