Home / Forum / Meine Familie / Meine grosse Schwester

Meine grosse Schwester

25. Februar 2011 um 17:59

Hallo zusammen,
meine Schwester ist 9 Jahre aelter. Ich bin jetzt 47 Jahre alt. Wir sind zu zweit. Nun geht es meiner Mutter nicht mehr soo gut, aber nicht wirklich schlecht. Im Laufe meines Lebens bin ich weit weg gezogen. Das Verhaeltnis zu meiner Familie hatte viele Schattenseiten. Ich fuehlte mich nicht so angenommen, so wie ich bin. Rueckblickend habe ich sogar das Gefuehl, das meine Schwester mir sogar geholfen hat, dass ich weit weg ziehe. In meinem Leben ist nicht alles gut gelaufen. Und immer wenn es mir gut ging, hat meine Schwester durch Manipulation dafuer gesorgt, dass es mir schlecht geht. Ich habe mich auch eindeutig manipulieren lassen. Keine Frage. Nun geht es mir wieder gut, richtig gut. Ich will meine Mutter besuchen. Ich verstehe mich jetzt gut mit meinen Eltern. Wir haben endlich zueinandergefunden. Und trotzdem, wenn unsere Familie mal komplett ist, dann spielt meine Schwester sich in den Vordergrund, immer hat sie die Nase vorn. Ich bin aber nun mal 9 Jahre juenger. Das sieht man natuerlich. Ich habe studiert, meine Schwester nicht. Jetzt geht es mir endlich partnerschaftlich und finanziell gut, das war nicht immer so. Und all das.

Und wieder habe ich den Eindruck, es passt ihr nicht. Zum einen passt es ihr nicht, dass ich unsere Mutter besuchen will und zum anderen scheint es ihr nicht zu gefallen, dass es mir gut geht. Wieder faengt sie an mich zu manipulieren. Jetzt aber merke ich es und ich lasse mir nicht mehr in mein Leben hineinreden.
Es macht mich aber traurig. Ich finde es schade, wir sind doch Schwestern. Aber ich kommeaus diesem Ding einfach nicht raus. Sie will mir mein Leben kaputt machen, wuedre das aber nie zugeben. Im Moment will sie mir weiss machen, dass ich mir nur etwas vormache. Es gibt keine Freundschaften und ich muss mich damit abfinden allein und einsam alt zu werden. Dabei habe ich es geschafft, neben meiner Familie, meinen Job und meiner Krankheit, mir eine kleine Gemeinschaft von Bekannten, Kollegen und Freunden aufzubauen. Ich werde angenommen und fuehle mich wohl. Ich habe den Eindruck, sie will mir das madig machen. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, wie sie das macht. Es ist sehr subtil und manipulativ.
Kennt noch jemand so etwas? Und wie kann ich mich dagegen wehren?
Susanne

Mehr lesen

7. April 2011 um 15:50

Loslassen lernen...
"Ich finde es schade, wir sind doch Schwestern. Aber ich kommeaus diesem Ding einfach nicht raus. Sie will mir mein Leben kaputt machen, wuedre das aber nie zugeben."

Vielleicht macht sie es unbewusst, kommt aus diesem Ding auch einfach nicht raus. Familiäre Rollen sind nicht immer einfach zu durchschauen und aufzubrechen, vor allem nicht, wenn sie etwas über Jahre eingeschliffen hat.

Du wirst sie nicht ändern können, du kannst dich nur innerlich von diesen Verhaltensweisen und Spielchen distanzieren können - und im Zweifel allgemein auf Abstand zu ihr gehen.

Zur Frage "wie kann ich mich dagegen wehren?" eine Gegenfrage: Musst du dich immer aktiv dagegen wehren, oder reicht es manchmal schon aus, sich innerlich dagegen stark zu machen (oder von Freunden, die damit nichts zu tun haben, stark machen zu lassen)?

Klar, wenn sie irgendwo Unsinn über dich erzählt, dann stelle es richtig.

Aber wenn sie bloß dir gegenüber stichelt, dann lass es an dir abperlen wie Wasser an einer Ente. Das kann man lernen, nicht sofort, aber Schritt für Schritt - zumindest, wie man sein Gefieder wieder zeitweilig wasserdicht (oder zumindest -abweisend) kriegt. Sich selbst Gutes tun, Bestätigung von anderen Menschen holen, die einen besser verstehen und einen so wie man ist zu würdigen wissen, Ausgleich in beruhigenden Aktivitäten suchen, positive Energie zwischendurch tanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2011 um 10:25

Dein Leben!
Sag ihr das du das anders siehst und das dies dein Leben ist,das sie das nicht beurteilen kann,schließlich hat sie deine Freunde doch nie kennengelernt.Sag ihr deine Meinung.Das ist unangenehm aber nötig.Sie gönnt dir dein Glück nicht.Vieleicht ist sie nicht so glücklich wie du?Hat sie Probleme?Du musst dich darum nicht kümmern aber mach ihr klar das sie von ihrem Leben aus nicht auf deins schließen soll.

LG
Sweetie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2012 um 9:34

Meine große Schwester
Hallo Susi,
habe deinen Beitrag heute erst gelesen, nun ist er ja schon ein gutes Jahr alt.
Ich möchte dir mitteilen, das ich sehr gut nachempfinden
kann, wie es dir geht, weil meine Geschichte eine ähnliche ist! Nur ein Jahr später! Mit dem Unterschied, das ich derzeit keinen Partner habe. Die Frage ist wirklich, wie kann man sich dagegen wehren? Weil, man ist ja erst mal geschockt darüber, über Spitzfindigkeiten, die man an den Kopf geknallt bekommt! Ich kann dann erst später reagieren, oder man kann gar nicht reagieren, weil es gerade auf einem Fest passiert oder Geburtstag, wo man sich ja ruhig verhalten muß!
Freue mich über Antwort und hauptsächlich über Gleichgesinnte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen