Home / Forum / Meine Familie / Meine Freundin mag meinen Sohn nicht

Meine Freundin mag meinen Sohn nicht

10. März 2015 um 14:13

Hallo erstmal.
Mein Problem ist das meine Freundin meinen Sohn nicht mag.Er ist jetzt 6 Jahre alt. Wir sind seit viereinhalb Jahren zusammen und haben noch nie etwas zu dritt unternommen. Ich wohne seid 3 Jahren mit ihr zusammen in einer 2 Zimmer Wohnung. Mein Sohn kommt etwa alle 14 Tage über das Wochenende. in der Zeit wo mein Sohn da ist zieht sie sich komplett zurück. Spricht nicht mit ihm und meidet ihn nur. Wir haben eine gemeinsame Haushaltskasse wo jeder Euro den mein Sohn braucht abgezogen wird. Sie sieht nicht ein für ihn nur einen cent mitzubezahlen. Wenn sie kocht darf er nichts davon essen. Lieber schmeißt sie das essen weg. Sie hat auch schon mal vor Wut auf ihn Spielzeug kaputt gemacht und mit seiner Zahnbürste die Toilette sauber gemacht. Das hat sie mir zum Glück gebeichtet. Daraufhin habe ich ihm eine neue elektronische Zahnbürste für 15 gekauft. Sie war sauer warum er eine elektronische Zahnbürste bekommt obwohl wir keine haben. Aus liebe zu ihr und hoffnung das sie sich ändert habe ich ihr das bis jetzt immer verziehen. Nun kann ich aber nicht mehr. Habe mit ihr Schluss gemacht oderbin besser grsgesagt gerade dabei. Jetzt tut ihr das alles leid und sie will sich bessern.

Hat das überhaupt einen Sinn? Sie hat ja so viele negative Gefühle meinen Sohn gegenüber. Oder kann sich ein Mensch derartig ändern? Ich glaube leider nicht mehr daran.

Mehr lesen

13. März 2015 um 0:04

Ist das krass
Hallo,

Ich bin echt geschockt. Ich kann meinen Stiefsohn auch mal mehr, mal weniger leiden, aber so würde ich ihn niemals behandeln. Ich bin erwachsen, er nicht.

Ich glaube nicht, dass sie sich ändern wird. Gefühle kann man nicht erzwingen. Sei froh, dass du sie los bist. M
Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2015 um 0:21

Warum muß sie deinen Sohn mögen?
Du kannst deine Freundin doch nicht dazu zwingen dein Kind zu mögen und mit euch Familie zu spielen.

Dieses Kind hat eine Mutter und einen Vater.

Es ist das Kind deiner EX und deines.

Sie ist deine neue Partnerin und hat das Recht darauf mit dir Zweisamkeit zu erleben und muß sich nicht, nur weil sie dich liebt mit dem Kind beschäftigen,das du in die Welt gesetzt hast.

Biete ihr an sich mit ihrer Familie oder mit Freunden zu treffen wenn dein Kind da ist.

Es ist nicht ihr Kind und das mußt du akzeptieren und nicht umgedreht.

Mach deine Freundin nicht für etwas verantwortlich wofür sie nichts kann.

Wenn sie so eifersüchtig ist und solche Dinge tut(dir aber vorher noch bescheid gibt) hast du sicher deinen Beitrag dazu getan und verlangst eventuell von ihr, daß sie dein Kind lieben muß oder ähnliches.

Komm runter, unternimm etwas mit deinem Kind wenn es da ist, aber lass deine Partnerin damit zufrieden wenn sie es nicht will.

Du schreibst, sie ist von Anfang an so, also hättest du dich auch schon 3 Jahre eher von ihr trennen können.

So ein Schwachsinn !!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2015 um 1:57

@musel123
Ich kann sie wirklich nicht dazu zwingen mein Kind zu mögen.

Am Anfang unserer Beziehung war uns beiden klar das wir wenn unsere Beziehung so etwa 5 Jahre hält selber eine Familie zu gründen und selber ein Kind zu bekommen. Nur kann ich keine Familie gründen wo ich weiß das nach Ansicht meiner noch Freundin mein Sohn nicht Willkommen ist. Ich verbringe sehr viel Zeit alleine mit meiner Freundin. Jedes Jahr Urlaub, wir wohnen und arbeiten zusammen.

Mit meinen Sohn fahre ich auch jedes Jahr in den Urlaub. Wie soll das gehen wenn ich eine eigene Familie habe?

Sie hat leider kein Interesse daran sich mit meiner Familie zu treffen wenn mein Sohn dabei ist. Nur an besonderen Tagen wie Geburtstage hat Sie sich 3 mal dazu durch gerungen. Weihnachten kommt für Sie nicht in Frage.

Ob ich einen Beitrag dazu geleistet habe oder Sie zwinge habe ich mich auch schon gefragt. Natürlich habe ich von Ihr verlangt das Sie wenigstens Versuchen sollte so etwas wie eine Freundschaftliche Beziehung zu Ihm aufzubauen. Es ist schöner z.B. zusammen zu Essen anstatt getrennt jeder für sich und auch noch jeder was anderes da Sie es nicht einsieht für meinen Sohn etwas zu Kochen. Ich habe Sie nie gezwungen mit mir und meinen Sohn etwas zu machen.

Natürlich hätte ich mich schon früher von Ihr Trennen können. Nur war ich total in Sie verliebt. Habe mir eingeredet das es besser wird. Die Aktionen die Sie gebracht hat haben mich sehr verletzt. Jetzt habe ich nur leider den Glauben daran verloren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2015 um 2:11

@Muddi1980
Ich muss Dir leider recht geben, obwohl es mir nicht leicht fällt.
Ich glaube leider auch nicht mehr daran das Sie sich ändern kann.
Leider kann man keine Gefühle erzwingen oder zumindest die negativen abstellen.

Der Freund von meiner Schwester hat auch einen Sohn. Sie verhält sich vollkommen anders Ihm gegenüber als meine Freundin obwohl er ADHS hat und im Gegensatz zu meinem Sohn wirklich anstrengend ist. Meiner ist eher der zurückhaltende schüchterner Typ.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2015 um 17:39
In Antwort auf meical_12180503

@Muddi1980
Ich muss Dir leider recht geben, obwohl es mir nicht leicht fällt.
Ich glaube leider auch nicht mehr daran das Sie sich ändern kann.
Leider kann man keine Gefühle erzwingen oder zumindest die negativen abstellen.

Der Freund von meiner Schwester hat auch einen Sohn. Sie verhält sich vollkommen anders Ihm gegenüber als meine Freundin obwohl er ADHS hat und im Gegensatz zu meinem Sohn wirklich anstrengend ist. Meiner ist eher der zurückhaltende schüchterner Typ.

Nun ja
Ich glaube Eure Ansichten vom zukünftigen Leben sind einfach zu verschieden.

Eine glückliche gemeinsame Zukunft hättet Ihr nicht, so wie es aussieht.

Die Trennung wäre das Beste für Jeden von euch.

Du aber wirst es mit einem Kind auch nie so leicht haben wie du es dir vorstellst, denn dein eigenes Kind liebst nur du und eine Partnerin wird es sicher immer nur akzeptieren oder dulden weil sie dich liebt( Ausnahmen bestätigen die Regel).

Du liebst oder magst ja Kinder die nicht deine Eigenen sind auch nicht unbedingt oder?

Denk realistisch und such dir eine Frau, die ein fremdes Kind annehmen kann, obwohl das eher die Ausnahme ist und mache die Next nicht für deine Vergangenheit verantwortlich.

Oder bleib allein !!!

Liebe Grüße


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Väter in Kitas - Umfrage mit Gewinnchance
Von: zahira_12922574
neu
16. März 2015 um 17:04
Spielgefährte für hochsensibles,hochbegabtes Kind gesucht!
Von: tinalina12
neu
15. März 2015 um 13:22
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen