Home / Forum / Meine Familie / Meine Familie erniedrigt mich

Meine Familie erniedrigt mich

1. Dezember um 23:06

Hallo Alle,

ich 23 Jahre alt und wohne mit meiner Eltern. Es ist so, dass sie mich schon seit meiner Kindheit an allem Schuld, mich erniedrigen und schlagen. Ich hatte keinerlei Beziehung zu meinem Vater, ich habe ihn nie Papa genannt und seit ich 13- 14 bin reden wir nichmal miteinander. Es hat mich ständig geschimpft, obwohl ich in der Schule war, war er der Meinung, dass ich nicht in der Schule sei, sondern mit Männern unterwegs, deshalb hat er oft mich nachspioniert. Meine Mutter hat mich eine Zeit lang verteidigt, sie haben sich auch wegen mir gestritten. Dann hat sie aufgehört, weil sie wegen mir ihre Familie bzw. Beziehung mit meinem Vater nicht zerstören wollte. Als ich arbeiten anfing, haben sie mein ganzes Gehalt mir weggenommen, sodass ich oft kein Geld hatte, um mir essen zu kaufen. Sie haben sich sogar gewundert, wieso ich kein Geld habe, da mein Vater sich sicher war, dass ich eine Prostituierte bin. Obwohl ich mit 23 nie einen Freund hatte. Ich habe versucht zu studieren, leider musste abbrechen, weil ich einfach nicht mehr lernen konnte, hab starke Antidepressivas genommen, die mir nichts brachten, hab versucht Suizid zu begehen, ist schief gelaufen, habe alkohol getrunken. Sie lassen mich nicht ausziehen. Sie reden ständig, dass ich nutzlos bin, dass sie mich umbringen werden. Ich höre ständig wie sie im Wohnzimmer über so was reden, oft han ich sogar Angst zu schlafen. Das schlimmste.mste ist, dass ich so behandelt werde und meine Geschwister nicht.
Ich weiß  nicht was ich tun soll, habe vor 2 Monaten wieder angefangen zu studieren, habe Angst, dass ich es nicht schaffen werde.
Können Sie mir Tipps geben, beim Psychotherapeut war ich, er hat gesagt ich soll ausziehen, aber das kann ich leider nicht. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 
Danke

Mehr lesen

2. Dezember um 0:02
In Antwort auf fruma_18835366

Hallo Alle,

ich 23 Jahre alt und wohne mit meiner Eltern. Es ist so, dass sie mich schon seit meiner Kindheit an allem Schuld, mich erniedrigen und schlagen. Ich hatte keinerlei Beziehung zu meinem Vater, ich habe ihn nie Papa genannt und seit ich 13- 14 bin reden wir nichmal miteinander. Es hat mich ständig geschimpft, obwohl ich in der Schule war, war er der Meinung, dass ich nicht in der Schule sei, sondern mit Männern unterwegs, deshalb hat er oft mich nachspioniert. Meine Mutter hat mich eine Zeit lang verteidigt, sie haben sich auch wegen mir gestritten. Dann hat sie aufgehört, weil sie wegen mir ihre Familie bzw. Beziehung mit meinem Vater nicht zerstören wollte. Als ich arbeiten anfing, haben sie mein ganzes Gehalt mir weggenommen, sodass ich oft kein Geld hatte, um mir essen zu kaufen. Sie haben sich sogar gewundert, wieso ich kein Geld habe, da mein Vater sich sicher war, dass ich eine Prostituierte bin. Obwohl ich mit 23 nie einen Freund hatte. Ich habe versucht zu studieren, leider musste abbrechen, weil ich einfach nicht mehr lernen konnte, hab starke Antidepressivas genommen, die mir nichts brachten, hab versucht Suizid zu begehen, ist schief gelaufen, habe alkohol getrunken. Sie lassen mich nicht ausziehen. Sie reden ständig, dass ich nutzlos bin, dass sie mich umbringen werden. Ich höre ständig wie sie im Wohnzimmer über so was reden, oft han ich sogar Angst zu schlafen. Das schlimmste.mste ist, dass ich so behandelt werde und meine Geschwister nicht.
Ich weiß  nicht was ich tun soll, habe vor 2 Monaten wieder angefangen zu studieren, habe Angst, dass ich es nicht schaffen werde.
Können Sie mir Tipps geben, beim Psychotherapeut war ich, er hat gesagt ich soll ausziehen, aber das kann ich leider nicht. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 
Danke

Dein Therapeut hatte recht. Wenn du an der Situation etwas ändern willst musst du ausziehen. 

Warum schliesst du es aus auszuziehen? 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 10:15
In Antwort auf fruma_18835366

Hallo Alle,

ich 23 Jahre alt und wohne mit meiner Eltern. Es ist so, dass sie mich schon seit meiner Kindheit an allem Schuld, mich erniedrigen und schlagen. Ich hatte keinerlei Beziehung zu meinem Vater, ich habe ihn nie Papa genannt und seit ich 13- 14 bin reden wir nichmal miteinander. Es hat mich ständig geschimpft, obwohl ich in der Schule war, war er der Meinung, dass ich nicht in der Schule sei, sondern mit Männern unterwegs, deshalb hat er oft mich nachspioniert. Meine Mutter hat mich eine Zeit lang verteidigt, sie haben sich auch wegen mir gestritten. Dann hat sie aufgehört, weil sie wegen mir ihre Familie bzw. Beziehung mit meinem Vater nicht zerstören wollte. Als ich arbeiten anfing, haben sie mein ganzes Gehalt mir weggenommen, sodass ich oft kein Geld hatte, um mir essen zu kaufen. Sie haben sich sogar gewundert, wieso ich kein Geld habe, da mein Vater sich sicher war, dass ich eine Prostituierte bin. Obwohl ich mit 23 nie einen Freund hatte. Ich habe versucht zu studieren, leider musste abbrechen, weil ich einfach nicht mehr lernen konnte, hab starke Antidepressivas genommen, die mir nichts brachten, hab versucht Suizid zu begehen, ist schief gelaufen, habe alkohol getrunken. Sie lassen mich nicht ausziehen. Sie reden ständig, dass ich nutzlos bin, dass sie mich umbringen werden. Ich höre ständig wie sie im Wohnzimmer über so was reden, oft han ich sogar Angst zu schlafen. Das schlimmste.mste ist, dass ich so behandelt werde und meine Geschwister nicht.
Ich weiß  nicht was ich tun soll, habe vor 2 Monaten wieder angefangen zu studieren, habe Angst, dass ich es nicht schaffen werde.
Können Sie mir Tipps geben, beim Psychotherapeut war ich, er hat gesagt ich soll ausziehen, aber das kann ich leider nicht. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 
Danke

und warum kannst du nicht ausziehen? warum machst du dich so abhängig von deinen eltern? du verdienst dein eigenes geld. du kannst ein eigenes konto eröffnen und damit auch ausziehen. du kannst in ein frauenhaus gehen, in eine WG ziehen. es gibt so viele möglichkeiten. dein therapeut hat dir wege aufgezeigt. du musst sie nur gehen. 

wenn du bei deiner familie bleibst, gehst du kaputt. 

dir steht alles offen, gehen musst du nur alleine. das kannst du.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 13:09
In Antwort auf fresh0000

und warum kannst du nicht ausziehen? warum machst du dich so abhängig von deinen eltern? du verdienst dein eigenes geld. du kannst ein eigenes konto eröffnen und damit auch ausziehen. du kannst in ein frauenhaus gehen, in eine WG ziehen. es gibt so viele möglichkeiten. dein therapeut hat dir wege aufgezeigt. du musst sie nur gehen. 

wenn du bei deiner familie bleibst, gehst du kaputt. 

dir steht alles offen, gehen musst du nur alleine. das kannst du.

Ich habe mich nicht von denen abhängig gemacht. Als ich über Umzug gesprochen haben, haben sie mir gedroht. Ich habe einfach Angst.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 13:10
In Antwort auf evaeden

Dein Therapeut hatte recht. Wenn du an der Situation etwas ändern willst musst du ausziehen. 

Warum schliesst du es aus auszuziehen? 

Weil sie mich finden werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 13:30
In Antwort auf fruma_18835366

Ich habe mich nicht von denen abhängig gemacht. Als ich über Umzug gesprochen haben, haben sie mir gedroht. Ich habe einfach Angst.  

du bist volljährig. da gibt es nichts zu bedrohen und angst zu haben. du kannst gehen. wenn dich jemand bedroht, dann wählst du die 110 und das thema ist erledigt. 

sogar mitarbeiter vom frauenhaus holen dich ab und begleiten dich beim auszug. du brauchst vor nichts angst haben. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 16:47
In Antwort auf fruma_18835366

Hallo Alle,

ich 23 Jahre alt und wohne mit meiner Eltern. Es ist so, dass sie mich schon seit meiner Kindheit an allem Schuld, mich erniedrigen und schlagen. Ich hatte keinerlei Beziehung zu meinem Vater, ich habe ihn nie Papa genannt und seit ich 13- 14 bin reden wir nichmal miteinander. Es hat mich ständig geschimpft, obwohl ich in der Schule war, war er der Meinung, dass ich nicht in der Schule sei, sondern mit Männern unterwegs, deshalb hat er oft mich nachspioniert. Meine Mutter hat mich eine Zeit lang verteidigt, sie haben sich auch wegen mir gestritten. Dann hat sie aufgehört, weil sie wegen mir ihre Familie bzw. Beziehung mit meinem Vater nicht zerstören wollte. Als ich arbeiten anfing, haben sie mein ganzes Gehalt mir weggenommen, sodass ich oft kein Geld hatte, um mir essen zu kaufen. Sie haben sich sogar gewundert, wieso ich kein Geld habe, da mein Vater sich sicher war, dass ich eine Prostituierte bin. Obwohl ich mit 23 nie einen Freund hatte. Ich habe versucht zu studieren, leider musste abbrechen, weil ich einfach nicht mehr lernen konnte, hab starke Antidepressivas genommen, die mir nichts brachten, hab versucht Suizid zu begehen, ist schief gelaufen, habe alkohol getrunken. Sie lassen mich nicht ausziehen. Sie reden ständig, dass ich nutzlos bin, dass sie mich umbringen werden. Ich höre ständig wie sie im Wohnzimmer über so was reden, oft han ich sogar Angst zu schlafen. Das schlimmste.mste ist, dass ich so behandelt werde und meine Geschwister nicht.
Ich weiß  nicht was ich tun soll, habe vor 2 Monaten wieder angefangen zu studieren, habe Angst, dass ich es nicht schaffen werde.
Können Sie mir Tipps geben, beim Psychotherapeut war ich, er hat gesagt ich soll ausziehen, aber das kann ich leider nicht. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 
Danke

haben sie auch deinen Personalausweis und deine Versichtertenkarte?
Wenn du die bei dir hast, dann gehst du aus dem Haus, gehst auch normal zu deiner Uni. Dort gehts du entweder zu einer Beratungsperson oder sprichst einfach mit einem Dozent/Dozentin die du magst. Sag ehrlich, du machst keinen Spaß, sie soll bitte mit dir im Frauenhaus anrufen, weil du Angst hast. Erkläre kurz warum. Es kann leider sehr gut sein, dass im Frauenhaus alles belegt ist. Ihr werdet wahrscheinlich noch die Polizei mit ins Boot holen müssen. Je nach Stadt, Möglichkeiten, Größe, kann man dir evtl auch anders helfen. Viel Glück.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 4:13

Ich gebe den anderen recht..du musst ausziehen...

Die tatsache, dass du an suizid denkst..das sagt doch alles aus..und ständig angst hast etc.

Ich würde zunächst zum frauenhaus gehen und mich beraten lassen. Die werden dir helfen können. Notfalls musst du zur polizei, wenn es nicht anders geht.

Aber das leben ist kurz und vor allem..lebenswert..du bist ein mensch, der liebe und respekt verdient hat. Du lebst nur einmal..und du hast es in der hand dir dieses leben zu gestalten, damit du zufrieden und glücklich bist.

Versuche nochmal mit deinen eltern zu reden, hol dir parallel dazu hilfe aus dem Frauenhaus.  Und zieh aus, egal, was kommt.

Darf ich dich fragen, ob du Migrationshintergrund hast? Es kann sein, dass das ein kulturelles Problem ist. In vielen kulturen wird es den frauen verboten auszuziehen bis sie nicht verheiratet etc sind?

Traust du deinen eltern mord zu? Diese fragen musst du dir stellen..und wenn die antwirt ja ist, dann zieh aus und schau nie wieder zurück, beginne ein neues leben. Such dir gleichzeitig aber hilfe vom frauenhaus und der polizei.

Darf ich dich noch fragen, wie werden deine geschwister behandelt? Wo ist genau der unterschied? Bzw wieso wirst nur du so behandellt? Sind deine geschwister männer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 9:57
In Antwort auf fruma_18835366

Hallo Alle,

ich 23 Jahre alt und wohne mit meiner Eltern. Es ist so, dass sie mich schon seit meiner Kindheit an allem Schuld, mich erniedrigen und schlagen. Ich hatte keinerlei Beziehung zu meinem Vater, ich habe ihn nie Papa genannt und seit ich 13- 14 bin reden wir nichmal miteinander. Es hat mich ständig geschimpft, obwohl ich in der Schule war, war er der Meinung, dass ich nicht in der Schule sei, sondern mit Männern unterwegs, deshalb hat er oft mich nachspioniert. Meine Mutter hat mich eine Zeit lang verteidigt, sie haben sich auch wegen mir gestritten. Dann hat sie aufgehört, weil sie wegen mir ihre Familie bzw. Beziehung mit meinem Vater nicht zerstören wollte. Als ich arbeiten anfing, haben sie mein ganzes Gehalt mir weggenommen, sodass ich oft kein Geld hatte, um mir essen zu kaufen. Sie haben sich sogar gewundert, wieso ich kein Geld habe, da mein Vater sich sicher war, dass ich eine Prostituierte bin. Obwohl ich mit 23 nie einen Freund hatte. Ich habe versucht zu studieren, leider musste abbrechen, weil ich einfach nicht mehr lernen konnte, hab starke Antidepressivas genommen, die mir nichts brachten, hab versucht Suizid zu begehen, ist schief gelaufen, habe alkohol getrunken. Sie lassen mich nicht ausziehen. Sie reden ständig, dass ich nutzlos bin, dass sie mich umbringen werden. Ich höre ständig wie sie im Wohnzimmer über so was reden, oft han ich sogar Angst zu schlafen. Das schlimmste.mste ist, dass ich so behandelt werde und meine Geschwister nicht.
Ich weiß  nicht was ich tun soll, habe vor 2 Monaten wieder angefangen zu studieren, habe Angst, dass ich es nicht schaffen werde.
Können Sie mir Tipps geben, beim Psychotherapeut war ich, er hat gesagt ich soll ausziehen, aber das kann ich leider nicht. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 
Danke

Es wurde schon alles gesagt, was du tun sollst. 

Wenn du ehrlich zu dir selber bist, sind das alles dumme Ausreden, warum du nicht ausziehen "kannst".

Anscheinend ist es noch nicht schlimm genug für dich.

Nimm die Hilfen und dein Leben in die Hand und werd erwachsen und zieh aus! Es kann nur besser werden. 

Du musst dich selber gern haben, dann funzt das auch. 

Es gibt keinen Grund, sich selber so aufs Abstellgleis zu stellen.

Du schaffst das ganz bestimmt!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 9:58
In Antwort auf fruma_18835366

Ich habe mich nicht von denen abhängig gemacht. Als ich über Umzug gesprochen haben, haben sie mir gedroht. Ich habe einfach Angst.  

Wieso erzählst du denen überhaupt von deinen Plänen? 
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 9:59
In Antwort auf fruma_18835366

Weil sie mich finden werden

Na und? Wir leben nicht in Afrika! 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

3. Dezember um 11:53
In Antwort auf lebkuacha

Wieso erzählst du denen überhaupt von deinen Plänen? 
 

absolut richtig! nichts erzählen, nicht fragen. machen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest