Home / Forum / Meine Familie / Meine Eltern wollen per-tout meinen Verlobten nicht akzeptieren! Was tun?!!

Meine Eltern wollen per-tout meinen Verlobten nicht akzeptieren! Was tun?!!

2. August 2008 um 15:18

Mein jetziger Verlobter und ich haben uns vor gut 6 Jahren kennen und lieben gelernt. Nun erwarten wir sogar Nachwuchs und können es kaum erwarten.
Wie in jeder Beziehung gibt es aber auch in unserer Dinge, die mich die Decke hochgehen lassen und verrückt machen. Und die drehen sich meistens immer um das selbe:
aufräumen, Wohnung sauber halten, Abwasch etc.
Das übliche Zeugs eben.
Wenn mal wieder so ein Tag war und ich zu meinen Eltern gehe, muss ich das irgendwie los werden und wenn sie dann schon mal da sind, erzähle ich ihnen von meinem Kummer.
Nur kommt das dann meistens um 110% zurück und sie fangen an mir vorzuwerfen, wie ich mir denn so einen auch aussuch konnte; der wäre doch gar nicht mein Typ; der wäre doch assi und ich mutiere auch zu einem; wie das denn weiter laufen soll, wenn erst mal das Kind da sei? Mache ich dann auch alles alleine und trage ihm den Hintern hinter?

Hierzu muss ich sagen, dass ich zur Zeit ein Beschäftigungsverbot habe und echt nur so ne Art Hasufrau bin. Mehr darf ich auch nicht machen, ich soll mich ja schonen bis zur Geburt. Er geht weiterhin in der Gastronomie arbeiten und da er da alles säubern und aufräumen muss und noch dazu abartige Schichten arbeiten muss (manchmal ist er erst um 5Uhr morgends zu Hause), hat er natürlich da keinen Bock mehr drauf, wenn er mal zu Hause ist! Er ist immer sehr erledigt und will, wenn zu Hause, dann nur relaxen! Verständlich...ist ja nun auch irgendwie mein Job.
Trotzdem knallt s da manchmal.
Wir sind gerade umgezogen und müssen noch einiges aufbauen und organisieren und ich kann das ja nicht mehr alleine machen...aber er hat da irgendwie keine Lust zu und findet immer irgendwelche Ausreden warum wir es nicht heute machen können.
Sowas bringt mich dann auf die Palme (wenn ich nicht schwanger wäre, hätte ich es schon längst selber gemacht!) und ich fange an zu nörgeln.
Und ich glaube seit der Schwangerschaft nörgel ich echt ein wenig zu viel (zum Beispiel auch darüber, dass er manchmal zu oft nach der Arbeit oder wenn er frei hat mit seinen Kumpels trinken geht und spät nach Hause kommt. Somit finde ich bereitet er sich gar nicht auf die Zeit mit Kind vor. Dann geht das nämlich alles nicht mehr!!)
Worauf hin er mir sagte, dass er nur öfters weg geht, da ich ihn ständig nur annörgel und rummotze, wenn er zu Hause ist.
Woraufhin ich mal in mich reingehört habe und ich finde, dass er recht hat!
Ich bin auch etwas unzufrieden mit mir, da ich nicht sehr viel mache, den ganzen lieben Tag lang! Vorher war ich fest angestellt und nun auf einmal freigestellt und ich mache fast nix mehr, da ich mich ja schonen muss...das nervt mich wohl so sehr, das mein Lieber das dann alles abbekommt sobald er dann mal nach Hause kommt.
Dabei liebe ich ihn so sehr und möchte ihn um nichts missen.

Und meine Eltern nerven mich und nörgeln dann an mir über ihn rum, nur da ich so doof bin, ihnen von uns zu erzählen (wir waren immer sehr offen miteinander und sie helfen mir/uns auch immer sehr viel, wenn ich sie um einen Gefallen bitte...)

Ich weiss nicht mehr weiter. Es ist meine eigene Doofheit, dass sie zu viel über meine/unsere Beziehung wissen und meinen Liebsten dann schlecht machen um mich wohl in Schutz zu nehmen...aber es muss einfach aufhören und sie sollen ihn akzeptiern und nicht ständig auf ihm rumhacken!!!! Wir bekommen nun beide sogar ein Kind zusammen und sie können sich immer noch nicht mit ihm zufrieden geben??Wie ignorant ist das denn??!! Sie sollten glücklich sein, dass ich glücklich mit ihm bin und uns und mich unterstützen. Und nicht versuchen ihn mir schlecht zu machen und manchmal habe ich das Gefühl, sie hätten es wohl gerne wenn ich mich von ihm lossagen würde?!!!

Hat er von Euch sowas auch schonmal durchgemacht?? Was soll ich nur tun? Ihnen einfach nicht mehr so viel erzählen...würde das helfen??

Ich danke Euch für jede Antwort!!!
Liebe Grüsse Eure butterflysmiles


Mehr lesen

2. August 2008 um 18:11

Du hast es doch längst erkannt,
was erwartest du, wenn du deinen Eltern die Ohren "vollsingst". Und wenn sie ihn dann eh nicht zu 100% mögen, dann ist das jedes Mal Wasser auf die Mühlen. Rumnörgeln ist auch etwas furchtbares und treibt eigentlich jeden Menschen aus dem Haus, mich auch. Du solltest deinem Partner mal erzählen, wie du dich fühlst, solltest mit ihm Vereinbarungen treffen und aushandeln. Du benimmst dich sehr wenig erwachsen. Dass dir nach einer Berufstätigkeit nun die Decke auf den Kopf fällt, das kannst du
ihm nicht anlasten. Hast du keine Freundinnen oder triff dich mit anderen werdenden Müttern.
Eltern zu werden ist eine große Umstellung in der Partnerschaft. Jetzt solltet ihr dran arbeiten, denn wenn erst euer KInd da ist, wird es noch schwieriger. Und erzähl mal deinem Partner, wie es dir geht, wie du dich fühlst, dann kann er auch etwas verstehen und da er dich liebt auch ändern. Wenn er aber die ganze Familie gegen sich hat, weil er ja der "Böse"
ist, was willst du da erwarten. Wie ginge es denn dir wenn die andere Seite als geschlossene
Front gegen dich ginge. Hast du es als Kind erfahren, wie es ist wenn gepetzt wird. Das was hier läuft ist nichts anderes. Oft tut es auch
gut wenn man mal mit Freunden über so ein Thema
spricht, viele haben dieses Thema, und vielleicht haben die einen oder anderen sogar eine Lösung. "Sie sollten glücklich sein, dass ich mit ihm glücklich bin...." Genau vom Gegenteil erzählst du deinen Eltern. Wenn du Hilfe von ihnen brauchst, dann bitte sie darum. Dein Mann hat keinen leichten Job und wie du sagst, dann geht es zuhause auch weiter. Wäre
schön, wenn du zu deinen Eltern mal sagen würdest. "Ich versteh ihn ja, dass er nicht immer Lust hat, könntet ihr mir mal bitte bei.........helfen." Hast du Freunde oder Geschwister oder sonst wen, der dir im Moment
mal helfen kann. Also ändere bitte deine Sicht.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 12:59
In Antwort auf melike13

Du hast es doch längst erkannt,
was erwartest du, wenn du deinen Eltern die Ohren "vollsingst". Und wenn sie ihn dann eh nicht zu 100% mögen, dann ist das jedes Mal Wasser auf die Mühlen. Rumnörgeln ist auch etwas furchtbares und treibt eigentlich jeden Menschen aus dem Haus, mich auch. Du solltest deinem Partner mal erzählen, wie du dich fühlst, solltest mit ihm Vereinbarungen treffen und aushandeln. Du benimmst dich sehr wenig erwachsen. Dass dir nach einer Berufstätigkeit nun die Decke auf den Kopf fällt, das kannst du
ihm nicht anlasten. Hast du keine Freundinnen oder triff dich mit anderen werdenden Müttern.
Eltern zu werden ist eine große Umstellung in der Partnerschaft. Jetzt solltet ihr dran arbeiten, denn wenn erst euer KInd da ist, wird es noch schwieriger. Und erzähl mal deinem Partner, wie es dir geht, wie du dich fühlst, dann kann er auch etwas verstehen und da er dich liebt auch ändern. Wenn er aber die ganze Familie gegen sich hat, weil er ja der "Böse"
ist, was willst du da erwarten. Wie ginge es denn dir wenn die andere Seite als geschlossene
Front gegen dich ginge. Hast du es als Kind erfahren, wie es ist wenn gepetzt wird. Das was hier läuft ist nichts anderes. Oft tut es auch
gut wenn man mal mit Freunden über so ein Thema
spricht, viele haben dieses Thema, und vielleicht haben die einen oder anderen sogar eine Lösung. "Sie sollten glücklich sein, dass ich mit ihm glücklich bin...." Genau vom Gegenteil erzählst du deinen Eltern. Wenn du Hilfe von ihnen brauchst, dann bitte sie darum. Dein Mann hat keinen leichten Job und wie du sagst, dann geht es zuhause auch weiter. Wäre
schön, wenn du zu deinen Eltern mal sagen würdest. "Ich versteh ihn ja, dass er nicht immer Lust hat, könntet ihr mir mal bitte bei.........helfen." Hast du Freunde oder Geschwister oder sonst wen, der dir im Moment
mal helfen kann. Also ändere bitte deine Sicht.
Gruß melike

Dank dir für die antwort!...
...aber das mach ich ja mit meinem verlobten.
dann bekomme ich sowas zu hören wie:
"hast du was dagegen, wenn ich noch was länger aus bleibe?" da ich nach hause muss, da ich total erledigt bin und müde, mein rücken tut weh, etc...ich bin eben schwanger...das ist dann so gegen mitternacht.
ich will ihm nicht sagen was er zu tun hat, bin ja auch nicht seine mutter!, und denke mir: warum soll er mit mir nach hause kommen, wenn ich eh in s bett gehe und er dann wach vor der glotze sitzt, da er noch party machen will (natürlich wäre es schön, wenn er mit mir nach hause käme und manchmal macht er das auch, wenn ich ihm sage, ich hätte es lieber er käme mit mir heim, er hätte ja eh morgen frühschicht, oder so...)...also sage ich "ne, hab viel spass! wann willst denn nach hause kommen?" und er sagt "nicht zu spät, ne sensible zeit eben! und ich schlaf auch nicht bei nem kumpel auf m sofa ein! ehrenwort!" (ist auch schon passiert! und ich wusste nicht wo er war! keine sms oder anruf...dazu war er wahrscheinlich zu angetrunken gewesen...habe dann erst um 13uhr einen anruf von der wohnung seines kumpels bekommen wo er mir mitteilte, er wäre auf m sofa eingenickt und nun erst wach geworden)...ja dann komm ich mir vollkommen verarscht vor!
und was ist dann:
er kommt um 8 uhr morgends nach hause und hat eine feucht fröhliche nacht und frühen morgen hinter sich.
das ist nicht jeden tag so! klaro!! aber einmal die woche mindestens und ein wenig extremer seit dem er weiss, dass ich schwanger bin.
klar freut er sich auch riesig auf unseren nachwuchs, aber er ist eben nicht schwanger und hat die ganzen nebenerscheinungen-, wirkungen nicht! er kann noch alkohol trinken, eine rauchen und sich konzerte reinziehen...ich nicht mehr...da hat mein körper keine lust mehr drauf.
ich denke wirklich manchmal, das es eine art phase von ihm ist:
noch lang und viel ausgehen, bis das baby da ist und dann geht das ja nicht mehr. allein schon wegen dem geld nicht mehr!
und dann wolle er das ja auch nicht mehr, sagte er mir mal. das könne er so ausknipsen...als ich ihn fragte, ob er wüsste, dass er in paar wochen sowas nicht mehr machen kann...ob ihm der abschied von sowas dann nicht schwer fallen würde?!
daraufhin er: auf keinen fall, das ist doch unsere kleine familie die wir dann gründen!
oft eben schöne antworten aber die umsetzung sieht eher mager aus! das enttäuscht mich immer und somit fang ich an an ihm rumzunörgeln.

wenn ich meinen eltern sage, dass ich ihn ja verstehe und sein verhalten irgendwie verständlich ist kriege ich von meinen eltern direkt zu hören, das ich aufhören soll ihn ständig in schutz zu nehmen.
er würde sich verhalten wie ein kleiner junge und nicht wie ein mann der bald vater wird!

ich habe mir nun auch vorgenommen nicht mehr meinen eltern von der beziehung zu meinem verlobten zu erzählen sondern damit nur noch mit meiner engen freundin zu sprechen. das wird wohl das beste sein.
und ich hoffe er wird sich mit seinem ausgehtrieb ein wenig einschränken.

lieber gruss
butterflysmiles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 14:21
In Antwort auf butterflysmiles

Dank dir für die antwort!...
...aber das mach ich ja mit meinem verlobten.
dann bekomme ich sowas zu hören wie:
"hast du was dagegen, wenn ich noch was länger aus bleibe?" da ich nach hause muss, da ich total erledigt bin und müde, mein rücken tut weh, etc...ich bin eben schwanger...das ist dann so gegen mitternacht.
ich will ihm nicht sagen was er zu tun hat, bin ja auch nicht seine mutter!, und denke mir: warum soll er mit mir nach hause kommen, wenn ich eh in s bett gehe und er dann wach vor der glotze sitzt, da er noch party machen will (natürlich wäre es schön, wenn er mit mir nach hause käme und manchmal macht er das auch, wenn ich ihm sage, ich hätte es lieber er käme mit mir heim, er hätte ja eh morgen frühschicht, oder so...)...also sage ich "ne, hab viel spass! wann willst denn nach hause kommen?" und er sagt "nicht zu spät, ne sensible zeit eben! und ich schlaf auch nicht bei nem kumpel auf m sofa ein! ehrenwort!" (ist auch schon passiert! und ich wusste nicht wo er war! keine sms oder anruf...dazu war er wahrscheinlich zu angetrunken gewesen...habe dann erst um 13uhr einen anruf von der wohnung seines kumpels bekommen wo er mir mitteilte, er wäre auf m sofa eingenickt und nun erst wach geworden)...ja dann komm ich mir vollkommen verarscht vor!
und was ist dann:
er kommt um 8 uhr morgends nach hause und hat eine feucht fröhliche nacht und frühen morgen hinter sich.
das ist nicht jeden tag so! klaro!! aber einmal die woche mindestens und ein wenig extremer seit dem er weiss, dass ich schwanger bin.
klar freut er sich auch riesig auf unseren nachwuchs, aber er ist eben nicht schwanger und hat die ganzen nebenerscheinungen-, wirkungen nicht! er kann noch alkohol trinken, eine rauchen und sich konzerte reinziehen...ich nicht mehr...da hat mein körper keine lust mehr drauf.
ich denke wirklich manchmal, das es eine art phase von ihm ist:
noch lang und viel ausgehen, bis das baby da ist und dann geht das ja nicht mehr. allein schon wegen dem geld nicht mehr!
und dann wolle er das ja auch nicht mehr, sagte er mir mal. das könne er so ausknipsen...als ich ihn fragte, ob er wüsste, dass er in paar wochen sowas nicht mehr machen kann...ob ihm der abschied von sowas dann nicht schwer fallen würde?!
daraufhin er: auf keinen fall, das ist doch unsere kleine familie die wir dann gründen!
oft eben schöne antworten aber die umsetzung sieht eher mager aus! das enttäuscht mich immer und somit fang ich an an ihm rumzunörgeln.

wenn ich meinen eltern sage, dass ich ihn ja verstehe und sein verhalten irgendwie verständlich ist kriege ich von meinen eltern direkt zu hören, das ich aufhören soll ihn ständig in schutz zu nehmen.
er würde sich verhalten wie ein kleiner junge und nicht wie ein mann der bald vater wird!

ich habe mir nun auch vorgenommen nicht mehr meinen eltern von der beziehung zu meinem verlobten zu erzählen sondern damit nur noch mit meiner engen freundin zu sprechen. das wird wohl das beste sein.
und ich hoffe er wird sich mit seinem ausgehtrieb ein wenig einschränken.

lieber gruss
butterflysmiles

Du
bist nicht wirklich glücklich...

Es wird auch nicht besser werden wenn das Baby da ist. Das ist doch nur eine Hoffnung von dir.

Deine Eltern, sagen dir nur das was du innerlich denkst....

Ich glaube, du hast dir die ganze Angelegenheit mit ihm ganz anders vorgestellt...



Ich drück dich ganz fest....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 21:47
In Antwort auf butterflysmiles

Dank dir für die antwort!...
...aber das mach ich ja mit meinem verlobten.
dann bekomme ich sowas zu hören wie:
"hast du was dagegen, wenn ich noch was länger aus bleibe?" da ich nach hause muss, da ich total erledigt bin und müde, mein rücken tut weh, etc...ich bin eben schwanger...das ist dann so gegen mitternacht.
ich will ihm nicht sagen was er zu tun hat, bin ja auch nicht seine mutter!, und denke mir: warum soll er mit mir nach hause kommen, wenn ich eh in s bett gehe und er dann wach vor der glotze sitzt, da er noch party machen will (natürlich wäre es schön, wenn er mit mir nach hause käme und manchmal macht er das auch, wenn ich ihm sage, ich hätte es lieber er käme mit mir heim, er hätte ja eh morgen frühschicht, oder so...)...also sage ich "ne, hab viel spass! wann willst denn nach hause kommen?" und er sagt "nicht zu spät, ne sensible zeit eben! und ich schlaf auch nicht bei nem kumpel auf m sofa ein! ehrenwort!" (ist auch schon passiert! und ich wusste nicht wo er war! keine sms oder anruf...dazu war er wahrscheinlich zu angetrunken gewesen...habe dann erst um 13uhr einen anruf von der wohnung seines kumpels bekommen wo er mir mitteilte, er wäre auf m sofa eingenickt und nun erst wach geworden)...ja dann komm ich mir vollkommen verarscht vor!
und was ist dann:
er kommt um 8 uhr morgends nach hause und hat eine feucht fröhliche nacht und frühen morgen hinter sich.
das ist nicht jeden tag so! klaro!! aber einmal die woche mindestens und ein wenig extremer seit dem er weiss, dass ich schwanger bin.
klar freut er sich auch riesig auf unseren nachwuchs, aber er ist eben nicht schwanger und hat die ganzen nebenerscheinungen-, wirkungen nicht! er kann noch alkohol trinken, eine rauchen und sich konzerte reinziehen...ich nicht mehr...da hat mein körper keine lust mehr drauf.
ich denke wirklich manchmal, das es eine art phase von ihm ist:
noch lang und viel ausgehen, bis das baby da ist und dann geht das ja nicht mehr. allein schon wegen dem geld nicht mehr!
und dann wolle er das ja auch nicht mehr, sagte er mir mal. das könne er so ausknipsen...als ich ihn fragte, ob er wüsste, dass er in paar wochen sowas nicht mehr machen kann...ob ihm der abschied von sowas dann nicht schwer fallen würde?!
daraufhin er: auf keinen fall, das ist doch unsere kleine familie die wir dann gründen!
oft eben schöne antworten aber die umsetzung sieht eher mager aus! das enttäuscht mich immer und somit fang ich an an ihm rumzunörgeln.

wenn ich meinen eltern sage, dass ich ihn ja verstehe und sein verhalten irgendwie verständlich ist kriege ich von meinen eltern direkt zu hören, das ich aufhören soll ihn ständig in schutz zu nehmen.
er würde sich verhalten wie ein kleiner junge und nicht wie ein mann der bald vater wird!

ich habe mir nun auch vorgenommen nicht mehr meinen eltern von der beziehung zu meinem verlobten zu erzählen sondern damit nur noch mit meiner engen freundin zu sprechen. das wird wohl das beste sein.
und ich hoffe er wird sich mit seinem ausgehtrieb ein wenig einschränken.

lieber gruss
butterflysmiles

Lass das rumnörgeln und mach klare Ansagen,
das ist zweierlei. Sag ihm wie es dir geht, wie
du dich fühlst, was sein Verhalten mit dir macht. Nörgeln ist das Allerletzte. Mach ihm klar, dass nicht nur du Mutter, sondern er auch Vater wird. Dass du seine Unterstützung brauchst. Wenn deine Eltern etwas beobachten und dann von sich aus was sagen, dann sollen sie es tun, aber ohne deine Zutun. Sie dürfen ja ihre Meinung äußern. Du mußt die Umsetzung der Dinge einfordern. "Du sagstest dass...., also wann wird das sein...." Erinner ihn an seine Versprechen.Macht klare Absprachen, die dann eingehalten werden müssen!!!! Anders geht es nicht. Fang gleich damit an. Elternschaft ist eine große Herausforderung, damit ändert sich alles. Da gibt es was Schönes, das Baby aber auch ganz viel zu tun und viel Veränderungen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2008 um 21:49
In Antwort auf naomh_12744558

Du
bist nicht wirklich glücklich...

Es wird auch nicht besser werden wenn das Baby da ist. Das ist doch nur eine Hoffnung von dir.

Deine Eltern, sagen dir nur das was du innerlich denkst....

Ich glaube, du hast dir die ganze Angelegenheit mit ihm ganz anders vorgestellt...



Ich drück dich ganz fest....

@Saraa33
also deine Worte, die machen doch wieder so
richtig viel Mut oder......
Schön für eine junge werdende Mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper