Home / Forum / Meine Familie / Meine Eltern werden zum Stalker und lassen mich einfach nicht in Ruhe!

Meine Eltern werden zum Stalker und lassen mich einfach nicht in Ruhe!

7. November 2010 um 1:35

Ich lebe in einer eigenen Wohnung. Habe eine kleine Tochter mit 16 Monaten und meine Eltern verhalten sich wie Stalker. Es ist schrecklich. Täglich mehrmals Anrufe. Sie wollen immer alles kontrollieren und bestimmen. Früher war die Situation noch irgendwie auzuhalten, da ich nur ab und zu zu Besuch kam und das wars. Aber seit ich eine Tochter habe, wollen sie unbedingt das Enkelkind ständig sehen. Sie akzeptieren mich aber nicht als Mutter. Früher war es irgendwie auszuhalten. Aber jetzt wollen sie ständig zu Besuch sein und ich kann nicht gleichzeitig erwachsene verantwortungsvolle Mutter sein, wenn ich aber ständig von meinen Eltern in die Kinderrolle gedrängt werde. Sie wollen alles bestimmen. Es ist der Horror. Sie rufen an, sagen sie kommen zu besuch. Ich sage, nein ich möchte nicht. Sie sagen, wir kommen trotzdem. sie läuten und klopfen ich möchte nicht aufmachen. Möchte sie nicht zu besuch haben. Nicht schon wieder. Nicht so oft. Nicht 8 bis 10 Stunden lang jedes mal!!!! Sie läuten ewig machen Terror bis ich irgendwann aufmache. Heute hab ich mal nicht aufgemacht und als ich dann mit meiner Tochter Stunden später spazieren gehen wollte, lauerten sie unten im Hof (nicht zum ersten Mal). Sie werden richtig zum Stalker. Dann haben sie sofort die Kleine aus dem Wagerl genommen und sind mir in die Wohnung rauf einfach nachgelaufen ... und schwups hatten sie wieder was sie wollen. Sie waren in meiner wohnung und hatten ihr Enkelkind - und das OHNE meine Zustimmung.

Meine Mutter ist ein schrecklicher Mensch. Ich hasse sie. Ich hatte eine schlimme Kindheit. Sie reagiert auf Kleinigkeiten(manchmal weiss man nicht mal auf was jetzt eigentlich) stark cholerisch, beginnt rumzuschreien und wird agressiv. Heute noch mit meinen 28 Jahren habe ich Angst vor ihr, weil ich weiss das sie jederzeit so werden kann. Sie schreit und brüllt und schimpft mich, ich sei ein dreckiges Luder und das vor meiner Tochter. Ich will nicht das meine Tochter sieht das man mit ihrer Mutter so umgeht. Das kann doch nicht gut sein. Wenn meine Mutter in die Wohnung kommt beginnt sie sofort zu kritisieren und beleidigen. Wie sieht es denn hier schon wieder aus.... Wie kann man nur so leben.... Du bist so faul... Wie kann man nur so unfähig sein. Meine Tochter ist 16 Monate alt und spielt den ganzen Tag am Fußboden und räumt alle Laden und Kasterln aus und so sieht es dann halt auch oft sehr chaotisch aus, weil alles rumliegt. Aber es ist alles in Ordnung und sauber. Meine Eltern sind mind. 8 Stunden jedesmal zu Besuch (ob ich will oder nicht). Die gehen nicht früher, selbst wenn ich sage, das sie eh schon so lange da sind und es spät ist. Meine Mutter kritisiert und schimpft und schreit während dieser Zeit so viel mit mir... irgendwann reicht es mir und ich schreie zurück und werde wütend (eh klar) und dann beginnt meine Tochter zu weinen, weil sie Angst bekommt wenn da zwei Leute rumbrüllen. Ich ertrage das keinen Tag länger. Ich will und kann das nicht aushlaten, meine Eltern jede Woche einen ganzen Tag 8 Stunden lang da zu haben. Mein Leben kritisieren und schlecht machen zu lassen. Mich anschreien zu lassen. Und dann sagen sie zu meiner Tochter noch immer so Sachen,..... Die mama hat gesagt du darfst das nicht, die ist ja so gemein.... Die Mama ist blöd gell..... Du armes Kind du, was du für eine Mama aushalten musst....
Ich liebe meine tochter über alles und ich tue alles für sie. Ich bin alleinerziehend, der Kindesvater will nichts von ihr wissen. Ich habe es so schon schwer genug, da hab ich keine Nerven mehr dafür mich ständig von meinen Eltern schimpfen lassen zu müssen und kritisieren. Es reicht mir jetzt echt. Die Kleine meinen Eltern mitgeben würde ich auch nie, da ich Angst hätte das meine Mutter sie einfach nicht mehr wiederbringt oder auch mit ihr schreit.

Ich möchte am liebsten gar keinen Kontakt mehr. Ich ertrage das keinen Tag länger mehr. Ich muss stark sein für meine Tochter und für sie da sein, ihr eine gute mutter sein. Ich kann mich nicht zusätzlich ständig von meiner Mutter niedermachen und anschreien lassen. Es ist ohne dem Terror und diese Beleidigungen schon schwer genug. Mein ganzes Leben leidet darunter. Ich mag schon gar nicht mehr aus der Wohnung raus, weil es ja sein kann, das sie draussen schon auf uns lauern. Ich habe schon große Angst davor das meine Mutter sich irgendeine Lügengeschichte ausdenkt und zum Jugendamt geht und versucht mir die Kleine wegzunehmen. Ich bin am Ende und halte diesen Terror nicht mehr länger aus.

Wer hat schon ähnliches erlebt und was habt ihr getan? Was würdet ihr in meiner Situation machen? Ich weiss nicht mehr weiter und bin über jeden Rat dankbar.

Mehr lesen

11. November 2010 um 0:11

Man
man, man...
Das ist einfach SCHRECKLICH !

Ich kenne das zwar nicht, aber was bilden sich Deine Eltern denn bitte ein.
Entschuldige bitte, aber die sind doch psychisch krank !

Du bist 28 Jahre alt ! Du hast eine Tochter ! Du willst Deine Eltern nicht bei Dir haben !
Wenn sie Dir das nächste Mal auflauern und einfach Deine Wohnung betreten, obwohl Du NEIN sagst, rufe bitte die Polizei !

Niemand hat Dir aufzulauern, niemand hat Dein Baby aus dem Kinderwagen zu nehmen, wenn Du das nicht darfst ! Wenn Du nicht bald durchgreifst, wirst Du das Dein restliches Leben so haben. Und so eine Oma kann man dem Kind wirklich vorenthalten. Die geht ja gar nicht. Deiner Tochter zu erzählen, dass Du eine schlechte Mutter bist usw.
Das ist nicht im Sinne des Kindeswohls.
Du kennst es von zu Hause nicht anders, aber lass bitte nicht zu, dass Deine Tochter das auch von klein an lernt und das später normal findet.
Ruf die Polizei- das ist Hausfriedensbruch. Du könntest Deine Mutter außerdem wegen Beleidigung anzeigen. Oder Du versuchst, eine einstweilige Verfügung zu erwirken.
Ich weiß : das sagt sich so leicht, aber die sind völlig durchgeknallt !
Das tut Dir nicht gut und Deiner Tochter auch nicht.

Und lass Dir bloß keinen Scheiß einreden. Jede Mutter weiß, dass es mit Kindern nicht mehr wie geleckt aussieht. Es gibt aber definitiv einen Unterschied zwischen Unordnung und Dreck !

Man, das Verhalten Deiner Eltern regt mich sowas von auf. Was gibt es bloß für Menschen. Das hat mit Liebe zu ihrem eigenen Kind echt nichts zu tun.
Trenne Dich von ihnen und finde Deinen eigenen Weg. Sollten sie sich irgendwann zusammenreißen, kannst Du immer noch Kontakt suchen. Aber selbstbestimmt und zeitlich begrenzt.

Ich wünsche Dir alles Gute und bitte unternimm etwas !
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2010 um 8:26

Such Dir professionelle Hilfe und Unterstützung!
Das klingt schrecklich - ich bewundere Dich, dass Du das alles so meisterst!
Du schreibst klar und selbstbewußt - bei diesen Eltern eine sehr sehr reife Leistung!!!

In der aktuellen Situation - glaube ich Du brauchst professionelle Hilfe.
ProFamilia weiss vielleicht Rat oder ein Psychologe. Du musst Dich und Deine Tochter von Deinen Eltern abgrenzen. Vielleicht wirst Du sogar eine einstweilige Verfügung erwirken müssen, dass Deine Eltern sich nciht Eurer Wohnung nähern dürfen (Keine Ahnung, wie sowas läuft ... aber dieses Stalking geht gar nicht.) Ich würde mit den Eltern meinetwegen 14 Tätige Kaffeebesuche in einem öffentlichen Ort vereinbaren - gerne mit einer Sozialarbeiterin oder so ... aber Du brauchst hier noch eine "Respektsperson", die das beobachtet .. dann benehmen sich Deine Eltern vielleicht anders?

Ich habe keine Erfahrung, ob sich sowas überhaupt so verwirklichen lässt ... aber Du musst etwas tun - evtl. wegziehen in eine andere Stadt ohne Deine Adresse zu hinterlassen.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 19:42
In Antwort auf bul80

Man
man, man...
Das ist einfach SCHRECKLICH !

Ich kenne das zwar nicht, aber was bilden sich Deine Eltern denn bitte ein.
Entschuldige bitte, aber die sind doch psychisch krank !

Du bist 28 Jahre alt ! Du hast eine Tochter ! Du willst Deine Eltern nicht bei Dir haben !
Wenn sie Dir das nächste Mal auflauern und einfach Deine Wohnung betreten, obwohl Du NEIN sagst, rufe bitte die Polizei !

Niemand hat Dir aufzulauern, niemand hat Dein Baby aus dem Kinderwagen zu nehmen, wenn Du das nicht darfst ! Wenn Du nicht bald durchgreifst, wirst Du das Dein restliches Leben so haben. Und so eine Oma kann man dem Kind wirklich vorenthalten. Die geht ja gar nicht. Deiner Tochter zu erzählen, dass Du eine schlechte Mutter bist usw.
Das ist nicht im Sinne des Kindeswohls.
Du kennst es von zu Hause nicht anders, aber lass bitte nicht zu, dass Deine Tochter das auch von klein an lernt und das später normal findet.
Ruf die Polizei- das ist Hausfriedensbruch. Du könntest Deine Mutter außerdem wegen Beleidigung anzeigen. Oder Du versuchst, eine einstweilige Verfügung zu erwirken.
Ich weiß : das sagt sich so leicht, aber die sind völlig durchgeknallt !
Das tut Dir nicht gut und Deiner Tochter auch nicht.

Und lass Dir bloß keinen Scheiß einreden. Jede Mutter weiß, dass es mit Kindern nicht mehr wie geleckt aussieht. Es gibt aber definitiv einen Unterschied zwischen Unordnung und Dreck !

Man, das Verhalten Deiner Eltern regt mich sowas von auf. Was gibt es bloß für Menschen. Das hat mit Liebe zu ihrem eigenen Kind echt nichts zu tun.
Trenne Dich von ihnen und finde Deinen eigenen Weg. Sollten sie sich irgendwann zusammenreißen, kannst Du immer noch Kontakt suchen. Aber selbstbestimmt und zeitlich begrenzt.

Ich wünsche Dir alles Gute und bitte unternimm etwas !
Liebe Grüße

Danke für euere Antworten
Leider hat sich die Situation weiter verschlimmert. Sie geben keine Ruhe und machen weiter Terror. Ich weiss von meinem Bruder das sie morgen kommen werden, obwohl ich mehrmals sagte, das ich sie nicht in die Wohnung lassen werde. Das wird wieder ein Terror. Leider ist mein Auto zur Zeit kaputt so das ich nicht mal flüchten kann. Ich drehe hier bald durch. Zur Polizei kann ich leider nicht gehen, da mein Vater selbst bei der Polizei arbeitet und dort leider schon ein hohes Tier ist. Das kann ich mir sparen. Die schützt mich nicht. Ich muss leider auswandern. Im eigenen Land kann ich leider nicht bleiben, da sie mich überall finden werden, weil mein vater das als Polizist immer rausfinden kann. Ich werde gezwungen ins Ausland zu ziehen. Ich habe große Angst davor und möchte es gar nicht. Alleine mit Baby ins Ausland. Aber leider bleibt mir keine andere Wahl. Jetzt wohne ich gerade mal seit einem Jahr hier und habe mich eingelebt und wieder muss ich wegen ihnen mein Leben aufgeben und versuchen wo anders neu anzufangen. Ich bin ja schon vor einem Jahr extra weit von ihnen weggezogen, damit ich Abstand und keinen Kontakt mehr habe. Doch lange Autofahrten schrechen sie nicht zurück. Mir bleibt nur um die halbe Welt zu reisen. Australien oder Amerika. Weit weg. Das problem ist, das ich an Epilepsie leide und nicht wirklcih arbeiten gehen kann und deshalb auf soziale Unterstützung vom Staat angewiesen bin (also finanziell meine ich) und die bekomme ich im ausland aber nciht mehr. Ich habe große Angst das ich im Ausland dann irgendwo ohne Geld dastehe. Alleine mit Kind. Ich hab so große Angst aber ich weiss nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 7:19
In Antwort auf lily_12323553

Danke für euere Antworten
Leider hat sich die Situation weiter verschlimmert. Sie geben keine Ruhe und machen weiter Terror. Ich weiss von meinem Bruder das sie morgen kommen werden, obwohl ich mehrmals sagte, das ich sie nicht in die Wohnung lassen werde. Das wird wieder ein Terror. Leider ist mein Auto zur Zeit kaputt so das ich nicht mal flüchten kann. Ich drehe hier bald durch. Zur Polizei kann ich leider nicht gehen, da mein Vater selbst bei der Polizei arbeitet und dort leider schon ein hohes Tier ist. Das kann ich mir sparen. Die schützt mich nicht. Ich muss leider auswandern. Im eigenen Land kann ich leider nicht bleiben, da sie mich überall finden werden, weil mein vater das als Polizist immer rausfinden kann. Ich werde gezwungen ins Ausland zu ziehen. Ich habe große Angst davor und möchte es gar nicht. Alleine mit Baby ins Ausland. Aber leider bleibt mir keine andere Wahl. Jetzt wohne ich gerade mal seit einem Jahr hier und habe mich eingelebt und wieder muss ich wegen ihnen mein Leben aufgeben und versuchen wo anders neu anzufangen. Ich bin ja schon vor einem Jahr extra weit von ihnen weggezogen, damit ich Abstand und keinen Kontakt mehr habe. Doch lange Autofahrten schrechen sie nicht zurück. Mir bleibt nur um die halbe Welt zu reisen. Australien oder Amerika. Weit weg. Das problem ist, das ich an Epilepsie leide und nicht wirklcih arbeiten gehen kann und deshalb auf soziale Unterstützung vom Staat angewiesen bin (also finanziell meine ich) und die bekomme ich im ausland aber nciht mehr. Ich habe große Angst das ich im Ausland dann irgendwo ohne Geld dastehe. Alleine mit Kind. Ich hab so große Angst aber ich weiss nicht mehr weiter.

Wir sind bei dir
Grauenvoll die geschichte einfach nur abartig was deine eltern da abziehen! Wichtig ist das du handelst und zwar sofort! Wenn du nichts dagegen tust wirst du früher oder später ein psychisches wrack sein durch den ganzen stress und terror und diesen zustand wie er jetzt ist als normal betrachten das darfst du aufkeinenfall zu lassen , alleine schon wegen deinem kind nicht! Du musst extreme stark sein jetzt und an deine zukunft denken! Es ist eine harte schwere zeit für dich inmoment aber denk immer dran du hast dein Leben noch vor dir und es wird besser werden , wenn du jetzt dafür kämpfst! Du musst alle tun was in deiner macht steht. Geh zur Polizei und schildere dein problem , selbst wenn dein vater ein hohes tier ist darf er nicht seine machtposition ausnutzen , erwähne das bei der polizei das dein vater immer raussucht wo du steckst damit sie dich wieder terrorsieren koennen , wenns beim ersten mal nicht klappt geh zu einer andren polizeistation oder zur einer andren polizeistation in einer andren stadt und frag was du dagegen tun kannst! Du kannst bei der polizei auch eine einweilige verfügung gegen deine eltern beantragen soweit ich weiss dann dürfen sie dich weder anrufen noch Besuchen , aber darüber weiss inmoment nicht viel ich informier mich nochmal! Wenn alles nicht klappt erzähl es allen deinen freunden dein problem , die koennen dir auch weiterhelfen ( Männliche freunde koennen deine eltern mit gewalt von dir fernhalten wenns sein muss!) wenn du nicht gerade viele bzw effektive freunde hast , geh in clubs , geschäfte , Fitnesscenter und erzähl dein problem! du wirst staunen wie schnell jemand einfach sagt ok ich helfe dir , aber darauf gebe ich keine garantie.Oder zieh zu freunden dann ist es eine ganz andre situation weil dein freund mit terrorsiert wird.

Das mit Ausland ist eine natürlich reaktion du willst einfach nur weg und so schnell wie möglich aber das wird nicht möglich sein , versuch es ohne ins ausland zu flüchten zu schaffen.Denk immer daran du bist nicht alleine wir sind alle bei dir mich inbegriffen.

Egal was du machst wichtig ist das du am ende Glücklich bist und dein Leben leben kannst wie du es willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2010 um 21:44

Du musst handeln!
Nimm das Verhalten deiner Eltern auf, wenn sie das nächste mal aufkreuzen und hol dir Hilfe.

Wenn das was du sagst auch nur halbwegs der Wahrheit entspricht, kannst du vor allem mit Hilfe des Jugendamts eine Verfügung gegen deine Eltern erwirken.

Wenn dein Vater gegen diese Verfügung verstößt, riskiert er seinen Job mit allem drum und dran.
Ist dein Vater einigermaßen normal oder hat er wie deine Mutter auch ein solches Problem?

Ich drück' dir die Daumen... und überleg dir das mit dem Auswandern nochmal. Auch in Deutschland gibt es sehr gute Möglichkeiten. Geh zum Jugendamt und schildere deine Situation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 1:57
In Antwort auf lean_12240789

Du musst handeln!
Nimm das Verhalten deiner Eltern auf, wenn sie das nächste mal aufkreuzen und hol dir Hilfe.

Wenn das was du sagst auch nur halbwegs der Wahrheit entspricht, kannst du vor allem mit Hilfe des Jugendamts eine Verfügung gegen deine Eltern erwirken.

Wenn dein Vater gegen diese Verfügung verstößt, riskiert er seinen Job mit allem drum und dran.
Ist dein Vater einigermaßen normal oder hat er wie deine Mutter auch ein solches Problem?

Ich drück' dir die Daumen... und überleg dir das mit dem Auswandern nochmal. Auch in Deutschland gibt es sehr gute Möglichkeiten. Geh zum Jugendamt und schildere deine Situation.

Hallo und danke für deine Antwort!
Denkst du wirklich das das Jugendamt dafür zuständig ist? Ich kann es mir nicht vorstellen, die sind doch nur für Unterhaltsfragen zuständig oder wenn das Kind geschlagen oder mißbraucht wird. Ich wohne übrigens in Österreich.

Nein mein Vater ist überhaupt nicht so gestört wie meine Mutter. Sie ist die ärgste Psychopathin und ich verstehe sowieso nicht warum er sich das schon seit soo vielen Jahren gefallen lässt, denn sie geht mit ihm auch so um wie mit mir. Aber vielleicht ist sein verhalten schuld daran das sie denk das sie jedens so behandeln kann und sich jeder das Verhalten gefallen lässt, weil er sich ihrem Terror praktisch immer unterworfen hat. Ich lasse mir den Terror aber nicht mehr gefallen. Da hat sie Pech gehabt. Auch wenn meine Bruder der Meinung ist das ich die Familie zerstöre. Das hat mich schon verletzt, weil nicht ich zerstöre die Familie, sondern meine Mutter mit ihrem Terror-Verhalten. Aber mein Bruder kann das selbst nicht verstehen, da meine Mutter meinen Bruder respektiert und gut behandelt, weil er Manager einer großen Firma ist und sie stolz auf ihn ist. Während ich nur die bin, die der familie schande gebracht hat, weil sie ein uneheliches Kind bekam, das ich ihrer Meinung nach abtreiben hätte sollen. Mein Vater ruft manchmal von seiner Arbeit aus an (weil er zu Hause nicht mehr mit mir telefonieren darf) und fragt ob er uns besuchen kommen darf. Er geht dann früher von der Arbeit, so dass meine Mutter nicht mitbekommt das er bei uns war, weil sie ihm verboten hat zu kommen, denn wenn sie nicht darf, dann soll er auch nicht dürfen. Nette Frau ich weiß! Aber er weiss sich halt richtig zu verhalten. Wenn er allein da ist funktioniert das alles sehr gut und er verhält sich wie sich ein Besuch normalerweise auch verhält. Leider hetzt ihn meine Mutter aber oft gegen uns auf, weil sie so viel Wut in sich hat, weil sie ihre Enkelin nicht mehr sehen darf. Zu meinem Vater habe ich immer gesagt, ich möchte ncht mehr das sie in die Wohnung kommt. Aber ich möchte gar keinen Kontakt mehr und ich finde nicht das meine tochter sie überhaupt kennen sollte, weil sie einfach unzumutbar für jeden Menschen ist in ihrem dummen Verhalten. Das muss ich ihm noch beibringen Wenn er da ist versucht er halt auch immer wieder mich zum Kontakt mit ihr zu überreden, weil sie ihm zu Hause die Hölle heiss macht und er das nicht länger aushält und er dann wieder ruhe hätte. Doch je mehr sie versucht zu erzwingen und erpressen, desto mehr hasse ich sie. Was soll diese Verhalten bitte denn. Man kann ja nicht über andere Menschen bestimmen. Ich führe mein eigens Leben sie hatte viele Chancen, jetzt reicht es einfach. Ich weiss darf man nicht sagen.... aber ich wünschte echt sie würde sterben, denn dann könnte ich mein Leben wieder genießen und ich wäre so zu sagen befreit von ihr. Heute hat der Postler an der Türe geläutet und ich habe nicht aufgemacht weil ich nicht wusste wer ist ist und es hätte ja meine Mutter sein können. so dumm im Kopf wird man dann. Als ich sah das es der Postler ist, musste ich ihm dann die halbe Strasse nachlaufen. Ich habe richtig Verfolgungswahn und mache gar nicht mehr die Türe auf. Ich bin in meiner Meinung ganz sicher und lasse mich keinesfalls umstimmen. Ich will nichts mehr mit ihr zu tun haben und keinesfalls möchte ich das sie Kontakt zu meiner Tochter hat. Sie ist einfach krank im Kopf. Mein Bruder meinte, sie ist doch deine Mutter, das kannst du nicht machen. Nunja, selbst wenn sie meine Mutter ist, so lasse ich mich trotzdem von ihr nicht wie den letzten Dreck behandeln und tyrannisieren. Auch Mütter habe keine Narrenfreiheit und eigentlich ist es umso schlimmer und trauriger wenn es die eigene Mutter ist die einen so schlecht behandelt. Und auch wenn es ihr Enkelkind ist, so ist es doch meine Tochter und ich entscheide, was gut für meine Tochter ist und wovor ich sie schützen muss. Da hat sie einfach Pech gehab und ist selber schuld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 2:20
In Antwort auf banner_12323901

Wir sind bei dir
Grauenvoll die geschichte einfach nur abartig was deine eltern da abziehen! Wichtig ist das du handelst und zwar sofort! Wenn du nichts dagegen tust wirst du früher oder später ein psychisches wrack sein durch den ganzen stress und terror und diesen zustand wie er jetzt ist als normal betrachten das darfst du aufkeinenfall zu lassen , alleine schon wegen deinem kind nicht! Du musst extreme stark sein jetzt und an deine zukunft denken! Es ist eine harte schwere zeit für dich inmoment aber denk immer dran du hast dein Leben noch vor dir und es wird besser werden , wenn du jetzt dafür kämpfst! Du musst alle tun was in deiner macht steht. Geh zur Polizei und schildere dein problem , selbst wenn dein vater ein hohes tier ist darf er nicht seine machtposition ausnutzen , erwähne das bei der polizei das dein vater immer raussucht wo du steckst damit sie dich wieder terrorsieren koennen , wenns beim ersten mal nicht klappt geh zu einer andren polizeistation oder zur einer andren polizeistation in einer andren stadt und frag was du dagegen tun kannst! Du kannst bei der polizei auch eine einweilige verfügung gegen deine eltern beantragen soweit ich weiss dann dürfen sie dich weder anrufen noch Besuchen , aber darüber weiss inmoment nicht viel ich informier mich nochmal! Wenn alles nicht klappt erzähl es allen deinen freunden dein problem , die koennen dir auch weiterhelfen ( Männliche freunde koennen deine eltern mit gewalt von dir fernhalten wenns sein muss!) wenn du nicht gerade viele bzw effektive freunde hast , geh in clubs , geschäfte , Fitnesscenter und erzähl dein problem! du wirst staunen wie schnell jemand einfach sagt ok ich helfe dir , aber darauf gebe ich keine garantie.Oder zieh zu freunden dann ist es eine ganz andre situation weil dein freund mit terrorsiert wird.

Das mit Ausland ist eine natürlich reaktion du willst einfach nur weg und so schnell wie möglich aber das wird nicht möglich sein , versuch es ohne ins ausland zu flüchten zu schaffen.Denk immer daran du bist nicht alleine wir sind alle bei dir mich inbegriffen.

Egal was du machst wichtig ist das du am ende Glücklich bist und dein Leben leben kannst wie du es willst.

Danke sehr
Danke, das ist sehr lieb von dir!
Ja, ich bin wirklich kurz davor ein psychisches Wrack zu werden und hatte schon einige Phasen in denen ich depressiv war. Erst war die Geburt so schwer, dann gab es soo viele Probleme mit dem Kindesvater, welcher sich jetzt absolut nicht mehr für die Kleine interessiert, das hat mich schon sehr belastet und mir viele Monate lang zu schaffen gemacht hat. Jetzt hab ich das halbwegs verarbeitet und jetzt dreht meine Mutter so arg durch. Und als sie so auzuckte und schrie, da dachte ich mir, ich halt das nicht mehr aus, ich kann es nicht mehr ertragen, ich will es nicht mehr und ich kann doch nicht wirklich alles ertragen, nur weil andere meinen ihnen sie gerade danach. Ich muss mich abgrenzen und wehren, ansonsten gehe ich kaputt. Ich muss meine Mutter einfach aus meinem Leben ausschließen, weil es macht ich kaputt und wenn ich dann mal in eine psychiatrische Anstalt muss, weil ich mir immer alles gefallen lassen habe, wer kümmert sich dann bitte um meine Tochter? Da der kindesvater sie nicht mehr möchte.... meine Mutter! OH gott! Deshalb muss ich mich abgrenzen und darf keinen Kontakt mehr zu ihr haben, damit es mir gut geh und damit es meiner Tochter gut geht.

Eure Antworten hier im Forum zu lesen, tut mir gut, da mich meine Freundinnen leider gar nicht unterstützen, die meinen sogar, nunja so sind Mütter nunmal und ich reagiere übertrieben und es sei schlecht für meine Tochter, wenn ich ihr die Oma vorenthalte. Aber sie wissen halt nich wie sie ist und wie sie über alle bestimmen möchte und immer nur rumschreit. Schön, das ihr hier wenigstens meiner Meinung seid, weil ich hatte schon fast ein schlechtes gewissen, weil ich mir dachte, ich handle vielleicht wirklich falsch und nehme meiner Kleinen die Oma weg. Aber mein Gefühl sagt mir ehganz deutlich, das jemand der sich wie ein Terrorist verhält einfach für niemanden gut sein kann. Ich denke nicht mehr darüber nach wie ich mich verhalten sollte und was für meine Eltern gut wäre... nein ich bin jetzt selbst Mutter und habe eine kleine Tochter und ich muss daran denken, was für uns gut ist und danach handeln. So da es uns gut geht und nicht so, wie es meine Mutter gerne hätte. Da hat sie einfach Pech gehabt und da ist nur sie alleine schuld mit ihrem verhalten und sonst niemand. Schon schlimm wenn ich denke, das meine ganze Kindheit schon so war und ich mich immer so behandeln lassen musste. Ein Wunder das ich mich nicht selbst umgebracht habe.

Danke für deine liebe Antwort!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2012 um 23:13


Eine Sache die sich bisher immer gut bewährt hat: Kontakt abbrechen und für immer!

Sorry, wir leben nicht, um unseren Eltern zu gefallen, sondern müssen gegen sie ankämpfen, sonst besiegen sie uns und machen uns zu minderen Lebensformen, die alleine nichts auf die Reihe bekommen.

Nur weil uns jemand in die Welt gesetzt hat, sind wir ihnen nichts schuldig. Ein friedliches Seelenleben ist mehr wert als ein solalala Verhältnis zur Mutter! Sonst verkümmert deine Persönlichkeit irgendwann

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2012 um 23:15
In Antwort auf feelfury


Eine Sache die sich bisher immer gut bewährt hat: Kontakt abbrechen und für immer!

Sorry, wir leben nicht, um unseren Eltern zu gefallen, sondern müssen gegen sie ankämpfen, sonst besiegen sie uns und machen uns zu minderen Lebensformen, die alleine nichts auf die Reihe bekommen.

Nur weil uns jemand in die Welt gesetzt hat, sind wir ihnen nichts schuldig. Ein friedliches Seelenleben ist mehr wert als ein solalala Verhältnis zur Mutter! Sonst verkümmert deine Persönlichkeit irgendwann

Vor allem..
nimmt dein Kind schaden, wenn ihm ein anderer sagt: "mama, ist blöd". Was denkst du, wieviel scheiße das in so einem Kindergehirn anrichten kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2012 um 23:20
In Antwort auf feelfury


Eine Sache die sich bisher immer gut bewährt hat: Kontakt abbrechen und für immer!

Sorry, wir leben nicht, um unseren Eltern zu gefallen, sondern müssen gegen sie ankämpfen, sonst besiegen sie uns und machen uns zu minderen Lebensformen, die alleine nichts auf die Reihe bekommen.

Nur weil uns jemand in die Welt gesetzt hat, sind wir ihnen nichts schuldig. Ein friedliches Seelenleben ist mehr wert als ein solalala Verhältnis zur Mutter! Sonst verkümmert deine Persönlichkeit irgendwann


nebenbei nimmt dein Kind ganz gehörigen schaden, wenn ihm ein anderer sagt: "mama, ist blöd". Was denkst du, wieviel scheiße das in so einem Kindergehirn anrichten kann. selten dämliche Kuh von Mutter hast du da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen