Home / Forum / Meine Familie / Meine Eltern finden wir sind zu lasch

Meine Eltern finden wir sind zu lasch

10. März 2014 um 10:32

Kurz zu meiner Familie:

Sohn (8): Er hat schulisch keine Probleme. Ist ein kluger. Aber sehr unruhig. Hat öfters Probleme sich zu konzentrieren. ADHS ist es nicht, aber er hat seine Probleme. Waren schon beim Psychologen. Er hat nun Ergotherapie. Macht ihm Spaß und ist auch ganz gut.

Tochter (6): Will auch endlich in die Schule. Zoft sich häufig mit unserem SOhn. Aber lieben tun sie sich auch abgöttisch. Spielen auch oft ohne Zank miteinander. Sie hat diverse Frühchen-Anzeichen und hatte Probleme in der Entwicklung: Wurde erst mit über 1 erkannt, dass sie nicht viel hört. Hat schon 4 Röhrchen-OPs gehabt. Sprachproblem, die nun dank Logopädie nahezu weg sind. Malt inzwischen wunderschöne Bilder - fast zu gut für 6. Hat aber noch Motorikprobleme. Bekommt Förderung in der Kita. Sie hat soziale Probleme. Kaum Freundinnen. Bastelt und malt lieber, als mit anderen zu spielen. Aber die Erzieherinnen führen sie in die Gruppe rein.

Meine Frau und ich sind leider aus Geldgründen beide vollzeitbeschäftigt. Aber: Meine Frau arbeitet demnächst weniger, weil dann die KITA-Gebühren wegfallen.

Meine Eltern wohnen 1 Std. von uns entfernt. Wir sehen uns eher selten. Sie haben 2013 2 Wochen auf unsere Kinder aufgepasst, da ich eine Fernreise gewonnen hatte. Die Kinder gingen normal in Kita und Schule und wurden dann nachmittags von meinen Eltern betreut und ins Bett gebracht und morgens halt fertig gemacht.

Nach den 2 Wochen mussten wir uns einiges anhören. Sie hatten wohl schon immer eine schlechte Meinung über unsere Erziehung, aber diese 2 Wochen waren wohl nicht gut. Naja: Die Kinder haben vermutlich Kämpfe ausgefochten, die wir mit ihnen längst geführt haben. Außerdem waren sie kaum draußen und viel zuhause, so wurde uns von unseren Nachbarn berichtet. Dabei brauchen unsere Kinder viel Bewegung.

Meine Eltern sind wohl der Meinung, dass wir zu lasch sind. Dabei bekommen sie unsere normale Erziehung kaum mit. Bei Geburtstagen z.B. ist es oft ne Ausnahmesituation, so dass wir es schon mal nachsehen, wenn jemand etwas wilder und aufgeregt ist. Außerdem finden unsere Kinder es wohl eher langweilig bei meinen Eltern, obwohl wir immer viel Spielzeug mitnehmen. Natürlich haben unsere Kinder sowieso viel zu viel Spielzeug lt. meinen Eltern.

Gestern gab es dann folgende Situation - ich war mit beiden Kindern bei ihnen: Meine Tochter war sauer, dass ich wir was weggenommen hatte. Ich hab ihr alles erklärt, warum das so ist und es war auch gerechtfertigt. Sie hat mich dann gehauen und rumgezickt. Ich habe sie dann in eine Ecke gesetzt und das ganze war eigentlich schon durch. Mein Vater hat dann aber Sprüche gebracht wie "wenn Du Deinen Papa haust, musst Du wohl bei uns bleiben". Da sie ein ziemliches Mamapapa-Kind ist das für sie glatte Horror. Sie war letztes Jahr für ein paar Tage bei meinen Eltern und die haben da wohl auch nicht so viel unternommen, wie mit meinem Sohn. Wir haben sowieso das Gefühl, dass sie meinen Sohn bevorteilen.

Zurück zu gestern: Die Reaktion meiner Tochter war heulen und sich verkriechen. Nach 2-3 Minuten kam sie wieder und sagte zum Opa: Schade, dass Du nicht tot bist. Das fanden wir alle natürlich nicht gut, aber mein Vater war erstmal nicht zu einer Aussprache bereit. Meine Mutter war am Weinen. Irgendwann kam dann meine Tochter weinend an und hat sich dann mit Opa vertragen.

Natürlich hat diese Respektlosigkeit und dass solche Sprüche überhaupt kommen mit unserer schlechten Erziehung zu tun!

Wie seht Ihr die Sache?

Vielen Dank für Eure Meinungen.

DerPapa2

Mehr lesen

10. März 2014 um 10:36

Nachschub
Natürlich lassen wir unseren Kindern solche Sachen nicht durchgehen (Hauen). Aber natürlich muss man auch mal als Zeitgründen etwas anders machen: Wir können morgens kurz vor 8 nicht noch 2-3 Minuten unserer Kinder zur Strafe irgendwo hinsetzen z.B.

Wir sind der Meinung, dass unsere Kinder sehr behütet aber auch mit viel Eigensinn aufwachsen. Wir lassen sie häufig einfach mal machen und versuchen dann zu helfen. Meine Eltern würden am Liebsten immer alles vormachen und vorkauen. Mein Vater hat z.B. die Kinderzimmer aufgeräumt, während wir 2013 verreist waren. Das geht meiner Meinung nach gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen