Home / Forum / Meine Familie / Meine dreizehnjährige Tochter findet keinen Anschluss

Meine dreizehnjährige Tochter findet keinen Anschluss

24. Oktober 2008 um 11:13 Letzte Antwort: 25. Oktober 2008 um 12:10



Hallo,

folgende Situation möchte ich hier mal schildern, und hoffe, ich finde jemanden, der mir raten kann.
Meine Tochter geht in die achte Klasse eines Gymnasiums, und kommt schulisch gut klar. Sie ist ganz gut in ihre Klasse integriert...hat auch zwei bis drei Freundinnen, mit denen sie sich aber nur sehr sporadisch trifft. Erschwerend kommt hinzu, dass sie als Einzige in einer anderen Stadt wohnt und die anderen aus ihrer Klasse alle zusammen im gleichen Stadtteil leben...also die Möglichkeit eher gegeben ist, dass die sich auch mal nachmittags oder am Wochenende treffen.
Abgesehen davon, das es durch Freizeitaktivitäten wie Sport etc. und lange Schulzeiten unter der Woche schwierig ist, sich mit anderen zu verabreden, scheint sie aber auch vollkommen anders zu "ticken" als der Rest der Klasse.
Sie lebt sehr in ihrer eigenen Welt, schreibt Gedichte und Texte ( es klingt blöd, wenn man das als Mutter schreibt, aber was sie da schreibt ist wirklich fabelhaft und zeugt von einer sehr grossen Gefühlstiefe), ausserdem malt sie und ist insgesamt sehr kreativ. Zweimal in der Woche hat sie Ballettunterricht, aber die Mädchen da kommen für sie als Freundinnen ebenfalls nicht in Frage.
Es ist nicht so , als wenn sie die verschrobene Traumtänzerin wäre, sie ist ein ganz normales und auch hübsches Mädchen, aber total hin-und hergerissen zwischen dem Wunsch nach Indivdualität und dem Wunsch, dazuzugehören.
Jetzt hat ihre beste Freundin ihren ersten Freund, ist gleichzeitig auch mit dessen Schwester eng befreundet ( geht in die gleiche Klasse wie meine Tochter und sie)...und meine Tochter ist aussen vor.
Ich bin traurig, wenn ich ansehen muss, wie sie sich damit rumquält, aber momentan niemand so richtig auf ihrer Wellenlänge ist.
Ich weiss auch, dass ich als Mutter da nicht viele Möglichkeiten habe. Ich hatte dennoch überlegt, wie ich ihr helfen kann, einen Freundeskreis zu finden, in dem sie sich wohlfüht, ausserhalb der Schule.
Meine Frage: gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und könntet ihr mir mitteilen, wie ihr mit dieser Situation umgegangen seid? Würde mich über Antworten sehr freuen.

Mehr lesen

25. Oktober 2008 um 12:10

Eine Möglichkeit
wäre ein sportverein, oder Kunstverein, Jugendtreff, irgendwas halt, das ihren Interessen entspricht udn wo sie Gleichgesinnte treffen kann. Weiß ja nicht wie groß eure stadt ist und wie breitgefächert das angebot.

Jugendliche , die etwas anders ticken haben es nicht leicht gegen den mainstream zu schwimmen. finde es aber toll, dass es auch solche gibt.

für sie freundinnen zu suchen wird wohl nicht klappen, eher musst du ihr die Möglichkeit bieten Freizeitmäßig was zu unternehmen.

schau mal im Inet nach was es in eurer Umgebung so gibt, vlt findet ihr ja was.

habe selber einen 15j Sohn zuhause ,kenne das problem aber so nicht

glg

Gefällt mir